papaschlumpf Erleuchteter

  • Männlich
  • 76
  • aus Nähe Bonn - Sankt Augustin
  • Mitglied seit 14. Januar 2004
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
3.897
Erhaltene Reaktionen
1.686
Punkte
21.588
Profil-Aufrufe
3.449
  • Hallo papaschlumpf ... hab' eben einen CV1450 mit genau diesen Fehlern ( ... herzhaft am Laustärkeregler drehen ... im kalten Zustand absolut stumm ... ) wieder zum "Laufen" gebracht !! .. wie das ?? >> ... nachdem ich die Netzteilelkos und den "Knallfrosch" ersetzt hatte konnte ich mit Lupe und gutem Licht erkennen, dass bei beiden STK 086G alle Anschlüsse kalte Lötstellen hatten - obwohl der CV1450 mit "seltsamen Eigenschaften" lief .. dann fand ich an den Spannungsreglern LM 341 und LM 320 ebenfalls kalte Lötstellen - der LM 320 ( ohne Kühlkörper !! ) - war so locker, dass er vermutlich ohne Löten herausgezogen werde konnte - beide LM's nachgelötet und mit zweiten Kühlblech aus Kupfer erweitert brachte aber noch immer nicht das gewünschte Ergebnis !! ... letztendlich !!! viel mir auf, dass das Relais der Einschaltverzögerung ( Relais 240 789 ) Unterbrechungen beim Hin-und Herdrücken !! verursachte > das war Grund für die "seltsamen Eigenschaften" war ... provisorisches Einlöten von zwei Drahtbrücken - zum Überbrücken der vermutlich korrodierten Relaiskontakte - ergaben Gewissheit ... mit Drücken des Einschalters war der CV1450 auch s o f o r t ohne Probleme auf Solllautstärke ... noch vor !! dem Klicken des Relais ... geht doch !!! .... mich freut's, wenn mein Erfahrungsbericht hilfreich ist / sein wird ..

    Mit freundlichem Gruß

    H.E.