Beiträge von evilknievel

    Hallo,


    die Fonum Serie war Einsteiger.

    Schau dir lieber die hier an:

    Canton Chrono 507 DC, sehr guter Zustand in Baden-Württemberg - Häusern | Lautsprecher & Kopfhörer gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen (ebay-kleinanzeigen.de)


    Bei den Quinto wäre es schlau die Abdeckung nach vorne weg zu hebeln und den Hochtöner unter die Lupe zu nehmen. Wenn sich die Kalotte beim berühren nicht mehr klebrig anfühlt woanders suchen.

    Klingt nach meiner Erfahrung am besten wenn man ihn auf niedrige Ständer stellt und dann etwas vertikal anwinkelt. Ich hatte die Quinto und den Vorgänger GLE schon mehrfach in verschiedenen Ausführungen.

    Bisserl handeln. Mehr als 80 Euro dürfen die in dem Zustand eigentlich nicht kosten.


    Gruß Evil

    Bei dieser Bauart wird der Schall nur über die Speaker abgegeben. Das Gehäuse resoniert nicht mit.

    Das stimmt so nicht. TL ist eine Verlängerung des Luftkanals nach außen. Heißt, wenn du den Port verschließt hast du weniger Bass.

    Mit TL kann man aus wenig Gehäusevolumen mehr Bass rausholen.


    So ist es möglich aus dem beliebtem Needle Selbstbau LS mit ihrem kleinen Breitbänder ein gewisses Maß an Bass zu entlocken, was das Chassis selber gar nicht hergeben würde.


    Wenn ein Gehäuse nicht vibriert hat das was mit dem Gehäuse selber zu tun. Innere Verstrebungen, ausreichende Wandstärke pi pa po.

    Allein durch das TL Prinzip hast du im inneren eine zusätzliche Verstrebung von Wand zu Wand.

    Auch bei geschlossenen LS sollte das Gehäuse nicht resonieren. Das ist nie erwünscht, egal welche Bauweise zu Grunde liegt. Früher wurde da nicht so viel Bohei gemacht, heutzutage schon.


    Gruß Evil

    Hallo,


    niemand wird hier den für dich richtigen LS empfehlen können. Es gibt zu viele Parameter, die den eigenen Hörgeschmack und die akustischen Rahmenbedingungen des Hörraumes beeinflussen oder bestimmen.

    Je mehr Geld man ausgeben möchte, desto wichtiger wird die Einbeziehung der Raumakustik. Man will schließlich so wenig Potential wie möglich verschenken und den bestmöglichen Kompromiss erzielen.


    Es gibt kaum einen größeren klanglichen Unterschied als zwischen Klipsch und KEF. Trotzdem bauen beide gute Lautsprecher.


    Alle hier vorgestellten LS sind solide konstruiert.


    Im Preisbereich 300 bis 500 Euro (Neuware) tummeln sich so viele Markenhersteller, dass sich niemand leisten kann, etwas richtig schlechtes anzubieten. Noch unübersichtlicher wird es, wenn man Gebrauchtkauf dazu nimmt. Die Nebelwand ist so dick, dass rumstochern ein Glücksspiel ist

    Gerade bei LS Kauf sollte man sich Grundkenntnisse anlegen. Das heißt hören, hören, hören, wo auch immer. Wenn einem die KEF Abstimmung nicht gefällt, braucht man auch nicht weiter nach anderen Serien dieser Firma schauen. Wharfdale fällt dann auch raus.

    Gleiches bei Klipsch. Gefällt einem das nicht, fällt jeder Horn Lautsprecher raus.

    Irgendwann kommt man auf den Trichter, ob einem die typische Cantonabstimmung gefällt oder es doch lieber ein wenig mehr ELAC oder oder oder sein darf.

    Dann darf oder solle man auch nach den direkten Vorgängermodellen schauen, die es oft noch als neu im Abverkauf gibt. Bei Massenware wie zB Dali Zensor oder Magnat Quantum 803 ist das sogar noch Jahre später möglich.


    Alternativ taucht man in den gebrauchten An-und Verkauf ein, besorgt sich LS zu Wiederverkaufspreisen und testet sich langwierig zu hause durch, bis man das richtige für sich gefunden hat. Das kann durchaus Spaß machen.

    Hier hat man häufig das Problem, dass eher eine Seitwärtsbewegung stattfindet, insbesondere dann wenn der Geldrahmen sehr eng gesteckt ist. Da gilt es dann auch mal mutig zu sein.


