Beiträge von Gizeh

    Ich habe mal ein 1214 in der HiFi Version hier gehabt. Und ein paar Fingerübungen gemacht, wobei ich Hilfe hatte.

    Wir hatten die Mechanik teilzerlegt um sie von hartem Fett zu befreien.

    Den Motor zerlegt, gesäubert und geölt.

    Danach spielte er sehr schön auf, einzig das Reibrad war ein kleiner Schwachpunkt, es rutschte beim ersten Start (kalt)

    immer ein wenig durch trotz anschleifen. Nach einer Platte war dann alles Tutti.

    Drauf gesetzt hatte ich ein Nagaoka MP 110, weil das M75 gerade keine Nadel hatte.

    Was soll ich sagen, er hörte sich mit dem System richtig gut an! Rumpeln oder Brummen haben wir nicht wahr genommen,

    was auch wohl daran lag, dass der Motor noch recht gut in Schuß war und nach dem Säubern und Ölen schön rund lief.


    Wenn man Fotos vom Zerlegen macht geht das selber Instand setzen ganz gut. Man kann ihm nicht wirklich

    weh tun, also was kaputt machen.

    Also wenn Du 220 Euro investieren möchtest würde ich einen DD von Dual kaufen.

    Wie Wolfgang schrieb einen 604 oder 621.

    Wenn da was ist kannst Du ihn mit Hilfe dieses Boardes revidieren.

    Und danach dann den 1239 aufarbeiten.

    So würde ich vorgehen.

    Wenn Du auf alle Artikel klickst siehst Du ein vertrautes Nachbauteil und weißt sofort, von wem das ist.

    Herrje, dass man den Belgiern aber auch alles vorkauen muss

    Ich dachte, die sei durch die Mechanik definiert

    Oh nein, die können verdreht eingebaut sein. Habe da auch schon geflucht, weil dann nix mehr so ging wie es sollte.

    Beim anziehen der Mutter müssen die eine bestimmte Position haben, damit Automatik und so läuft.

    Ob dass auch für deine Scherereien sorgen kann, weiß ich aber nicht.

    Mir gefällt es beim 704 und anderen Semiautomatik Spielern, dass man den Tonarm nicht versehentlich auf die Platte schmeißen kann,

    da der Lift auf Oben ist.

    Ist mir schon passiert, dass ich beim auflegen einer Platte an den Tonarm gekommen bin und die Nadel

    wie bei einem Flutschstein auf die Platte krachte.

    Glücklicherweise hat mich das bis jetzt noch keine Nadelspitze gekostet.

    Ich habe ein YouTube Video gefunden von dem 100sten Geburtstag/Jahrestag von Ortofon.

    Ein Fabrikbesuch.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    auch der Verstärker, den ich von ihm gekauft habe, nicht in Ordnung ist

    Dann gerade erst recht anrufen !!!

    Bei einem Stück kann es ja noch Zufall sein, aber beide mit Problemen?


    Ich denke mal, jeder der hier verkauft und etwas länger dabei ist, macht doch Nachsorge für seine Sachen.

    Selbst wenn es eine Fehlbedienung vom neuen Besitzer sein sollte, was ja auch nie 100% auszuschließen ist.

    Was wäre denn ein fairer Betrag für einen gewarteten 1229? Im Kleinanzeigenbereich gabs mit dem Suchbegriff "1229" leider keine Treffer!

    Ich habe mal versucht, den von Dir erfragten zu finden, aber leider nix.

    Ich habe aber mehrere gesehen, die zwischen 145 und 165 Euro lagen mit Angabe, dass er und was revidiert wurde.

    Das würde passen.

    B-Ware mir Kratzer ersteigert,

    Steht bei Amazon Warehouse immer drin, dass die Kratzer haben. Ich denke, dass das gemacht wird

    für den Fall, dass da optische Mängel sind.


    das das Stroboskop auf 0-Stellung des Pitchs nicht stand, sondern wanderte.

    Die Frage ist auch, wie vielen das aufgefallen wäre bzw. wie viele durch das Drehen des Pitches das geändert

    und dadurch ja als einstellbar und ok wahrgenommen hätten.


    Und ja, echt fein, dass das so einfach zugänglich ist. Irgendwer hat da mitgedacht bei der Planung.

    Vielleicht wegen Service Optimierung.