Kaufberatung - Dual 604 oder CS 510 (Erledigt - Vielen Dank an alle!)

  • Hallo allerseits!

    Erstmal ein großes Lob an die tolle Community, auch wenn ich hier im Forum selbst ein kompletter Neuling bin, konnte ich bislang als "stiller Mitleser" viele hilfreiche Dinge erfahren!
    Zu meiner Frage:
    Ich möchte gerne einen Dual 604 oder einen CS 510 kaufen, beide in gepflegtem Zustand.
    Dual 604 mit System DMS 240 E und Nadel DN 241 - Dual CS 510 mit System ULM 65 und Nadel DN165E.
    (Der 604 soll 109 Euro kosten, der CS 510 rund 90 Euro.)


    Wofür würdet Ihr euch aussprechen?
    Vielen herzlichen Dank schonmal!

    Jonas

  • Hi - den CS 604 kann ich empfehlen, mit deinem System (DMS 140E) eh ;)


    Nadel noch ok?

  • 604 habe meinen damals abgegeben, ich Depp

    Verstärker: Dual CV 1600


    Dreher: Dual CS 741q, Dual CS 714q, Dual CS 5000, Dual Cs 750-1, Dual 491A RC, Dual CS 1219, Dual CS 721, Mitsubishi LT-5V, Technics 1210 MK 2, Sony PS 4300


    Tonbänder: AKAI GX 620, Braun TG1020

  • Beide?;)

    Mal im ernst, ich habe/hatte beide. Der 510er musste wieder gehen, der 604er ist geblieben.

    Wenn du einen einfachen Riementriebler haben möchstest, dann würde ich dir einen 505 (1/2/3/4) oder einen 506-1/-2 empfehlen. (mein 505 wird immer bleiben)

    warum musste der 510er gehen?

    kein Vorteil gegenüber dem 604er, der kann nix besser, sieht in meinen Augen plumper aus. Gut der Sägezahnteller mag dem einen oder anderen besser gefallen als die Pickelteller. Das war es schon.

    Alla Hopp
    Jo

  • Hallo,


    ich würde das vom Zustand - und vielleicht auch von den optischen Vorlieben abhängig machen. Die beiden wirken wegen der unterschiedlichen Plattenteller ja schon unterschiedlich.


    Beim 604 achte auf das Gegengewicht - das hat einen zweifach Antiresonator - der hängt gerade bei 604 und 621 oft durch. Das kann man wieder instand setzen - kann aber auch schief gehen.


    Der 604 führt den Tonarm am Ende der Platte zurück, der 510 hebt ihn nur an. Das Stroboskop des 604 funktioniert bei 33 un 45 UPM das des 510 nur bei 33 UPM ( Sägezahnteller ). Ansonsten sind sie sehr ähnlich aber eben mit völlig unterschiedlichen Antriebskonzepten.


    Das ULM 65 E gehört nicht serienmäßig zum 510 und ich mag die Langnasen an den alten Headshells der Vor - ULM Zeit auch nicht wirklich gerne leiden. Das Auge hört ja mit.


    Für beide Systeme gibt es aktuell recht gute Nachbaunadeln in Form der BD - liegen so um die 40 €.


    Viel spaß bei der " Auswahl "


    bis denne


    Wolfgang

  • Hallo!

    Ja vielen lieben Dank für die Rückmeldungen, dann tendiere ich tatsächlich auch zum 604!

    Zwei Fragen habe ich noch:
    1. Wolfgang, du schriebst "Beim 604 achte auf das Gegengewicht - das hat einen zweifach Antiresonator - der hängt gerade bei 604 und 621 oft durch."
    Wie erkenne ich das beim Kauf? (Sorry, falls das ne dumme Frage ist, ich bin ja noch Neuling :saint:)

    2. Falls die Nadel vom 604 irgendwann runter ist - würde da ein Ortofon OM 10 oder 20 drauf passen?

    Vielen Dank nochmal!!
    Jonas

  • Hallo,


    schau mal hier - das dürfte einiges erklären


    Reparatur Antiresonator


    Und ja Du könntest ei OM 10 oder 20 montieren - auch wenn das am Toanarm des 604...beschei....aussieht;)


    Du könntest aber auch viele andere aktuelle Halbzollsysteme montieren - der Tonarm des 604 ist ein richtig guter. ( Der des 510 wäre aber nicht schlechter )


    bis denne


    Wolfgang

  • Ich würde den 604 nehmen, der ist Klasse und hat alles dran, was man braucht. Den AR kannst du bei Bedarf auch stilllegen. Ein Riemenjohann von Dual kommt nicht mehr ins Haus, vielleicht vom 5000 bzw. 750 mal abgesehen. Wenn Riemen, dann lieber ein alter Thorens 160 und Konsorten, ungeregelt (außer der Netzfrequenz) und mit schwerem Teller.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Jetzt nur mal als Idee:

    wenn du an dem 604er gefallen findest und du gerne einen OM TA hättest, wie wäre es mit einem 606/626 er? da hast du schon ein Ortofon drauf, oder du schaust mal bei Candela /Dualfred die haben noch welche für den Tonarm.

