Welchen leichten TA würdet ihr empfehlen?

  • Aha,
    und was hat das damit zu tun, dass der CS741 dem TE trotzdem nicht gefällt?


    ... persönlich stelle ich mir den 741er sehr gerne hin und der gefällt mir auch....

    Im Prinzip ist den Beitrag hier ziemlich subjektiv und bringt dem TE auch nicht viel.


    Sorry, die Vorlage konnte ich mir nicht entgehen lassen.

    Nun helfen weder dein noch mein Beitrag dem TE!

    Sorry für OT. :P;):saint:

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • ...war, wie mein erster beitrag auch, als bestätigung und ermutigung gedacht...viele wissen ja nicht was sie da stehen haben und können die qualität der geräte nicht einschätzen...ausserdem bin ich immer dafür, dass man vorhandenes nützt....?


    romme

  • Wenn Dir der 741 nicht gefällt, dann ist das so. Ich persönlich mag ihn, andere nicht, ist halt so.


    Dir sollte aber klar sein, dass du den technisch besten Dual hast. Jeder wechsel auf einen anderen ist ein Rückschritt.

    Nichtsdestotrotz bevorzuge ich auch 604/621. Zum Glück gibt es verschiedene Geschmäcker. Stell doch mal im Board ein Tauschgesuch ein. Evtl. findet sich da was mit oder ohne Wertausgleich.

    VG

    Kai








  • Also ich würde meinen 2235 sofort gegen einen 741 tauschen, wenn ich daran weiter meine 20er Nadel am OM betreiben könnte. Der gefällt mir rein optisch besser und auch die Wertigkeit scheint mir höher zu sein. Und das an anderer Stelle schon besprochene Problem mit dem Hitzestau hat er auch nicht.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • ...das ist sehr subjektiv von dir...der 741er entspricht halt dem zeitgeschmack der produktionsjahre...

    Nein, ist nicht subjektiv von mir, sondern ich habe nur das wieder gegeben, was W.U.S. geschrieben hat. Ihm ist der 741 nicht wertig genug, worauf hin du auf die technische Performance hingewiesen hast, was ja auch korrekt ist, für den Kollegen W.U.S. aber eben nicht entscheidend zu sein scheint. Und er sucht etwas "wertigeres" als den 741.

    Wie ich den 741 von der Wertanmutung finde spielt gar keine Rolle, da es ja nicht um mein Wohnzimmer geht ;)

  • Der Beitragsersteller hat von wertiger Anmutung geschrieben, nicht von "wertig" oder "nicht wertig", es geht um das äußere Erscheinungsbild oder vielleicht noch die Haptik. Das ist seine persönliche Meinung, er hat nicht von einer geringen Wertigkeit des CS 741Q geschrieben und ich denke, er bezog sich auch nicht auf die technischen Eigenschaften.


    Das Kunststoffgehäuse nicht den "Beifall" in der "High End Szene" finden, mußte ja Thomson mit dem CV 440, den CD 40 und CD 41 erfahren. Die "Fachpresse" kritisierte das gewählte Material, die Kunden goutierten es auch nicht, so kam es dann zum CV 441 RC, der dann erheblich mehr Anklang in den Tests und auch bei den Kunden fand, obwohl die "Innereien" vom CV 440 und CV 441 RC weitgehend identisch sind, bis auf die Frontplatte.


    So ein einfacherer Plattenspieler vom Schlage eines CS 460 in Echtholzzarge hat eine wertigere Anmutung als ein CS 2235Q oder CS 741Q, was aber nicht der technischen Qualität entspricht, da sind CS 2235Q und CS 741Q objektiv die besseren Plattenspieler.


    Ich - und auch meine Frau - konnten uns dauerhaft nicht mit den Kunststofffronten und -gehäusen von CS 741Q, CV 440, CT 440, CC 1280 und CD 40 anfreunden, so daß diese zunächst eine ganze Zeit durch CS 750-1, CR 5950 RC, CC 5850 RC und CD 5150 RC ersetzt wurden - die CLX 9200 wurden an beiden Anlagen verwendet - nun durch CV 441 RC, CT 441 RC und CD 1040, der CS 750-1 "durfte" bleiben, die CLX 9200 wurden durch Nubert NuBoxx B-60 ersetzt. Klanglich ist vor allem der Wechsel der Lautsprecher ein Sprung in eine "andere Liga", nun kommt das Potential der Anlage erst so richtig zur Geltung. Mehr dürfte nur in geringem Rahmen mit viel mehr Geldeinsatz gehen.


    Dennoch: Der CS 741Q ist technisch ein hervorragender Plattenspieler und rein vom Klang her gibt es keinen Grund ihn gegen einen anderen Plattenspieler zu wechseln, wenn man ein 1/2"-Headshell montiert und so aus der "TKS-Falle" befreit ist.


    Gruß


    Uli

    CS: 505-4, 2x 731Q, 750-1
    CT: 441 RC, 450M, 1240

    CV: 1200, 441 RC, 450M

    C: 450M, 820
    CD 130, 1025, 1030 RC, 1040
    CL: 231, 710
    und: DK170, MC2555, Rack 3020

    ...sowie Nubert NuBoxx B-60, Nordmende Audio Digital System 2003 (wie Dual CD 130)

  • Ich mag die Kunststoffkisten Echt Retro der 80iger. ??

