Beiträge von wolfgang-dualist

    Hallo Oliver,


    ich hab mal kurz in deine Beiträge geschaut um zu erfahren, wem ich denn da antworte. :)


    Eine kurze " Unterschrift " unter einen solchen Beitrag wäre schon nett ;)


    Was ist denn mit dem CS 550 ?


    Hast du den zurückgeschickt ?


    Wenn nein, dann bist Du sehr schnell bei der Erweiterung Deines Bestandes an Drehern.


    Der 704 ist ein klasse Plattenspieler. Neben dem 721 dem er ähnlich ist ( unterschiedlicher Motor und kein Vollautomat ! ) der einzige " alte " Dual mit einer echten Höhenverstellung für den Tonarm - die der CS 550 ja übrigens auch hat.


    Der Plattenspieler ist über 40 Jahre alt. Wenn er vom Verkäufer ordentlich und auch sachkundig gewartet wurde, dann steckt da einiges an Zeit drinn, je nach Zustand ist dann ein Betrag von auch deutlich mehr als 225 € aus meiner Sicht gerechtfertigt.


    Viele Angebote sind da leider schwer überprüfbar - ich würde hier im Board bei einem der erfahrenen Mitglieder anfragen ob sie etwas im Angebot haben. Nein ich habe nix zu verkaufen !


    Wenn Du den CS 550 noch hast, dann würde ich mit dem erstmal in Ruhe Platten hören - und abwarten ob der Bedarf nach einem weiteren Spieler in einigen Wochen auch noch besteht.


    Wenn Du nicht zuwarten willst und dringend einen weiteren Dreher benötigst - dann ist es wohl zu spät und Du hast dich hier angesteckt ;):)


    bis denne


    Wolfgang

    Alle mittelgroßen Chassis haben nur zwei fest verbaute Transportsicherungs-Schrauben.
    Zusätzlich eine Schraube, einfach in die Zarge eingedreht.

    Hallo,


    der 505-2 hat das große Chassis aber ab dem 505-2 eben nur zwei im Gerät verbleibende Transportsicherungsschrauben.


    Bis denne


    Wolfgang

    naja, die sehen halt aus, wie viele andere Dreher mit fernöstlichen Wurzeln auch...die Unterschiede sind gering.

    Hallo,


    das hab ich vor einer Woche geschrieben .... und nun habe ich die Bilder, gerade auch des 518, die auf der neuen Homepage zu sehen sind, in Groß am Bildschirm angesehen. :thumbup:


    Ich denke ich habe da zu früh gemeckert - Sorry Alfred - das ist durchaus ein eigenständiges Design und die Nähe zum Primus Maximus ist unverkennbar ( den ich übrigens je häufiger ich ihn betrachte - sehr schön finde ). :)


    Ich bin gespannt die Dreher demnächst einmal in echt zu sehen. Darauf freue ich mich und weiterhin alles Gute für den Start.


    Bis denne


    Wolfgang

    Aus rein wirtschaftlicher Hinsicht könnte es dem Unternehmen völlig egal sein, was ein paar hartgesottene Steidingerfans darüber denken ...

    Hallo Klemens,


    das dürfte tatsächlich so sein - wir müssen auch mal über Tellerrand schauen und uns eungestehen, dass das hier nicht der Nabel der Welt ist.


    bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    ja es wäre aus Sicht einiger von uns schön gewesen, wenn der Bruch nicht so heftig wäre, aber das nennt sich wohl Wettbewerb.


    Schade wenn es das dann für die alten " Traditionsmodelle " gewesen wäre, bzw sie nicht mehr den Namen Dual tragen dürfen.


    Bis denne


    Wolfgang

    oh, dann halt Schwarzwald, sorry, ich ändere es ab...aber zu Fehrenbacher: die dürfen wohl noch nicht mal mehr schreiben, daß sie "Dual"-Dreher angeboten haben bisher...

    Hallo,


    ja das Wettbewerbsrecht und Markenrechte etc. sind ein Feld mit vielen Fallstricken.....


    Nun Fehrenbacher hat auch nicht damit geworben, dass einige der von ihm produzierten Dreher als Thorens Modelle verkauft wurden und es gab ja noch andere Abnehmer.....


    Welche Gründe wirklich dahinter stecken - wir wissen es nicht und dass wären alles nur Spekulationen. Schauen wir mal, was da demnächst alles passieren wird.


    bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    @ Alfred,


    also ich sag ebenfalls Danke für all die Informationen, die du hier schon vor dem eigentlichen Start gegeben hast.


    Wenn es hier kritische Anmerkungen gab, dann sicher auch deshalb weil viele hier doch eine emotionale Verbundenheit mit der Marke Dual, dem Produktionsstandort und den altbekannten Modellen verbinden.


    Andererseits ist hier viele, viele Jahre geschrieben worden, wie schön es wäre, wenn es neue Modelle gäbe etc.


    Nun ich bin gespannt was da kommen wird, und hoffe demnächst einmal eines der neuen Modelle - wo auch immer - in Natura erleben zu dürfen. Bis dahin wünsche ich Dir persönlich aber auch der " neuen " Marke Dual einen guten Start und viel Erfolg.


    Bis denne


    Wolfgang

    Nun, das kränkt mich schon etwas ;( . Denn weder das Design des Spielers, noch das des Tonarmes stammt aus China.

