Beiträge von didi-aus-w

    Moin Stefan!


    Vorsicht im Umgang mit einem M20E! - Warum?


    Hier anhand eines meiner Beiträge

    Dieses ist nicht nur mir passiert!


    Zitat von wacholder

    Es ist schon häufiger berichtet worden, daß sich beim M20E die Rückwand plötzlich ablöst. Das scheint eine Designschwäche im Aufbau zu sein, die sich mit steigender Alterung auswirkt. Anscheinend löst sich die Verklebung. Ich kann daher nur eindringlich davor warnen, Kabel "einfach so" abzuziehen, ohne die Rückwand zu sichern oder beim Messen am Ende der Pins zu großen Hebeldruck auszuüben. Eventuell sollte man generell ein paar winzige Tröpfchen Sekundenkleber entlang der Kante des Schirmkörpers einsickern lassen, um für mehr Festigkeit zu sorgen. Auch wenn mir das (bisher) noch nicht passiert ist, macht es mich mißtrauisch.


    Nur das System, ein Shure M95 G-LM, macht mir noch sorgen.

    Moin Stefan!


    Habe auch ein solches System (allerdings mit einer Original eliptischen NOS Original N95ED) und ich halte es für ein ganz feines und dabei sehr neutrales System. Dein Höreindruck passt da gar nicht zu. :huh:

    Hatte es auch schon betrieben mit einer eliptischen Nachbaunadel von Cleorec und auch damit gefiel mir das System schon sehr gut.

    dumpfen, unvollständigen Klang

    Hm . . . (setzte vorraus das das System gut ausgerichtet und richtig ausbalanciert ist und das Auflagegewicht stimmt!?) . . . eine spontane Lösung habe ich da nicht, aber ist der Nadeleinschub richtig komplett ganz eingeschobent!? - Welche Nachbaunadel hast du da und ist die ursprüngliche Originalnadel denn irgendwie beschädigt!?

    Moin Mario

    ch meine sogar mal hier im Board einen Fred gelesen zu haben indem Boardmitglied "Didi -aus- W" einen oder sogar zwei Anlagen dieses Typs weggeworfen hat, weil die keiner haben wollte.

    Thorsten hat da recht mit seinem Hinweis. Also ich würde mir so eine Kompaktanlage nicht mehr antun und schon gar nicht zu diesem "Mondpreis".


    Die 180,-€ wären ggf. gerechtfertigt wenn der Verkäufer eine richtige Revision aller drei Baugruppen (Dreher - Tonband - Verstärker) vorweisen könnte und nicht "nur" staub geputzt hat und die Anlage "zufällig" noch technisch funktioniert.

    Meine Anlagen hatten damals so ca. 30,-€ gekostet. ;)

    Hast du denn überhaupt Kassetten :?:


    Also wenn es dir nur um Platten hören geht5 würde ich lieber hier am Marktplatz eine Suche starten nach den benötigten Geräten (Dreher - Verstärker - LS !? -wenn nichts vorhanden-) und in etwa deinen Wohnort aufzeigen damit Verkäufer einschätzen können ob du die Geräte abholen könntest (abholen ist immer besser wie verpacken und verschicken).

    Moin Andreas!

    Welche hattest Du, Dietmar da jetzt letzendlich genommen?

    Sorry aber das Projekt "Instandsetzung KA 360" ist leider damals in der Versenkung verschwunden und die beiden damals angesammelten Anlagen -haben wollte sie auch keiner!- gibt es auf dieser Welt nicht mehr. ;(

    Habe dann nur ein paar Ersatzteile daraus "gerettet" und eingelagert u.a. eine halbwegs gute Haube.

    Das Gerät hat jedoch ein Problem mit der Automatik und irgendeinen Wackelkontakt.

    Moin Vladimir!


    Sorry aber diese Beschreibung ist völlig für ungeeignet dir da was zu zu sagen (aus meiner Sicht). :S


    Ein 731Q im optisch guten Zustand für 60€ ist aus meiner Sicht immer ein Versuch wert, aber hier geht es nicht nur um mechanische Probleme sondern auch ggf. um elektronische Geschichten und da sollte man ggf. Erfahrungen haben oder jemanden kennen der einem da helfen kann.

    Für mich ist (im Vergleich zu deinen Drehern aus der Signatur) er ein deutlich "Besserer"!


    OK! - Mein Beitrag ist wohl für dich keine wirkliche Hilfe, aber deine Frage ist aus meiner Sicht auch nicht wirklich seriös zu beantworten.


    Bin bei Fragen zu einem DUAL 731Q nicht wirklich neutral, da er für mich der "BESTE" DUAL ist

    Moin xyz (wir nutzen hier ansich immer unseren Vornamen ;) )


    Erstmal willkommen hier bei uns im Board und einen Gruß an die Stadt neben meiner Geburtsstadt -Witten- :)


    Das von dir aufgezeigte Angebot ist kaufenswert, weil . . .


    . . . der Verkäufer hier im BOARD mal aktiv war (bis ihn mal jemand zu kräftig gegen das Schienbein trat) und ein Fachmann und Kenner dieser DUAL-Baureihe ist.

