Dual 601 Rat zu neuem System gesucht

  • Hallo,


    Ich habe den 601 nun schon seit einigen Jahren im Einsatz, funktioniert soweit auch alles bis auf den Steuerpimpel - ist aber ein anderes Problem. Nun habe ich seit etlichen Jahren das Shure m97xe drin, mit dem ich auch ganz zufrieden war. Allerdings ist der Verschleiß der Nadel nun nicht mehr zu überhören und Ersatz gibts leider nicht mehr.


    Nun stellt sich mir die Frage nach einem neuen System.


    Zum einen wäre das Ortofon M2Red/Blue möglich - wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt mit dem 601 und seinem doch recht leichten (?) Tonarm harmoniert?? Hat da schon jemand Erfahrungen? Zumindest dürfte hier die Versorgung mit Nadeln in Zukunft kein Problem sein.


    Zum anderen bieten die MC-Systeme doch erheblich bessere Frequenzgänge. Wie verhält sich das jetzt - einfach das System tauschen und den Vorverstärker auf MC stellen? Ist da mehr zu beachten? Wie schaut es mit Nebengeräuschen (Brummen etc) aus? Und - klingen die wirklich besser?


    Ich weiß nicht so recht weiter - vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tips geben? Danke!

  • Hallo,


    Audio Technica AT 95 VM Familie, vergleichsweise günstig bei hochwertigen Schliffen

    Sumiko Pearl, gleicher Verrundungsradius wie das Shure 97XE, ob die Performance vergleichbar ist weiß ich nicht. Ich hatte das Shure nie, bin aber mit dem Sumiko vertraut, welches nicht meinen persönlichen Vorlieben entspricht. Mir ist es zu blaß im Hochton. Das ist aber eine Geschmacksfrage. Es tastet sehr sauber ab.


    MCs:

    Denon DL 110 High Output für Anschluß an MM Eingang, passt für mein Dafürhalten gut zum Arm, wenn das mitgelieferte Zusatzgewicht mitmontiert wird.

    Zu anderen MCs kann ich nichts sagen.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Warum keine Jico SAS für dein m97? Oder Kauf dir einfach ein AT VM95, die Allzweckwaffe für alle!


    GUTE MCs sind meist teurer, nicht zwingend "besser" als ein gutes MM, die Nadeln sind nicht austauschbar, das Angebot an guten MC mit hoher compliance ist überschaubar. Dazu kommt ein neuer Vorverstärker.


    Goldring MM Systeme sind übrigens gut geeignet für mittelschwere bis eher leichtere Arme und haben ein sehr gutes P/L-Verhältnis :/


    PS: die 2M Bodys sind zu breit für Dual-Headshells

    2 Mal editiert, zuletzt von bauerw ()

  • Moin Uwe!


    Der 601er ist technisch ein nicht schlechter Dreher und verträgt sicher auch etwas hochwertigere Systeme (das schreibe ich obwohl hier fast jeder weiß das ich diesen Dreher aus optisch/haptischen Gesichtspunkten überhaupt nicht mag!).

    Wenn du hier von dir aus schon ein Ortofon M2 . . ./Blue aufzeigst (Preis wohl um 200,-€) dann bin ich so frei dir ein anderes System ans Herz zu legen.

    Hier im Bietebereich (Nein ich bekomme keine Provision!) gibt es ein System was einfach nur -aus meiner Sicht- einen tollen, neutralen und ehrlichen Klang liefert.


    Goldring G 1022


    Habe davon das Vorgängermodell, das Goldring G1020 und bin einfach nur begeistert von dem Klang dieses Systems (habe hier viele Systeme im Vergleich die wohl auch in dieser Preisklasse liegen/gelegen haben). Betreibe das System an einem sehr leichten Arm und stelle keine Kapazitätsprobleme an meinem Verstärker fest der einen relativ hohe Eingangskapazität hat obwohl man zu diesem System den Wert 200pF liest.

    Finde es besser wie ein M 20E mit einer Original DUAL-Nadel, wie ein V15 III mit einer VN35E-Nadel usw.


    Aber sorry, dieser Hinweis/Tipp ist natürlich subjektiv und ohne Gewähr das dir der Klang dann damit auch gefällt!? :/


    Nachtrag:

    Oh . . . sehe gerade der Anbieter des Goldringes war schneller. :)

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo und danke erst mal für die Antworten.


    -Habe mich mal in die neue Audio-Technica Familie eingelesen - klingt ja nicht schlecht.

    -das Sumiko Pearl hatte ich mir angeschaut - wäre eigentlich mein Favorit gewesen. Gibts ab 129,-

    -Jico SAS - da schreckt der Preis schon ab, 230 € ohne daß man irgendwelche Tests findet - ich weiß nicht so recht. Hab das System damals für 80 € bekommen....

