Unbekannter Dual-Motor.

  • Hallo, ich bin im Moment dabei einen Dual 1226 wieder zum Leben zu erwecken.


    Laut Schild auf dem Chassis ist der Plattenspieler für 110v -125v ausgelegt.


    Auf dem verbauten Motor ist nur leider das Schild abhanden gekommen und ich weiß nicht ob ich ihn für 220v verwenden kann.


    Mit freundlichen Grüßen

    Carina

    Bilder

    Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
    Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

    Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
    4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
    Also eigentlich bunt gemischt :D:whistling:

  • Hallo Carina,

    hast Du ein Multimeter? Erstmal die ohmschen Widerständer der Spulen messen. Bei ca 260 Ohm pro Spule können die Spulen in Serie geschaltet werden. Der Motor ist dann für 220V gegeignet.

    Gruß,

    Rainer

  • Hi Carina !


    Sieht eigentlich nach einem normalen AM400 spätere Ausführung aus.


    Wenn der Dreher mal für eine Grundig-Kompaktanlage gebaut und geliefert worden ist, dann ist der ab Werk auf 110V eingestellt gewesen.

    Heißt: Schwarz und Grün führen auf einen Pin, Weiß und Gelb auf einen weiteren.


    Für 220/230V wird der ja Gelb + Schwarz zusammen und Strom auf Weiß und Grün beschaltet, also die Spulen in Reihe geschaltet.


    Du kannst ja mal mit dem Multimeter an den Spulenpaaren messen, also an Schwarz gegen Weiß und Gelb gegen Grün.

    Da müßten pro Spule so um 240 Ohm (meine ich) rauskommen.


    (Ich habe jetzt echt jedes Mal "Geld" geschrieben, wenn ich gelb schreiben wollte und mußte das korrigieren ... was ist bloß los mit mir ?)


    :rolleyes:

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Danke, leider kann ich nach wie vor nicht gut mit einem Messgerät umgehen. Aber ein Bekannter von mir müsste das können.


    Für mich sieht der Motor auch wie ein normaler AM 400?? aus. Aber ich möchte halt sicher gehen, bevor ich den Motor ganz kaputt mache. ( das obere Lager musste ich leider schon kleben)


    Nochmals vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Carina

    Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
    Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

    Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
    4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
    Also eigentlich bunt gemischt :D:whistling:

  • (Ich habe jetzt echt jedes Mal "Geld" geschrieben, wenn ich gelb schreiben wollte und mußte das korrigieren ... was ist bloß los mit mir ?)


    :rolleyes:

    vielleicht wolltest du auf die Bank, hast es aber vergessen und deine innere Stimme hat dem Finger befohlen- schreib "Geld" ;)

    Gruß Andy


    Die wichtigste Reise unseres Lebens könnte diejenige sein, bei der wir jemand anderem auf halben Wege entgegenkommen

    ( Verfasser unbekannt )

  • Ich habe jetzt echt jedes Mal "Geld" geschrieben

    Jaha, das liebe Unterbewusstsein. Tut was es will, und du brauchst Geld, klaro.


    nach wie vor nicht gut mit einem Messgerät umgehe

    Im ernst, lasse es dir von deinem Bekannten zeigen. Das kann doch nicht sein, dass eine Dualbastlerin das nicht kann!

    Ts ts ;)


    EDIT: ich wette 1000 Rupien darauf, dass das ein AM400 - 220 Volt ist. Sieht genau so aus wie der letzte, den ich

    gewartet habe.

    Liebe Grüße
    Ludwig

    Ich vermisse den Dislke Button


  • Hi Carina !

    Danke, leider kann ich nach wie vor nicht gut mit einem Messgerät umgehen.

    Wenn ich Dir sage, wie's geht ?


    Ist echt nichts schwieriges. Und es ist nie zu spät, sich ein paar Basics anzueignen.

    Du kannst doch auch prima mit Werkzeug umgehen - und ein Meßgerät ist nix anderes.


