Tonarm findet Aufsetzpunkt nicht

  • Hallo zusammen, ich habe einen Dual 731Q von meinem Vater „geerbt“. Leider findet der Tonarm den Aufsetzpunkt nicht. Beim (automatischen) Starten hebt sich der Tonarm, fährt 2cm zur Mitte und versucht aufzusetzen. Dann bricht der Vorgang abrupt ab und der Tonarm fährt in die Ausgangsposition zurück. Ich hab gelesen, dass das Einstellen mit der Justierschraube (10) der letzte weg sein sollte. Was kann ich tun. Ich habe den Arm nach bestem Wissen ausbalanciert, Tuning-Anti-Resonator, Auflagekraft und Antiskating entsprechend der Anleitung eingestellt.

  • Moin.

    Könnte auch der Steuerpimpel sein, der sich aufgelöst hat. Das wäre das erste was zu kontrollieren wäre, bevor etwas justiert wird.


    Gruß Carsten

  • Ich Zweckentfremde mal das Thema...


    Wenn Ich die Geschwindigkeit 33 1/3 rpm einstelle passt der Absetzpunkt.

    Bei 45 rpm past er nicht (fährt praktisch bis fast in die Mitte)


    Ist der Absetzpunkt der Nadel unterschiedlich einstellbar? (an die Geschwindigkeitseinstellung gekoppelt? )

    Also kann ich an der Stellschraube drehen oder verstelle ich damit wieder den Absetzpunkt für 33 1/3rpm ?

    Ein Leben voller Wohlklang mit DUAL!


    Grüße,

    Daniel

  • Wolf1899 Wenn Du keine Erfahrung hast gibt es vielleicht jemand in Deiner Nähe.

    Aber da Du keinen Wohnort eingetragen hast ist das natürlich ungeschickt.


    Gruß

    Wolfgang

    ..wenn man einmal damit anfängt ......

  • also fast bis zur Mitte könnte doch passen, die Singles fangen doch da an,

    lg. Hans

  • Ist der Absetzpunkt der Nadel unterschiedlich einstellbar? (an die Geschwindigkeitseinstellung gekoppelt? )

    Also kann ich an der Stellschraube drehen oder verstelle ich damit wieder den Absetzpunkt für 33 1/3rpm ?

    also etwas verwirrend deine Aussagen oder Denkweise :/ oder ich verstehe Deinen Gedankengang nicht ;)


    Also wenn er bei 33 regulär am Anfang der LP aufsetzt sollte es mal grundsätzlich ok sein, auch der Steuerpimpel, bei 45 muss er ca in die Mitte des Tellers fahren, wie der Kollege schon geschrieben hat, für das Single Format, wenn du eine Maxi Single benutzt musst du manuell Starten, also den Tonarm in die Hand nehmen und aufsetzen an der Stelle wo du es gerne hast, am Anfang oder wo anders, er erkennt das nicht automatisch, und man kann die Formatgröße des Vinyl nicht separat zu Geschwindigkeit einstellen wie zb bei einem 1019er..., Und man kann das euch nicht mit der Einstellschraube, die ist nur zur feinjustierung vorgesehen .,.

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Also ist die Geschwindigkeit 45rpm für singels vorgesehen und nicht variierbar?! Da ich keine 7" Single mit 45rpm habe sondern Langspielplatten mit 45rpm und da setzt der Dual falsch auf....

    Ein Leben voller Wohlklang mit DUAL!


    Grüße,

    Daniel

  • ja, so ist es :)

    Es gibt doch keinen Sensor, der erkennen könnte welchen Durchmesser die Platte hat. Die Info, wie weit der Tonarm fahren soll ergibt sich nur aus der Geschwindigkeitseinstellung.

    Die paar Direktschnitt-LP's mit 45 U/min starte ich eben von Hand.

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

  • Hallo,


    bei meinen 491 hatte ich den Draht, der mit dem Drehzahlschalter die "Weiche" umlegt ausgehakt sodass der Aufsetzpunkt immer bei 30 cm ist.


    Weiß leider nicht wie das beim 731 gelöst ist.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • ...zumindest nicht bei dual ;)

    Aber einen Manuellen Sensor ;)wenn man einen anderen Dual verwendet ....wo man die Größe separat zur Geschwindigkeit einstellen kann..., ganz früher war doch noch alles Besser ;);) denke da an meinen 1019er... Treibrad, nicht Quarz :)

    liebe Grüße aus Wien, Gunther

  • Es gibt doch keinen Sensor, der erkennen könnte welchen Durchmesser die Platte hat.

    Hallo,


    gibt es überhaupt Plattenspieler aus den 1970ern die schon solche Sensoren haben? Das kam doch erst später in den 80ern, 90ern?

    Beste Grüße,
    Turi :)

  • Hallo,


    mit dem Fernbedienungswahn Ende der 70er kam das auf.


    Oft genug gibt es in anderen Hifi-Foren Hilferufe weil die dann die Tellermatte nicht richtig auflegen und damit die Sensoren nicht korrekt arbeiten können...


    Ja, Bedienungsanleitungen sind nicht nur was für Mädchen.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • ...die mit lichtsensoren, die ich bisher hatte und habe waren so anfang der 80er...würde aber nicht ausschliessen, dass es das schon 79 oder so gab...bzw von philips mit diesen tastern am teller.


    romme

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.