Dual 601 - beim Absetzen springt/hüpft Tonarm nach Innen

  • Hallo!

    Nun ich nütze den Lock-down um mal meine Dual-Sammlung wieder ins "Drehen" zu bringen. Einen 1237 habe ich schon fast wieder ins Laufen gebracht.

    Und ich vermute, dass wohl eine ganze Reihe Abende mit Dual-Arbeiten an meinem 601 anstehen werden.


    Nun der 601 macht mir schön langsam Kopfzerbrechen. Beim Reinigen habe ich bemerkt, dass der Vorbesitzer den Steuerpimpel mittels einer Bügelperle "ersetzt" hat.

    Tauschte sie dann gegen meinen Antennenkabel-Klassiker aus. Automatik funktioniert auch soweit ganz gut....aber eben nicht ganz:

    Kurz vorm Aufsetzen der Nadel springt/hüpft der Tonarm dann nochmals ca. 3mm Richtung Plattenmitte....

    Endabschaltung funktioniert übrigens problemlos.


    Nun ich habe gelesen, dass dies an der Stellschraube 62 liegen könnte.......nun ich habe dort schon x-mal herumgedreht aber es hat sich nichts getan, vermutlich eher "verschlimmbessert":

    Strom aus, Tonarm hoch, Lifthülsen/Höhe eingestellt und dann drehte ich eben an der Stellschraube 62....damit müsste ich Tonarmhebel-Pimpel-Abstand regulieren können, richtig?

    Dieser sollte ja minimales Spiel haben.

    Wie merkt man, dass man wieder die Grundeinstellung der Schraube 62 und des damit verbundenen Drucklagers gefunden hat?


    Weiters las ich, dass Pimpelhöhe ein Problem sein könnte - wenn zu hoch hüpft er nach Innen, wenn zu kurz nach außen, richtig?

    Sprich wenns bei mir nach innen hüpft einfach schrittweise etwas abschleifen und testen?


    Freue ich auf eure Anregunen/Tricks!

  • Moin,
    wie der Arm bei zu kurzem oder zu langem Pimpel hüpft, kann ich nun nicht genau sagen. Aber dass er hüpft, liegt mit 99%iger Sicherheit an einem zu langen Pimpel.

    Einfach mal mit dem Cutter-Messer gaaanz vorsichtig ein "µ" abschnibbeln ... .
    (oder mit grobem Schleifpapier abschleifen)

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Danke Winfried für deine umgehende Antwort

    Dann werde ich mal wieder schleifen, ausbauen, einbauen und testen:) Und schau ma mal was sich dann so tut.

    Lg,

    BERNY

  • Hallo Berny,


    hatte selbiges Problem letzte Woche nach der Komplettrevision meiner Neuanschaffung.

    Bei mir ist der TA ca. 5-6 mm nach innen gesprungen. Den Pimpel habe ich daraufhin um geschätzte 0,8mm wie oben von Winfried beschrieben mit dem Cutter gestutzt. Danach liefs wie aus dem Lehrbuch ;)

    Aber taste dich lieber vorsichtig an die richtige Länge.


    Viel Erfolg!


    Beste Grüße,

    Benni

  • Hallo,


    wenn man an der Stellschraube 62 dreht, sollte man auch immer mit der Stellhülse nachregulieren.

    Die Grundeinstellung ist im Servicemanual gut beschrieben.

    Als Ausgangspunkt könnte man die Mittelstellung der Stellschraube wählen.

    Am Ende darf auf die Stellschraube nicht zuviel Druck ausgeübt werden. Man merkt das spätestens dann, wenn beim betätigen des Lifthebel der Tonarm quasi hochspringt.

    Es bleibt eine Fleißarbeit, bis man den richtigen Punkt trifft.


    Der zuckende Arm ist wie schon beschrieben aller Wahrscheinlichkeit nach auf den Steuerpimpel zurückzuführen.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • ...ich sehe keinen grund sich 2020 mit kabelisolierungen als pimpelersatz rumzuärgern ;)

    Ok auch die ersatzpimpel funktionieren nicht immer...trotzdem


    romme

  • ...ich sehe keinen grund sich 2020 mit kabelisolierungen als pimpelersatz rumzuärgern ;)


    romme

    das nennt man upcycling...

    und das ist voll in;)

    Gruß Andy


    Nur wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken !

  • ...ich sehe keinen grund sich 2020 mit kabelisolierungen als pimpelersatz rumzuärgern

    Ich mache das zwar aus purem Geiz, nehme aber nur original Dual-Kabelisolierung aus den 1960ern. Soll ja schließlich alles original bleiben, Nachbau-Pimpel kommen mir nicht in die Bude.

  • Warum ärgern?

