630 Q - Rat gesucht

  • Hallo,


    da ich mich mit den 1980er Duals überhaupt nicht auskenne frage ich hier.

    Ein sehr guter Kumpel hat seit den 1980ern einen Dual 630 Q und hat mich um Hilfe gebeten.


    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus.

    Symptome:


    1. Mechanik

    - Automatik fehlerhaft (TA setzt nach Lust und Laune irgendwo auf oder auch nicht)

    - Es quietscht beim Abspielen

    - Obwohl ich mit der dhfi2-Testplatte das Antiskating recht genau eingestellt habe pendelt der Tonarm im Leerbereich der Platte munter hin und her.


    2. Elektrik

    Im rechten Kanal entsteht nach einer Weile ein sehr tieffrequentes Brummen/Wummern/Dröhnen welches mit fortschreitender Dauer des Betriebs stetig lauter wird.


    Tja, wie groß wird diese Baustelle wohl sein frage ich mich da...

    Ist es vielleicht besser, wenn ich meinem Kumpel einen 1224-1226 flottmache? Blöderweise haben die alle keine Hauben. :(


    Für hilfreiche Ratschäge bin ich sehr dankbar.


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Hi Dirk,


    das falsche bzw. nicht Aufsetzen des Tonarms klingt für mich nach Steuerpimpel, der ist meistens fast oder gar nicht mehr vorhanden....


    Das mit dem Hin und her Pendeln in der Auslaufrille klingt irgendwie danach, als ob die Abstellschiene klemmt, vielleicht fehlt da das kleine Metallkügelchen, oder es ist irgendwas verhakt.


    Das Wummern kenne ich nur zu gut, das kam damals bei meinem von sterbenden Elkos auf der Hauptplatine, das sind aber nicht allzu viele und die könnte man direkt alle neu machen.


    Der 630er ist, wenn er flott ist, ein sehr guter Dreher, ich würde mal eine Komplettrevision machen, dann lüppt der wieder 30 Jahre...Das ist bei dem Kleinen auch nicht so viel Aufwand :)

    Gruß
    Henning


    Hier könnte ihre Werbung stehen! :P

  • Hallo Henning,


    vielen Dank vorab für Deine Infos. Elkos und Steurpimpel hatte ich auch vermutet. Kann man bei dem Teil die Pimpel von den älteren 12xx-Modellen verwenden?

    Ich will den Plattenspieler erst in Angriff nehmen wenn ich genügend Infos habe. Für mich ist das Neuland. ;-)


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Der 630q sollte den "Standard Pimpel" haben.

    Ich hatte mich damals mit einem Stück Innenisolierung eines Antennenkabels beholfen.

    Das kann aber nerven kosten ^^

    Gruß
    Henning


    Hier könnte ihre Werbung stehen! :P

  • Guten Morgen zusammen,


    hallo Dirk zu (d)einer angedachten 630Q "Revision" , würde ich dich einmal auf die bereits hier im Board bestehenden Fred's zu den Bauart gleichen Spielern 620Q / 2225Q und oder 630Q / 2235Q hin verweisen dort steht an sich alles (teils sogar gut bebildert) beschrieben.

    Peter / wacholder hat dort auch in Richtung Fehlersuche wertvolle Hinweise zu technischen Daten (z.B. Soll- Messwerte) angegeben.

    Insgesamt sind die relevanten Informationen vielleicht noch etwas zu sehr über mehrere Themenanfragen "verstreut" , aber trotz alledem gut zu finden/ zu gebrauchen.


    Einen schönen Sonntag noch,Gruß Thomas :)


    P.S.: Viel Erfolg beim reviedieren (und vorsicht das / solch einen Spieler probehören kann verleiten / Begehrlichkeiten wecken;)).

