Beiträge von evilknievel

    Wir haben doch eine schöne Bilderstrecke für den Plumpslift:



    Gruß Evil

    Hallo,


    wenn du einen Forianer aus deiner Nähe findest, der dir einen überholten Dreher anbietet, warum nicht?

    Muß meiner Meinung auch nicht von Dual sein. Optisch sollte er dir gefallen und die Technik grundsolide.


    Daß jemand einen komplett gewarteten 604 in Topzustand für 100 Euro hergibt, halte ich allerdings für zeitlich überholt. Das wäre dann ein Schnäppchen. :)


    Gruß Evil

    Hallo,


    hier wird es sicherlich unterschiedliche Meinungen geben.


    Ich hab mich vom Originalsystem lange verabschiedet und mit einem 1/2 Zoll Umrüstsatz und vorzugsweise Shure 75 - SAS Nadel ausgerüstet.

    Das ist eine ganz tolle Kombi..in meinen Ohren....


    Wie du wahrscheinlich weißt, ist das 1/2 Zoll Kit auch nicht gerade einfach und günstig zu bekommen.

    Aber wir haben hier im Board findige Kleinserienhersteller, die sowohl die Kombi Ortofon OM als auch AT VM95 für die kurze Kopfblende anbieten.

    Diesbezüglich habe ich keine Erfahrungswerte, weil...siehe oben.


    Gruß Evil

    Moin,


    daß der Tonabnehmer etwas verdreht ist, liegt wahrscheinlich an der Justage nach Schön Schablone.

    Es gibt Justagelehren mit anderen Parametern, bei denen eine parallele Ausrichtung angestrebt wird.

    Am Ende ist alles ein Kompromiss.


    Die Anleitung des Duals gibt keine Hinweise, wie der Tonabnehmer zu justieren ist. Wenn die Schön Schablone ihr OK gibt, solltest du dort alles richtig gemacht haben.


    Gruß Evil

    Hallo,


    die Anleitung von 3rd_ear ist die beste die es gibt.

    Trotzdem kommt es nach dem Zusammenbau öfter zu Problemen mit der Automatik, weil alles verstellt ist.


    Mir fiel beim Lesen sofort das Thema Automatik resetten ein, also Tonarm verriegeln und Start drücken. Abwarten bis sich der Dreher ausschaltet.

    Hast du das nach dem Zusammenbau gemacht?


    Gruß Evil

    Neulich....


    Er: Hömma ich hab da noch was. Du machst doch in Dual Plattenspieler.

    Ich: Jo, was hast du denn?

    ER: Dual Verstärker. Der lief bis ich ihn weggestellt habe, brauche ich nicht mehr.

    Ich: Ist zwar nicht meine Baustelle aber laß mal sehen....


    zu hause:


    Ich glaube das nennt man unverbastelt.

    Ein 1600 aus der beliebten Helmut Schmidt Edition mit dem Geruch von Loki No5.



    Einige Putzlappen, Reinigungsmittel und Staubsauger später:


    Jetzt hab ich natürlich das gemacht, was man tunlichst vermeiden sollte, einschalten.

    Knallfrosch ist sofort hochgegangen.

    Ansonsten: Lampe leuchtet, alle Schalter rasten, Relais schaltet, hab aber noch keinen LS oder Quelle angeschlossen.

    Sicherungen gehen ohne Last nicht durch. Volumenregler habe ich nicht aufgedreht


    Was soll ich mit dem Teil anfangen?

    Einerseits reizt mich ein Dual Verstärker, andererseits habe ich eigentlich genügend Amps.


    Mein Problem ist, daß ich keine ordnungsgemäße Revision durchführen kann.

    Da ich einige Beiträge quer gelesen habe, tauchen Fehler auf (zB wabernder Ton), die sowohl Know How als auch entsprechendes Messequipment benötigt.

    Durchmessen und abgleichen ist auch nicht mein Metier.


    Welche Teile müssen prophylaktisch getauscht werden, um einen hörtechnischen Startversuch zu machen, ohne daß das Gerät gehimmelt wird, weil man ein 10 Cent Teil nicht getauscht hat.

    HajoSto hat irgendwo was von einem ich nenn es mal "abgesichterten Modus" geschrieben, bei dem 4 Wiederstände an den Endstufenplatinen zwischengelötet werden.


    Aber eigentlich suche ich jemanden, der die Kiste für mich flottmacht, wenn die Kosten in einem für mich akzeptabelen Rahmen bleiben.

    Zu klären über PN, falls jemand Interesse an diesem Projekt hätte.


    Gruß Evil

    Hallo,


    schau dir mal die Kontaktaufnahme am Tonarmrohr an. Die, wie soll ich sie nennen?, Platine kann sich verschoben haben oder ist nicht dort wo sie sein soll.

    Eventuell mal ein Foto machen.

    Ist das TKS noch in Ordnung? Keine Nasen abgebrochen oder so?


    Gruß Evil

    Moin,


    falls du Ersatz oder Fehlteile benötigst.

    Ich habe noch einen 508 zum ausschlachten. Die 3 Kondensatoren wären sogar schon getauscht.

    Da er nicht mehr hergerichtet werden soll, stehen fast alle Teile zur Disposition, bis auf Haube und Riemen.


    Möglicherweise habe ich auch was passendes für den Wega. Da müßte ich aber wissen was dort fehlt, bzw welche Zicken er macht.


    Gruß Evil

    Hallo,


    die mechanische Tonarmwaage von Ortofon ist nicht besonders genau. Eine Abweichung von 1 sollte es aber trotzdem nicht geben.

    Das Teil hat zwei Reibungspunkte, die das Ergebnis verfälschen. Einmal die Wippe und wenn die Nadel aufliegt eventuelle Antiskatingkräfte. Bei Antiskating 0 driftet der Tonarm bei vielen Duals trotzdem leicht nach außen.

    Eine Digitalfeinwaage ist bedeutend genauer (sagt der, der auch eine Ortofon Waage hat)



    Gruß Evil