    606er/626er gibt/gab es manchmal recht günstig, du hast die gleiche Technik und einen neueren Arm, der gut zu dem System passt (sowohl optisch, wie technisch)

    Alla Hopp
    Jo

  • Hallo,


    oder sofort ein 505-2;)

    da war er wieder, der 505er :D


    ne im ernst, wenn eh schon ein Ortofon OM drauf soll, warum dann nicht gleich einen 606/626er? sieht besser aus und das Auge hört bekanntlich mit ;)


    oder ein 505er :), wenns eine Riementriebler sein soll

    Alla Hopp
    Jo

  • Hallo


    der 604 ist schon ein feiner Dreher. Für das DMS finden sich ab & an noch NOS-Nadeln, sonst https://mrstylus.com/produkt/dual-dn-242_black-diamond/


    Wichtig nur: ABHOLEN ausser der Versender weiß wirklich wie man verschickt. Sonst kommt garantiert Schrott an.


    Die Laberpiraten überwiegend bei Ebay können es nicht. Da lass dann lieber die Finger von.


    Pete

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Hallo,


    nein das ist er wirklich - und ich persönlich ziehe ihn auch einem 606 vor, da er mit seinem Headshell und dem eher mittelschweren Tonarm heute für viele Halbzollsysteme universeller ist.


    bis denne


    Wolfgang

  • einen 626 ist gerade im Zulauf. Den schaue ich mir mal an und vergleiche ;), wenn er heil ankommt. Dem Verkäufer traue ich nicht. Die Konversation mit ihm war schon abenteuerlich, kein einziger Satz war annähernd deutsch. Das war mehr Sätzeraten als lesen. :)


    So ein Vollautomat ist genau das richtige für einen Faulpelz wie mich :P

    Alla Hopp
    Jo

  • Hallo,


    einen 626 habe ich auch - und das ist schon ein toller Dreher.


    gut das ich mich nicht entscheiden muss, welcher Dreher bleiben darf und welcher nicht.;)

  • Hallo,


    stalking hat ergeben, daß im Raum Hannover/Hildesheim gesucht wird.

    Vieleicht findet sich ein User aus der Gegend, der etwas abgeben möchte.


    Der Verkäufer des 510 hat gemäß Beschreibung eher wenig Ahnung von der Materie auch wenn die Dreher die er anbietet optisch gut rüberkommen.

    Die Haube vom 604 ist eher blind als optisch schön.

    Allen gemeinsam ist, daß sie nicht gewartet sind.


    https://www.ebay-kleinanzeigen…ieler/1371913141-172-3174

    https://www.ebay-kleinanzeigen…mlung/1399417357-172-9552


    Hier ist noch ein 604 mit ordentlich zerkratzer Haube und in Bild 16 siehst du den runterhängenden Resonator.

    https://www.ebay-kleinanzeigen…table/1398249764-172-2914


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Moin.

    Der 604 ist schon ne feiner Dreher, aber wenn er sowieso auf Om 10 oder ähnliches umbauen will,

    Dann kann man gleich ne 606 nehmen. Da ist ja meinst ne Ulm 55e dran... Und man hat den Ärger nicht mit den hängenden Gewicht.... Naja wie schon erwähnt sieht ein om10 oder so am 604 ziemlich besch.... eiden aus.


    Gruß Carsten

  • Das meine ich ja

    Moin.

    Der 604 ist schon ne feiner Dreher, aber wenn er sowieso auf Om 10 oder ähnliches umbauen will,

    Dann kann man gleich ne 606 nehmen. Da ist ja meinst ne Ulm 55e dran... Und man hat den Ärger nicht mit den hängenden Gewicht.... Naja wie schon erwähnt sieht ein om10 oder so am 604 ziemlich besch.... eiden aus.


    Gruß Carsten

    Alla Hopp
    Jo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.