Beiträge von Sleepy

    Ich weiß gerade nicht, was unter dem Rex Deluxe hängt.

    Hallo Matthias,


    Martins Frage bringt es auf den Punkt. Da solltest du uns behilflich sein.

    Sind wir in der Mono-Welt, oder in der Stereo-Welt? Im „Mono Fall“ sollte ein PE 10 verbaut sein. Das wäre an und für sich, sowie beim Nadelwechsel völlig unkritisch.

    Wäre dann Ersatz beschaffbar?

    Die Systeme werden als Neuware immer seltener und es können dann auch mal 100Euronen aufgerufen werden. (Was ich für Maßlos überteuert halte)

    Allerdings hängen sie an tausenden Rex A dran. Im Notfall kann ein Schlachtgerät für einen Zehner schon ein gutes PE 10 mitbringen.

    Außerdem wirst du im Bedarfsfall sicher in unseren Kleinanzeigen jemanden finden, der dir weiterhelfen kann.

    Die Stereo Variante habe ich gerade nicht im Kopf. :/


    Viele Grüße,

    Rainer

    Hallo Andreas,

    habe ich bei ausgeschaltetem Verstärker


    Ups, das habe ich jetzt erst richtig gelesen. Was ist denn mit eingeschaltetem Verstärker?

    Da wir ja eine mechanische Abtastung haben, ist immer ein „mitsingen“ des Tonabnehmers vorhanden.

    Da das TKS 45E aber gut mit dem Tonarm des CS 508 abgestimmt ist, sollte das nicht zu laut sein.

    Kann das die Nadel sein, obwohl sie mit der Uhrmacherlupe gut aussieht?

    Ja!

    Eine Testplatte wäre hier eventuell hilfreich, um den Zustand der Nadel besser beurteilen zu können.

    Mit einer Uhrmacherlupe (meist mit Vergrößerung x10) ist es eigentlich nicht möglich einen Defekt an einer Nadel

    mit elliptischem schliff zu erkennen.(Solange sie nicht komplett zerstört ist)


    Viele Grüße,

    Rainer

    Hallo Michael,


    Ja, die Nadel sieht gut aus. Am Ende kann das aber nur der Hörtest bestätigen. Die Wechselachse würde ich sauber machen und sehen, was sie noch macht.

    Eventuell kann man sie auch reparieren. Eine Suche in den Kleinanzeigen ist sicher auch ein guter Weg. Vielleicht hat ja jemand noch eine herumliegen. Aber Grundsätzlich sind die selbststabilisierenden Wechselachsen für den DELUXE eher Mangelware.

    Andere PE Achsen passen leider nicht. (siehe Anhang)


    Viele Grüße,

    Rainer

    Schieben oder drücken des geriffelten Teils an der Headshell bringt nicht, der Knopf rührt sich nicht.

    Hallo Michael,


    Du stellst den Wahlschalter auf N(ormalrille)und dann drückst du den geriffelten Teil nach unten.

    Dabei löst du das komplette „Schiffchen“ aus dem Tonarm.


    Viele Grüße,

    Rainer

    PS: Schon wieder Blödsinn geschrieben. Der Schalter muss nicht auf N stehen. =O

    Hallo Michael,


    So wie ich das auf deinen Bildern sehe ist bei dir ein PE 8 eingebaut. Die passende original(Doppel)Nadel wäre dann eine ELAC SNM-9.

    Die Typenbezeichnung ergibt sich aus Saphir für Normalrille (78) und Microrille. (33/45) Die Nadel gibt es auch als SMM9, dann sind beide Saphire für Microrillen.

    Nachbauten gibt es auch einige. Große Qualitätsunterschiede zwischen den Originalen und den Nachbauten konnte ich noch nicht feststellen. :)


    Viele Grüße,

    Rainer

    Servus,


    Der Hauptunterschied liegt ja im separaten Tonarmlift des 2020L.

    (Weshalb sich ja einige bis heute streiten, ob das L für „Luxus“ oder für „Lift“ steht. ;) )

    Der 2020L ist das neuere Gerät. (1970 bis 1972) Deshalb ist wohl auch die 16er Geschwindigkeit verschwunden,

    da es kaum bis keine „Sprachplatten“ für die 16 2/3 Geschwindigkeit mehr gab.


    Bei der Service-Anleitung bin ich mir nicht ganz sicher, ob das nicht für 2020 und 2020L sogar die gleiche ist.

    Kann sein, dass beim 2020L einfach noch ein zusätzlicher Einleger dabei war.

    Das kann ich aber in den nächsten Wochen im Phonomuseum im Archiv mal nachsehen.


    Wenn du mit/an den Geräten arbeiten willst, dann schau dir dringend HIER die von Kai erstellte Wartungsanleitung

    für die 20xxSerie von PE an. Damit wird das Leben deutlich schöner. :)


    Viele Grüße,

    Rainer


    PS: Der Telefunken TW 250 sollte aber in den letzten Baujahren auch nur noch 3 Geschwindigkeiten haben. (Siehe HIER )

    Hier kommt der "Bambi" noch als:


    PE Phonokoffer Musical 2V

    Laufwerk: 3420/3430 PE

    System/Abtastnadel: TO 284PE

    Baujahr : 1957 – 1962

    Neupreis: 199,80 DM


    Viele Grüße,

    Rainer

    Hier kommt der "Bambi" noch als:


    PE Phonokoffer Musical 2V

    Laufwerk: 3420/3430 PE

    System/Abtastnadel: TO 284PE

    Baujahr : 1957 – 1962

    Neupreis: 199,80 DM


    Viele Grüße,

    Rainer

    Hallo,


    Damit die Stellschraube sichtbar wird, musst du die Plattengröße auf 7 Zoll einstellen.

    Wenn dann kein Schlitz mehr in der Schraube ist, dann wird es heikel.


    Die große Schraube ist übrigens für die Lifteinstellung. (Nicht zu sehr verstellen)


    Viele Grüße,

    Rainer


    PS: Upps, Martin war schneller.:)

    Hallo,


    In deinem P44 sitzt wahrscheinlich ein 1210(A)

    HIER gibt es die Bedienungsanleitung. Das Einstellen des richtigen Auflagegewichtes ist dort sehr schön beschrieben.


    Das richtige Auflagegewicht für sämtliche am 1210 verbauten Tonabnehmer ist 4gr.


    Links neben der Tonarmstütze (oder rechts neben dem Plattenteller ;)) sitzt die Schraube, mit der du

    den Aufsetzpunkt einstellen kannst.


    Viel Spaß mit dem P44:)

    Rainer