Beiträge von Fummelheini

    Moin.

    Das ist richtig so... Mit Ruhe und Besonnenheit angehen. Mein 1249 wollte damals auch nicht. Nach 6 Monaten Pause hab ich es noch mal versucht. Und siehe da. Er läuft... Leider sind Ferndiagnosen immer schwierig.

    Gruß Carsten

    Moin... Oh ha. Sei froh das es gut ausgegangen ist mit den Unfall.

    Tja der liebe 1249... Der hat auch etlichen geübte Schrauben in den Wahnsinn getrieben weil er eben so komplex ist mit den Tonarm. Problem sind die Ersatzteile...

    Ist das Hubstück im Eimer bleiben 2 Alternativen. Ein neues aus Metall... Quasi unkaputtbar. Kosten ca. 45 Euro, oder ein gebrauchtes von denen man nicht weiß wie lange es hält. Genauso siehts mit den Fűhrungsstűck aus..

    Schau dir den tonarm mal genau an. Ob er gerade ist... Am besten was gerades ranhalten. Winkel oder ähnliches.

    Ist etwas verbogen sollte man der Arm erneuert werden.


    Gruß Carsten

    Nass schleifen heißt ja bloß das das Papier nass sein muss. Das Gerät soll ja nicht schwimmen. Allerdings ist es ne schöne Sauerei mit Maschine nass zu schleifen.

    Hab die trockenen mit Maschine geschliffen. Nass per Hand.

    Wichtig ist auch das Wasser zu wechseln wenn die Körnung geändert wird.

    Dauert etwas länger aber gut geschliffen ist

    Voraussetzung für ein gutes Ergebnis.


    Gruß Carsten

    Moin. Hast die dinger reingefummelt...? An der kleinen Anschlussplatte wars bestimmt schwierig.

    Eventuell hast da einen Lötfaden. Hatte ich beim 721 auch. War kaum zusehen, aber er zwei Kontakte gebrückt.


    Gruß Carsten

    Es kommt drauf an... Muss der Lift geschmiert werden muss der Arm raus. Sonst ist kaum rankommmen. In diesen Zuge sieht man ob das Hubstück heil ist. Aber es ist eben über 40 Jahre altes Material. Ich hab ein Nachdruck aus Metall eingebaut. Da bricht nix mehr.

    Wenn du das Gummi wechseln willst kann der Arm drin bleiben, ist aber ne Fummellei.

    Macht sich im ausgebauten Zustand besser.

    Ich würde alles neu schmieren, dann ist Ruhe im Karton. Wenn Pech hast musst ihn noch mal aufmachen....

    Aber jeder wie er mag.


    Gruß Carsten

    Moin.

    Das denk ich mir auch, das es nicht der letzte Post ist... Als Ersatz geht ein Stück silikonschlauch, das sollte man sich zurecht schneiden. Orginal wird wohl nix am Markt sein. Ich glaube 12mm aussen und 8mm innen...

    Denk an die 2 kleinen Kugeln die unter dem Gummi sind. Sonst gibt's Wunde Knie...



    Gruß Carsten

    Moin.

    Na da hast dir ja was vorgenommen... Am 1249 haben sich einige die Zähne ausgebissen.

    Dein Problem wird sicher der Modeselktor sein. Das schwarze gummi hält 2 kleine stahlkugeln.

    Diese müssen leicht gängig sein. Ist das nicht der Fall bewegt sich nicht viel. Auf keinen Fall mit Gewalt was bewegen auch nicht den selktor hoch und runter schalten. Die Lager lass erst mal. Die sind das letzte was zu prüfen ist. Die Lager einstellen ist mm Arbeit.

    Du müsstest alles ausbauen um den Arm herrum. Auch den Arm selber. Um zu sehen ob das Hubstück defekt ist. Dabei bitte gleich den lift schmieren. Sonst muss der Arm später noch mal raus. Das Gummi vom selktor in jedem Fall tauschen. Es reißt früher oder später sowieso.


    Gruß Carsten

    Moin.

    Das Segment drückt wohl zu hart auf den pimpel, so daß er gequetscht wird.

    Hinten am Arm, unter dem Gewicht gibt's eine Rändelschraube, diese ist für die Wegbegrenzung zuständig. Drehe mal ein wenig nach unten damit wird der Weg etwas länger und nimmt den Druck vom pimpel.

    Gruß Carsten

    Moin.

    Tja das ist ärgerlich. Wenn man Conrad und Co im Ort hat kein Ding. Aber Wehe nicht.

    Da sind die Versandkosten höher als der Wert des Elkos.

    Eventuell mal bei Amazon oder so gucken...


    Gruß Carsten