Beiträge von Maad

    Der Pimpel ist durch. Der muss neu. Dann wird wohl auch die Automatik wieder gehen.


    So wie es auf dem 2 Bild aussieht wurden der Knallfrosch am Einschalter und der „Hauptkondensator“ in der Stromversorgung schon gewechselt. Wenn das ordentlich gemacht ist schon mal gut. Wobei ich das am Knallfrosch nicht ganz genau sehen kann. Zu unscharf das Bild.


    edit: Die Scharniere wurden auch schon "repariert"... Also das auf dem Bild linke solltest Du mal demontieren und das "Panzertape" entfernen, wieder richtig zusammendrücken und neu sichern mit zb "Panzertape". Es geht aber auch Tesa oder so. Ich hatte meine komplett zerlegt, gereingt und mit Klebeband gesichert.


    Das Problem der Scharniere ist folgendes: Wenn die so auseinandergehen wie bei Dir, dann können die leicht verhaken. Dann bricht dir beim Haube auf- oder zumachen ein Teil der Halterung ab und das war es dann mit Haube...


    Achja, und wenn deine Taster in der Front noch alle ok sind dann bitte immer schön streicheln. Wenn die Kunstoffführungen dahinter brechen ist essig. Die gibts nicht mehr. Es gab mal welche hier im Forum als Nachbau aber das ist wohl nicht mehr aktuell.


    Ich hab an dem Modell so gut wie alles gewartet. Aber ich kann Dir nicht erklären wie man die Federung vom Subchassis wieder genau einstellt. Da war ich nicht bei, da mein Gerät wie gesagt vollkommen im original Zustand war und so etwas nicht verstellt ist. Ich denke um das wieder einzustellen muss man sicherlich auf unteren oder oberen Anschlag schrauben und dann langsam alle Schrauben gleichmäßig verstellen, so das das Chassis eben vernünftig federn kann und gerade steht (Wasserwaage, gerader Untergrund notwendig). So etwas ist dann mit "Try&Error" verbunden was man natürlich schlecht übers Internet vermitteln kann.


    Übrigens das die Schrauben schon kaputt sind lässt auf unsachgemäßes "basteln" schließen. Denn die Schrauben sind dank fehlendem Weichmacher sehr empfindlich. Weiteres drehen sollte mit exakt passendem Werkzeug und maximaler Feinmotorik passieren. Ich bin mir aber sicher das dies trotzdem nichts mit der disfunktionalen Automatik zu tun hat. Das wird wohl der Pimpel in erster Linie sein. Der kann optisch noch recht gut aussehen. Dann mal vorsichtig mit einem Schraubendreher anstupsen. Wenn er denn gleich zerbröselt muss er neu. Ich habe einen von Dualfred und der geht super. Den alten muss man aber ausbohren. Ich hatte die ganze Halterung demontiert und per Hand mit einem 1,5mm (?) Bohrer den Rest des alten Pimpels ausgebohrt. Man muss dann aber die Höhe wieder korrekt einstellen (mit dieser Schraube in der Feder). Also am besten vorher irgendwie markieren oder messen mit Messschieber.

    Hier ein Bild. Da kannst du


    1. sehen wie man den sich zurechtlegen kann mit den klorollen :)


    2. Netzstecker ziehen hatte ich schon erwähnt. An dem Schalter (gekennzeichnet) liegt Netzspannung an. Auf der Unterseite sind offene Kontakte. Also Lebensgefahr. Ich kann nicht oft genug drauf hinweisen!! Übrigens muss dieser Schalter so gut wie immer ersetzt werden. Infos findet man im Forum dazu. Suchen im Forum am besten über eine Suchmaschine. Machen lassen vom Fachmann...


    3. hast Du hiermit ein Referenzbild. Dieser Dreher ist auf dem Bild noch im absoluten original Zustand. Der wurde vorher noch nie geöffnet. Wenn Bedarf habe ich auch noch viele Detailansichten gespeichert.



