Beiträge von w123flo

    Die Hubzapfen sind aus Kunststoff / schwarz.

    So, wie Martin erklärt hat, ist die Feder für die von Dir genannte Bewegung verantwortlich.


    Ganz im Ernst. Lies dir das Manual zum Ausbau des Tonarms noch mal durch.

    Bau den ganzen Umfang aus und befunde die Teile.

    Du wirst sehen, es ist mit Sicherheit das Kunstoffteil mit den Hubzapfen unter dem Lagerring... Teil 60

    Am Besten lässt du weitere Bewegungsversuche bleiben, damit die Plastik - Bruchteile nicht weiter beschädigt werden.

    Mit viel Glück lässt sich das kleben. hab ich auch schon erfolgreich geschafft.


    Grüsse

    Florian

    Hallo Macrob

    ... ich denke du musst doch mal die Tonarmkabel ablöten. :)

    Die Hubzapfen laufen in dem von dir gewünschten "Teil nr.70"

    Das sitzt also alles auf der anderen Seite der Platine!

    Morgen bin ich im Homeoffice und bin dabei in meiner"Radiobude"

    Da hab ich bestimmt mal ein paar Minuten um das Teil auszubauen.

    Ich hab mittlerweile schon Einige 1219/1229 auf dem Tisch gehabt.

    Von daher empfehle ich statt dieser komischen Quetsch-gummi-Schnitz-methode

    einen Silikonschlauch mit Innendurchmesser 8mm.

    gibt es als Meterware in Ebay. Damit bin ich bisher immer gut gefahren.


    Gruss

    Florian

    Der 1219 ist natürlich ein sehr guter Dreher und ich geb meine auch nicht her. Aber ein wenig Kritik muß auch sein

    ... alles nur "Bedienfehler" Ein 1219er läuft immer! Wenn nicht, ist er entweder verharzt, oder transportgeschädigt, oder der

    Modeselector wurde durch Unwissende vermurkst. :)


    Grüsse Florian (der keine japanischen Dreher mehr besitzt,aber dem Hitachi DD nachweint, der im Freundeskreis verschollen ist)

    Moin Florian!


    :D;) Das ist ja eine Reserve für die Reserve wenn dann die Reserve für die evtl. mal ausfallenden Hauptdreher ausfällt! :S8)

    Oder hast du ein Haus mit 7 Zimmer und in jedem Zimmer steht ein 1219er. :/  ;)

    Hallo Dietmar,

    Die 1219er teilen sich ein Zimmer... aber nicht alle sind im aktuellen Setup.

    Spass macht zur Zeit eine "Erstserie" mit reichlich Gebrauchsspuren am Alu.

    Dafür sind seine Bewegungsabläufe so richtig flüssig...

    Daneben steht mein "hübschester" 1219er, eine Zweitserie, der einen Vinylmaster mit 320er Nadel spazieren

    führen darf.


    Die Anderen sind abwechselnd mal dran... noch eine Erstserie, die sich gut mit dem Grado-Prestige verträgt,

    oder eine Zweitserie, die dem Shure M103 die Treue hält,

    Alles unterschiedliche Charektere, obwohl es "das gleiche Modell" ist.

    Von daher kann von Reserve für die Reserve keine Rede sein.


    Grüsse

    Florian

    Ein 1219er ist halt ein 1219er und hat seinen Stolz.

    Andere Dreher geben bei der kleinsten Missachtung auf, ein 1219er nicht.

    Der stirbt höchstens ehrenvoll an einem defekten Mode-selector, wenn ohne Wartung benutzt,

    oder es bricht ihm einer den Tonarmkopf ab. (typischer Dachboden- oder Kellerfund- schaden)

    Ansonsten drehen die Biester zäh ihre Runden...


    Wobei... zäh... was mir aufgefallen ist:

    ich hatte 2 Stück aus der zweiten Serie auf dem OP-tisch, die vollkommen verharzt waren.

    So schlimm, dass die Rillenachse nur noch mit Bremsenreiniger, mässiger Gewalt und Hitze beweglich wurde.


    Bei "Erstserie" ist mir das noch nie aufgefallen.


    Sagt einer der jetzt immerhin 7 eigene1219er da stehen hat... ( plus einige Weitere für Andere gerichtete...)


    Grüsse

    Florian

    ...also nachdem Du ja schon 3 Motore getestet hast... schwer vorstellbar, dass die alle wegen Ölmangel dermassen schwer laufen...


    Andererseits werden die Dual Motore allesamt recht warm. Warm bedeutet aber nicht, dass man die nicht mehr anfassen könnte.


    Um alle Schaltungsfehler in der Blackbox auszuschliessen, kannst Du ja mal einen Motor direkt an ein Stromkabel hängen


    mit der entsprechenden Vorsicht !


    Gelb (Orange) und Schwarze Leitung verbinden.

    Strom auf Weiss und Grün.

    Der Motor sollte jetzt schön vor sich hinlaufen und nach ein paar Minuten höchstens etwas mehr als handwarm werden.


    Grüsse

    Florian

    ,,, Ernst ist mutig... Platine in der Spülmaschine? Also ich würds wegen der Alublende

    eher nicht machen.

    Wie Gernot schon geschrieben hat... die nimmt schon Behandlung mit dem falschen Fensterreiniger übel und

    Schäden sind hier nicht mehr zu beheben.

    Was sich bei mir bewährt hat ist, diese Alublende mit flüssigem Hartwachs OHNE Polier/Scheifkörper aus dem PKW-Bereich

    zart einzureiben und mt einem weichen tuch zu "polieren". Das schütz und konserviert den aktuellen Zustand

    ohne etwas zu verschlimmbessern.




    Grüsse

    Florian

    Am Beispiel 1219 / 1229 hab ich schon mehrere Überholungen durch.

    Ich zerlege zu etwa 90 Prozent... habe beim Antiskating auch schon mal die Verstellschraube

    mit der Antiskatingscheibe dringelassen, wenn sie noch ganz war. :)

    An die Schmierstoffvorschriften halte ich mich im Wesentlichen und meine Tellerleger werden zerlegt, mit Bremsenreiniger gereinigt ( man merkt, ich liebe das Zeugs) und neu mit Radlagerfett aus dem PKW-Bereich geschmiert.

    Statt Haftöl verwende ich auch mal kettenspray aus dem Rennradbereich.


    Halbe Sachen machen? Nein...

    Um die prinzipielle Funktion zu testen, hab ich natürlich auch vor der Überholung so manchen

    Dreher mal mittels WD40 kurzzeitig zurück ins Leben gespritzt. Aber eben nur zum Testen...


    Diese Vorgehensweise ist natürlich nur fürs Hobby. Geld verdienen kann man so nicht...Will ich aber auch garnicht. :)


    Grüsse

    Florian

    Hallo Jürgen,


    Diese Feder ist für das Antiskating " zuständig" Schlecht, wenn die fehlt...

    Befestigt wird sie mit einer halbmondförmigen Scheibe, die zwischen die Federwindungen geschoben wird.


    Kleines Problem am Rande ist, dass das Antiskating werksseitig mit dem sogenannten Skat-o-meter eingestellt wurde und

    die Position dieser halbmondförmigen Scheibe die Federkraft und somit die Wirkung des Antiskating beeinflusst.


    Ersatz für Feder und "Halbmond" ?


    Ich habe glaub ich alle vorhanden gewesenenen Teile schon verbaut... kann mal nachsehen, hab aber wenig Hoffnung.


    Grüsse

    Florian