Beiträge von mazzel

    Und last not least sind wir diesen Klang einfach gewöhnt, sind damit groß geworden und darauf Konditionierung.

    Ich glaube, dass ist ein nicht zu unterschätzender Faktor! Ich werde mir demnächst neue Boxen zulegen und werde zu neuen Frabrikaten greifen. Bin echt gespannt :)

    Naja die Steckerleistenthematik kannst du ja leicht prüfen :)

    Verändert sich das Surren, wenn du verschiedene Stellen berührst, also bspw. den Tonarm, die Kontakte an der Phonobox (Input oder Output), die Phonobox selbst etc.

    +1 für Sommer-Kabel und Neutrik Stecker. Die Kombination habe ich schon bei Musikinstrumenten verwendet und hat mich bisher auch nicht bei Plattenspielern enttäuscht.

    Das Mikrofonkabel von Sommer ist für die Dicke sehr flexibel, kann aber sein, dass es durch einige Öffnungen nur schwer passt. Bisher habe ich es aber überall durch bekommen (CS610/620/630; CS130S und 704).

    Auf der Zarge steht "Rosita". Laut Google eine Firma aus Paderborn, die Tonmöbel mit zugekauften Elemten (Elac, Marantz, Dual etc.) gebaut hat. Habe auch ein Bild mit einem Dual ASP130 gefunden.


    Die Verwandtschaft vom CIT101 mit dem CST100 ist ziemlich deutlich, einige Teile sind trotzdem unterschiedlich. Die Bedienungsanleitung wäre eine nette Ergänzung zum Hifi Archiv :)


    p.s. und tatsächlich gibt es einen Faden zum 101, der wohl vom Innenleben gleich mit einem Grundig PS 7550 (von Dual für Grundig gebaut) ist:


    p.p.s.: sogar einen Faden über die Rosia Holzzarge gibt es: Wartung Dual CIT-101 (CST-100)

    Im Service Manual siehst du die richtige Position:


    Du kannst ja den Tonarm Richtung Teller bewegen, dann siehst du, welcher Teil den Mikroschalter betätigen sollte und den Schalter dann richtig reindrehen. Eigentlich hat der Mikroschalter aber eine kleine Nase, sodass man ohne eigentlich nicht falsch einbauen kann...


    Außerdem sieht dein Schalter ziemlich verbogen aus... Er sollte eigentlich ein Hohlkreuz machen, deiner macht einen Buckel...


    Und ohne Teller wird der Motor sich nicht richtig drehen und nur ruckartige Bewegungen machen. Ist leider so :)


    Grüße,

    Marcel

    Scheiss Zeiten, wenn nur die Kohle zählte. Die Kunst ist tot.

    Glaub mir, das wurde damals als Beatles und Co kamen, sicher auch gesagt.

    Die Kunst wandelt sich, die Musik wandelt sich. Da gehören auch Mal ein paar "Fehlgriffe" dazu.

    Wie langweilig wäre es, wenn wir 100 Jahre alles gleich machen würden?

    Glücklicherweise kann man heute auf so unterschiedliche Weise Musik hören, die Auswahl ist groß wie nie! Freuen wir uns!!

    Franks gepostetes Video ist wirklich sehr informativ!


    Kurz gesagt:

    Technisches Potenzial Schallplatte < CD < digitale Formate


    Wie immer kommt es aber auf denjenigen an, der das Master macht. Durch die technischen Einschränkungen der Schallplatte dürfen einige Dinge eben nicht gemacht werden beim Mastern. Das ist aktuell der Vorteil der Schallplatte, da sich bei den anderen Medien da ein paar komische Sachen reingemogelt haben (Loudness War als prominentestes Beispiel).

    Naja, es wird gemacht und zusätzlich gibt es diesen komischen Markennamen. Durch die zusätzlichen "AUTOMAT" Modelle wird der Rekkord Name nicht besser und mein Hinweis/Idee wird nicht obsolet, oder? 8)


    Moin,


    Jeder der Plattenspieler kennt verbindet hiermit sofort Dual und eine bestimmte Qualität.

    wie kommt ihr immer auf solche Aussagen? Wenn ich 10 Leute aus meinem Bekanntenkreis, alle um 50, frage was Feherenbacher ist wissen es mindestens 8 nicht. Das sind aber die möglichen Kunden. Ob der gewählte Namen nun gerade taugt Kaufreiz auszulösen bleibt abzuwarten.

    Kann ich bestätigen... Nur, wer sich mit der Firmengeschichte auseinandersetzt, kann mit dem Namen was anfangen. Ansonsten sind die leider total unbekannt. Warum sich Fehrenbacher nie wirklich unter eigenem Namen aus dem OEM Schatten getraut hat kann man nur vermuten...

    Kann man sich nicht einfach darüber freuen daß damit die Traditionelle Schwarzwälder Dreher Produktion gerettet ist?! Anstatt Witze darüber zu machen wie das teilweise hier passiert?! und dann auch noch ein Admin in die selbe Kerbe schlägt anstatt eine Vorbild zu sein?! Sorry, aber das verstehe ich nicht ganz was hier abläuft

    Klar darf man sich freuen! Und wenn man sich freut, darf man doch auch ausgelassene Witzchen machen!

    Wenn man ein neues Wort erfindet, dann gehört so witzeln doch dazu :)

    Besonders, wenn es so klassische l und meiner Meinung nach altbacken klingt.


    Man hätte viele moderne Möglichkeiten gehabt, dass ganze auch unter dem Pro-Ject Namen zu führen, als eigene Linie.

    Bspw. Pro-Ject SG Line (St. Georgen) oder Pro-Ject SW Line (Schwarzwald). Klingt für mich deutlich eleganter... :saint:

    Hi Marin,


    Ich schließe mich Peter an, Vaseline ist zu zäh für den Motor. Das muss Motoröl (10W40) oder harzfreies Feinmechanik Öl dran (jeweils aber nur ein Tropfen!).

    Ansonsten klingt es stark danach, als hätte der Motor einen zu hohen Widerstand zu überbrücken.


    Zu den Elkos: mach dich einfach Mal Bilder von der Platine (Ober- und Unterseite), dann kann man gemeinsam auf Spurensuche gehen!


    Ansonsten ein solider Dreher, wenn einen die Optik nicht stört. War bestimmt 10 Jahre lang mein einziger Dreher :)

    Habe ihn mittlerweile aber mit neuem Tonarm "aufgerüstet", den ich hier Mal geschenkt bekommen habe!



    Das Ganze dreht auch nur an wenn ich den Tonarm über den Teller bewege, das hab ich etwas ungünstig formuliert

    Das passt auch so, ist ja ein Halbautomat :)

    Der Hinweis von Peter kam, da viele Leute, die den Dreher nicht kennen, bei Problemen gerne den Teller abnehmen, um Mal "unter die Haube" zu schauen. Da macht der Dreher aber nicht mit.

    Bin daran damals auch fast verzweifelt und hab gedacht "was hab ich denn jetzt kaputt gemacht, gerade lief er doch noch..."

    Ich hab das auch nur genommen, weil ich es da hatte :)


    Und da ich jetzt ein T4P System inkl. Adapter dran habe, musste ich auch noch 50 Cent investieren :D

    Somit sind unsere Umbauten Same same but different :saint: