Erstes Dual Projekt - Wiederherstellung 1218

  • Stückweise vorgehen und alles fotografisch dokumentieren. Ich bin mit dem Zerlegen der Geschwindigkeitsumstellung und des Startknopfes angefangen. Dann Motor zerlegen und schließlich alle Hebel um die Rillenachse abheben. Wenn nichts geht, ist die Rillenachse verklebt, um die sich alle Hebel versammeln.

    audio ergo sum


    (Geräteliste im Profil)

  • Was ist eigentlich die Meinung zum verbauten System:


    &thumbnail=1

    Das System ist wirklich gut und die Hörfreude liegt nur an der Nadel. Mglw. ist die Orginale, die verbaut ist, ja noch ganz ordentlich. Erst mal das Ding zum Laufen bringen, die Nadel sorgfältig reinigen und hören. Wenn‘s sich nicht zufriedenstellend anhört - neue Nadel besorgen, da gibt es einige Möglichkeiten. Thema so lange zur Seite legen.

  • Auch wenn sich meine momentanen Beiträge im Moment auf Einzeiler und Daumen-hoch beschränken, ich bin immer noch dran. Momentan hat nur eine andere Langzeitbaustelle Vorrang, meine geliebten Heresy Lautsprecher im Wohnzimmer. Wen's interessiert:


    https://community.klipsch.com/…heritage-heresy-facelift/


    Leider nur in Englisch.


    Ich schaue aber immer wieder mal unter den 1218 und versuche schon mal zu verstehen wie alles ineinander greift. Ich habe mir mal den Steuerpimpel unter den Tonarm angesehen, wie sieht eigentlich das original Teil aus, waren die durchsichtig? Ist hier vielleicht schon mal was gemacht worden...

    Außerdem, im Service Heft steht ja hinter dem Bauteil & Teile Nummer immer die Anzahl. Hier steht für den Pimpel eine 2, wo ist der Zweite verbaut? Konnte ihn bis jetzt nicht finden.

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • Hallo Namensvetter,

    der zweite Pimpel ist der Liftpimpel, er ist von oben an der Tonarmbasis zu sehen und sorgt dafür, dass sich der Tonarm hebt und senkt. Meistens ist dieser jedoch noch etwas kleiner als der Steuerpimpel (oder kommt mir das nur so vor). Bei meinen 1229 war der originale Steuerpimpel gelblich-durchsichtig.


    Viele Grüße

    André

    Hobby ist: mit dem größtmöglichen Aufwand den geringstmöglichen Nutzen zu erzeugen.

  • Ok, dann muss das doch der sein, den ich gefunden habe und original. Tonarmbasis passt. Danke!

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • hi! genau solche hereseys habe ich auch! Ich tippe mal auf eine verharzte Rillenachse. Gruss Armin

    Willkommen im Club! Sie Rillenachse auch, und Anderes! :)

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • So, da meine Lautsprecher fast fertig sind und mein 1214 heute anfing Geräusche zu produzieren (Nicht Musik, kommt vom Motor, vermute es sind die ungewarteten Lager die sich jetzt melden.) Will ich mich jetzt dem 1218 zuwenden. Da wir von Sinterlagern sprechen, würde ich gerne die Methode des "abkochens" verwenden.

    Meine erste (blöde) Frage: Macht Ihr das in einem normalen Kochtopf, ist der dann "versaut", wo lasst Ihr das gebrauchte Öl?

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • Man nehme ein leeres Teelicht, etwas Öl und dann ab in den Backofen.

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Noch mehr Fragen:



    Bekommt man diese Kabel abgezogen? Ich würde gerne den Stator entrosten und neu lackieren.



    Pimpel Eins.



    Pimpel Zwei?


    Der schwarze ist steinhart und lässt sich mit dem Finger, versuchsweise, nicht verschieben. Der gelbe ist auch fest, aber elastisch. Beide prophylaktisch tauschen?

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • Bekommt man diese Kabel abgezogen

    Ja klar.

    Mit einer Spitzzange, Pinzette oder dünnem Schraubendreher.

    Etwas ruckeln und mit Gefühl nach oben schieben. Aber auch aufpassen, die "Stifte" brechen auch schon mal ab.

    Viele Grüße

    Jörg


    Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. - Dalai Lama


    Im Wohnzimmer spielt aktuell ein 1219 - im Büro übernehmen das ein CS 620Q ein CS 522 (jetzt mit Haube, danke dafür an das Forumsmitglied Wolfgang -601_1700_839-) und ein CS 1228

    Pause haben: der CS 5000 und der 1225

  • Hallo Andre,


    Klar bekommt man die abgezogen...