    Zitat von; Johann Gottfried Seume;


    „Wo man singt, da laß’ dich ruhig nieder,böse Menschen haben keine Lieder.“


    Dual CST 3510/-/ Dual CS 2225/-/ Dual CS1254 ULM1/2"

    ___

    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8470 /-/
    ___
    Heco VICTA 701/-/ Onkyo A-8450 /-/
    __
    Onkyo TA - RW70/-/ Onkyo T4711/-/ Onkyo DX - 7711

    Kopfhörer. 2x Sennheiser HD 560 Ovation (modifiziert)

    _

    1/2" Ortofon X5MC/ TMC-200/ OM super/ OM

    T4P Ortofon MC-200/ OMP/ OMT /-/ Technics EPS-310 MC/ Technics P30S / Dual MMP 450

    Ortofon OM Nadel 10-40 // FG/ Boron

  • hallo Dirk zu (d)einer angedachten 630Q "Revision" , würde ich dich einmal auf die bereits hier im Board bestehenden Fred's zu den Bauart gleichen Spielern 620Q / 2225Q und oder 630Q / 2235Q hin verweisen dort steht an sich alles (teils sogar gut bebildert) beschrieben.

    Peter / wacholder hat dort auch in Richtung Fehlersuche wertvolle Hinweise zu technischen Daten (z.B. Soll- Messwerte) angegeben.

    Insgesamt sind die relevanten Informationen vielleicht noch etwas zu sehr über mehrere Themenanfragen "verstreut" , aber trotz alledem gut zu finden/ zu gebrauchen.


    Einen schönen Sonntag noch,Gruß Thomas :)


    P.S.: Viel Erfolg beim reviedieren (und vorsicht das / solch einen Spieler probehören kann verleiten / Begehrlichkeiten wecken ;) ).


    Hallo Thomas,


    danke für die Tips.

    Mit dem Beitrag hier wollte ich mir nur einmal einen ersten groben Überblick verschaffen. ;)

    Ich verwende einen 701 und einen 1219. Was soll ich da mit so einer Plastikschüssel wie dem 630Q ? ^^


    Bin in meinem engen Freundeskreis und erweitertem Bekanntenkreis nun mal dafür bekannt, daß ich gewisse Kenntnisse von alter Technik habe.

    Ich bin mit alten Duals seit meiner Kindheit vertraut(speziell 12xxer), bin jedoch definitiv kein Experte. Deswegen hatte ich mich hier im Board im Jahr 2004 angemeldet.

    Nun habe ich also den Plastikbomber 630 Q zur Reparatur anvertraut bekommen und ich habe da NULL Erfahrung.


    Ich habe meinem Kumpel gestern gesagt, daß er nach Service Manual oder Teileliste und Ähnlichem googeln soll. Etwas Zeitaufwand kann ich ja abgeben, gell? ^^

    Falls ich Neuigkeiten habe verkünde ich sie hier.


    Gruß,


    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • - Es quietscht beim Abspielen

    Kurvenrad mal reinigen und neu schmieren. Nimm es dazu raus, es harzt gerne mal auf der Ache fest.



    Ist es vielleicht besser, wenn ich meinem Kumpel einen 1224-1226 flottmache?

    nö, der 630Q ist technisch das deutlich bessere Gerät.

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • Und nicht wundern, ein leises Knarzen beim Lauf der Automatik war bei den Dingern wohl zumindest bei manchen ab Werk vorhanden. Mein Vater hat seinen damals neu gekauft und ich kenne den 630er nicht ohne dieses markante Geräusch.

  • Ich hatte seinerzeit auch einen CS 630Q nagelneu erworben und aus dem noch versiegelten Karton entnommen, er knarzte bei den horizontalen Tonarm Bewegungen von Anfang an. Das war auch - neben der z.B. unten "hohlen" Zarge - mit ein Grund, das ich von der "Qualität" regelrecht geschockt war und sofort bereute, meinen schönen CS 731Q so leichtfertig verkauft zu haben, nur um auf 'satin-metallic' umzusteigen, weil diese Farbe meines CD 130 damals optisch nicht zu den silbernen Geräten paßte. Den CS 630Q betreibt mein Bruder immer noch an einer Sony-Anlage, die auch aus Plastik ist, er ist damit zufrieden, nur die RCA-,Stecker haben wir Mal getauscht, nachdem die in seiner Abwesenheit einen Brumm erzeugt hatten, der die Baßchassis seiner Boxen beschädigt haben. Seitdem tausche ich diese Dual-RCA-Stecker grundsätzlich aus, geht schnell, vermeidet Aussetzer und Brummen. Das solltest Du also in jedem Fall machen.