    Seine Dreher sind von A bis Z überholt.

    Die von ihm gelieferte Nadel hat einen eingesetzten nackten Diamanten (im Gegensatz zu Nadeln wo nur die Nadelspitze ein Diamant ist der auf einem anderen Trägermaterial aufgeklebt ist) ist aber eine Nachbaunadel. Das System ist das damals gelieferte Originalsystem -wenn ich mich nicht irre- und taugt was. Habe aber selber diese System-Nadel-Kombination noch nicht gehört.

    Moin Jan!


    Mal zur Ansicht!




    Sorry! - Aber da wird weder der Übergang zu deinen LS-Klemmen noch die gewählte Dicke deines Kabels so wirklich für dich einen hörbaren Unterschied ergeben.


    Das ist meine ganz persönliche subjektive Antwort als gelernter Elektriker. :)

    Moin Jan!

    Nur mal angenommen ich möchte meine CL730 mit einem sehr langen Kabel versorgen (10m oder mehr) Dazu verwende ich dann 2mm² Kupferlitze die ich am Verstärker anklemme, aber nicht vollständig in die Klemmen der CL730 reinbekomme. Ist das ganze dann nicht gänzlich sinnlos? An dieser "Engstelle" würde das ganze Unterfangen doch scheitern, oder täusche ich mich da?

    Du täuscht dich und du kannst auch gerne noch ein dickeres Kabel nehmen (z.B 4mm²) und dann am Lautsprecheranschluß das Kabelende soweit "ausdünnen" das es gut da rein passt (auch wenn es dann nur noch 1mm² ist!)


    Denn schau mal wie das letzte Ende z.B. bei einer meinen ganz "DICKEN" 140Watt Nennleistungs LS da im Inneren aussieht:

    Damit wiederspreche ich dem Peter aufs deutlichste!

    Zitat

    Guten Abend Jan,

    nein, Du täuschst Dich nicht.

    Moin @ All!

    Mein Statement ;)

    Zitat von djonn

    ..dieses wochenend ein Par Hecos gekauft..klinkt super und ben zufrieden damit danke type interior 230s..bis dann..liebe grusse john

    Hm . . .

    . . . Teste sagen zwar bei weiten nicht alles und schon gar nichts in Bezug zum persönlichen Hörgeschmack, aber ich fand bisher bei meinen vorhandenen Boxen -waren/sind so einige- das die Stereoplay mit ihrer Einordnung in ihrer Liste 2004 gar nicht so schlecht lag.

    Hm . . . danach sind die von john gekauften (Paarpreis wohl damals um -je nach Quelle- 870,-DM bis 940,-DM) wie folgt und somit wohl eher "unterhalb" der "guten" DUAL-Boxen :/


    Meine persönliche und subjektive Erfahrung in Bezug zu Boxen ist, das an einer Klangquelle unterschiedliche LS auch unterschiedlich klingen und dann kommt noch der Raum ins Spiel der wesentlich zu einem Klangerlebnis beiträgt und eine Box an unterschiedlichen Aufstellplätzen klingt dann auch noch unterschiedlich


    Zu allem Übel kommen dann noch die eigenen Ohren und deren Hörfähigkeit dazu . . . oh man da kann man sich aus der Ferne und rein theoretisch nicht wirklich "neutral" und "sachlich" austauschen weil es aus meiner Sicht einfach keinen "Nullpunkt" - gleiche "Bezugsgröße" gibt.

    Moin Dennis!


    Reden "wir" über den 704er ?

    alle Kondensatoren

    ???? - Hm . . .:/

    ALLE!? Irgendwie für mich eher unwahscheinlich!? :/


    280€ ist da schon eine Ansage und da habe ich ein wenig "Bedenken"!


    Kenne da im Augenblick nur einen "einzigen" der einen 704er "wirklich" vertrauensvoll von A - Z überholt und dann sogar noch evtl. (je nach System und Zustand der Haube) sogar unter dem Preis angeboten hat!?)

    sind beide technisch generalüberholt.

    Sorry!

    Dies wird von vielen Verkäufern immer mal wieder gern behauptet, aber in der Realität seht das dann ganz anders aus (außer "putzen" nchts gewesen!). :S


    Frage doch mal an was denn genau da technisch an den Drehern im Einzelnen gemacht wurde!? :/


    Dann ist da immer noch die Frage was denn der Dreher kosten soll:?:

    In diversen Fällen kann man einen wirklich überholten Dreher hier im Board nach einer Suchanfrage im "Marktplatz"günstiger bekommen wie im "Netz" :!:

    Moin Dennis!


    Herzlich Willkommen hier im Board!