    Bei 4 von 5 Pimpeln, die ich aus der Innensiolierung eines Antennenkabels "geschnitzt" habe, passte es auf Anhieb. Bei einem musste ich etwas nacharbeiten.

    Ich glaube fast, der ständige Ärger, den ich mit Lieferanten habe, wäre größer, als das Einsparpotential durch einen "richtigen" Pimpel.

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Ich glaube fast, der ständige Ärger, den ich mit Lieferanten habe, wäre größer, als das Einsparpotential durch einen "richtigen" Pimpel.

    Hallo,

    ich habe noch nie einen Steuerpimpel gekauft.
    Wenns nicht 100% passt, kann man Änderungen vornehmen,
    oder neu machen.
    Wenn ich die letzten Jahre richtig hier mitgelesen habe, funktionieren die nachgemachten "Originalen" auch nicht immer.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

  • Wenn ich die letzten Jahre richtig hier mitgelesen habe, funktionieren die nachgemachten "Originalen" auch nicht immer.

    Was soll so ein Pimpel schon falsch machen? Es liegt doch meist an den Leuten die nicht wissen an welchen Schrauben sie drehen sollen. Erst mal alles verstellen und dann schreien daß der Pimpel nicht funktioniert. Allerdings muss ich sagen daß es schon interessante Formen gibt. In diesem Sinne weiterschnitzen ...;)

    Ach ja , originale Dual Pimpel gibt es ja auch noch. Ich weiß schon, zu teuer...


    Gruß Oliver

  • Moin Oliver,


    natürlich habe ich nichts gegen Ersatz-Pimpel, schnell und einfach einzubauen - prima Lösung. Aber als ich angefangen habe, Duals zu reparieren, war sowas kaum verfügbar. Meine ersten bei eBay gekauften Original-Pimpel zerfielen buchstäblich beim Einbauen, daher mußte ich mir einen passenden Ersatz einfallen lassen. Ich habe dann tatsächlich die Isolierung von altem grauem Dual-Kabel genommen, das Teil mit Sekundenkleber fest verklebt und anschliessend glattgeschliffen. Hat sich bewährt, ich glaube, manche von mir bepimpelten Dreher laufen noch nach 20 Jahren sauber.


    Viele Grüße, Brent

  • Was soll so ein Pimpel schon falsch machen?

    Nix.
    Ich habe nichts gegen nachgefertigte Pimpel. Gegen Deine schon gar nicht.;)

    Probleme sind halt nur immer nur die falsche Justage, Fett/Öl an falschen Stellen
    und das Nichtverständnis für den Ablauf der Automatik.;(
    Aber unter den Nachgefertigten gibts "sone und solche" in den diversen Angeboten, ich habe keine Lust sowas zu testen,
    zumal es ja auch was kostet. Da schnitz ich mir mal eben Welche.

    OT.
    Aber das ist halt so hier im Forum, wenn ein "Neuling" anfragt, heißt es ganz lapidar, "das liegt am Steuerpimpel".

    Wofür das Ding da ist und wo es sitzt wird garnicht erst erwähnt.
    Ein Trend, der sich in vielen anderen Nachfragen fortsetzt. Dann kommt es zu Antworten, wie:
    "Da must Du mal an der Schraube XY drehen, das hatte ich auch schon mal".
    Natürlich, teilweise mit Halbwissen und nach drei bis fünf Antworten ist der Dreher so verstellt, daß nix mehr geht.
    Der lapidare, immer wieder genannte, Verweis auf die Serviceanleitung hilft da nicht viel. Es gibt Einige, die noch nie eine
    Explosionszeichnung von einem Dreher gesehen haben und das was sie sehen nicht deuten können.
    Auch Begriffe wie z. B. "Idealscheibe" (Sicherungsring) benutzt heute niemand mehr. Wenn man danach über "Google" sucht,
    landet man enweder im Dual-Forum oder bei AGRIA Geräten.

    Ich schreibe immer, daß ein Foto hilfreich wäre und das aus gutem Grund.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()


  • Aber unter den Nachgefertigten gibts "sone und solche" in den diversen Angeboten, ich habe keine Lust sowas zu testen,
    zumal es ja auch was kostet. Da schnitz ich mir mal eben Welche.

    Nachdem ich die Pimpel von Oli62 bisher erfolgreich in allen Duals eingesetzt habe, die ich reparieren wollte, brauch ich nicht mehr rumprobieren.

    Kleines Vorratstütchen im Schieber und gut is.

    Ich unterscheide da schon noch zwischen Hobbybeschäftigung und Zeitverschwendung... und wenn ich mir ein Tütchen mit 5 Pimpeln nicht mehr leisten kann, brauche ich garnicht erst anfangen.


    just my 50 cent.


    Gruss

    Florian

    Dreher : CS721 ; CS 704 ; CS 621 ; CS 604 ; CS 601 ;1229 ;1219 ;1218 ; 1019
    Tonabnehmer: Ortofon M20E; Ortofon Vinylmaster; Ortofon SG mit Analogis BD; Shure M95; Shure M91; Shure M75;Grado Prestige Red

  • wenn ich mir ein Tütchen mit 5 Pimpeln nicht mehr leisten kann, brauche ich garnicht erst anfangen.

    Entschuldige meinen Einwand.

    Warum liegts denn jetzt plötzlich am Geld?
    Dürfen hier nur Anfragen von Usern gestartet werden, welche über bestimmte Geldbeträge verfügen?
    Und ich kann Dir versichern, daß für manchen Hobbyisten Beträge von € 5,00 - € 10,00 viel Geld sind.
    Man sollte einfach mal über den eigenen Tellerrand schauen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Leute,kein Stress. Ich weiß ja schon dass Brent und Gernot alte Hasen sind und das problemlos mit Kabelisolierung hinkriegen. Mich hat nur so die Pauschalierung ein bißchen gestört. Ich stelle auch viele Teile selbst her. Einfach wil ich es kann, aber nicht weil es sich lohnen würde. Also frohes weiterschrauben.


    Gruss Oliver

  • wenn ich mir ein Tütchen mit 5 Pimpeln nicht mehr leisten kann, brauche ich garnicht erst anfangen.

    Entschuldige meinen Einwand.

    Warum liegts denn jetzt plötzlich am Geld?
    Dürfen hier nur Anfragen von Usern gestartet werden, welche über bestimmte Geldbeträge verfügen?
    Und ich kann Dir versichern, daß für manchen Hobbyisten Beträge von € 5,00 - € 10,00 viel Geld sind.
    Man sollte einfach mal über den eigenen Tellerrand schauen.


    ...es liegt vielmehr daran, dass es bereits gute und funktionsfähige Teile für angemessenes Geld gibt und ich mich dann nicht stundenlang hinsetze, alte Kabelisolierungen abschneide und ausprobiere, ob das alte Netzkabel oder eine FUBA-Antennenleitung bessere Ergebnisse liefert.

    In der Zwischenzeit dann 10 mal das Chassis aus der Zarge gehoben, den Ersatzpimpel geklebt, gefeilt geschnitten und letzlich 10 mal angefertigt

    und die ganze Tonarmmechanik solange hin und herjustiert bis der kram endlich irgendwie ruckelig funktioniert.oder ganz kaputt ist.

    Also als Notlösung zum Ausprobieren kann man ja gerne so vorgehen, aber aus Geiz? Neee...


    Klar, 10 Euro sind Geld. Aber da sind wir in Bereichen, wo der Mindest - Stundenlohn schon mehr ausmacht. Und ob es bei einer

    Stunde bleibt bei der Pimpelschnitzerei. Ich lass es mal dahingestellt sein.


    Und wieder nur meine persönliche Meinung. Man darf mich gern steinigen dafür! oder mit Tellerrändern bewerfen:)


    Grüsse

    Florian

    Dreher : CS721 ; CS 704 ; CS 621 ; CS 604 ; CS 601 ;1229 ;1219 ;1218 ; 1019
    Tonabnehmer: Ortofon M20E; Ortofon Vinylmaster; Ortofon SG mit Analogis BD; Shure M95; Shure M91; Shure M75;Grado Prestige Red

  • Ok,
    wieso soll ich denn:

    - Pimpel bestellen, warten auf die Lieferung, ausprobieren, ob der Pimpel auch tasächlich zu meinem Gerät passt.

    - Dauert bei unserer Post hier geschätze 4-6 Tage, bis eine Lieferung ankommt.


    Also vieeeeel Zeit, um mit Kabelisolierung "zu spielen". Vielleicht habe ich als Elektriker da einen Vorteil beim "Pimpelschnitzen", aber das dauert bei mir wesentlich weniger lang ;).


    Und bisher musste ich nur ein einziges Mal "nachschnitzen", hat dann halt beim zweiten Versuch gepasst. Ganz OHNE an irgedwelchen Schrauben zu drehen. Und alle Arme liefen anschließen butterweich über den Teller.

    Also auch nur einmal mehr den "Spieler aus der Zarge holen". Wieso überhaupt aus der Zarge holen? Bei mir bleibt der so lange draußen, bis ALLES erledigt wurde, der Pimpel ist da meistens das Erste, was gemacht wird. Sorry, das DAS ist sicherlich kein Argument.


    Ich will sicherlich Oli62 nicht zu nahe treten (und auch keinem anderen, der solche Teile gewerblich vertreibt), aber was ist denn an seinen Teilen nun so viel besser, als an einem "gescheiten, selbstgeschnitzten"? Dass sie schön bunt aussehen?