    Ich habe mir eine Büroklammer aufgebogen mit einem kleinen Haken am Ende. Den schiebe ich unter den Anschluss und ziehe den unter leichtem Wackeln nach oben ab - ist immer etwas fummelig, je nachdem wie stark die Laschen noch gebogen sind. Ein kleiner Schraubendreher kann hilfreich sein. Vor der Montage biege ich die Laschen dann etwas nach.


    Pimpel eins (DER Steuerpimpel) sieht schon recht dünn und abgenutzt aus. Auf jeden Fall muss der gereinigt werden und auch der Haupthebel, der auf den Pimpel drückt. Könnte dann eventuell noch funktionieren, aber erneuern geht immer.


    Pimpel zwei (Liftpimpel) sieht noch gut aus. Reinigen und gut. Falls der Dreher einen Plumpslift hat, muss der später nochmal runter.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    Einmal editiert, zuletzt von MaxB ()

  • Ich habe den Motor ausgebaut und und zerlegt. Dabei ist mir das hier an der unteren Lagerbrücke aufgefallen:



    Sieht aus, als hätte jemand mit einem Schraubenzieher drauf geschlagen, der Riss ist aber nicht tief. An der Rotorachse sind keine Schleifspuren zu sehen. Ich vermute, Innenleben soll Spiel haben und sich etwas bewegen können?

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • Innenleben soll Spiel haben

    Ja, so ist es. Die Bronzekugel/das Kalottenlager muss Spiel haben und sich gut bewegen können,

    damit es sich an der Rotorwelle richtig ausrichten kann.

    Gut geölt sollte es auch sein für die Rotation der Achse.

    Liebe Grüße
    Ludwig

    Ich vermisse den Dislke Button


  • Innenleben soll Spiel haben

    Ja, so ist es. Die Bronzekugel/das Kalottenlager muss Spiel haben und sich gut bewegen können,

    damit es sich an der Rotorwelle richtig ausrichten kann.

    Gut geölt sollte es auch sein für die Rotation der Achse.

    Ja, das hatte ich mir gedacht. Morgen werden beide Lagerbrücken ein warmes Bad in Hydraulikflüssigkeit nehmen.

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

  • Wobei Spiel haben eigentlich eine irreführende Beschreibung ist. Die Bronzekugel muss

    ohne Spiel, also ohne Wackeln und so, im Lager sitzen. Aber sie muss sich geschmeidig

    bewegen lassen.

    Dass mit dem warmen Bad ist eine gute Idee!

  • Wobei Spiel haben eigentlich eine irreführende Beschreibung ist. Die Bronzekugel muss

    ohne Spiel, also ohne Wackeln und so, im Lager sitzen. Aber sie muss sich geschmeidig

    bewegen lassen.

    Hallo, i
    st da nicht noch eine Feder drinn, welche die Kugel hält?

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Die Nieten der Lagerbrücke mit 3,0 mm Bohrer aufbohren.

    Alles auseinander nehmen, säubern, Lagerspiegel drehen, ölen und wieder zusammen setzen.

    Als Schrauben haben ich 2,5 mm Headshellschrauben verwendet.

    Funktioniert einwandfrei.


    Morgen werden beide Lagerbrücken ein warmes Bad in Hydraulikflüssigkeit nehmen.

    Da wäre ich vorsichtig. Wer weis ob das der Schaumstoffring und der Filzring in der Lagerbrücke überleben.

    Lieber auseinander nehmen und nur die Bronzekugel "baden".



    Gruß

    Thomas

    Thorens TD125 MkII & Dual CS 721 & CS 521 & 1218 - Mission Cyrus II & PSX - Dali Zensor 3

    Dual 1225 - Onkyo 8620 - Sony SS E 410

    2 Mal editiert, zuletzt von mainstream-deluxe () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von mainstream-deluxe mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die Nieten der Lagerbrücke mit 3,0 mm Bohrer aufbohren.

    Alles auseinander nehmen, säubern, Lagerspiegel drehen, ölen und wieder zusammen setzen.

    Als Schrauben haben ich 2,5 mm Headshellschrauben verwendet.

    Funktioniert einwandfrei.

    Hat eigentlich jemand Fotos von dem Lager im demontierten Zustand, sprich mit aufgebohrten Nieten? Gernot papaschlumpf , Du hast ja schon eines geposted, gibt es da noch mehr?

    Marantz SR6008 / Marantz DV7001 / Panasonic DP-UB824 // Klipsch Heresy E & RF3, RC3, RS3 & KSW15


    – André –

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.