    Klanglich ist der CS 630Q einwandfrei, kann eine bessere Nadel als die DN 166E vertragen.


    Gruß


    Uli

    CS: 510, 750-1
    CV: 440, 1500 RC
    CT: 1240
    CR: 1750, 5950 RC
    C/CC: 820, 1280, 5850 RC
    CD: 130, 40, 5150 RC
    CL(X): 241, 710, 9200
    KA 230
    und: DK170, MC2555

  • Hallo Dirk,

    wenn du den 630 fertig hast wirst du vielleicht deine Meinung ändern... :P Nur, weil er nicht so wertig wirkt (das stimmt ja nunmal leider) ist es doch ein sehr feines Stück Technik (sagt einer, der einen 2235Q hat - das ist die gleiche Kiste etwas später produziert).


    Zum Quietschen: du schreibst ja, dass das beim Abspielen vorkommt, während die anderen das auf das Kurvenrad zurückführen. Das ist beim Abspielvorgang gar nicht aktiv. Auch müssen die Geräte nicht beim Automatikvorgang (bei dem das Kurvenrad aktiv ist) geräuschhaft sein. Ich habe hier einige 455er (-Derivate) und der 630Q hat zum Teil das gleiche Innenleben, vom Antrieb abgesehen - ich zähle ihn mal dazu. Keiner der Spieler ist nach der Revision geräuschhaft. Man hört ein leises Klicken und Klackern - das war's. Insgesamt sind die Geräte alle leiser als die Reibradler mit ihrer panzerhaften Mechanik. Und die sind schon nicht laut.


    Quietschen: da kämen für mich alle Lager in Frage (Motor und Plattenteller). Beides ist gut erreichbar und leicht nachgeölt.

    Antiskating: du hast das mit einer Testplatte eingestellt. Wie ist es, wenn du nach der Skala gehst? Kannst du ein anderes Verhalten feststellen, wenn du die Federspannung der Antikskating-Einrichtung änderst? Wenn du alle Fragen mit "ändert sich nix" beantworten kannst, dann überprüfe bitte einmal, ob der Tonarm zuviel Spiel hat. Das dürfte man ihm so nicht anmerken. Im Zweifelsfall würde ich es so einstellen, wie es hier im Board empfohlen wird. Ach ja: und ist die Nadel zweifelsfrei in Ordnung? Ansonsten würde ich mit einer anderen Nadel den Test wiederholen.


    Viel Erfolg bei der Revision! Das schwierigste ist, das Gehäuse zu öffnen, aber mit der Boardanleitung ist das gar kein Problem!

    Liebe Grüße
    Thomas


    Spielfreunde: Dual CS 5000, CS 2235Q, CS 1210, CS 530, CS 505-2, CS 455-1, HS 120. Fremdlinge: Philips FP455, Technics SL-7.

  • Hallo Alle,


    der 630 Q ist für mich - wie schon erwähnt - absolutes Neuland. ;)

    Eure bisherigen Tipps werde ich in meine Reparaturbemühungen einfliessen lassen.


    Erster Fakt ist:

    Mein Kumpel sieht mich als "Schallplattenspieler-Experten" an. :rolleyes:


    Zweiter Fakt ist:

    Ich kenne mich etwas mit den älteren 12xx und sonstigen älteren Duals (1960er/1970er) aus. Aber ich bin beileibe kein Experte. ^^


    Dritter Fakt ist:

    Ich kann eure bisherigen Antworten verstehen. Ein blutiger Laie könnte das nicht. Danke an Thomas(Darwin) für den Hinweis auf die Öffnung des Gehäuses.


    Vierter Fakt ist: 01:17 Uhr


    Bett


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Zum Quietschen: du schreibst ja, dass das beim Abspielen vorkommt, während die anderen das auf das Kurvenrad zurückführen. Das ist beim Abspielvorgang gar nicht aktiv. Auch müssen die Geräte nicht beim Automatikvorgang (bei dem das Kurvenrad aktiv ist) geräuschhaft sein

    Guter Hinweis, hatte ich übersehen. Wenn es während des Abspielens ist, kann es eigentlich nur das Motorlager sein. Das lässt sich aber ganz einfach öffnen, wird nur durch magnetische Kraft festgehalten.

