Beiträge von Babo

    Wo bleibt eigentlich der avisierte CS 718q?


    Gruß


    ralph

    Die bekommen ja den 618q nun schon seit Monaten nicht auf den Markt, ich denke das wird sich lange ziehen. Ich habe zuletzt nicht mehr genau mitgeschaut, aber ich meine der hat locker mal 8 Monate Verspätung wenn denn August klappt.

    Moin,


    hat mich jetzt auch mal nochmal interessiert mit der Drehzahlstabilität und ich habe meinen 604 nach Monaten angestöpselt und die Drehzahl passt ohne Nachstellen und das Strobo ist wie angenagelt....ist übrigens mein Dual mit dem besten Gleichlauf, besser noch als mein 728 (trotz Quarz).......


    Viel Spaß mit dem Dreher!

    Klar gibts da ein Veto, das Red ist ein richtig schlimmes Ding mit richtig schlechter, unsauberer und anstrengender Wiedergabe. Kreischige, unausgegorene Hölle der analogen Abtatstung, dann lieber kein Vinyl....leicht theatralisch aber durchaus im Kern ernst gemeint.


    Dann lieber ein Audio-Technica AT-VM 95 C Tonabnehmer für knapp 40€.

    Moin Winfried,


    bei einem TA in der Preisregion kann ich nicht helfen aber ein paar Anmerkungen:


    Habt ihr das Shure durchgemessen (Widerstand pro Kanal)? Ist sichergestellt das nicht nur das TK keinen richtigen Kontakt mehr hat bzw das Kabel oder der/die Stecker defekt sind?

    einfache Headshell für 25€

    Eine Headshell hilft dir beim Dual nicht. Wenn dann ein TK, wobei das alte da auch gehen würde so es nicht defekt ist.

    TK:

    https://www.thakker.eu/zubehoe…OQ85SP8pBgLsaAoUjEALw_wcB


    Gruß soweit

    Babo

    Genau, die ging dann auf einen Schlag aus dem Leim, also der Deckel was etwas überraschend kam und nicht ganz so schön war in dem Moment.....(ernsthaft)

    Jedoch hört meine Frau genauso viel Vinyl wie ich. Nun ist sie grundsätzlich nur bereit mit Vollautomaten zu arbeiten. Der 5000 geht aber nicht von alleine zum Start. Wie ist es aus eurer Sicht? Das Anvisieren per Hand, ist das für einen einfachen Nutzer eine zu große Herausforderung?

    Moin,

    meine Frau mag auch nur Vollautomaten und muss sich nun damit arrangieren das es (meist) keinen mehr hier gibt. Es ist schon sehr niedlich zu sehen mit welch übertriebener Vorsicht sie das Auflegen händelt, aber immerhin sie traut sich ran. Wenn dann halt mal ne Nadel kaputt gehen sollte ist das eben so, wobei ich habe schon Nadeln unvorsichtig vernichtet, sie noch nie. Das passiert aber eh nie beim Auflegen sondern bei Montage, Reinigung und ähnlichem Unfug ;)

    Lange Rede, wenig Sinn, ich denke das ist einfach Gewöhnung und irgendwann ist es normal..........

    Ich hab's nicht noch einmal rausgesucht und du wirst Recht haben. Die Stoßrichtung (Framing) ist die gleiche, oder?


    Ja wie soll er die Dinger denn verkaufen?

    "Hier kaufen sie billig gemachte Plattenspieler mit schlechten Tonabnehmern die auch leichte Defizite in der Qualität haben"?


    Da hätte ich die Reaktion im Board sehen wollen, wenn so jemand die Dinger mal komplett verissen hätte, die geliebten Ex-Dual...........


    Egal, schönen Abend, ich bin raus.....

    Moin,

    sehe ich nicht so Marcus, das Lager ist bei einem komplett durchoptimierten 1219/29 das letzte nervige Ärgernis das negativ ins Signal eingeht, daher ist es sehr cool da zu verbessern. Ich habe zwar kein Magnetlager in meinem 1219 aber einen komplett neu aufgebauten Lagerbock mit Kugel unten von einem Forenmitglied gefertigt. Damit rockt der 1219 endlich wie er soll! Wenn einen die Rumpelei nicht stört ist es aber natürlich unnötig :)

    Moin,

    Sekundenkleber wird auch so spröde das solte schon wieder abgehen. Langsam aber stetig bewegt geht das bestimmt :thumbup: Ansonsten haste ja nun die Sicherheit von Romans Ersatzteil!


    Gutes Gelingen!

    So dann gebe ich auch nochmal meinen Senf dazu. Es gilt immer Vorsicht walten zu lassen wenn so viele Meinungen zu Tonabnehmern abgegeben werden. Hatten wir auch erst mit einem anderen Tonabnehmer. Da werden verschiedenste Dinge behauptet die teils tatsächlich auf Geschmack beruhen und teils schlicht falsch sind aus verschiedensten Gründen. Ich habe keine Lust jedes Mal wieder Vergleichsfiles zu machen wenn jemand ein System erfragt.

    Wichtig ist möglichst den Tonabnehmer an dem Arm zu hören der erwartet wird bevor man kauft. Wichtig ist Meinungen selektieren nach Kriterien wie, wird der Arm/Dreher denn tatsächlich vom Meinungmacher benutzt, steht hinter einer Meinung eine halbwegs sinnvolle technische Ausrüstung und Wissen was guter Klang überhaupt ist.

    Beispeil DL110 (sorry Andy), nein hört sich eben nicht gut an am 1219. Da kommt Musik raus, ja, aber gut klingt das DL110 an anderen Armen. Da fehlt beim 1219 zB Bass usw usw. Ich habe keinen Bock mehr quasi in Streit mit den Meinungsmachern zu solchen Aussagen zu treten, aber unkommentiert stehen lasse ist halt auch doof.

    Selber hören! Selber hören......

    Auch das ein Shure V15 III mit SAS quasi einem AT OC9XSL... fast ebenbürtig ist..an welcher Anlage? In was für Ohren?..Da bekomm ich Hektikflecken bei solchen Aussagen ^^

    Dahinter steht von mir ein dicker ;) , mir ist am Ende wurscht mit was andere Leute hören........aber versuche vor deinem Kauf möglichst hochwertig probezuhören...!!!!


    Keiner muss weinen oder schreien, ich habe alle lieb und werde hier nun endlich mein Goscherl halten! :*

    Wärst du ein Freund der mich fragen würde gäbs nur eine Empfehlung und glaube mir das löst deutlich gut genug auf (trotz MM), tolle Auflösung und trotzdem feiste, kräftige Wiedergabe die dem Reibradler gerecht wird......ich lass noch ein Bild (zufällig auch mit Nachbau-TK) sprechen und bin dann raus ;) Viel Spaß beim finden deiner Traumkombi!


    Goldring GX1022GX


    grundsätzlich würde mich ein mc system reizen, weil es feiner auflösen soll, als ein mm.

    Ein MC löst aber nunmal nicht besser auf als ein MM nur weil es MC ist. Die AT-OC 9X Familie ist klasse am 1219 wenns ein modernes MC sein darf..........

    Ich finde nicht das DL110 klingt gut am 1219, das kann an anderen Armen deutlich mehr.