Beiträge von evilknievel

    Das ist nicht richtig. Die EDS 1000 und 900 DUAL/Papst Motoren laufen absolut ruckelfrei, auch ohne Plattenteller!

    wieder was gelernt. Habe mich bisher nur mit den 500er Motoren beschäftigt, obwohl ich auch einen 721 habe.


    Ich würde bei der Fehlersuche dem Stromfluss folgen


    Die KS4 Box ist laienhaft ausgedrückt ein Einschaltknopf. Drückt man den Pin rein, wird da wo die Feder ist, ein Kontakt ausgelöst. Dieser schließt den Stromkreis und leitet zum Trafo weiter.

    Fehlermöglichkeit.: Kontakt schließt nicht (irgendwas sitzt fest) oder Kontakt ist korrodiert und muss gereinigt werden.


    Ist das gegeben und der Motor läuft trotzdem nicht, schaut man sich als nächstes den Trafokasten an.


    Der darauf folgende Punkt wäre dann die Motorsteuerplatine, wo man prophylaktisch den großen Siebelko tauscht. Das gehört mit den Knallfröschen eh zur Standardwartung.


    Eine andere Vorgehensweise wäre, alle Bauteile auszutauschen die man bei einer Wartung generell erneuert und dann hoffen, dass er funktioniert. :)


    Gruß Evil

    Moin,


    Rot eingekreist die Stange, die beim Startvorgang gegen den Schalter drückt, der aus der KS4 Box herausragt.

    Wenn der Schalter reingedrückt wird, müsste der Motor anlaufen. Kann man händisch überprüfen.

    Läuft er durch händisches Drücken an, dann wird die Stange den Schalter nicht weit genug reindrücken.

    Tut sich nichts, ist als nächster Punkt die KS4 Box selbst zu untersuchen. Da ich damit noch nie Probleme hatte, wird dir jemand weiterhelfen müssen, der mit den Innereien und den dortigen Problemstellen vertraut ist.


    Mit einem Multimeter könntest du zB messen ob Strom am Kabel anliegt, welches zum Trafo führt.





    Gruß Evil

    Ich fasse mal zusammen. :)


    1. Headshellstifte reinigen. Sie müssen leicht einfedern

    2. Kontaktplatte am Tonarm reinigen

    3. Cinchverlötung überprüfen

    4. Die kleinen Kabelschuhe die auf die Tonabnehmerpins gesteckt werden reinigen und auf richtige Verdrahtung kontrollieren.

    5. Kurzschließer reinigen


    Damit wäre der Signalweg bearbeitet oder habe ich was vergessen?


    Gruß Evil

    Hallo,


    für mein Dafürhalten sieht das ok aus.

    Schau dir mal die 4 Kontaktstifte am TK an. Die müssen ordentlich ausfedern. Manchmal sind sie schwergängig, da oxidiert.

    Ebenfalls sind die Kabelhülsen, die auf den Tonabnehmer gesteckt werden, auf Oxidation zu überprüfen.


    Gruß Evil

    Mein 604 hat die Platine und den Motor eines 607 intus.

    Hat mit Wacholders Hilfe gut geklappt. Platine hängt bei mir allerdings in der Luft, was mir persönlich herzlich egal ist.


    Gruß Evil

    Wir haben doch eine schöne Bilderstrecke für den Plumpslift:



    Gruß Evil

    Hallo,


    wenn du einen Forianer aus deiner Nähe findest, der dir einen überholten Dreher anbietet, warum nicht?

    Muß meiner Meinung auch nicht von Dual sein. Optisch sollte er dir gefallen und die Technik grundsolide.


    Daß jemand einen komplett gewarteten 604 in Topzustand für 100 Euro hergibt, halte ich allerdings für zeitlich überholt. Das wäre dann ein Schnäppchen. :)


    Gruß Evil

    Hallo,


    hier wird es sicherlich unterschiedliche Meinungen geben.


    Ich hab mich vom Originalsystem lange verabschiedet und mit einem 1/2 Zoll Umrüstsatz und vorzugsweise Shure 75 - SAS Nadel ausgerüstet.