    Hallo Alfred,


    nun bei dem Design eines Plattenspielers ist es sicherlich schwer neues zu entwerfen. Ich wollte dir da auf keinen Fall auf die Füße treten.


    Klar sehen auch wir, das der Tonarm deutliche Anleihen an das alte Dual Design hat. Aber die grundsätzliche Ähnlichkeit vieler aktueller Dreher ist nun einmal da. ;)


    Wie schon viel weiter oben geschrieben, ich wünsche Dir persönlich von ganzem Herzen viel Erfolg, und werde es wie Dennis halten und bin gespannt auf die Überaschungen. :)


    bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    geht man auf die Fehrenbacher Seite und will da schauen, bei welchen Händlern es deren Produkte gibt gelangt, man ebenfalls zum Countdown ....


    Na dann warten wir mal ab, was da alles so kommen wird.


    bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    naja, die sehen halt aus, wie viele andere Dreher mit fernöstlichen Wurzeln auch...die Unterschiede sind gering.


    Mann nehme einen Thorens TD 402 DD den gibt es schon einige Zeit, ist auch ein DD für 800 € und kommt auch aus China. Scheint vergleichbar zu sein. Nach den Bildern könnten die Headshells sogar untereinander austauschbar sein.


    bis denne


    Wolfgang

    Waren die DT bisher nicht von den Landsberger Dualesen und die CS von Fehrenbacher/Sintron?

    Jetzt sind plötzlich die CS von den Landsbergern?

    Hallo,


    genau danach schaut es aus - ob es wirklich so kommt, abwarten.


    Ich könnte mir vorstellen, dass es den Inhabern der Namensrechte ein Dorn im Auge war, dass es immer wieder Kommentare gab, die da hießen. CS = echter Dual aus dem Schwarzwald und DT = China Dreher mit altem Traditionsnamen.


    Wenn es so sein sollte, dann könnte man das Ganze auch Wettbewerb oder auch Verdrängungswettbewerb nennen.


    Wie gesagt, dass sind alles bloße Vermutungen und es sollen auch keine bösgemeinten Unterstellungen sein, aber slbstverständlich wollen die Protagonisten mit ihren Produkten Geld verdienen. Da fallen keine neuen Dreher in China vom Band mit dem Namen Dual, weil da eine Traditionsmarke am Leben erhalten werden soll ...da hätten wohl zum Zeitpunkt des Konkurses schon Entscheidungen anders gefällt werden müssen. Wobei ich nicht ausschließe dasseinige Beteiligte da ganz viel Herzblut in die Sache stecken - aber deren Anteil an der Geschichte ist unbekannt, da fehlt es am Insiderwissen.


    Der Name DUAL ist bekannt, wie auch Grundig, Telefunken, Akai oder wie sie auch immer heißen mögen und er hilft heute gefertigte Produkte zu verkaufen ....nicht mehr und auch wohl nicht weniger.


    Bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    derzeit kann Dir hier keiner einen wirklichen Rat geben, denn für den Klang ist letztendlich das Zusammenspiel aller Komponenten, einschließlich der Raumakustik und least but not last die qualität Deiner Ohren ausschlaggebend.


    Wie alt Du bist hab ich hier gerade nicht gefunden - vielleicht hast Du dazu auch noch nichts geschrieben. Ist auch nicht wirklich wichtig.


    Entscheidend für den Klang ist nun einmal das Zusammenspiel aller Komponenten. Die können noch so gut sein, haben aber keine wirkliche Chance wenn Deine Ohren nicht mehr so mitspielen. Meine Lauscher gehen auf die 60 zu, ertragen seit mehr als 20 Jahren einen Dauertinitus und helfen mir auf diese Art und weise Geld zu sparen - ich höre bestimmte Dinge schlichtweg nicht mehr.


    Also wenn die Lauscher noch gut sind - wie sieht der Rest der Kette aus....


    ein Shure V15 III hat einen sehr hochwertigen Generator (das Innenlebens des Tonabnehmer, in dem der Stylus bzw. Tonnadel sitzt). Erstmals gab es einen laminierten Polkern, dadurch weniger "Energieverluste" und ein flacherer Frequenzgang mit dem originalen Stylus bzw. einem originalgetreuen Nachbau, welcher sich an den originalen Shure-Vorgaben orientiert. Dieser sollte dann bis höchstens 1,25p Auflagekraft haben. Es gibt nur sehr wenige gute Nachbauten, die das können. Es wurde in Benutzung mit den originalen Shurenadeln (elliptisch, hyperellitpisch und Micro-Ridge) für einen optimalen linearen Frequenzgang mit einer Gesamtkapazität von 400-500pF empfohlen und entsprechend konstruiert.


    Stimmt alles - aber das System das bei Dir ist hat trotzdem mehr als 40 Jahre auf dem Buckel......das sollte zumindest bedacht werden.


    Bis denne


    Wolfgang

    Hallo,


    wenn das AT im TK des 604 einmal richtig justiert ist, dann kannst Du es zusammen mit dem TK ganz schnell ohne weitere Montage in den 721 einsetzen.


    Den Arm neu ausbalancieren und die auflagekraft einstellen, das war es.


    Der 721 bietet wie sonst nur der 704 eine Tonarmhöhenverstellung - kann man nutzen ist aber nur bedingt erforderlich und kann, wenn der Dreher nicht perfekt gewartet ist, auch zu Schwieigkeiten im Automatikbetrieb führen - und das kann Nerven kosten ;)


    bis denne


    Wolfgang