• Hallo,


    ich sehe immer wieder bei Dual Plattenspielern den sogenannten U.L.M. Tonarm.
    Kann man bei diesen Geräten gegebenenfalls auch ein 1/2 Zoll System anbringen?
    Habe gehört, daß es dafür einen Umbausatz geben soll.


    Gruß
    Jürgen

  • Ja, mit einem passenden Umrüstsatz ist das problemlos möglich. Allerdings sind diese selten, daher nur schwer und teuer zu beschaffen.
    Bei Halbzoll-Abnehmern fährt man daher i. d. R. besser, wenn man sich gleich einen Dual mit "normalem" Tonarm besorgt. Ausnahme sind die quarzgesteuerten Highend-Geräte wie z. B. der 731, für die es keine vergleichbaren älteren Pendanten gibt.


    Grüße
    Thomas

  • Bei den ULM-Tonarmen muß man unterscheiden, welcher verbaut ist.
    Es gibt 3 Generationen davon.
    Die erste Generation hat die ULM-Systembefestigung und wurde bei folgenden Geräten verbaut:
    CS 496, 506, 522, 606, 622, 626, 650 RC, 714Q, 731Q, 1257


    Die zweite Generation hat die TKS-Systembefestigung und wurde bei folgenden Geräten verbaut:
    CS 130, 496-1, 505, 505-1, 506-1, 508, 528, 607, 608, 617Q, 627Q, 628, 708Q, 728Q, 741Q, 1268


    Die dritte Generation wurde bei folgenden Geräten verbaut:
    CS 150, 450, 455, 455-1, 455-1 M, 503-1, 505-2, 505-3, 505-4, 515, 530, 616Q, 620Q, 630Q, 2210, 2215, 2225Q, 2235Q


    Bei den Geräten der 1. und 2. Generation braucht man einen Umrüstsatz, die Geräte der dritten Generation haben schon serienmäßig 1/2"-Tonabnehmer verbaut.
    Da braucht man keinen Umrüstsatz.


    Grüsse
    Roman

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Ich besitze noch einige Umrüstsätze, müßte allerdings ein Modell wissen.


    Mfg Florian


  • Hallo,


    weiß jemand zu welcher Grupe der 525 gehört ?
    Der fehlt übrigens noch in der Galerie - besitzt den niemand, nicht mal einer der "Spezis" ? Kann ich mir gar nicht vorstellen...


    Nachfragende Grüße
    Kai

  • Hi Kai,



    Zitat

    weiß jemand zu welcher Grupe der 525 gehört ?


    Zur Gruppe der seidenweich laufenden BMW 6-Zylinder! ;)


    Im Ernst: einen 525 von Dual kenne ich nicht, was aber nichts heißen muß!


    Wenn, dann würde ich ihn in die dritte Gruppe sortieren.


    Grüße, Markus


  • jepp. hat 1/2 ": http://www.ebay.de/itm/ws/eBay…36&lgeo=1&vectorid=229487


    bzw. wer details will:http://www.hifi-wiki.de/index.php/Dual_CS_525


    Grüße
    kai

    VG
    Kai




  • Hallo,


    ergänzend dazu, Info´s gibt es auch bei vinylengine.


    Der 525 ist ein 530 mit abgespecktem LM Tonarm. Das ganze von Hause aus mit 1/2 zoll Headshell ala 630 und Co.


    Bis denne


    Wolfgang

  • Genau, der 525 hat nur einen LM-Tonarm und nicht einen ULM-Tonarm.
    Und deshalb fehlt er in der Auflistung.

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Ich habe einen Dual CS 522 geschenkt bekommen (Zufälle gibt es - hab erst gestern meinen CS 455-1 reaktiviert).... der hat aber ein ULM System. Wen ich diesen auf 1/2" umrüsten will, was brauche ich da für einen Adapter (Original Artikel Nr. von Dual ist 262186)? Ist dieser richtig: http://www.mrstylus.com/system…er-dual-tk27-p-18773.html oder einfach nen neuen ULM Systemträger drauf machen, wenn ja welchen? Was ist sinnvoller? Dieser z.B.: https://www.thakker.eu/tonabne…-45-e-tonabnehmer/a-4980/???


    Werd da irgendwie nicht schlau draus...

  • Hi !

    Das ist ein ULM-Träger - für z.B. das ULM45E, was Du im zweiten Link rausgesucht hast.


