Kaufberatung Plattenspieler

  • Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Forum und brauche einen Rat.


    Derzeit nutze ich einen alten Onkyo CP-1007A meines Vaters.


    Da mir das sammeln und hören von neuen und alten Platten wirklich viel Spaß bereitet bin ich auf der Suche nach einem Upgrade.

    Generell bin ich in der Materie "Plattenspieler" noch sehr unbedarft und etwas überfordert.

    Ich bin aber durchaus bereit Zeit und Mühe in einen neuen (alten) Spieler zu investieren um eine Vernünftige Basis zu haben.


    Beim durchstöbern des Kleinanzeigers ist mir folgender Spieler aufgefallen:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…stand/1391242842-172-3115


    Was haltet ihr von diesem Angebot?

    Eignet sich der Dual 1218 für einen Anfänger oder würdet ihr mir einen anderen Empfehlen?



    Ich bedanke mich Voraus für eure Antworten.


    Schöne Grüße


    Marcu :)

  • Hallo, auf jeden Fall Abholung und dort erst mal testen, ob er wirklich einwandfrei geht, denn 150,-- ist schon ein stolzer Preis, allerdings ist die Haube ausgebrochen hinten und der äußerliche Zustand zwar gut aber das Gerät ungewartet. Vielleicht auf 100,-- runterhandeln und vor Ort schaun, ...der Dreher an sich ist ein toller, aber ungewartet halt ein Risiko, Grüße

    :) Dual-les Gute!

  • hallo Marcu


    der 1218 ist an sich schon ein toller Dreher, aber ob das Ortofon System am 1218 gut klingt kann ich nicht sagen

    serienmäßig gehört ein Shure M91 mit einen TK mit verstellbarem VTA an den Dreher,

    die 150€ halte ich für etwas überzogen, nicht nur wegen dem Riss an der rechten Seite der Haube sondern weil einige Wartungsarbeiten fällig sein werden,

    also selber abholen und vor Ort vorführen lassen und einen niedrigeren Preis aushandeln,

    Versand wäre volles Risiko weil je nachdem du dann Schrott im Karton findest


    Albert

    Gruß
    Albert

  • Hallo Marcu,

    der 1218 ist ein Reibradler und sollte für den Preis komplett gewartet verkauft werden, ohne diese Information und ungetestet ist das kein Schnäppchen. Für 150,- € kann man auch noch andere zum Vergleich heranziehen. Soll es ein Dual sein? Dual ist natürlich keine schlechte Wahl. Ich würde dir z.B. einen Dual 510 empfehlen, ein riemengetriebener Spieler, der fast wartungsfrei ist und keine 150,-€ kostet.

    Gruß, Matthias

    P.S. Wenn du ein Angebot hier aus dem Forum bekommst, hast du natürlich auch etwas Vernünftiges, siehe Hardi

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

  • Hallo,


    immerhin beim Foto gut zu erkennen ist das der Mode-Selector am TK kaputt ist.


    Da diese TKs recht teuer sind... dazu kommt: ist Abholung möglich?


    Laien sind kaum in der Lager einen Dreher richtig vorzubereiten, zu verpacken und auf den Weg zu bringen.


    Ich wäre in dem Fall äusserst vorsichtig, frag lieber in die Runde. "Hier" wissen sie was sie tun...


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Vielen Dank für die zahlreichen und schnellen Antworten.

    Der Plattenspieler wird zum Glück bei mir um die Ecke verkauft, so dass eine Begutachtung kein Problem ist.

    In Bezug auf den Preis werde ich mal sehen was sich noch machen lässt.

    Worauf sollte ich beim Vorführen im speziellen achten?


    Wie komplex gestaltet sich so eine Wartung und ist sie für jemanden machbar der keine zwei linken Hände besitzt?


    Vielen Dank für dein Angebot!

    Das werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

    Lüneburg ist ja auch nicht so weit entfernt.

