Beiträge von didi-aus-w

    Später mehr, wenn es euch Interessiert ?

    Moin Martin!


    Nicht nur ich sondern viele hier sind an solchen Berichten immer interessiert den das ist doch "einer" der Schwerpunkte hier im Board. :!: :thumbup: :)


    Ach ja und nicht vergessen die Trafoschrauben zu kontrollieren und ggf. nachzuziehen. ;)


    Sorry, kann mir jemand erklären, wie man den Titel des Threads ändern kann ?

    Da gibt es ein Zeitfenster wo man es noch selber machen kann (weiß nur nicht mehr wie lang das war :/ ) wie kann ich im Augenblick nicht genau sagen da schon länger kein Thread gestartet.

    Meine aber man muss im Startbeitrag auf Bearbeiten und dann gibt es da die Möglichkeit den Titel zu ändern.

    Ist das Zeitfenster vorbei muss man einen Moderator per Konversation anschreiben und ihm den neuen Treadtitel angeben und ihn bitten das dann zu machen.

    Ich habe es jetzt mal spaßenshalber an den 1218 geklemmt. Ohne Ausgleichskeil. Einfach druff und nach Audio 1984 ausgerichtet...
    Wat soll ich sagen? Das Teil klingt fett! Höhen schön aufgelöst. Bässe differenziert. Genügend Wärme. Einfach ein feines, ausgewogenes System.

    LoL . . ^^ ;) :saint: . . . was du hörst ist die Superqualität des 1218er :love: :thumbup:

    ( . . . natürlich nicht ganz ernst gemeint -nur ein wenig :P . . . )

    Mit der MC Stufe deines Onkyos käme mir kein MM für über 300,-€ mehr ins Haus, lieber ein paar Euronen mehr in die Hand nehmen und die nächsten 2000 Stunden Musik hören.

    Moin Volker!

    Ganz so krass wie Peter es hier schreibt sehe ich es nicht, aber auch ich bin begeistert von der Phonostufe dieser Onkyo's und ich habe daran einen SABA PS 350 mit einem Yamaha MC 9 und vermisse da keine Phonovorstufe. :) ;)

    Das mit dem Blechteller hat mich auch gewundert. Der war nicht verbastelt…oder zumindest nicht nachvollziehbar.

    Moin @ All!


    Den Blechteller-1226er habe ich so von der Witwe eines verstorbenen Bekannten bekommen und da er kein Bastler war gehe ich davon aus das der Dreher so bei ihm schon immer war. Ob er ihn selber neu gekauft oder aber erst später von jemandem gekauft hat der evtl. da einen Tellerwechsel vorher bereits vorgenommen hatte kann man nun nicht mehr nachvollziehen. :/

    Ich weiss, dass ich mich jetzt wieder unbeliebt mache, aber wenn Dich wirklich interessiert ob die beiden besser sind als ein 601 dann nochmal deutlich: JA

    Steidinger Dual konnte viele Sachen wirklich richtig gut, leider gehören Riemenantriebe da nicht unbedingt dazu.

    Moin insbesondere Kai!


    Bevor du evtl. gleich noch Gegenwind bekommst :P ;) so sage ich dir schnell, das ich dir zur Seite stehe 8) :thumbup: -mal ganz abgesehen davon das ich ja ganz persönlich wie schon oft hier aufgezeigt den 601er optisch für nicht schön halte. :S :saint: -.

    Moin Peter! :)


    Schön das das Gerät hier im Board "gelandet ist".

    Hallo meine Lieben,
    eins vorweg, unser aller Hobby ist die Marke Dual und Hobby hat nichts mit Vernunft zu tun.

    Deshalb eine Bitte, erspart mir bitte Kommentare zum Thema Kaufpreis, schließlich gab es

    zwei weitere Mitbieter, die weit über € 1.000,- Euro geboten haben.

    Auch ich würde es toll finden wenn diese Kommentare unterblieben. :!: :thumbup:


    Auch ich gehöre ja zu den "Bekloppten" die sich nicht mit einem Tape-Deck zufrieden geben sondern nun schon auch 7 Stück davon hat.

    Mein Antrieb war bisher immer wenn ich eine Anlage habe dann sollte aus Prinzip auch immer ein möglichst dazu passendes Tape-Deck dabei stehen. :S :saint:

    Also gibt es jeweils ein Tape-Deck zu den beiden Yamahaanlagen, zu der Denonanlage, zur Onkyoanlage und zur Sabaanlage. Ein Luxmanngerät steht da rum weil ich es geschenkt bekommen hatte.

    (Ein 2tes tolles Onkyogerät habe ich wohl leider gerade erst "geschrottet" weil mir im Laufwerk beim Basteln ein wichtiges Plastikteil abgebrochen ist und ich bisher keine Lösung zur Instandsetzung sehe ;( )

    ich verlinke zu weiteren Infos einen mittlerweile 12 Jahre alten fred,

    Moin @ All!