    :)


    (Ganz kurz: Gucken, daß die Kabel richtig stecken, wenn es mehrere Buchsen hat. Schwarzes Kabel auf "COM", rotes auf "Ohm". Meßgerät einschalten, Bereich auf "Ohm 2K" oder "Ohm 2000" stellen. Jeweils eine Meßstrippe mit der Spitze an eines der Kabel halten, meinetwegen rote Meßspitze an weißes Kabel und schwarze Meßspitze an schwarzes Kabel. Gucken, was sich im Display tut ... wenn das was > 200 anzeigt, ist das mal nicht schlecht. Das Spiel mit den grünen und gelben Kabeln wiederholen und aus die Maus.)


    ;)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo Carina,

    Peter hat recht - das ist keine Zauberei. Einfach probieren - das schafft Du schon. Und wenn das Messergebnis nicht plausiebel ist, wird das schon auffallen.

    Gruß,

    Rainer

  • Ich käme da jetzt nicht auf die Idee zu messen. Schaut Euch den Motor doch mal an, das ist der ganz normale AM400.

    reine 110 oder 115V Motoren gab es bei Dual da doch gar nicht mehr, also was soll es denn auch sonst sein?

    VG

    Kai







  • Na ja, es gab auch Motoren für 150 V.


    Carina, der Umgang mit einem Digital-Multimeter ist echt keine Raketenwissenschaft. Für unsere Zwecke hier tut es zudem jedes 10-Euro-Schätzeisen.


    Vor noch nicht allzu langer Zeit postete ich eine Reihe von Widerstandsmessungen an Rund-, SM- und AM-Motoren in einem anderen Thread. Wenn du ihn ausfindig machst, bekommst du einen weiteren Anhalt zu den zu erwartenden Ergebnissen.


    Aber was ist/war mit dem oberen Lager? Weshalb musstest du kleben? Hält das auf Dauer?


    Beste Grüße, Uwe

    »Schiedsrichter kommt für mich nicht in Frage, schon eher etwas, das mit Fußball zu tun hat.« (Loddarmaddäus)

  • Bei diesen Motoren kann man ja die Lager praktisch aufdrehen. Dazu die obere Scheibe so drehen dass die Haltenasen in die Öffnungen fallen und so diese Scheibe loslassen. Umgekehrt normalerweise die Scheibe so drehen dass die Nasen verriegeln können.


    Das Problem hier ist, dass die Nasen wohl abgebrochen sind. Da müsste man oben das Lager austauschen.


    Liebe Grüße

    Carina

    Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
    Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

    Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
    4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
    Also eigentlich bunt gemischt :D:whistling:

  • Ach so. Ich dachte schon, die Lagerbrücke wäre gebrochen. Bei deinem Problem war eigentlich nur zu beachten, dass die Klebestellen gut entfettet waren, z. B. mit Hilfe von Bremsenreiniger oder einem anderen nicht mineralölbasierenden, aber organischen Lösungsmittel.


    Beste Grüße, Uwe

    »Schiedsrichter kommt für mich nicht in Frage, schon eher etwas, das mit Fußball zu tun hat.« (Loddarmaddäus)

  • Hallo Carina,


    ich habe noch Lager und Lagerbrücken von einem AM203 da, die sollten passen. Wenn du Interesse hast schick mir ne PN.


    Grüße

    Andreas

    Dual CR 50, 60,

    Dual CS 1019, 1209, 1218, 1219, 1224, 1226, 1228, 508, 510, 626, 728q, 741q,

    Dual C 919, 806, 820, 824

    Dual KA 360

    Dual C(L) 132, 380, 620, 630, 730, 2000, 2160

    Dual CT 18

    Dual CV 120

    Einmal editiert, zuletzt von amerkelbach ()

  • Danke Kai! Ich habe ganz ehrlich keine Ahnung, von wann bis wann und warum überhaupt Dual 150-V-Motoren in die Spieler in ihren Kompaktanlagen verbaut haben und wie sie aussehen.


