Wann gab es den ersten PE Vorverstärker

  • Hallo


    Vieleicht weiß jemand wann von PE der erste VV für Magnetsysteme gebaut wurden oder von wem die einen solchen zugekauft haben. Ich hab ein etwas älteres System von denen und finde den passenden VV dazu nicht

  • Hallo Micha


    Um es mal genauer zu machen. Ich hab zwei Magnetsysteme aus 1950 von PE. Zu der Zeit gab es aber soweit ich weiß keine VV für Magnetsysteme. Zumindest hab ich bisher nichts finden können. Die Systeme sind in einem PE Piccolo bzw PE238 eingebaut. Ich hab eins der Systeme mit einigen Schellacks an einen CV1400 am Phonoeingang testen können und konnte kaum glauben was da raus kam. Leider hat sich der Saphir verabschiedet da der Kleber mit dem er befestigt war nicht mehr gehalten hat.

    Ob diese Systeme jetzt eine eigene Entwicklung von PE wahren oder ob sie zugekauft wurden weiß ich nicht. Die Dinger sind Unbekannt und kaum einer kennt sie

  • Ich hab ein paar alte von Elac die kurz nach dem PW1 gekommen sind. Da hatten die schon die allseits bekannte Sachen drunter. Ich hab mal ein paar Bilder angehängt. Auf dem letzten Bild sieht man das kleine Loch in dem der Stift mit dem Saphir eingeschraubt wird



  • Hallo,


    1951 gab es den PE 3311 Sonderklasse mit Magnetsystem PE 3000 und einem von PE hergestellten Vorverstärker.

    Was ich dann noch kenne, ist der TV 55/1 von PE, den gab es zum PE 3310 Studio mit B&O Sp1. Das war

    allerdings schon 1959.

    Falls Norbert (Noko) über den Thread stolpert, kann er sicher noch genaueres sagen.


    Viele Grüße,

    Rainer

    --------------------------------------------------------------------------
    *Es gibt auch ein Leben ohne Dual. Aber es ist sinnlos!* ;)
    (frei nach Loriot)

  • Hallo,


    Das Hier habe ich noch gefunden.

    Und laufen sollte das System (wie du ja schon schriebst) an jedem normalen Phonoeingang.


    Viele Grüße,

    Rainer

    --------------------------------------------------------------------------
    *Es gibt auch ein Leben ohne Dual. Aber es ist sinnlos!* ;)
    (frei nach Loriot)

  • Hallo


    Danke für den Link. Ich werde mich da mal melden und mal nach weiteren Bildern fragen um zu sehen ob es paßt. Vom ersten Blick her sieht es aber so aus. Über den VV der genannt wurde gibt es scheinbar keinerlei Literatur. Wo könnte man da was finden?


    Wolfgang

  • Schau mal Hier , da ist ein schöner Bericht über den 3311 und den 3310.

    Das letzte Bild vom 3311 zeigt den Vorverstärker.

    Ob es über diesen aber noch Unterlagen gibt, wage ich zu bezweifeln. Ich bin übernächste Woche

    in St.Georgen im Phonomuseum. Wenn ich dort einen PE-Mann treffe, frage ich nach.


    Ansonsten wäre das Radiomuseum noch ein geeigneter Ansprechpartner.


    Viele Grüße,

    Rainer

    --------------------------------------------------------------------------
    *Es gibt auch ein Leben ohne Dual. Aber es ist sinnlos!* ;)
    (frei nach Loriot)

  • Hallo


    Der 33xx hat ja ein späteres Stereo System drinn. Über das System und ich meine auch über den VV wurde hier mal vor langer Zeit was geschrieben. Den Picollo hab ich mal von einem ehemaligen Freund bekommen und später festgestellt das ich zwei PE's mit einem solchen Magnetsystem habe. Was ich beim RM gefunden habe ist nur die Bezeichnung TO49 oder TO50 aber sonnst keinerlei Infos zu dem System. Auch über den VV oder eine entsprechende Schaltung in den Röhrengeräten findet sich leider nichts. Ich hab die gleiche Frage mal im WGF Forum gestellt da sich dort die ganzen Röhrenfreaks tummeln. Vieleicht weiß da ja einer was. Wenn einer genauere Infos über das System oder den dazu gehörenden VV bekommt könnte man das ja so ablegen das jeder die Info bekommt weil das System so wie ich das sehe sehr selten ist

  • In diesen frühen Nachkriegstagen kamen die Systeme von Telefunken und ELAC, die das Magnetsystem meines Wissens auch erfunden haben. Ich glaube nicht, dass PE nach dem Krieg überhaupt irgendeinen Tonabnehmer selbst hergestellt hat.


    Diethelm 🙂

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Hallo,


    also die ältesten Entzerrer die ich so gefunden habe stammen aus Anfang / Mitte der 50er Jahre. Die waren natürlich alle noch mit Röhren ausgestattet i.d.R. mit der ECC83 oder ECC82.


    Viele Grüße

    Frank

  • In diesen frühen Nachkriegstagen kamen die Systeme von Telefunken und ELAC, die das Magnetsystem meines Wissens auch erfunden haben.

    Hallo,


    Wer es ganz genau wissen will, HIER ein Link zu einem interessanten Beitrag, in einem befreundeten Forum.:)

    Viel Spaß beim Schmökern.


    Rainer

    --------------------------------------------------------------------------
    *Es gibt auch ein Leben ohne Dual. Aber es ist sinnlos!* ;)
    (frei nach Loriot)

  • Sehr interessanter Link, danke dafür.


    Meine Antwort bezog sich auf die Systeme, die bei Dual und PE verbaut worden sind.


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Hallo nochmals,


    also, ich habe da nochmal geschaut, ein Blick ins Radiomuseum hilft weiter. Einmal hier, der TV5 von 1958, ein sehr interessantes Gerät bei dem man ofensichtlich auch die Kennlinien einstellen kann.

    https://www.radiomuseum.org/r/…errer_vorverstaerker.html


    Aber bereits ab 1951 hat man Dreher mit eingebautem VV verkauft. Mit der Rimlock-Röhre ECC40.

    https://www.radiomuseum.org/r/perpetuum_pe_c3311.html


    Viele Grüße

    Frank

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!