Welche Kapazität bei Phonobox S2 einstellen?

  • Hallo zusammen,


    Ich habe meine Kette umgestellt und betreibe derzeit einen Dual 510 (Shure M95/Cleorec Nachbau) mit Pro-Ject Phonobox S2 an einem Yamaha AS-701. Nun frage ich mich, welche Kapazität hier eher eingestellt werden sollte, wenn das Shure zwischen 400-600pF benötigt. Der Dual hat ein vom Vorbesitzer verbautes Cinch-Kabel. Folgende Kapazitäten wären einstellbar: 100, 200, 320, 420. Verstärkung: 40, 43, 60 oder 63dB


    Danke für eure Rückmeldungen und viele Grüße

    Jonas

  • .......und mit 320 biste mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit voll im Optimum ;)


    Verstärkung sollte 43 sehr gut passen.

    Et kys fra din yndlingspest!!


    Babo

  • Hi Jonas,

    die Phonobox S2 war bei mir bis vor kurzem auch noch im Einsatz. In meinem Falle habe ich mit der Kapazität herumexperimentiert und konnte am Ende keinen großen Unterschied hören, da der TA da ziemlich genügsam war. Bei der Verstärkung würde ich schauen, dass es von der Lautstärke gut passt - und das isses dann auch schon. Wenn es Dir klanglich gefällt, ist alles OK


    Viele Grüße

    André

    Hobby ist: mit dem größtmöglichen Aufwand den geringstmöglichen Nutzen zu erzeugen.

  • Ich würde auch die 320 nehmen, 420 kann aber auch nicht schaden. Damit liegt man auf jeden Fall im Bereich von 400 - 600 pf.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Vielen Dank! Ich bin mir nicht sicher, was noch an zusätzlichen Kapazitäten durch Kabel hinzukommt. Jedenfalls war ich mit dem Klang der Nachbau-Nadel (was die Auflösung betrifft) doch etwas unzufrieden und bin zum M20E wieder gewechselt, das jetzt bei 100pF ganz ordentlich klingt.

  • Das kann aber auch mehr vertragen. Das Kabel des Dreher wird so zwischen 100 und 150 pf dazutun.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Das Kabel des Dreher wird so zwischen 100 und 150 pf dazutun.

    180 pF sind bei den Dual-Drehern um diese Zeit die Regel. Wenn noch ein DIN-Cinch-Adaper eingesetzt wird, kommen noch etwa 30 bis 70pF drauf, also in dem Fall etwa 50 pF hinzurechen. Die restliche Kapazität wird dam am VV eingestellt. Insgesamt 400 - 600 pF ist beim Shure in der Tat eine gute Wahl, wenn man deutlich darunter liegt, klingt es merklich verhangen.

  • Moin,


    beim M20E hatte ich erst mit 420pF Freude an dem System. Oder waren es 320? Jedenfalls klang es mir zuvor in den Höhen nicht nach meinem Geschmack. Ich denke, das hängt sehr vom eigenen Hörvermögen und den Hörgewohnheiten ab. Ich brauche zum Beispiel ne Höhenbetonung.


    Axel

    Suche Einstelllehre für Garrard Zero 100

  • Ich brauche zum Beispiel ne Höhenbetonung.

    Die Anpassung ist nicht vergleichbar mit der Anhebung oder Absenkung der Höhen, wie man sie von einem Klangreger kennt. Je nach Anpassung kann es einen bestimmten Frequenzbereich geben, der angehoben wird und andere, Bereiche, die dafür abgesenkt werden. Alles in dem Bereich, dem wir den 'Höhen' zuordnen. Es ändert sich also das Klangbild, so klingt das Shure bei zu geringer Kapazität so, als hätte jemand den Vorhang vor der Bühne zugezohgen.


    Oh, ich hab tatsächlich Bühne geschrieben. Jehova! Ab mit mir ins Analog-Forum!

  • Ich brauche zum Beispiel ne Höhenbetonung.

    Die Anpassung ist nicht vergleichbar mit der Anhebung oder Absenkung der Höhen, wie man sie von einem Klangreger kennt. Je nach Anpassung kann es einen bestimmten Frequenzbereich geben, der angehoben wird und andere, Bereiche, die dafür abgesenkt werden. Alles in dem Bereich, dem wir den 'Höhen' zuordnen. Es ändert sich also das Klangbild, so klingt das Shure bei zu geringer Kapazität so, als hätte jemand den Vorhang vor der Bühne zugezohgen.


    Oh, ich hab tatsächlich Bühne geschrieben. Jehova! Ab mit mir ins Analog-Forum!

    Dann drücke ich es mal so aus: Beim M20E wirkte das Klangbild ohne Anpassung tatsächlich etwas verhangen, ohne akzentuierte Höhen und matt. Mit der stufenweisen Steigerung der Kapazität, indem ich die kleinen Picofarade in den Vorverstärker trieb, wurde es immer besser, detaillierter, vor allem aber in den oberen Frequenzen brillanter.


    Ich wollte keine Lyrik schreiben und habe mich wohl zu prosaisch ausgedrückt. ;)


    Munter!


    Axel

    Suche Einstelllehre für Garrard Zero 100

  • Wenn ich das richtig sehe, dann lässt sich auch mit der Phono Box S2 ein AT-System zumindest in Verbindung mit einem Dual nicht mit der benötigten Abschlusskapazizät betreiben. Welcher EVV bietet denn überhaupt solch niedrige Kapazitäten an, also höchstens 50 pf?

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.