    Beste Grüße, Uwe

    »Schiedsrichter kommt für mich nicht in Frage, schon eher etwas, das mit Fußball zu tun hat.« (Loddarmaddäus)

  • Hi !


    Meines Wissens nach war der 1224 mit Zweipolmotor der letzte, der noch in signifikanten Stückzahlen mit 150V-Motor zum Beispiel für die HS-130 und die "Schulplattenspieler" gebaut wurde - bzw. dessen gegengewichtsloses Pendant 1220.

    Von den 8- und 16-pol Motoren der SM8xx und SM100-Baureihe gab's nie welche, sieht man davon ab, daß der SM100 eigentlich ein 110V-Motor ist.


    Für den 1218 gab es bei der Verwendung in diversen HS (150 und 151, meine ich) noch einen 150V-SM400-Motor.

    Für den 1225 / 1226 war noch ein 150V-AM400-Motor verfügbar, aber für den 1228 mit SM400 schon keine 150V-Variante mehr.

    Die 1234 und 1235 waren als letzte Reibradler offiziell noch mit 150V-Motoren verfügbar, der 1236 als Einstiegs-Riemendreher aber schon nicht mehr.


    Wenn einem das Chassis noch komplett zur Verfügung steht, lohnt sich ein Blick aufs Typenschild, denn bis auf wenige Ausnahmen der letzten Baureihen z.B. vom AM400/150V hatten die vier Leitungen und waren im Schaltkasten wie 220V verdrahtet, also mit gelb und schwarz zusammen auf einem Pin. Allerletzte Versionen von AM203 in der 150V-Ausführung für z.B. den 1234 hatten nur noch ein weißes und ein grünes Anschlußkabel zur Motorspule.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo, hatten den die 150V-Motoren auch zwei Spulen?


    Sonst muss ich den Motor doch mal durchmessen.


    LG. Carina

    Hört mit: Immer mal mit verschiedenen Plattenspielern.
    Meine Favoriten sind hier aber Dual 1219,1229. Beide habe ich vom Schrott gerettet, 1229 braucht noch einen neuen Arm.

    Dann gibt es auch noch Marantz 6300, Univerum 6000, sowie Dual 1241-1249 wo ich aber 1245, 46, und 49 bevorzuge.
    4 Technics Plattenspieler habe ich zur Zeit auch noch. Einen davon den silbernen 3310 konnte ich davor bewahren in den Container zu wandern.
    Also eigentlich bunt gemischt :D:whistling:

  • Für den 1225 / 1226 war noch ein 150V-AM400-Motor verfügbar, aber für den 1228 mit SM400 schon keine 150V-Variante mehr.

    Hattest Du von denen jemals einen in der Hand? Ich kenne 150V Geräte nur aus den HS bis Ende der 60er, Anfang der 70er. Die ganzen Chassis die an Grundig, Telefunken u.a. geliefert wurden, waren immer 110V oder 220V auf jeden Fall kein 150V Geräte mehr.

    Ich bleibe dabei, das ist ein ganz normale AM400 darauf verwette ich ein Abendessen beim nächsten Stammtisch 8) (Sofern Corona jemals endet und nicht doch noch der Russe einmarschiert ^^ )


    Sonst muss ich den Motor doch mal durchmessen.

    Mach ruhig mal und wenn es nur zur Übung ist. Ist keine Gehirnchirurgie und es kann nie schaden ein einfaches Multimeter rudimentär bedienen zu können.

    VG

    Kai







  • Hi Kai !

    Hattest Du von denen jemals einen in der Hand?

    Also vom 1225 / 1226 ?


    Ja. Der war an einem 1226-Chassis montiert, das in einer HS140 steckte. Meines Wissens die einzige HS, die noch mit der alten Stromversorgung ausgestattet war und in der ein Dreher mit Vierpolmoter steckt - nachdem die HS50/51/52/53 mit 1209 bzw. 1218 abgekündigt waren.


    :)

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.