    Das ist eine ganz tolle Kombi..in meinen Ohren....


    Wie du wahrscheinlich weißt, ist das 1/2 Zoll Kit auch nicht gerade einfach und günstig zu bekommen.

    Aber wir haben hier im Board findige Kleinserienhersteller, die sowohl die Kombi Ortofon OM als auch AT VM95 für die kurze Kopfblende anbieten.

    Diesbezüglich habe ich keine Erfahrungswerte, weil...siehe oben.


    Gruß Evil

    Moin,


    daß der Tonabnehmer etwas verdreht ist, liegt wahrscheinlich an der Justage nach Schön Schablone.

    Es gibt Justagelehren mit anderen Parametern, bei denen eine parallele Ausrichtung angestrebt wird.

    Am Ende ist alles ein Kompromiss.


    Die Anleitung des Duals gibt keine Hinweise, wie der Tonabnehmer zu justieren ist. Wenn die Schön Schablone ihr OK gibt, solltest du dort alles richtig gemacht haben.


    Gruß Evil

    Hallo,


    die Anleitung von 3rd_ear ist die beste die es gibt.

    Trotzdem kommt es nach dem Zusammenbau öfter zu Problemen mit der Automatik, weil alles verstellt ist.


    Mir fiel beim Lesen sofort das Thema Automatik resetten ein, also Tonarm verriegeln und Start drücken. Abwarten bis sich der Dreher ausschaltet.

    Hast du das nach dem Zusammenbau gemacht?


    Gruß Evil

    Neulich....


    Er: Hömma ich hab da noch was. Du machst doch in Dual Plattenspieler.

    Ich: Jo, was hast du denn?

    ER: Dual Verstärker. Der lief bis ich ihn weggestellt habe, brauche ich nicht mehr.

    Ich: Ist zwar nicht meine Baustelle aber laß mal sehen....


    zu hause:


    Ich glaube das nennt man unverbastelt.

    Ein 1600 aus der beliebten Helmut Schmidt Edition mit dem Geruch von Loki No5.



    Einige Putzlappen, Reinigungsmittel und Staubsauger später:


    Jetzt hab ich natürlich das gemacht, was man tunlichst vermeiden sollte, einschalten.

    Knallfrosch ist sofort hochgegangen.

    Ansonsten: Lampe leuchtet, alle Schalter rasten, Relais schaltet, hab aber noch keinen LS oder Quelle angeschlossen.

    Sicherungen gehen ohne Last nicht durch. Volumenregler habe ich nicht aufgedreht


    Was soll ich mit dem Teil anfangen?

    Einerseits reizt mich ein Dual Verstärker, andererseits habe ich eigentlich genügend Amps.


    Mein Problem ist, daß ich keine ordnungsgemäße Revision durchführen kann.

    Da ich einige Beiträge quer gelesen habe, tauchen Fehler auf (zB wabernder Ton), die sowohl Know How als auch entsprechendes Messequipment benötigt.

    Durchmessen und abgleichen ist auch nicht mein Metier.


    Welche Teile müssen prophylaktisch getauscht werden, um einen hörtechnischen Startversuch zu machen, ohne daß das Gerät gehimmelt wird, weil man ein 10 Cent Teil nicht getauscht hat.

    HajoSto hat irgendwo was von einem ich nenn es mal "abgesichterten Modus" geschrieben, bei dem 4 Wiederstände an den Endstufenplatinen zwischengelötet werden.


    Aber eigentlich suche ich jemanden, der die Kiste für mich flottmacht, wenn die Kosten in einem für mich akzeptabelen Rahmen bleiben.

    Zu klären über PN, falls jemand Interesse an diesem Projekt hätte.


    Gruß Evil

    Hallo,


    schau dir mal die Kontaktaufnahme am Tonarmrohr an. Die, wie soll ich sie nennen?, Platine kann sich verschoben haben oder ist nicht dort wo sie sein soll.

    Eventuell mal ein Foto machen.

    Ist das TKS noch in Ordnung? Keine Nasen abgebrochen oder so?


    Gruß Evil