  • Hallo Marc,


    Was den 1218 aus Kleinanzeigen angeht, da schließe ich mich meinen Vorrädnern an, der Preis ist zu hoch, kaufe was anderes oder von jemanden aus dem Board (Hardi) oder gib ne Suchanfrage unten auf.


    Meine Empfehlung wäre ein Cs 601, erstens weil er ein toller Dreher ist, und zweitens ist der Preis immer noch recht moderat, also zwischen 50 und 100 Euro für ein Gerät und drittens lässt er sich leicht reparieren. Meiner Meinung ist das der beste Bang for the buck Dual Dreher.


    Falls er dich auch optisch anspricht ware es ne gute Wahl, zur Illustration mein 601er mit selbstgebauter Zarge und der Nachbauhaube von Helge.


    Gruß


    Ivo


    Gruß

    Ivo


    Dual CS 601 u. 701

    Dual CR 1750

    Dual CL 710

    Dual DK 740

  • ...denn 150,-- ist schon ein stolzer Preis...

    Das find ich immer geil...:rolleyes: Da wird über'n Preis gequakt, ohne die Sache einmal durchgerechnet zu haben. Ein Dreher kostet, sagen wiir mal 50 - 70€. Dann ist da noch nichts dran gemacht worden. Meistens ist denn sogar die Haube eingerissen... Also neue Haube für 50 bis 60€ dazu gekauft. Was fürn System ist verbaut? Oh, neue Nadel ist fällig... Wieder schlappe 40€ versenkt... ( Ihr könnt ja mal versuchen, eine rote NOS Shure N91GD für unter 100€ zu bekommen :D )

    Zusammen gerechnet ist man(n) dann schnell über den geforderten 150€ 8)


    Also, genau schauen, was gemacht wurde und nicht nur auf den Preis achten;)

  • Worauf sollte ich beim Vorführen im speziellen achten?


    Wie komplex gestaltet sich so eine Wartung und ist sie für jemanden machbar der keine zwei linken Hände besitzt?

    Also, der defekte Tonabnehmerkopf wurde gerade erwähnt. Die Mechanik muß funktionieren, sprich Automatik muß den Tonarm zur Platte fahren und auch wieder zurück. Alle Geschwindigkeiten durchtesten. Angeschlossen an einen Verstärker darf der Plattenspieler nicht brummen, Musik sollte aus beiden Lautsprechern verzerrungsfrei zu hören sein, und die mechanischen Laufgeräusche sollten möglichst wenig bis am liebsten nicht hörbar sein (Plattentellerlager). Wenn der Plattenteller abgenommen ist, sollte das Laufgeräusch vom Motor höchstens ein leises Sirren erzeugen, am besten gar kein Geräusch. Das Reibrad sollte weich sein und keine Delle aufweisen. Du hast halt keine Vergleiche, das macht die Sache etwas schwieriger. Deshalb tendiere ich eher zu meinem Vorschlag oder auch zum 601.

    Frage zwei ist mit ja zu beantworten, Ersatzteile und geduldige KollegenInnen gibt es hier im Board.

    Gruß, Matthias


    ...denn 150,-- ist schon ein stolzer Preis...

    Das find ich immer geil...:rolleyes: Da wird über'n Preis gequakt, ohne die Sache einmal durchgerechnet zu haben. Ein Dreher kostet, sagen wiir mal 50 - 70€. Dann ist da noch nichts dran gemacht worden. Meistens ist denn sogar die Haube eingerissen... Also neue Haube für 50 bis 60€ dazu gekauft. Was fürn System ist verbaut? Oh, neue Nadel ist fällig... Wieder schlappe 40€ versenkt... ( Ihr könnt ja mal versuchen, eine rote NOS Shure N91GD für unter 100€ zu bekommen :D )

    Zusammen gerechnet ist man(n) dann schnell über den geforderten 150€ 8)


    Also, genau schauen, was gemacht wurde und nicht nur auf den Preis achten;)

    Da hast du vollkommen Recht, aber lohnt sich eine Investition von über 100 Euro Ersatzteile für eine 1218?

    Nichts für ungut. Das muß jeder für sich entscheiden. Schön isser ja.

    Gruß, Matthias

    Dual 1009,1019,1219,1249,701,721, Technics SL-1610mk2,SL-1300mk1,SL-Q3,SL-7,SL-J3

    Einmal editiert, zuletzt von Mattipatti () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Mattipatti mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • denn 150,-- ist schon ein stolzer Preis,

    Jepp, aber der von Hardi ist ok.

    In Bezug auf den Preis werde ich mal sehen was sich noch machen lässt.

    75 Euro halte ich für angemessen, wenn er nicht gewartet wurde.

    Wie komplex gestaltet sich so eine Wartung und ist sie für jemanden machbar der keine zwei linken Hände besitzt?

    Alles machbar. Hilfe gibts hier sicher genug.



    Da wird über'n Preis gequakt, ohne die Sache einmal durchgerechnet zu haben.

    Da wird dualschloc nicht deinen mit gemeint haben



    LG, Micha

  • Da wird über'n Preis gequakt, ohne die Sache einmal durchgerechnet zu haben.

    Da wird dualschloc nicht deinen mit gemeint haben



    LG, Micha

    Hi Micha,


    das glaube ich gern, ich habe meinen Beitrag auch nicht als Antwort auf dualschloc's Beitrag verstanden ;)

    Es war allgemein gehalten... :saint:

  • Hallo Leute


    Ich muß Hardi recht geben. Der Preis für den 1218 ist völlig in Ordnung wenn er OK ist. Wenn der der läuft mitnehmen und gut. Da kommt dann vieleicht im laufe des Jahres mal für 20 Cent ein Steuerpimpelchen dazu aber das war es dann auch.

    Ein verstellbares TK ist zunächst mal Uninteressant man wenn ihn im normal Betrieb verwendet. Und wenn man ihn als Wechsler für Singles brauchen möchte besorgt man sich für kleines Geld ein anderes TK und ein System. Die Ortofon Systeme funktionieren an jedem Dual und man bekommt wenn man denn möchte original Nadeln in jeder Preisklasse.

    Von daher geht das doch alles in Ordnung und wenn der Verkäufer noch was mit sich handeln läßt ist alles OK

  • Also, der defekte Tonabnehmerkopf wurde gerade erwähnt. Die Mechanik muß funktionieren, sprich Automatik muß den Tonarm zur Platte fahren und auch wieder zurück. Alle Geschwindigkeiten durchtesten. Angeschlossen an einen Verstärker darf der Plattenspieler nicht brummen, Musik sollte aus beiden Lautsprechern verzerrungsfrei zu hören sein, und die mechanischen Laufgeräusche sollten möglichst wenig bis am liebsten nicht hörbar sein (Plattentellerlager). Wenn der Plattenteller abgenommen ist, sollte das Laufgeräusch vom Motor höchstens ein leises Sirren erzeugen, am besten gar kein Geräusch. Das Reibrad sollte weich sein und keine Delle aufweisen. Du hast halt keine Vergleiche, das macht die Sache etwas schwieriger. Deshalb tendiere ich eher zu meinem Vorschlag oder auch zum 601.

    Frage zwei ist mit ja zu beantworten, Ersatzteile und geduldige KollegenInnen gibt es hier im Board.

    Gruß, Matthias


    Danke für die Ausführungen.

    Ich werde mal die Antwort des Verkäufers abwarten.


    Den 601 insbesondere so wie Ivo ihn hergerichtet hat, finde ich auch sehr schick!

    Die erwähnte einfache Reparatur und der moderate Preis sprechen zusätzlich für den 601.

    Vielen Dank für die Empfehlung.


    Dann werde ich meine Augen mal nach einem 601 aufhalten.

  • Moin...

    Die Frage ist was er genau möchte...