    Beim Durchlesen des obigen Beitrages ist mir aufgefallen das Holgi = "Hannoholgi" seinen letzten Beitrag am 22.01.2023 hatte und zuletzt am 30.03.2024 hier reingeschaut hatte. :rolleyes:

    Es wird ihm doch hoffentlich gut gehen :?: :/


    Zum Thema:

    Hatte mal einen Dreher mit dem Originalsystem AT13EaX (mit dem dunkelgrünen Nadeleinschub ATN13EaX) erwischt -schon ganz gut- und dort dann dank eines Boardlers eine NOS ATN 13 einsetzen können und empfand das System dann noch mal einen Tick besser. 8)

    Da fällt mir ein das ich das System wohl mal wieder hervorholen sollte und mal wieder Probehören sollte auch im Vergleich mit anderen angebauten Systemen. :S

    Anfangs tendierte mein Interesse daran gegen 0. Zum einen waren alle Schalter fest und zum anderen habe ich das Gerät vorurteilsbedingt wegen des Reibradantriebs mächtig unterschätzt. Erst nach der Lektüre hier im Forum wurde mir klar, dass das Teil wohl doch sehr brauchbar und ein kleines Schätzchen ist.

    Moin Carsten!


    Sorry ^^ ;) aber Einspruch . . . :saint: . . . kein "kleines" Schätzchen sondern ein "riesen" Schatz. :thumbup:


    Wenn die Technik des 1218er gewartet und einbandfrei ist (einschließlich Reibrad!) dann halte ich diesen Dreher für denjenigen den ein DUALIST unbedingt haben sollte (egal was er sonst noch hat).

    Alle DUAL´s mit Reibrad oder Riemen die ich hatte (waren viele!) mussten gehen bis auf den 1218er :love: denn der wird mich begleiten bis zu meinem Ende zusammen mit all meinen Direktrieblern. 8)


    Ach ja und noch ein herzlich Willkommen hier und Glückwunsch zu deinen getroffenen Entscheidungen in Bezug zum 1218er. :)

    Meine Vermutung geht aber weiterhin in die Richtung, dass der Schalter funktioniert und der Fehler woanders liegt.

    Moin!


    Hm . . . :/ . . . mal so ein Gedankengang.

    Der CV 1460 ist ja wohl gebraucht gekauft? Was ist wenn bei dem Vorbesitzer die MC-Stellung nicht richtig funktionierte und weil er einen Dreher mit MC-System hatte er einfach da Brücken (wie HaJo ja im Beitrag 2 aufzeigte) einfach eingelötet hat. :?: ;)

    404045-mm-mc-schalter2-jpg

    Welche bürsten verwendet ihr eigentlich bei richtig alten Scheiben (Flohmarkt Käufe) ich habe da mal eine bei Takker gesehen, allerdings nur die Nylon Variante. Bekomme ich die Scheiben damit überhaupt richtig sauber mit?

    Moin Vincent! :)


    Mit solch einer Nylonbürste bekommt man nur "gröbere" Verunreinigungen abgeputzt und wirlich "fast" sauber geht nur mit einer Plattenwäsche.


    Allerdings etwas besser mechanisch wie mit der Nylonbürste geht es aus meiner Sicht noch mit dieser Babybürste. (Manche nutzen die auch wohl bei einer Nasswäsche!?)

    DM - babylove


    Diese muss dann mit geeignetem Gerät aber noch gekürzt werden (meine ist ca. auf 13mm gekürzt) was ich mit meinem Langharrschneider gemacht habe. :) ;)

    Bisher auch ohne Haarverlust genutzt. Muss nur immer auf meine kleine Enkelin aufpassen die sich damit auch nur zu gern ihre Haare kämmen möchte. :S

    Moin HaJo

    Hallo BB237, (ein Name als Ansprechpartner ob Männlein oder Weiblein wäre schön)

    . . .

    Die 4 eingezeichneten Brücken am Schalter einlöten. Damit werden die normalerweise vom Schalter in MC-Stellung verbundenen Kontakte zusätzlich verbunden.


    Es ist der Bernd wie man in anderen Beiträgen von ihm lesen kann. :) ;) Wäre natürlich schöner wenn er ihn immer aufzeigen würe oder ggf. eine Signatur mit Namen erstellen würde.


    Zu deinem Tipp! - Hast du dich da evtl. verlesen?

    Der MC-Betrieb geht bei ihm. Er hat das Problem das wohl die Stellung MM nicht geht. :/

    Lasse einen von beiden in einem Fachbetrieb reparieren, egal welchen. Den Anderen ab in die Bucht als Defekt anbieten.

    Moin Axel!


    Sorry aber diese deine Aussage verstehe ich gerade nicht so ganz!? 8| :/


    Mit Hilfe des Board`s erstmal versuchen beide Dreher wieder hinzubekommen um danach zu sehen ob man beide behält (eine Reserve ist immer gut und haben besser als suchen!) oder auf einen reduziert würde ich da besser finden. :saint: