Dual Plattenspieler/wechseler 1010

  • Hallo ich habe einen Dual 1010 der aus der Musiktruhe ist.wollte mal fragen kann ich den als Einzelen Plattenspieler umbauen so das ich ihn an einem Verstärker anschließen kann er DIN4 kabel?


    Und welches chassie würde da passen?

    Einmal editiert, zuletzt von dualfan43 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von dualfan43 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Der passt in jede Zarge für die mittleren Chassis, angefangen beim 1009 bis zum 1239. Es kann nur sein, dass der Motor für neuere Zargen zu tief hängt und dann aufsetzt. Apropos Motor: der läuft eventuell mit 150 Volt statt 220, wenn er aus einer Truhe stammt. Das ist zumindest so, wenn es sich um eine der zahlreichen Versionen von Dusl mit Verstärker handelt. Das solltest du vorher prüfen, sonst hast du nicht lange Freude an dem Teil.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Ok danke ich schau ihn mal drunter wenn ich glück hab steht vielleicht die Volt zahl drauf! Und was die höhe angeht vielleicht fällt mir was ein wie ich eine erhöhen an ein Zagre bauen kann! Habe hier noch einiges an ganz dünne leisten!

  • Mit passenden Münzen in den Federtöpfen lässt sich das Chassis in der Zarge erhöhen. Leisten sind dafür nicht geeignet, wenn die Federung und damit die Entkopplung beibehalten werden soll.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Oh ok ich schau mir den spieler morgen an denn ich muss erstmal schauen wo ich hihn hin gepackt habe denn ich habe meherer Plattenspieler die ich entwerder geschenkt oder den 1010 war aus der Truhe den hab ich mal durch anderen ersetzt das die Truhe den Orginal spieler drin hatte!

  • Truhe klingt nicht nach HSxx, von daher vermutlich 220V. Aber wie du schon sagst, ein Blick unten drunter schafft Klarheit.

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Ich hab den Dual 1010 rausgesucht! Ich habe untern drunter geschaut! Da wo der Kondensator sitzt steht TYPE T09 250V 2amp

    Könnte ja also einen Normalen Strecker anbringen oder? DAs DIN4 Kabel ist noch befestigt! Hier steht Type T09 250v 2amp

  • Hallo,


    den Kondensator im Schaltkasten solltest du ersetzen. Bei diesen alten Rollen schmilzt gerne die Vergussmasse. Der knallt und raucht dann zwar nicht, aber gut ist das nicht...

    Was steht da drauf?

    0,01mykroF? Dann einen Ersatz vom Typ Entstörkondensator mit min. 275V X2.


    Was auf dem Kondensator steht, hat aber für den Motor keine Bedeutung!

    Auch in 110V/150V-Geräten ist ein 250V-Kondensator drin.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

  • Ok was auf dem Kondensator steht muss ich nochmal schauen den wollte ich eher vorher austauschen!


    Auf den Kondensator was ich lesen kann ist 0,01qF 220V ERO

    Einmal editiert, zuletzt von dualfan43 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von dualfan43 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Das mit dem 220V und Type T09 ist am rand eingestanzt in dem schwarzen kasten wo auch der Kondensator eingelötet ist!

  • Je nach Schaltung der Spulen ist der Motor für 220V (Spulen in Reihe geschaltet) oder für 110V (Spulen parallel) verdrahtet.


    Das eingestanzte gibt nur die maximal zulässigen Werte an.


    Die Kondensatoren sind heute eckig und nicht mehr rund, was aber völlig wurscht ist. Hauptsache nicht zu groß...


    0,01mikroFarrad (=10nF), 275V (oder mehr) X2

    Hier zum Beispiel

    Ich nehme gerne den Epcos mit den langen Beinen. Leider zur Zeit nicht lieferbar. Bei den anderen muss man noch die Beine verlängern, was lästig ist.


    Edit:

    Da fällt mir was ein...

    Hast du mal den Plattenteller runter gehabt? Da könnte ein Schalter zur Spannungseinstellung sein. Dann weißt du genau, was Sache ist.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    Einmal editiert, zuletzt von MaxB ()

  • Hallo dualfan43,

    hilft Dir leider nicht bei der Volt-Frage, aber ich klinke mich mal ein:


    Bei mir dümpelt noch eine originale Bedienungsanleitung für einen Dual 1010 rum, die ich leider überhaupt nicht gebrauchen kann. Solltest Du Interesse haben, dann ist sie für kleines Geld zu haben, einfach eine PN an mich.


    Viele Grüße

    André

    In allen vier Ecken sollen Plattenspieler stecken!

  • Hallo,

    im Servicemanual wird die Feldspule mit der Bezeichnung 31Q - U11

    angegeben wie folgt:





    Die Schaltung dazu



    Dann sollte die Feldspule über fünf Anschlüsse verfügen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Hallo, ich habe gerade mal meinen 1010 aufgemacht. Leider die Schaltkasten Version T10 mit Spannungswähler. Deiner ist ohne Spannungswähler und daher fest verdrahtet und (wenn ich das richtig sehe) das mit schwarz, rot und zwei gelben Leitungen?


    Um sicher zu gehen, hilft jetzt nur eine Widerstandsmessung. Um zu sagen wo du messen musst, reicht mir aber das Foto nicht, da ich die Kabellei nicht richtig erkennen kann. Schau mal welche Kabel vom Motor wo hin gehen.


    Edit

    Jetzt noch meinen P1010V aufgemacht.

    Schaltkasten T09, leider anderer Motor (nur eine Spule, 31Q-U12e)


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    Einmal editiert, zuletzt von MaxB ()

  • Also wenn das ein 150V-Motor ist, dann läuft der trotzdem auch an 230V und explodiert nicht sofort. Einfach mal anschließen und kurz laufen lassen, dann mal fühlen, ob er warm oder gar heiß geworden ist. Wenn ja, ist es ein 150V-Modell, wenn er temperaturmäßig unauffällig bleibt, hast du die 220V-Version. Ich nehme sowieso letzteres an, die 150 Volt waren meines Wissens nur bei den originalen Dual-Geräten üblich. Ist eh komisch, dass es 150 Volt sind, in Fremdgeräten waren es entweder 220 oder nur 110.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Jetzt habe mir das Bild nochmal in Ruhe angesehen. Sehe ich das richtig, von oben nach unten:

    Grün(?) an Pin 1, Rot an Pin 2, dann schwarz und gelb zusammen an Pin 3 und dann gelb (vergilbtes weiß?) an Pin 4.


    Wenn das so ist, ist das die Reihenschaltung für 220V.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    Einmal editiert, zuletzt von MaxB ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.