    Refresch



    CS 731Q CS 714 Q CS 741Q CS 701 CS 621 CS 627Q CS 604 CS 507 CS 504 CS 505 CS 505-4 CS 525 CS 530 CS 628 2xCS 630 CS 455 CS 435 4 x 1210 1214 1215 1224 2 x 1225 1226 1228 1237 A 1219 1246 1254 CS 2235 1009 1015 1011F 2x1010 CV1600 CV1260 C844 C830 C820 C819 PE 33 Studio PE 2014L 2 x PE 720 PE 2010

  • Also ich bin ja auch in den 80gern "groß" geworden (richtig groß bin ich bis heute mit meinen 1,75 tatächlich nicht geworden ;(), hab´ da halt meine Jugend verbracht.
    Auch wenn die 80ger das "Kunststoff-Jahrzehnt" waren, also ständig präsent im damaligen sicherlich "wichtigen" Lebensabschnitt, so kann ich mich trotzdem nicht damit anfreunden. Ich finde halt gerade bei den silbernen Kisten sieht das fürchterlich (billig) aus. Bei schwarz erkennt man ja nicht immer sofort, dass es sich um Kunststoff handelt, bei silber hingegen schon aus Kilometern Entfernung.


    Da ich ja auch eine End-80ger Fräse habe (Saba PSP110), der auch Bleiberecht für immer hat (Erb + Erinnerungsstück), habe ich den dann auch ein wenig "aufgehübscht", was natürlich auch wieder im Auge des Betrachters liegt. Das matte Plastik-schwarz ist halt nun hochglanz Plastik-schwarz. Mit einem Holzhöckerchen untendrunter sah das für mich schon annehmbarer aus. Aber ein Stück Metall musste dann doch noch dran, ohne ging nicht.


    Vorher (auch hier schon mit anderen Füßen gepimpt):



    Nachher:

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

    Einmal editiert, zuletzt von Puuhbaer68 ()

  • Dir sollte aber klar sein, dass du den technisch besten Dual hast. Jeder wechsel auf einen anderen ist ein Rückschritt.

    Das war mir schon klar. Aber es gibt bzw. gab ja noch andere Hersteller, die auch tlw. sehr gute Dreher herstell(t)en, von denen manche ein wertigeres Aussehen haben. Jedenfalls nach meinem Geschmack.


    Aber was soll's, vor Aufbau der neuen Schrankwand werde ich gewiss keinen neuen kaufen. Und bis die steht wird noch etliche Wochen wenn nicht sogar Monate dauern.

    lauter antikes Zeugs - Coral Beta 8 auf meinem Schreibtisch, EVM 15B darunter, Technics SE-9021 ... macht aber Spaß!

    Das ist inzwischen alles Geschichte - einer der Corals hat leider eine "Messung" nicht überlebt ;( , die EVM15B wurden durch deutlich potentere Subwoofer ersetzt. Was inzwischen unter und auf meinem Schreibtisch steht und woran ich momentan arbeite könnt ihr im DIY-Audio-Forum sehen.


    _____________________________________________
    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  • Das war mir schon klar. Aber es gibt bzw. gab ja noch andere Hersteller, die auch tlw. sehr gute Dreher herstell(t)en, von denen manche ein wertigeres Aussehen haben. Jedenfalls nach meinem Geschmack.

    Völlig richtig. Solltest Du Deinen Liebling dann mal gefunden haben, stell ihn gerne kurz vor. Auch wenn es kein Dual ist ;)

    VG

    Kai








  • Noch mal zur Fragestellung: Ich habe an meinem 731Q vor ein paar Wochen ein OM montiert, das kommt, wenn ich mich recht erinnere, auf 2,5g, so dass trotz des Umrüstsatzes auch am 741Q kein Gegengewicht mehr nötig sein dürfte. (Bei mir ist es das mit Freds Umrüstsatz jedenfalls nicht der Fall.) Von der oftmals kritisierten 40er Nadel bin ich noch mal deutlich begeisterter, als von der etwas spitzeren AT VM95ML, die nun auf dem Zweitdreher die Töne abnimmt. Ob sie allerdings mit dem Denon HO-MC mithalten können, vermag ich nicht zu sagen. Und wenn Wolfgang sowieso nur sporadisch Platten hört, dann wird ihm das wohl zu kostspielig sein. Die OM-Nadeln waren zumindest bis vor ein paar Wochen bei Thakker etwas günstiger als bei den übrigen Verdächtigen.

    Einmal editiert, zuletzt von hans100 ()

  • Morgen zusammen,


    was das Zusatzgewicht angeht gibt es auch eine einfache und günstige Lösung. Ich habe eine verzinkte Metallscheibe (10gr, Durchmesser 20 mm) aus dem Baumarkt genommen, mittig ein Loch

    für eine M3 Schraube gebohrt - passt perfekt und erfüllt seinen Zweck. Die Schraube darf allerdings nicht zu lang sein, das Innengewinde geht nicht über die ganze Länge des Gewichts.

    Gruß Stefan


    Dual CS 714Q mit Shure V15 III

    Dual CS704 mit ATVM95ML

    Pro-Ject Debut Pro S mit Denon DL 103

    Cambridge Alva Duo

    Cambridge MXN10

    Naim NAC152/NAP200

    Technics SU-V7

    Marantz CD67SE

    Grundig CD 8150

    Canton Vento 896 DC

    Dual CL 180

    Pro-Ject VC-E2

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.