    Sicherlich gibt es zu deiner Frage die verschiedensten Antworten/Meinungen, aber ich würde dir immer eher zu einem 704er raten. :thumbup:


    - - - der 704er ist kein manueller sondern ein Halbautomat! - - -


    Leider bin ich in dieser Frage nicht subjektiv weil ich den 601er optisch schon nicht mag und einen Direkttriebler technisch immer den Vorzug geben würdet. ;)


    Die Frage des Systems würde ich da am Anfang eher ausblenden, denn das kann man "schnell" wechseln aber den Dreher -wenn man ihn erstmal hat- eher nicht.


    didi-aus-w

    Warum warst Du froh, den 721 los zu sein? Ich bin hochzufrieden damit, insbesondere mit V15III und neuen Originalnadeln. Gut... eine SAS habe ich auch.

    Mehr muss man nicht haben um sehr zufrieden zu sein.

    Moin Andreas!


    1tens: Konnte mich mit dem Pickelteller den meiner hatte nie anfreunden


    2tens: Konnte sein technisches Problem nicht in den Griff bekommen:


    CS721 Automatikproblem Teil 1

    CS721 Automatikproblem Teil 1


    3tens: Bin ein FAN von Drehern mit Stobo-Beleuchtung und diese vom 721er war einfach immer "unruhig" im Gegensatz zu meinen anderen Drehern die wie eine 1 stehen.

    Moin . . . . (wir freuen uns hier immer jemanden mit Vornamen ansprechen zu können ;) )


    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Board.


    Auch ich meine du hast da für einen unüberholten 721er doch ein "wenig" zu viel bezahlt aber sei es drum. Es ist einer der Dreher der von vielen sehr gelobt wird, aber ich war am Ende froh meinen wieder los zu sein. Sei vorsichtig beim Umgang und insbesondere wenn du was an ihm machen möchtest, denn er kann mit seiner (aus meiner Sicht) doch schon etwas schwierigen/komplizierten Mechanik einen schnell zum Wahnsinn treiben wenn man da was falsch macht. Der Hinweis von Andreas = "ad-mh" ist sehr ernst zu nehmen!


    Mein Tipp bei auftretenden Problemchen wäre, erst hier Fragen ggf. Bilder dazu einstellen bevor man etwas "unüberlegtes" macht.

    Halte dir die Daumen das er für das ausgegebene Geld dir noch viel Freude machen wird.:thumbup:


    Ach ja interessant wäre mal was für ein System den dabei ist und ob die Ersatznadeln Originale sind oder Nachbauten:/

    was für fast alle Geräte eine ziemlich deutliche Verschlechterung der Werte ergibt.

    Moin Peter!

    wenn es so ist, ist aber immerhin doch wohl die Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Drehern gegeben.

    Wichtig ist aus meiner Sicht auch eine möglichst feste "mittige" Auflage des Smartphones. Bei Drehern mit einem festen Mitteldorn habe ich einen leichten großen Gummiring aus dem Sanitärbereich genutzt auf dem man das Smartphone gut auflegen konnte.

    Und je nachdem, wie die App das bewertet, schließt ein Riementriebler da etwas schlechter ab.

    Moin Peter!


    Aus meiner Sicht ist die App ziemlich "neutral" bei der Bewertung der Antriebe und auch relativ genau. -meine Werte aber in einem anderen Thread zu diesem Thema hier gepostet LINK-

    Vom "Besten" zum "Schlechtesten" (Alle Geräte im Bereich Motor ungewartet im Originalzustand - Reibräder u. Riemen soweit i.O.)


    DUAL CS 731Q-mod (von Jo) . . . . . . .0,02% (DD)


    DUAL CS 731Q. . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,03% (DD)

    SABA PSP 350 (silber).. . . . . . . . . . . . 0,03% (DD)

    SABA PSP 350 (schwarz).. . . . . . . . . . 0,03% (DD)

    Grundig PS 4500 (Technics SL-Q3)... . 0,03% (DD)


    Grundig PS 3500 (Philips AF-777) . .0,04-0,05% (Riemen)


    DUAL CS 1249. . . . . . . . . . . . . . . . . 0,05-0,06% (Riemen)


    Telefunken STS 1. . . . . . . . . . . . . . . . 0,06% (DD)


    DUAL CS 1218 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,07% (Reibrad)


    Philips 406 Automatic . . . . . . . . . . . . . 0,08% (Riemen)


    DUAL CS 1219. . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,18% (Reibrad)

    Moin @ All aber insbesondere Matthias = "Tattermine"! :)


    Danke für deinen Zufallsfund, denn als bekennender Fan des 1218er gefällt mir insbesondere diese Aussage:

    Zitat

    Zusammenfassung

    . . . Besondere Beachtung verdient der 1218, der trotz des kleineren Plattentellerdurchmessers die ausgezeichneten Laufwerksdaten des DUAL 1219 erreicht und zum Teil sogar übertrifft.

    Kann ich aus meiner Sicht bei meinen jeweils noch ungewarteten 1218er und 1219er nur bestätigen. ;)

    :love:

    Ich bin wahrscheinlich einer der wenigen, die dem 601 optisch nichts abgewinnen können.

    Moin Luke!


    ;) Du bist nicht allein! - Hier im Board bin ich als bekennender "ein 601er ist nicht schön" bekannt und kommt mir nie wieder ins Haus (hatte mal welche die sogar funktionierten aber die mussten dringend gehen).