    Dass die Infinity in einem 16qm Raum überdimensioniert sind, kann ich mir gut vorstellen, nicht nur der Abmessungen wegen. Tatsächlich könnte man sich hier Gedanken machen mit Kompakt LS zu arbeiten und wenn einem der gewohnte Rumms von Infinity fehlt, einen SUB einzubinden, vorausgesetzt man findet eine gute Aufstellmöglichkeit. Der AVR Receiver gibt das her.


    Gruß Evil

    Hallo,


    erstmal solltest du darauf achten, dass du keinen 4 Ohm LS kaufst. Das mag der Verstärker überhaupt nicht.

    Bei moderaten Lautstärken wird das funktionieren, aber wenn du gerne mal laut hörst, ist das der Grund warum es so viele dieser Verstärker mit Endstufenschaden gibt.


    Was hingegen eher unerheblich ist, sind die Wattzahlen der LS: Hier irrt Vix, wenn er glaubt, dass ein LS mit wenig Watt an einem Verstärker mit viel Watt ein Problem darstellen könnte.


    Wenn diese Hürde genommen ist, kauft man sich LS passend zum eigenen Hörgeschmack, dem Raum und der Aufstellsituation.

    Schau mal ob du in deiner Nähe LS von Dali anhören kannst. Die könnten was für dich sein.

    Spektor oder Oberon (Vorgänger Zensor).


    Gruß Evil

    Moin,


    tausch die roten trotzdem. Dazu ist hier schon so viel geschrieben worden, dass man sie prophylaktisch auswechselt.

    KS 4 Box ist beschriftet. Es ist der 4eckige Schaltkasten. Eventuell befindet sich im Strobokasten ebenfalls ein Knallfrosch. Hab den 496 nicht auf dem Schirm. Mein letzter 491 der ähnlich aufgebaut sein sollte ist schon länger her.

    Du kannst auch ein Foto von der kompletten Unterseite machen und hier einstellen. Dann kann man das bepfeilen.


    Ansonsten bin ich auch bei Beitrag 10.


    Falls es danach immer noch brummt ist der Signalweg zu checken.

    Federn die 4 Pins am TK oder hängen sie fest, weil oxidiert?

    Sind die Kabelschuhe sauber?

    Sind die Kontaktflächen am Tonarm sauber?

    Sind die Kurzschließerkontakte sauber?

    Es wurde auch schon berichtet, dass eine altersschwache Strobolampe Brumm begünstigt. Da könnte man mal die Kabel abziehen.

    Hallo,


    der goldene Siebelko im ersten Bild sollte getauscht werden, die zwei roten im zweiten Bild und schau mal in der KS Box nach. Da dürfte der Knallfrosch zu finden sein, der wahrscheinlich für das Ploppen verantwortlich ist.


    Gruß Evil

    Hallo,


    der Universum ist zwar ein Plastedreher, aber immerhin mit Direktantrieb und ordentlichem SME Tonarm.

    Was soll da großartig schiefgehen?

    Er hat einen Knallfrosch nach alter Dual Sitte verbaut. Das war es aber auch schon.


    Dieser Dreher wurde unter einigen Handelsnamen vertrieben. Als Hersteller ist Sanyo verdächtig.


    Gruß Evil

    Moin,


    egal ob VMS oder FF. Der Generator ist der gleiche.

    Es geht nur um die Kodierungund dazu musst du die Nadel abziehen und ein Foto von vorne machen.

    Was gibt es da? Oben oder unten, oben und unten, Seiten konkav oder gerade.


    Ohne Kodierung passt alles aus der VMS und FF Familie (bis auf das M20) als auch das von Zeppi angebotene N20EO (aber das verkauft er ja eh mit System).


    Gruß Evil

    Hi,


    das ist mir nicht entgangen, aber der Themenersteller ist darauf bisher nicht eingegangen. Deshalb wollte ich das ganze resetten, bevor tausend Schüsse ins Blaue und das Pferd von hinten aufgezäumt wird.


    OT:

    Nein in einem öffentlich einsehbaren Forum hantiere ich grundsätzlich nicht mit einem Realnamen. Mir ist Evil genehm. Das hat nichts mit Respekt oder dessen Losigkeit etwas zu tun.

    Oder du denkst dir, man was müssen die Eltern für einen morbiden Geschmack bei der Namenswahl ihres Kindes gehabt haben. :)

    Dazu kommt, wenn man Bezug auf andere Posts nimmt, ich eher was mit dem Forumsnamen anfangen kann als mit einem Namen den ich erst zuordnen muss.

    Meiner Meinung nach sollte das jeder so halten wie er möchte, so lange der Höflichkeit Rechnung getragen wird.


    Gruß Evil