    Reibrad wie der 1218

    Riementriebler oder Direktantrieb.

    Mit oder ohne Wechselbetrieb.

    Manuell, Halbautomat oder Vollautomat. Wenn die Sachen geklärt sind kann man weitere Vorschläge machen. Sonst schweift es zu weit aus, und der arme weiß garnicht was ihm geschieden.

    Sicherlich spielt die Optik auch eine große Rolle.


    Die 150 Euro sind für den ungewarten Player zu viel. Da schließe ich mich an.

    Der 601 gilt als Zicke, hat schon einigen den Nerv geraubt. Aber wenn er erstmal läuft, ein prima Dreher, mit dem M20e.



    Gruß Carsten

  • Ich kenne die Vor- und Nachteile der einzelnen Antriebe leider nicht.

    Vollautomatisch wäre optimal ist aber kein muss, ein Halbautomat würde auch ausreichen.


    Generell geht es mir darum eine vernünftige Basis für den Start in ein Hobby zu haben.

    Da es zig verschiedene Modelle mit ihren Vor- und Nachteilen gibt, fällt es mir sehr schwer einen Überblick zu bekommen.

    Wegen dem Charme gefällt mir ein alter Plattenspielers deutlich besser als ein neuer.

    Zudem habe ich gelesen das neue "aktuelle" Plattenspieler zu teuer sind für das was sie bieten.


    Überwiegend höre ich Rock und Metal auf neuen und alten Platten.

  • Ich kenne die Vor- und Nachteile der einzelnen Antriebe leider nicht.

    Riementrieb ist eigentlich der moderne Antrieb gegenüber Reibrad. Da der

    von Dual aber nicht ganz so optimal ausgeführt wurde, ein klares Unentschieden!

    Vollautomatisch wäre optimal ist aber kein muss, ein Halbautomat würde auch ausreichen.

    Tendiere zum Vollautomat, den kann man auch manuell bedienen. 601 und 1228

    sind Beide Vollautomaten.

    Wegen dem Charme gefällt mir ein alter Plattenspielers deutlich besser als ein neuer.

    Uriger ist der 1218, allerdings ist der Teller kleiner als der vom 601. 1219 und 1229

    hätten auch einen großen Teller, aber die Mechanik und damit die Überholung ist

    sehr kompliziert für Einsteiger.



    LG, Micha

    Einmal editiert, zuletzt von mickdry ()

  • Mißverständnis, ich schrieb nicht, daß 150,-- für einen funktionierenden oder gewarteten zuviel ist, sondern für dieses spezielle Angebot, da die Haube ausgebrochen ist und er vermutlich ungewartet ist und man da ein Risiko hat. Deshalb habe ich geraten hinzufahren und zu testen und wenn er geht, aber ungewartet wäre, versuchen den Preis etwas zu verhandeln, da er noch gewartet werden muß und die Haube nicht wohnzimmertauglich ist und ausgebrochen auch nicht gut zu verkaufen , also die Haube kaum was wert. Ein funktionierender, weil gewarteter 1218 mit unbeschädigter Haube ist eher 200,-- wert, also mal selber das "quaken" einstellen und den Ton etwas höflicher fahren, lieber Hardi, auch wenn die Reflexe drücken. Ich habe 200,-- für einen gewarteten 1218 ohne Haube bezahlt, übrigens und das vor 3 Jahren...

    :) Dual-les Gute!

  • Hallo,


    das bessere Gerät ist der bessere Kauf, ist klar.


    Nur: wenn einer ein Gerät mit defektem TK reinstellt und dann von "einwandfrei" redet gehn die Alarmglocken automatisch an.


    Der Dreher wird seit 45 Jahren keine Wartung bekommen haben und dann hat man halt ein paar Stunden Spaß (vor allen Dingen für jemanden der es noch nie gemacht hat).

    Dagegen sind 200 Eumel im Top-Zustand dann eindeutig die bessere Wahl.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.