    Ganz klar, wer keine entsprechenden Kabelreste rumliegen hat, sich mit dem Messer eher in die Finger schneidet, denn so ein Stück Isolierung sauber anzuschneiden, wer generell 2 linke Hände hat, wer auf die Lieferung einer Bestellung warten möchte, ... , ganz klar, für den sind Pimpel zum Kaufen die erste Wahl.


    Wer ohne Sinn und Verstand und ohne Blick ins Manual blind an irgendwelchen Schrauben dreht, der macht das auch mit oder ohne Original/Nachbau/Selbstbau-Pimpel.


    Und das hat jetzt absolut noch nichts damit zu tun, dass eine Version Geld kostete (und ob das für den Ein- oder Anderen viel oder wenig Geld ist), oder die andere Version aus kostemlosem Abfall besteht, der eh nur dumm rum liegt.

    irgendwas ist immer und man lernt nie aus ...


    Gruß
    Winfried

  • Hallo Florian,


    da muß ich nochmal antworten.
    ich bewege mich jetzt ca. 16 Jahre hier durchs Forum, mal mehr mal weniger.

    2004 gabs nur fertige Pimpel von Fehrenbacher, Mindestbestellwert € 20,00 plus Porto.
    Es gab schon viele ideen einen Ersatz zu fertigen, aber ich bin damals nach ein paar Versuchen an dem hängengeblieben,

    was ich heute noch mache, Pimpel aus der Innenisolation eines Antennenkabels.

    Ich habe den Fertigungsvorgang jetzt zuletzt in einem Thread nochmal erklärt.

    Damals 2004 habe ich, an den Fehrenbacher-Preis angelehnt, geschrieben, ich könnte steinreich werden,
    wenn ich nur genug Pimpel herstelle.
    Heute benötige ich gerade mal 2-3 Minuten um so ein Teil herzustellen
    und ich mache es immer noch aus der gleichen Leitung wie vor 16 Jahren. Aus dem Rest der Leitung könnte ich noch 500 Pimpel bauen.
    Mittlerweile sind mehr als 200 Dual Chassis durch meine Hände gegangen, vorzugsweise12xx und 10xx Modelle.

    Wenn ich ein solch altes Gerät überarbeite, nehme ich es grundsätzlich komplett auseinander und baue es neu auf.
    Da gibt es kein aus der Zarge holen. Alles geht beim Zusammenbau Schritt für Schritt vor sich.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Ok,
    wieso soll ich denn:

    - Pimpel bestellen, warten auf die Lieferung, ausprobieren, ob der Pimpel auch tasächlich zu meinem Gerät passt.

    - Dauert bei unserer Post hier geschätze 4-6 Tage, bis eine Lieferung ankommt.


    Also vieeeeel Zeit, um mit Kabelisolierung "zu spielen". Vielleicht habe ich als Elektriker da einen Vorteil beim "Pimpelschnitzen", aber das dauert bei mir wesentlich weniger lang ;).

    Hallo Winfried,


    Einerseits kann ich Deinen Einwand akzeptieren, andererseits gibt es ja dieses Forum hier und ein breites

    Wissen darüber, welcher Pimpel in welchem Gerät gute ergebnisse gezeigt hat.


    Ich habe gelesen, bei Oliver bestellt und bin mit diesen Pimpeln zufriedn, ganz ohne Werbung machen zu wollen.

    Verwendet habe ich sie in 1218, 1219,1229, 621, immer problemlos.

    Für mich die einfachste Lösung.

    Wenn es nix Anderes gibt, bin ich auch gerne bereit zu improvisiern und ausprobieren.



    Gernot, wie Du ja selbst schreibst, hast Du offenbar schon 200mal und mehr solche Ersatzpimpel angefertigt.

    Mit dieser Erfahrung und Übung würde ich vielleicht auch anders denken.

    Aber würdest Du einem Einsteiger sowas ernsthaft empfehlen? Ich nicht.

    Hatten wir ja schon mal bei einem anderen Thema, wo Du einen Tip von mir so hinterfragt hast.


    Wo ich dir natürlich Recht geben muss ist die von Dir geschilderte Ausgangssituation, als es vor Jahren nur

    überteuerte Originalteile gab. Da hätte ich das ähnlich gesehen. Aber gerade deswegen haben ja ein paar

    Leute ihre Nachfertigungen angestossen...



    Grüsse

    Florian

    Dreher : CS721 ; CS 704 ; CS 621 ; CS 604 ; CS 601 ;1229 ;1219 ;1218 ; 1019
    Tonabnehmer: Ortofon M20E; Ortofon Vinylmaster; Ortofon SG mit Analogis BD; Shure M95; Shure M91; Shure M75;Grado Prestige Red

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.