Beiträge von tpl1011

    Die Ursache ist eine gebrochene untere Lagerbrücke, es ist mir ein Rätsel wie dass passieren konnte.

    Zinkpest. Kommt bei Dual nur selten vor, ist eigentlich eine Spezialität des PE Zulieferers so zwischen 1970-72 (meiner Erfahrung nach) Vieleicht hat da Dual nach der Übernahme von PE noch einen Restvertragübernommen. ;)


    Ach ja, ist aber ein schönes Stück, ich mag die Koffer auch sehr.

    Ich denke, alle, die an der Modellpolitik des Jahres 2022 rumkritisieren, tun das nur deshalb, weil sie selber noch auf dem Stand von 1980 sind - vielleicht sollte hier erstmal ein großes Update erfolgen :saint: .

    leider kann ich nur einen Daumen nach oben geben...hätte mehr verdient ;)



    und schon in den siebzigern war es eine Binsenweisheit, dass über 90% aller Plattenspielerkäufer lebenslang den Tonabnehmer genutzt haben, der ab Werk montiert war.

    noch passender als Unterstützung: was wurde häufiger verkauft, ein CS 701 oder ein Mister Hit? Fällt einem heute nur nicht mehr auf, weil der ganze Billigplastikschrott von Telefunken oder Philips längst den Weg allen Recyclings ging

    werden - und ich würde schon meinen, dass auch das Dual-Board durchaus noch zu den Enthusiasten-Foren im Hifi-Bereich zu zählen sei.

    absolut Deiner Meinung. Ich bin ja auch einer, aber manche Reaktion ist halt einfach ein bis zwei Stufen drüber. Man kann seine alten Schätzchen doch lieben, hegen und pflegen und nach draussen damit werben ohne den Blick auch die Realität des 21. Jhd zu verlieren.

    oja, der Magnetring im SM840. Mit dem hatte ich auch schon 2x viel Spaß. Richtig perfekt in Position habe ich den nie mehr bekommen. Bei einem war das Motorgeräusch nachher tolerabel (zumindest für das Krachniveau eines 601), den zweiten habe ich entsorgt, ging gar nicht. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück. Wenn alle Stricke reissen melde Dich, ich müsste noch einen Motor liegen haben.

    ch würde keinen Vorverstärker kaufen, wo die Kapazität nicht angegeben ist.

    naja wenn ich nicht grade ein At440 betreibe ist das auch nicht halb so relevant wie alle immer tun und es war vor allem auch nach einer Budgetlösung gefragt. Ich hab jahrzehntelang mit Phonovorstufen in Vollverstärkern Musik gehört (Telefunken, Grundig, Dual) und wusste bis vor ein paar Jahren nichtmal, dass man das bei anderen Geräten einstellen kann. Ich kann jetzt nicht behaupten etwas vermisst zu haben. Sollte er sich irgendwann dazu entscheiden Geld in die Hand zu nehmen und einen sehr Hochwertigen Tonabnehmer zu kaufen, kann er sich das Thema ja nochmal genauer anschauen.

    Bis dahin würde ich an Reinholds Stelle einfach mal entspannt Musik hören.

    Versuch es mal mit der Anleitung des 2012 PE 2015, 2012 Technische Informationen (hifi-archiv.info)

    Anderer Tonarm, aber die Mechanik ist eigentlich identisch.



    alles sauber gewartet, aber die Diamatik hat nicht funktioniert, irgendeine Achse im Bereich des Einstellhebels oben unter dem Teller war noch verharzt, hatte ich übersehen. Danach hat´s funktioniert.

    sowas vermute ich hier auch eher und wie Jürgen schreibt, das Stück Filz sollte auf jeden Fall ersetzt werden

    Das war mit Abstand das schlimmste, was ich bisher machen musste, ich weiß nicht wie oft man meine Flüche durch einen Piepton hätte überdecken müssen

    ja, das kenn ich.....



    Nach dem Einbau musste ich allerdings feststellen, das die Höhe des Liftpimpels für den normalen Tonarmlift nicht ausreicht.

    zwisch 1-2 mm reichen eigentlich allerdings muss man dann die kpl Mechanik neu abgleichen

    Mein Budgettipp ist der Behringer PP400, kostet um die 25,- und ich denke um hier wesentlich besser zu werden muss man schon deutlich über 100,- investieren.

    wo seht ihr die sinnvolle Grenze für 1249 in Sachen Tonabnehmer,

    bzw wo würde der Plattenspieler an sich zum limitiernden Faktor werden und es keinen Sinn mehr machem in einen besseren TA zu investieren.

    nichts für ungut, einen technisch viel besseren Tonarm wirst Du nicht finden und auch wenn ich kein Fan der 601/1249 Antriebe bin, behaupte ich mal dass der limitierende Faktor erst mal der Rest der Kette ist. Bis Du einen großen Dual an die Grenzen bekommst, muss der Rest schon extrem hoch angesetzt sein.

    Und wenn du den Eingangspost liest, stellst du mit Erschrecken fest, dass es eine komplette Anlage inkl. PSP 350 sogar für megafette 20€ gegeben hat. Und das im Jahr 2022, Monat August, oh Schreck, kann doch gar nicht sein.

    Ja und ich habe auch schonmal einen 701 für 40,- oder einen 1219 für 15,- gekauft. Sagen die Ausreisser was über den grundsätzlich Trend aus? Man kann alles billig bekommen wenn man Glück hat, aber grundsätzlich sind die Preise deutlich höher wenn man gezielt einen sucht.


    Und wenn du den Eingangspost liest, stellst du mit Erschrecken fest, dass es eine komplette Anlage inkl. PSP 350 sogar für megafette 20€ gegeben hat. Und das im Jahr 2022, Monat August, oh Schreck, kann doch gar nicht sein.

    Auch wenn du es nicht wahrhaben willst oder kannst: Es gibt tatsächlich auch noch "Schnapper" 😉

    ja gibt es (siehe oben), aber dennoch kein Grund gleich pampig zu werden....trotzdem auch von mir ein willkommen zurück ;)