• Ich schwanke zwischen Chipstüte, Lachkrampf und leicht-distinguiertem Entsetzen.


    In den diversen (und teilweise öffentlichen) threads zur bunt gewürfelten Thematik Laux-Fehrenbacher/Neu-Dual/Thorens/Project werden Erinnerungen an die uralte Thorens vs. Dual Rivalität wach: im Lilliputaner-Phonoland lassen Godzilla und King Kong auf offener Theaterbühne einmal kurz die Klingen aufblitzen, ziehen aber wieder zurück und packen in letzter Vernunft das Löschpapier aus. An anderer Stelle reichen ein paar dahingeworfene Gerüchte einer frisch angemeldeten Dramaqueen, um einige ältere Herren wie einen aufgeregten Hühnerhaufen aussehen zu lassen. Gleichzeitig werden am heimatlichen Küchentisch diverser Forenten permanent neue Marketingideen geboren, an welchen Stellschrauben zu drehen sei, um den neuen Dualgeräten zu wiederauferstandenem Weltruhm alter Tage zu verhelfen.


    Und nun ist die Büchse der Pandora geöffnet.

    Manche Mythologen vertreten die Auffassung, die Büchse sei ein 2. Mal geöffnet worden und das letzte darin verbliebene Element, die Hoffnung, sei in die Welt geströmt. ;)

    JMTC

  • Clemens: Och, jetzt hab Dich nicht - irgendwie will das Sommerloch doch gefüllt werden.


    Wobei ich hier bei uns so langsam den Eindruck bekomm, als wollten das diesmal gewittrige Regenfälle erledigen...


    Grüße aus München!


    Mnfred / lini

  • Was mich da noch interessieren würde: Ist der Antrieb eine Neuentwicklung, die her mit dem "Langer 7" oder dem "Primus Maximus" verwandt ist oder ist es der bekannte Hanpin DD aus den DTJ 301.x? Oder ist es eine komplett andere Konstruktion? Gibt es Anleihen an die DD der alten Dual-Modelle EDS 1000, EDS 9xx, EDS 50x? Wurden nur Vorgaben gemacht, die eigentliche Konstruktion in Fernost nach Vorgaben gemacht oder ist es eine deutsche Konstruktion, die dann lediglich in Fernost gefertigt wird? Wird jeder einzelne Dreher auf das Einhalten der Spezifikationen geprüft? Angaben zu Rumpelfremdspannungsabstand oder Rumpelgeräuschspannungsabstand des Antrieb finden sich nirgends, ebensowenig die entsprechenden Werte des eingebauten Phonopre.

    Ideal wäre es, wenn dann die Angaben komplett wären, die Werte dann in den Tests auch bestätigt werden, es also de facto garantierte Werte sind, die durchaus in günstigen Fällen besser sein können. Das war Anfang der 1970er Jahre so, später wurden die Methoden denen der fernöstlichen Wettbewerber angepaßt. Erkennbar daran, daß die Werte des Dual CS 731Q besser als die des CS 704 angegeben wurde, obwohl es im Endeffekt der gleiche Motor ist. Quarz verbessert nie den Gleichlauf, nur die langfristige Drehzahlkonstanz. Auch wurden beim CS 731Q anfangs 52 dB Fremdspannungsabstand angegeben, später waren es 55 dB. Für den CS 741 Q wurden die Werte noch höher angegeben, wogegen die Test zeigten, daß der Wert sich nicht unterschied. Man kann natürlich zig Geräte aus der Produktion messen, dann den besten herausnehmen und als Referenz angeben. Redlich ist das nicht unbedingt, erinnert ein wenig an Verbrauchsangaben der Autohersteller, wo auch getrickst wird.


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

    Einmal editiert, zuletzt von Deichgraf63 ()

  • Liebe Mitglieder des Forums,


    Bin heute dem Forum beigetreten.


    Mit regem Interesse habe ich Konversation zum Thema Dual CS 618Q gelesen.

    Die Beiträge von Alfred halte ich für unentbehrlich und hochinteressant, da diese

    einen Einblick erlauben in die Entscheidungen die nun einmal am Reißbrett zu

    treffen sind, sowie Sinn und Zweck bzw. Erwägungen derer.

    Vielen herzlichen Dank dafür und ich hoffe, daß Alfred die überaus offene, freizügige

    und informative Beantwortung von Fragen, Kommentierungen und Erklärungen

    der technischen Aspekte auch in Zukunft in dem Sinne unbeirrbar durchzieht.


    Freue mich auf neue Beiträge.


    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  • Haltet mich für engstirnig, unaufgeschlossen, unflexibel... was auch immer.

    Auf meinem Dual Spieler muss stehen:

    Dual Gebrüder Steidinger -

    St. Georgen/Schwarzwald 8o:D

    LG, Reini

    Genau so ist es

    Quad 33 Quad FM 3 Quad 405 Quad ESL 57
    Marantz CD 73
    Kenwood KP 2110 mit Ortofon MC 1 Turbo
    Loewe CEC BD 5200 VM Silver
    TD 165 mit M20 E
    Röhre Selbstbau mit 2 El 34 mit Mivoc Selbstbau Lautsprechern
    Vorstufe Quad 33
    Tape aus Spaß und weil es schön ist von Philips

  • Hallo,


    immerhin gibt es weiterhin Dual.

    Etliche HiFi Marken sind ganz weg.


    Und es sind die Gene noch drin.

    Mag sein das alleine schon durch die Preissteigerungen in Asien irgendwann wieder ein Made in Germany möglich wird.


    Nur haben wir hier ja schon Probleme Klempner oder Dachdecker zu kriegen...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Moin,

    ich werde den kaufen habe ich gestern beschlossen, schon weil mich interessiert ob er mit dem 1500c mit kann oder gar mehr.


    Schade finde ich so kurz vor Markteinführung daß es wenig emotionale Werbung in Form von Tests usw zu finden gibt, ich werde gerne gekitzelt und aufgestachelt bei so einem Kauf :) Da würde schon mehr gehen!

  • Jo, ich habe mich auch schon dazu entschlossen. Hab in letzter Zeit einiges abgegeben um das nötige Spielgeld aufzutreiben😁

    Ich hab noch nie einen neuen Plattenspieler gekauft, ich bin so hibbelig…..😉

  • Alfred ist laut Hinweis auf seiner Internetseite derzeit erkrankt, ich hoffe, es ist nichts Ernstes.


    Ich wünsche in jedem Falle gute Besserung.


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 731Q, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 1200, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.