Beiträge von Oli62

    Ich messe meine Motoren immer mit dem Messschieber aus bevor ich sie öffne. Ich weiss viele sagen dass man die bis zum Anschlag zuschrauben kann, was aber bei mir nie der Fall ist. Ich schraube die immer auf das gleiche Maß wie vor der Wartung und den Lagerspiegel drehe ich so gut wie nie. Und meine Motoren laufen bis auf einen 1009er Motor alle sehr leise.

    Gruss Oliver

    Leute,kein Stress. Ich weiß ja schon dass Brent und Gernot alte Hasen sind und das problemlos mit Kabelisolierung hinkriegen. Mich hat nur so die Pauschalierung ein bißchen gestört. Ich stelle auch viele Teile selbst her. Einfach wil ich es kann, aber nicht weil es sich lohnen würde. Also frohes weiterschrauben.


    Gruss Oliver

    Wenn ich die letzten Jahre richtig hier mitgelesen habe, funktionieren die nachgemachten "Originalen" auch nicht immer.

    Was soll so ein Pimpel schon falsch machen? Es liegt doch meist an den Leuten die nicht wissen an welchen Schrauben sie drehen sollen. Erst mal alles verstellen und dann schreien daß der Pimpel nicht funktioniert. Allerdings muss ich sagen daß es schon interessante Formen gibt. In diesem Sinne weiterschnitzen ...;)

    Ach ja , originale Dual Pimpel gibt es ja auch noch. Ich weiß schon, zu teuer...


    Gruß Oliver

    Hallo Dirk,

    ich weiß ja nicht welche Pimpel du verwendest, aber ich habe sowohl 630er wie 620er mit den von mir hergestellten Pimpeln wieder flott gemacht. Ich wollte das nur sagen falls das mit dem Kabel nix wird ;).


    Gruß Oliver

    Das ist der Liftpimpel. Der Pimpel für die Automatik wird wie bei allen Duals vom Haupthebel betätigt. Das siehst du wenn du ihn offen hast und die Platine umdrehst. Da habe ich bei dir keine Bedenken.


    Gruß Oliver

    Wenn du eine Original Bedienungsanleitung eines Drehers mit TK System hast, kannst du das TK auch auf das Bild mit dem montierten System legen. Größe ist 1:1. Kannst du also danach ausrichten. So habe ich das gemacht bevor ich an eine Schablone kam.


    Gruß Oliver

    Auf jeden Fall die KA. Meine KA61(mit 1218 statt 1228) verschönert meinen Arbeitsplatz. Ich höre viel Radio, die ist einfach klasse und war ein Geschenk von Albert (hetasa).

    Danke nochmal Albert.


    Gruß Oliver

    Seine Einschätzungen sind natürlich sehr subjektiv,

    Das sind doch alle die man nicht irgendwie messen kann. Jede einzelne Meinung hier beruht auf unserer eigenen subjektiven Wahrnehmung.

    meiner Meinung nach verzettelst du dich ganz gewaltig.

    Warum? Bis jetzt ist doch alles Information. Ich habe auch alles aufgesogen als ich vor 10 Jahren das Thema Vinyl für mich wiederentdeckt habe. Ich habe wahrscheinlich ziemlich viel Kohle für gebrauchte Tonabnehmer ausgegeben. Hätte ich das nicht gemacht wüsste ich nicht wie sie klingen und ob sie mir gefallen. Bei Bekannten habe ich dann auch teure TAs gehört wie SPU, Ortofon Cadenza, etc.

    Aber wie soll man sich sonst seine eigene Meiung bilden. Vielleicht kann er sich ja mal eine SAS irgendwo anhören und sich so seine Meinung bilden.


    Gruß Oliver

    ABER was haltet ihr denn von Luckys Seite?

    Durch die Seite bin ich zum ADC gekommen. Ich habe das ADC QLM30 und QLM36. An die war einfach noch günstig NOS ranzukommen. Also einfache Schliffe zum günstigen Preis. Wenn das QLM 30 an einem schweren Arm hängt spielt es großartig auf. Bei mir an einem Eigenbau Dreher und 12 Zoll Eigenbautonarm. Das QLM36 (Ellipse) braucht eher einen leichteren Arm, hat aber meiner Meinung nach keinen klanglichen Vorteil zum 30. Im Gegenteil, das QLM30 spielt mit unglaublicher Power (bei mir mit 4g Auflagegewicht). Meiner Meinung nach fehlt dem QLM36 diese Power. Ich habe schon einige, auch neue Systeme gehört die besser auflösen als das QLM30, aber in der Gesamtheit höre ich mit dem QLM30 am liebsten. Ich habe aber auch meine Eigenbau Lautsprecher darauf ausgelegt.

    An andere System wie Grace F9 oder das Sonus kommt man ja auch kaum noch ran (zu einem vernünftigen Kurs). Das DMS242 oder M20E, was Lutz auch sehr gut gefällt, gefällt mir jetzt nicht so.

    Letztes WE war ich in Altusried (HiFI Bauernhof)und konnte an eine sehr hochwertigen ( teuren) Anlage einige Stücke hören. Röhrenverstärker (keine Ahnung was das war), Nottingham Dreher und Blumenhofer Lautsprecher, Hana - und Gradosystem (so 700€). Der sehr nette Eigentümer wusste die genaue Bezeichnung gerade nicht. Steht ja auch viel rum. Aber das Grado hat mir sehr gut gefallen (der Rest eigentlich auch). Ob es sich halt daheim auch so anhört sei mal dahingestellt. Wenn man den Wert der Anlage sieht, dann kann man mit Vintage Geräten und Systemen lang testen (für deutlich weniger Geld) bis man seine Traumkombi gefunden hat. Die Lautsprecher waren aber schon lecker...


    Gruß Oliver

    Das 540 habe ich schon bei mir gehört, hat ein Bekannter von mir. Ist ein wirklich schönes System, mit toller Auflösung und Feinzeichnung. Aber mein Verstärker ist ein Dual CV1400 und meine Lautsprecher sind Eigenbau und ich denke das ist alles andere als analytisch. Der Unterschied beim 520 zu 540 ist auf jeden Fall der Schliff. Das 540 hat einen ganzen Diamanten, beim 520 weiß ich das im Moment nicht. Ich spreche von den AT Systemen, habs nicht richtig gelesen daß du die Ortofon Systeme meinst.


    Gruß Oliver