    Um 1/2"-Systeme zu betreiben, brauchst Du einen ULM-auf-Halbzoll Adapter:


    http://www.ebay.de/itm/Adapter…3%B6r&hash=item2a4bc1786f


    (Man achte auf die astronomische Preisgestaltung. Irgendjemand hat da den Knall nicht gehört. Es fehlen anscheinend auch die passenden Zusatzgewichte.)


    TKS-G heißt das Ding, wenn ich mich recht besinne.


    Einige Modelle kommen auch mit nur einer Plastikplatte aus:


    http://www.lpgear.com/product/DUALAD262.html


    Aber dann müssen die Armkabel frei zugänglich sein und unten raushängen.


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo,


    mal andersrum gefragt,


    Ist es sinnvoll (vernünftig?) für ein System das in etwa qualitativ, klanglich dem heutigen OM10 (rund 50€) entspricht rund 130€ zu investieren?


    Ist es sinnvoll (vernünftig?) für einen 1/2-Zoll Adapter min. 45€ ohne preisliches Limit nach oben zu zahlen wenn das Tonarmrohr mit Headshell vom 522 gerade mal 19€ neu kostet?


    3. Variante, Umrüstung des Tonarms mit einem passenden 1/2-Zoll Kopf, wie z.B. bei diesem gemacht:


    522


    sinnvoller, venünftiger?


    entscheiden musst Du das aber selbst.


    viele Grüsse, Thomas

    „back to the roots“

  • Es gibt in USA noch das reine Plastik-Adapterstück, das für den 522 ausreichen sollte.
    http://www.ebay.com/itm/Dual-T…ain_0&hash=item43d6c234fb
    Ob einem die ca. 36€ die Sache Wert sind? Mir war dieses Geld für den 626 auf jeden Fall wert - habe nur noch eine heile DN155E, und genügend MM-Systeme zum dranschrauben...


    Die Teilenummer ist jedenfalls die gleiche, und auf den 626 passt die Sache auch.


    TKS-G heißt das Ding, wenn ich mich recht besinne.


    Nicht ganz. Der 522 hat noch einen "normalen" ULM-TK der 1. Serie, auf den der "Umrüstsatz G" gepasst hat. Aber ob Dual am Ende noch selber mit der Benamsung durchgeblickt hat?


    Edit: somit ist auch der verlinkte Umrüstsatz nicht ganz passend.

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

  • Hi Stefan !

    Nicht ganz. Der 522 hat noch einen "normalen" ULM-TK der 1. Serie, auf den der "Umrüstsatz G" gepasst hat. Aber ob Dual am Ende noch selber mit der Benamsung durchgeblickt hat?

    Peinlich. Ich habe zwei 522, aber ich weiß nicht, wie der Armkopf dabei aufgebaut ist ... :pinch:


    Erhellend ist diese SM-Seite:
    http://dual.pytalhost.eu/522s/522-09.jpg


    Da ist der Arm und da sind die beiden Teile 41 gezeichnet - Teilenummer 262 186 ... bestehend aus einer Adapterplatte und ein Zusatz zum Gegengewicht.
    Also reicht das Plastikdingsel und eine 15mm Unterlegscheibe aus dem Baumarkt - ersatzweise ein dänisches 25 Öre-Stück ...


    .

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Ist es sinnvoll (vernünftig?) für ein System das in etwa qualitativ, klanglich dem heutigen OM10 (rund 50€) entspricht rund 130€ zu investieren?

    Das Shure M 91 entspricht mitnichten klanglich dem Ortofon OM.
    Im Gegenteil: Unterschiedlicher können Systeme kaum klingen.
    Während das Shure den typisch amerikanischen Klang generiert (warme Klangfarben, satte Bässe und gedeckte Höhen), klingt das OM im Gegensatz dazu deutlich analytischer, "kühler" und in den Höhen präziser.


    Und noch etwas:
    Der "Klang" eines Systems wird nicht von dem jeweils verwendeten Diamanten "gemacht". Der kann nur die Präzision der Abtastung und damit der Wiedergabe beeinflussen. Z.B. OM 5, 10, 20 usw. unterscheiden sich in der Komplexität des Diamantschliffes. Der "Grundklang" des OM (Beschreibung siehe oben) wird aber nicht verändert.


    Der bevorzugte "Systemklang" ist wiederum reine Geschmacksache 8)

    Sind sie sicher?
    "Yes, I'm SHURE !!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!