Neue Homepage dual.de

  • Jo, wenn was schönes mit ner 7 oder 8 vorne kommt wirds für mich interessant und dann kann das sehr schnell gehen, bin gespannt was in höheren Klassen zwischen 1k und 2k noch kommt.


    Einmal editiert, zuletzt von Babo ()

  • Was mich interessieren würde, ist, wie das Lineup aufgebaut ist, oder wird, welche Nummern werden in Zukunft das Top Model darstellen, ähnlich wie früher zb. 604 zu 704, oder auch 714 bei den Manuellen oder 621, 721 bzw. dann eben 731 bei den Automaten

    Nach aktuellem Stand ist die Nomenklatur so: CS x18 manuell bzw. mit Endabschaltung.

    CS x29 Vollautomaten.

    DT xxx Budget-Linie.


    Insofern wäre da auch abseits vom Primus Maximus durchaus noch Luft nach oben, z.B. für einen CS 718Q mit dem Antrieb vom kommenden CS 618Q und dem Tonarm vom Primus Maximus.

    An einen CS 629Q oder CS 729Q als Topmodell mit Vollautomatik glaube ich aber eher nicht, den ersten Bildern nach zu urteilen fehlt mir die Fantasie wie sich das Kurvenrad vom 429 mit dem Direktantrieb koppeln ließe.

    Da ich aber nicht die Dual GmbH bin, ist das alles reine Spekulation ;)


    Grüße

    Patrick

  • An einen CS 629Q oder CS 729Q als Topmodell mit Vollautomatik glaube ich aber eher nicht, den ersten Bildern nach zu urteilen fehlt mir die Fantasie wie sich das Kurvenrad vom 429 mit dem Direktantrieb koppeln ließe.

    Wenn ich Alfred richtig verstanden habe, wird es so ein Gerät auch nicht geben. Das hat er m.E. nach hier bereits klargestellt.

    freundliche Grüße


    Ralph

  • insofern wäre da auch abseits vom Primus Maximus durchaus noch Luft nach oben, z.B. für einen CS 718Q mit dem Antrieb vom kommenden CS 618Q und dem Tonarm vom Primus Maximus.

    Hallo Patrick,


    Ja genau an sowas habe ich auch gedacht, ob da nicht noch was nach oben möglich ist, bzw. Geplant ist, in Anlehnung ans alte Programm, speziell eben mit Direkt Antrieb, das wäre genau die Richtige Richtung meines Erachtens, nicht jeder will einen Belt Drive, ich bin auch ein DirectDrive Fan, und das käme dann auch gut hin zum „alten Programm“ und man könnte so auch an der Tradition anknüpfen, und das wäre dann auch ein guter Anreiz, die Alte Tradition, mit neuem Verknüpft, das wäre ein absoluter Kaufgrund für mich, und ich denke das ist auch das, was bisher gefehlt hat

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Nun hat man in kurzer Zeit einige neue Modelle vorgestellt, wird sicher auch einmal abwarten, wie der Markt die Geräte aufnimmt. Auch wenn man Teile der bisherigen "DT"-Modelle übernommen hat, sind Entwicklungskosten entstanden. Die neue Modellpalette ist kein Selbstzweck, sondern muß auch Geld einbringen.

    Klar, ein vollautomatischer CS 751Q, mit masseloser Auflagekraft, höhenverstellbaren Tonarm mit Tuning-Antiresonator und Subchassis, modular mit steckbarer Frontbedienung als Sonderausstattung in metallic-silber, braun-metallic, satin-metallic, schwarz gebürstet und achat schwarz, das wäre schon sensationell, ist aber eine schöne Illusion.

    So ein Gerät müßte dann das Niveau der bisherigen 7er-Modelle übertreffen, um auch in der Breite am Markt der Plattenspieler über 2.000€ bestehen zu können. Da kann Dual sich schnell blamieren, das ist "dünnes Eis".

    Ich bin jedenfalls erst einmal auf die neuen Dual-Modelle gespannt, wie sie in seriösen Test mit Meßwerten usw. dastehen.


    Gruß


    Uli

    CS: 506, 626, 750-1
    CT: 450M, 1140, 1240
    CR: 1750, 5950 RC

    CV: 1100, 450M

    C/CC: 450M, 810. 820, 1280, 5850 RC
    CD: 40, 5150 RC
    (C)L(X): 231, 241, 710, 1000-Set, 9200
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

  • Moin,


    ich sehe das auch so wie Uli. Wenn jetzt die CS 429/529 kommen und der Markt diese Geräte annimmt kann es weitergehen. Auch wenn man dem Geschwurbel der Gazetten kritisch gegenüber steht, gute Testberichte und Lob sind auch immer verkaufsfördernd.