    Übrigens sind diese Justierschrauben für den Aufsetzpunkt Excenterschrauben mit sehr geringem Bereich. Soll heißen, schon kleinste Veränderungen bewirken eine große Verstellung wenn Du verstehst. Da muss man nur ganz gering drehen. Es ist nicht mal drehen sondern eher ein wenig anstupsen... :)


    Wenn die aber mal so richtig verstellt sind muss man halt erst mal den Bereich wieder finden. Aber man muss halt verstehen das man da eine Excenterschraube dreht. Also nicht rein raus (hoch runter) sondern immer im Kreis...

    "Solche Leute" gibts hier tatsächlich :) .


    Dies ist ein sehr hilfreiches Forum mit vielen engagierten Foristen. Leider ist Mönchengladbach für mich viel zu weit weg. Ich komme aus Schleswig Holstein...


    Na warten wir mal 2 Tage ob sich jemand aus deiner Nähe meldet.


    edit: Übrigens gibt es hier im Forum ein "Suche" Bereich. In dem kannst Du auch eine Suchanfrage starten nach Hilfe. Und glaub mir das klappt öfter als man denkt wenn man freundlich fragt.

    Moin,


    die Transportschrauben beim 741Q sind aus Metall und mit einer roten Unterlegscheibe versehen. Die Kunstoffschrauben sind leider die Schrauben der Subchassisfederung (daher auch mit Lack versehen). Die sollte man ohne Not nicht verdrehen. Nun ist es passiert und Du musst sehen wie Du das wieder einstellst.


    Immer erst Handbuch lesen. Gerade die von Dual aus den alten Zeiten sind hervorragend, weil sie tatsächlich noch die Bedienung erklären...


    Mein Vorschlag ist an dieser Stelle das Du mal kundgibst wo Du wohnst (Ort reicht) und jemanden mit Erfahrung suchst der hilft. Gerade eine nicht funktionierende Automatik braucht Erfahrung. Natürlich kann man den Pimpel tauschen. Aber hier ist schon ein feinmotorisch veranlagter Mensch von nöten, da dieser beim 741Q nicht einfach so abgezogen werden kann wie bei vielen anderen Modellen von Dual.


    Grundsätzlich ist der Dual 741Q auch ein Modell welches wenig Interesse in der Gemeinschaft hervorruft. Also nicht wundern wenn hier nicht gleich 15 Leute posten... :)


    Öffnen kann man das Gerät indem man vor allem den NETZSTECKER aus der Steckdose zieht (und diesen auch nicht wieder einsteckt bevor nicht das Gerät geschlossen ist) und auf der Unterseite 6 Schrauben löst. Dann kann man das Bodenbrett nach oben weg heben (Dreher an den Ecklen auf 4 Rollen Klopapier legen ACHTUNG aufpassen auf den Tonarm!!). Das hierfür der Teller ab muss und der Tonarm verriegelt wird versteht sich von selbst.


    Dann machst mal Bilder vom Innenraum. Bitte noch nicht drinne rumfummeln... erst Bilder zeigen dann sehen wir weiter...


    Ich persönlich bin aber kein Freund davon das elektronisch vollkommen Ahnungslose in Geräten rum wühlen. Also meine Hilfe geht nur soweit, wie es die mechanischen Sachen betrifft. Für alles andere empfehle ich Dir einen erfahrenen Schrauber mit Ausbildung oder einen Fachbetrieb.

    Moin,


    folieren und gut ist. Die Schrift ist dann weg das ist schade aber was solls. Würde ich immer den 129 Euro vorziehen. Aber auch das muss ja jeder selber wissen.


    Hier noch ein 714 als Beispiel



    Moin,


    zu 1: ja, ich würde die CD4 Skala benutzen


    zu 2:


    Unter Systemgewicht verstehe ich alles was man an die Headshell fummelt. Wenn man also einen alternativen TK benutzt der anders wiegt als der originale dann zählt auch dieser mit . Also Adapter, Tonabnehmer und Nadel inkl Nadelschutz


    Soweit mein Verständnis der Sache.

    Nochmal reinigen und entweder nichts dran machen oder wenig 10W40. Ballistol ist übrigens ein weiter Begriff. Wenn du das Waffenöl meinst das wir alle beim Bund gesoffen haben würde ich oersönlich dieses weit weg vom Dreher aufbewahren. Im SM stehen alle Schmiermittel drin. Davon abweichen braucht man nicht und empfehle ich auch nicht. Es sei denn man weiß genau was man(n) tut. Auch WD40 gehört für mich nur an Schrauben die sich nicht lösen lassen. Danach den Schmodder aber schön entfernen….


    Und wenn Du ein wenig suchst im Forum findet man ganze Romane dazu welche Öle und Fette man benuzzen kann. Mal ein wenig Eigeninitiative tut gut. Das Forum ist voller Wissen und Erfahrungen. Man muss nicht immer alles nochmal schreiben.

    Nee, wenn es nervt antwortet man einfach nicht mehr. Schöne Intenetwelt… :) Also so lange ich antworte nervt nichts.


    Wenn Du also ausbalanciert hast dann tippe ich auf Punkt 3.


    Danach wird es schwierig ohne selbst Hand anlegen zu können.

    Du musst natürlich das Gegengewicht lösen und so lange vor und zurück schieben bis sich die Balance einstellt. Zusätzlich kann man noch an dem Rädchen am Gegengewicht fein einstellen und zum Überfluss noch wenn zb der originale Tonabnehmer dran ist auf 7,8 am hinteren Teil des Gewichts einstellen. Such mal Videos dazu. Das ist einfacher als wenn ich hier ein Roman schreibe. Denn jetzt tippe ich eher auf Punkt 1 :)


    Hier ist es recht gut beschrieben. Post 4:


    Moin Roland,


    da kann ich nichts mit anfangen mit Deiner Beschreibung. Wenn der arm vorne den Tonabnehmer und hinten das Gewicht dran hat und man das ausbalanciert MUSS es ja in Schwebe halten. Wie eine Wippe mit 2 gleich dicken Kindern. Das geht einfach nicht anders.


    Also entweder:


    1. Du machst beim ausbalancieren etwas falsch

    2. die Tonarmkabel ziehen oder drücken hinten am Arm

    3. Auflagekrafteinstellung defekt. Sehr oft bei diesem Tonarm aufgrund eines gerissenen Federhauses. Ersatz gibts zb beim Thomas (User candela hier oder über kleinanzeigen). Einbau ist nicht eben trivial.

    4. du beschreibst einen "Plumslift" und ich verstehe es falsch. Einen Plumslift (bitte im Forum suchen was das ist) kann man durch neu befüllen des Lifts mit Siliconöl 300000 abstellen


    Ansonsten bitte mal Fotos vom Arm machen. Oder nochmal genauer beschreiben was da los ist. Wenn man Auflagekraft eingesellt hat bleibt der Arm natürlich nicht mehr in der Schwebe da ja die Feder dafür sorgt den "Auflagedruck" einzustellen. Wenn man den Tonarm dann zb manuell zur Platte führt und loslässt "fällt der Arm wie ein Stein". Das muss er dann auch. Ich weiß hier nicht so recht ob es ggf. auch Fehlbedienung von Dir ist.


    Ich tippe auf Punkt 4.

    Tjo, da hast du wohl recht. Habs gestrichen. Ich war davon ausgegangen das an der Stelle wo beim richtigen Motor das Gewinde sitzt in diesem auch Platz dafür wäre ohne jemals einen geöffnet zu haben. Ich hatte nur mal einen originalen vom 621 offen. Das man wenn denn Platz wäre beim Bohren und Schneiden noch das Problem der Späne hätte steht noch auf einem anderen Blatt. Dann wäre es wohl am besten eine Halterung am Chasss anzubringen an der man die originale Halterung der Steuerplatine festschrauben kann.


    Danke für den Hinweis. Als Belohnung darfst du meine Motor/Platinengeschichte vom 721 einstellen. Schick ich Dir zu… :P

    Moin,


    Motor ist in sofern kein Problem da dieser auch in vielen ungehypten Drehern (606 zb) verbaut ist und somit günstig zu bekommen.


    Wenn man ein Bastler mit Erfahrung ist kann man auch bei Alfred den hier kaufen und anpassen. Vor allem die fehlende Befestigungsmöglichkeit für die Steuerplatine muss überdacht werden. Also entweder die Klemme erweitern, kleben oder Gewinde ins Motorgehäuse schneiden. Ggf gibts da auch jemanden der es schon gemacht hat und gute Tips geben kann.


    https://www.dualfred.de/Laufwerk/Motor/Motor-269602-dt.html