Beiträge von 601_1700_839

    das mit den oxidierten Anschlüssen trifft die Bässe, Hochtöner eher nicht.


    Man kann die in Pforzheim "runderneuern" lassen.

    Gibt im Board einen thread:


    Gruß

    Wolfgang

    Guten Abend,

    wollte dortheute anrufen und einfachmal ein paar Motore kaufen, denn der hat noch mehr mit zwei Drehzahlen. Telefon ist aber tot. Schreibe ihn jetzt an.


    Motoren mit zwei Geschwindigkeiten gibt es ja viele aus den Plattenspielern...., aber das Drehzahlverhältnis .....


    Gruß

    Wolfgang

    Guten Abend!

    Wenn die "Fremdcassetten" nur auf dem 844 dumpf klingen, sollte man ihn mal neu abgleichen.

    An sich klingt ein sauber eingestellter 844 sehr gut.

    Kannst mal eine gut geeignet CD (kein Rock, eher Stimmen, Klavier,...) aufnehmen und

    - entweder Vor- Hinterband während der Aufnahme vergleichen,

    - oder nach der Aufnahme direkt mit der CD.

    Aber auf gleichen Pegel v. CD und C844 achten, denn das Ohr meint meist das Lautere sei auch das Bessere.


    Gruß

    Wolfgang

    ..da warst Du schneller mit Bildern. Hier noch ein paar:

    Steuerungsplatine #10007


    Analogteil


    Laufwerk: Von Hand markierte Wuchtanweisungen (roter Stift auf Schwungmasse)

    Man kann erkennen das die Andruckrollen keinen "Kantenschliff" haben und wohl noch völlig in Takt sind.

    Leider sind die Seriengeräte hier anders...


    man sieht kleine Unterschiede zur Serie


    Löschköpfe etwas anders


    lalalalala....


    Gruß

    Wolfgang

    Stimmt, der hat ´ne Regelung, aber kein Poti, also theoretisch passend (hatte in dem Angebot falsch gelesen, bzw. gedacht).


    Drehzahl ist nicht so ganz wichtig, habe da jemanden der mir aus Messing was drehen könnte, wenn das Drehzahlverhältnis irgendwie noch passt.


    Ich versuche mal mein Glück.

    Gruß

    Wolfgang



    Du kannst sehen das der Hallgenerator wohl schon Signale bekommt (erstes Bild).


    der innere Draht direkt an der äußersten Drahtlage abgerissen sie sollte

    so ist es wohl. Leider. Die ersten Bilder sind von einem Gerät das nicht mehr bei mir ist.

    Die letzten beiden sind von dem mit den Spulendrähten. Der "Erstreparateur" hat wohl zuviel Kraft in dne Fingern gehabt.


    Aktuell habe ich keine defekten mehr, die gingen immer an die Besitzer mit dem Gerät zurück. Manchmal habe ich die828 Motoren verwendet, aber das ist eigentlich nicht mein Ding. Ein Gerät schlachten....

    Die die ich „auf dem OP-Tisch“ hatte waren entweder Schnelläufer, oder hatten ein zufälliges „geht, geht nicht“.

    Der einzige zerlegte hier ist leider an den Spulen abgerissen. Die Spulendrähte sind irgendwie nach innen verschwunden, so das ich sie nicht finde um sie wieder anzulöten.

    Werde nochmal mit dem Mikroskop danach suchen.


    Gruß

    Wolfgang

    wacholder , ja, kann sein, eben deswegen will ich Exemplare zum zerlegen um die Ursache genauer zu Wissen. Dann könnte man auch an eine "Umgehungsreparatur", Alternativmotor etc. versuchen. Eigentlich würde (für 4,75cm/s) ja ein Motor reichen der irgendwie üasst und geregelt ist. Die Messingrolle für den Riemen könnte ich neu herstellen lassen.

    Aber zuerst mal den Originalmotor analysieren.....


    Gruß

    Wolfgang

    Guten Tag zusammen!


    Da mich das Sterben der C844-Motoren echt verrückt macht und ich keinen Ersatzmotor bekommen kann,

    suche ich hier nun defekte Motoren. Wenn ich 2-3 Stück haben könnte, könnte ich versuchen den "Systemfehler" zu finden.

    Soviel Bauteile sind da ja nicht auf der integrierten Motorsteuerplatine.


    Also bitte könnt ihr schauen ob es in eurem Fundus etwas gibt?

    (ja einen C828 schlachten und den Motor nehmen geht für normale Bandgeschwindigkeit, aber dann ist ein 828 verloren)


    Gruß

    Wolfgang