    Ein CS 618Q mit dem kardanischen Tonarm und evtl. ein CS 718Q mit Tonarm des Primus dürften das Ganze nach oben abrunden. Automatik werden diese definitiv nicht haben, weil es, wie Alfred schon geschrieben hat, nicht erwünscht ist. Wenn ein CS718Q dann auch noch Made in Germany wäre, würde auch ich überlegen.

    Gruß

    Stefan


    Wohnzimmer: Dual CS 750, AVM PA5.2 / CD5.2, Backes&Müller BM 2s

    Hobbyzimmer: Dual CS 750, Dual CS 721, Dual CS 505-2, AVM Inspiration C6m, Magnat Vector 22, Teac X1000, Technics SJ-MD150

  • Klar, ein vollautomatischer CS 751Q, mit masseloser Auflagekraft, höhenverstellbaren Tonarm mit Tuning-Antiresonator und Subchassis, modular mit steckbarer Frontbedienung als Sonderausstattung in metallic-silber, braun-metallic, satin-metallic, schwarz gebürstet und achat schwarz, das wäre schon sensationell

    Du sagst es, das wäre sensationell, insbesondere wenn das Modell einen Alfred'schen Direktantrieb hätte und wenn es durch den Tonarm des 750 oder 750-1 geschmückt würde - weiterentwickelt zu einem höhenverstellbaren Prachtstück. Das wär's. Dann noch unter drei Kilo-Euro und ich würde ihn glatt kaufen - den würde ich sogar subscribieren und im Voraus bezahlen.

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Und wenn der dann noch über´s Wasser gehen kann und La Paloma pfeift, bin ich auch dabei. ;)

    Warum muss man das Thema/Frage ins Lächerliche ziehen?! Verstehe ich echt nicht, betrifft aber nicht nur dich sondern auch manche Vorrednern!


    Es ist doch legitim wenn man nach dem Modellprogramm fragt, und ein anderes Modell anfragt was noch kommen kann, in einer Klasse darüber, speziell wenn man keinen BeltDrive will.


    Und mal ehrlich, all die Diskussionen hier im Board was Neue Dreher betrifft sind schwierig, eigentlich wollte man das Fehrenbacher Programm nicht, War dann aber entsetzt warum Plötzlich alles anders ist, und auf der anderen Seite haben aber auch die wenigsten hier eines dessen Modelle gekauft, und wenn dann einer echtes Kaufinteresse hat, am neuen Programm, wird es durch den berühmten „Kakao“ gezogen, nur weil man nicht in der Mittelklasse landen will, aber ich würde kaufen wenn ich Klarheit über die Modellpolitik hätte, weil wie gesagt, ich will nicht jetzt kaufen wenn dann in 2 Monaten was kommt was eher dementsprechend für mich passt , egal ob Voll oder Halb Automat, oder Antrieb


    Und ob das Geld einbringt oder nicht, oder der Markt es annehmen wird oder nicht, wie Kollegen hier meinen, liegt auch daran, was man anbietet, und wie es Kommuniziert wird, ich denke, man hätte sich vom Antrieb her gleich absondern können von der Masse, in dem man eben keine BeltDrive anbietet, wie die meisten oder fast alle neuen Dreher sind, sondern gleich zb. DirectDrive Angeboten hätte, das wäre mal ein Echtes USP Gewesen, und ein Zeichen, das Dual Lebt, so wie in den Besten Zeiten, als Vorreiter,


    Gut dann kostet das eben mehr, aber das war zu den damaligen Vinyl Zeiten auch nicht anders, da hat halt der 701, 704, 721, 714,731 als Beispiele, mal ein Montsgehalt abgenommen, ist einfach so, und jeder der will oder nicht,

    kann eben dann für sich selber entscheiden, ob er oder sie das ausgeben will oder nicht!


    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Hallo,


    Nun Du hast gezielt nach dem Oberklassemodell gefragt. Vom Antrieb war da keine Rede.


    Zu " dem " Oberklassemodell hab ich Dir eine etwas freche Antwort gegeben- die aber bezogen auf Die reine Fragestellung korrekt war. ;)


    Jetzt fragst Du geziehlt nach einem DD unterhalb des Primus Maximus. Den soll es ja geben aber wer weiß was in zwei drei Jahren ist.