    VG

    Kai


    Suche Kleinteile und eine Abwurfsäule für einen PE 66






  • Hallo Detlef,


    vielen Dank für diese Infos. :)


    Derzeit habe ich soviel andere Sachen um die Ohren, da habe ich noch nicht einmal mit dem Zerlegen angefangen.

    Wird noch... ;)


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Etwas verspätet....

    <schäm>


    Stand der Dinge:

    Habe den 630Q heute mal über meine Anlage laufen lassen: Elektronisch alles einwandfrei. Also liegen die Störgeräusche seitens der Anlage meines Kumpels.

    Mechanisch gibt es diese Baustellen: Plattenspieler quietscht rhytmisch (Kann man am Label einer Platte gut beobachten), Automatik funktioniert nicht.

    Steuerpimpel ist noch vorhanden. (wird wohl rundgeschliffen sein?)

    Es hat übrigens eine Weile gedauert bis ich den Steuerpimpel gefunden habe. Bei allen Dual-Modellen die ich bisher in den Flossen hatte saß dieser unter der Platine. Beim 630Q sitzt er jedoch oberhalb der Platine. (direkt unterhalb des Tonarms).

    Zum Zerlegen des Geräts habe ich den Besitzer des Geräts(=guter Kumpel) herbeigeholt. An den ganzen 35 Jahre alten Plastikkram traute ich mich nicht alleine ran. Man stelle sich vor, die Frontblende zerbricht beim Ausbau und und und.... ^^

    Heute haben wir über das halbzerlegte Gerät ein paar Nummern vom ersten ZZ-Top-Album gehört.


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Es hat übrigens eine Weile gedauert bis ich den Steuerpimpel gefunden habe. Bei allen Dual-Modellen die ich bisher in den Flossen hatte saß dieser unter der Platine. Beim 630Q sitzt er jedoch oberhalb der Platine. (direkt unterhalb des Tonarms).

    Hallo,

    der 630 Q hat doch ein Kurvenrad #30 und einen Haupthebel #46.
    Der Steuerpimpel #61 bringt in Verbindung mit dem Haupthebel die Automatik Tonarmbewegung.
    Kurvenrad und Haupthebel sind definitiv unter der Grundplatte #32. Da sollte auch der Steuerpimpel sein.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Hallo Gernot,


    ich habe bei Elektrotanya schon vor ein paar Monaten das SM heruntergeladen und in der Riss-Zeichnung ist der Steuerpimpel direkt unterhalb des Tonarms.

    Oder deute ich die Zeichnung falsch:


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Das ist der Liftpimpel. Der Pimpel für die Automatik wird wie bei allen Duals vom Haupthebel betätigt. Das siehst du wenn du ihn offen hast und die Platine umdrehst. Da habe ich bei dir keine Bedenken.


    Gruß Oliver

  • Hallo Dirk,

    was Du meinst, ist der Pimpel #85, der sitzt oben auf dem Liftpin #60.
    Der Steuerpimpel #61 sitzt am Segment #87.und wird vom Haupthebel #46 betätigt.

    Ich habe auf der Zeichnung mal ungefähr ,zwischen oben und unten, einen Strich gemacht.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Servus,


    da ich selbst einen CS 2235Q habe und dort ebenfalls seit einiger Zeit rumbastel, hier mal mein Input:

    Nein, du guckst nicht falsch, du hast auf dem Bild EINEN Steuerpimpel markiert, aber nicht DEN Steuerpimpel :)
    Der eigentliche Überltäter ist die Nr. 61!


    Grüße,

    Marcel


    P.s.: papaschlumpf war schneller :)


    P.p.s.:

    Viele Themen auch mit vielen Bildern sind bei mir im Thread drin, vielleicht hilft das ja als Lecktüre?

    Dual CS 2235Q - Generelle Tipps, Wartung empfohlen?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.