    Nach dem 701 gab es den 721 und dann den 731 usw...da gab es regelmäßig Modellwechsel und das gerade noch aktuelle Spitzenmodell war schon wieder Schnee von gestern....


    Das findet sich so ja in vielen Bereichen.


    Warten wir mal ab was da kommen wird und vielleicht wird der ein oder andere ja schwach und kauft einen weiteren Dreher ;) Es ist ja nicht so das die hier schreibenden an einem Mangel an Plattenspielern leiden ;)


    Bis denne


    Wolfgang

  • Und mal ehrlich, all die Diskussionen hier im Board was Neue Dreher betrifft sind schwierig, eigentlich wollte man das Fehrenbacher Programm nicht, War dann aber entsetzt warum Plötzlich alles anders ist, und auf der anderen Seite haben aber auch die wenigsten hier eines dessen Modelle gekauft, und wenn dann einer echtes Kaufinteresse hat, am neuen Programm, wird es durch den berühmten „Kakao“ gezogen, nur weil man nicht in der Mittelklasse landen will, aber ich würde kaufen wenn ich Klarheit über die Modellpolitik hätte, weil wie gesagt, ich will nicht jetzt kaufen wenn dann in 2 Monaten was kommt was eher dementsprechend für mich passt , egal ob Voll oder Halb Automat, oder Antrieb

    Von Fehrenbacher hatte ich einige Dreher hier (mein erster neuer "Dual" war ein Uher-gelabelter 455, das war 1991 - das müsste schon Fehrenbacher gewesen sein). Ich habe auch schon das "Werk" von Fehrenbacher in St. Georgen gesehen - leider nicht von innen. Ich habe nichts gegen Fehrenbacher und bin sehr froh, dass er die "alten" neuen Modelle noch weiter gebaut hat und das zu einem moderaten Preis. Wer baut denn noch Vollautomaten? Und so schlecht ist ein 455er auch nicht. Ich bin gespannt, was die Zukunft für ihn (damit meine ich nicht den alten Fehrenbacher, Gott habe ihn selig, sondern seine Firma) und uns Plattenfans bringen wird. Ungeachtet dessen finde ich auch spannend, was aus der "Marke" Dual wird und welche neuen Modelle auf den Markt kommen werden.


    Dein Anliegen kann ich verstehen. Lass dich nicht unterkriegen. Die Dual-Boardler, die die alten Geräte bis auf die letzte Schraube auseinander genommen haben, haben Respekt vor der Ingenieursleistung, der durchaus berechtigt ist. Die Zeiten kommen aber nicht wieder und Platten sind - so sehr sie im Moment hip sind - ein Nischenprodukt. Die Spieler damit auch. Eine Firma muss damit erst einmal Geld verdienen - das gilt auch für die neuen Dual-Produkte. Was dann kommt, hängt auch vom Markterfolg ab.

    Liebe Grüße
    Thomas


    Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1219, CS 1210, CS 1209, CS 530, CS 521, CS 505-2, CS 455-1, CS 415-2, HS 120, HS 38

    Akai GX 260 D, Dual TG 29, Revox A 77, Tandberg 9100X, Teac A-2300 SX

  • Warum muss man das Thema/Frage ins Lächerliche ziehen?! Verstehe ich echt nicht, betrifft aber nicht nur dich sondern auch manche Vorrednern!

    Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was Du Dir als Dreher gewünscht hast. Ich habe nur die letzten 2-3 Beiträge gelesen und spontan mit einem Augenzwinkern an die alte Sendung "Wünsch Dir was" gedacht.

    Oder an die Wunschzettel, die man früher an das Christkind geschrieben hat. Oder an die EM, bei der gerade wieder 80 Millionen Bundestrainer aktiv sind.

    Besonders reizvoll im Dualbord ist ja, dass das Christkind an Bord mitliest - und mir fast schon leid tut. Früher hieß das Christkind Alfred, heute heißt es Alfred. Allerdings muß das Christkind an alle Vinylkinder denken, nicht nur an die der strengen, traditionellen Steidingergemeinde, die sich mehrheitlich eine Zeitmaschine wünschen und doch nur mit ihren alten Maschinen spielen.


    Und wenn man das alles nicht so toternst nimmt, macht die Kaffeesatzleserei doch gleich viel mehr Spaß. ;)

  • Hallo,


    Sehr angenehm zu lesen und wie ich finde informativ und auf- bzw erklärend.


    Ob der Autor hier zuvor gelesen hat- keine Ahnung.


    Ich persönlich freue mich darauf bald vielleicht einen 418 oder 518 live sehen zu dürfen...tja und dann schauen wir einmal.


    Danke Dennis für den Link.


    Für Alfred weiter viel Erfolg.


    Bis denne


    Wolfgang

  • ...denke die meisten vinylhörer möchten ein gutes gerät für überschaubares geld (so im 400 bis 700 euro bereich)...schon früher wurden die spitzengeräte dann teilweise durch die massenkompatiblen querfinanziert...behaupte ich mal ;)


    romme

  • Hallo,


    ich bin die letzte Woche mal komplett abgetaucht und heute erst wieder richtig online. Nun kann ich auch ein paar Antworten geben ;) .

    UND: ich habe noch keinen Anbieter gefunden der nach AT liefert, oder ich bin Blind…..

    Für den Vertrieb in Österreich ist die Sintron GmbH zuständig. Da müsstest Du nachfragen, wo in Österreich die Geräte erhältlich sind.

    Der erste Absatz trifft die Nomenklatur exakt :thumbup: .


    Auch nach oben soll das Portfolio noch erweitert werden. Ob, wann und in welcher Form es einen CS 718Q gibt, ist aber noch nicht ganz ausgegoren.


    Das Thema "Automatik und Direktantrieb" ist für mich auch sehr reizvoll. Inwieweit das realisierbar ist, ohne alle Teile neu zu entwickeln, ist jedoch eine sehr große Herausforderung. Aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut ;) .


    Gruß Alfred

  • Für den Vertrieb in Österreich ist die Sintron GmbH zuständig. Da müsstest Du nachfragen, wo in Österreich die Geräte erhältlich sind.

    Ich werde die mal anschrieben, weil rein auf der Hompage findet man nicht wirklich HdL die bekannt sind, zumindest für Wien soweit wie ich das sehe,


    Auch nach oben soll das Portfolio noch erweitert werden. Ob, wann und in welcher Form es einen CS 718Q gibt, ist aber noch nicht ganz ausgegoren

    Das ist schon mal ein Ausblick auf den man bauen kann.


    Danke dir Alfred

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • In der Neuzeit Dual gab es ja zwei ...

    einmal Fehrenbacher & China Dual - Markennamen.

    Die Markenrechte für Dual sollen bei Fehrenbacher ausgelaufen sein.


    Das was auf den "neuen" Dual Seiten feil geboten wird, sind China Laufwerke. Die auch bei anderen Herstellern, wie Thorens, Lenco & Elac in anderer Form feil geboten werden. Anscheinend haben Fehrenbacher & die Chinesen eine Einigung gefunden.

    amari China Dreher als Beispiel. Es gibt noch andere China Dreher Hesteller.

    Alfred Fehrenbacher GmbH fertigt schon länger für andere wie Thorens & analogis. Letzterer wird es sehr, sehr schwer haben bei dem Preis von 600 € VK Preis. Der EK Preis liegt bei 300 €.

    analogis Dreher - auch als Thorens zu haben.


    Alfred Fehrenbacher GmbH existiert als eigenständige Plattenspieler Manufaktur.

    Vertrieb ist die Sintron GmbH. Jedoch führen die Shop Seiten auf die hifi.dual Seiten. Sehr eigenwillig???

    Bei Sintron wird noch der CS 800 gelistet ... Bei dual.hifi jedoch nicht, sehr eigenwillig. CS 800 bei 1-2-3

    Den CS 800 hatte ich in einer sehr engeren Wahl zwischen dem CS 600 MK II. Letztendlich ist es ein PE 1000 geworden.


    Sonnigst Nadja

  • Hallo Nadja,

    der PE 1000 war sicherlich die bessere Wahl :):thumbup:.

    Viele Grüße, Stephan


    Dual 481A und andere/anderes :D

  • Hmm irgendwie habe ich das Gefühl, dass du etwas durcheinander wirfst.

    Dass die neuen Dreher in China zusammen gebaut werden, daraus macht Alfred ja keinen Hehl.

    Was die verlinkten amari Dreher mit den neuen Dual Drehern gemeinsam haben sehe ich jetzt auf den ersten Blick nichtauf der aktuellen Fehrenbacher Website führt der shop- Link zu sintron und auf der Sintron Seite in den sintron-eigenen Shop.

    Also hast du dich dann bei der Wahl zwischen dem CS800 und dem CS 600 MK II letztendlich für den PE entschieden? Sehr eigenwillig :D


    Grüße,

    Marcel

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.