    -Goldring 1022 klingt gut. Nadeln wirds wohl hoffentlich auch in 10 Jahren noch geben. Reißt zwar schon ein Loch in den Beutel - gerade jetzt, wo ich zu Hause bin. Mal sehen....


    Das die M2 rausfallen ist ärgerlich aber wohl nicht zu ändern. Wußte nicht, daß die nicht passen. Wie verhält es sich mit den anderen Mitbewerbern - Sumiko und Goldring - passen die auf die Dual Headshells?


    Übrigens Dietmar - der 601 ist ein optisch sehr altbackener Dreher - keine Schönheit. Als ich meinen kaufte steckte er in der Zarge des 704ers - das paßt!


    Grüße aus Sachsen, wo derzeit sogar Motorradfahren verboten ist....

  • Die 2M passen schon, wenn man eine Feile benutzen kann. Das geht schon, man muss nur wollen. Haben einige schon gemacht.


    Wann es welche Nadeleonschübe noch geben wird ist spekulativ, aber wenn man mal rational an die ganze Sache ran geht wird man ehrlich feststellen, dass... sollte die Nadel tatsächlich 10 Jahre halten, du sicher auch mal Lust haben wirst, was anderes zu testen.


    Zu SAS findest du im Internet tausende von Beiträgen, eine der bekanntesten Nachbaunadeln überhaupt.


    Nimm doch einfach das VM95 ML, dann fällst du hier im Forum wenigstens nicht negativ auf :/ man liest immer, dass das so gut ist, dass sogar die Nadel "länger" hält :thumbup:

  • Hallo Uwe,


    Ich betreibe ein at120 mit Atn 120 an meinem 601er und bin sehr zufrieden.


    Gruß aus Leibzsch

    Ivo

    Gruß

    Ivo


    Dual CS 601 u. 701

    Dual CR 1750

    Dual CL 710

    Dual DK 740

  • Man kann schon ein Ortofon 2M-System am Dual verwenden: Wenn man ein TK mit der breiten Seitenwagen hat erübrigt sich nicht nur das Anfeilen sondern sogar das Anschrauben - meines hier ist fast wie ein Klick-System, nur eben ein "Einschieb-System", da erübrigt sich sogar die Justage (ich war selber baff dass das so gut funktioniert):



    Ansonsten: Es gibt noch einige interessante Kandidaten. Zuerst aber der Hinweis zur SAS-Nadel. Die ist in der Tat famos; Microridge-Schliff, nackig, Bor-Nadelträger. Das gibt es beim erwähnte Goldring nicht.

    Hier der Link: https://www.thakker.eu/tonnade…uer-shure-m-97-xe/a-9531/


    Dann die von Evil erwähnte Audio Technica AT-VM-Reihe. Das AT-VM95ML hat im Prinzip den geichen Nadelschliff wie die SAS-Nadel, aber einen simplen Alunadelträger - hier bekommt man eben einen sehr guten Schliff fürs Geld, das System ist aber etwas kapazitätskritischer als das Shure M97xE und auch das 2M Blue.:

    https://www.thakker.eu/tonabne…agnet-tonabnehmer/a-9540/


    Für Sparfüchse mit etwas Risikobereitschaft vielleicht ein heisser Tipp ist dieses NOS-Angebot hier - dieses System kenne ich aber nicht aus eigener Erfahrung:

    https://www.ebay.it/itm/Nagaok…ab0cfb:g:xjEAAOSwZ3Jed8-s


    => Bislang wurde nicht über Deinen Phonovorverstärker geredet. Was hast Du denn? Das spielt schon auch eine gewisse Rolle wegen den Anschlusskapazitäten (bei MM's).


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

    2 Mal editiert, zuletzt von Marsilio ()

  • Du empfiehlst ein System, das du nicht kennst? Ist hoffentlich nicht dein Ernst :/

  • Ich weise darauf hin, dass man auch für noch weniger Geld Systeme mit ordentlichen Nadelschliffe bekommt - und deklariere im gleichen Satz, dass ich es selber nicht kenne. Also mit grösstmöglicher Transparenz.


    Also, wo ist das Problem? Liegt es womöglich daran, dass ich Dein Goldring nicht empfehle? :?:


    Vielleicht hast Du mein Post aber auch fertiggelesen - ich stelle am Schluss nämlich noch die Frage nach den Anschlussbedingungen. Vielleicht sieht dann die Situation nochmals anders aus.


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

  • Ich habe mit dem bereits genannten Audio-Technica at-VM 95 ML wirklich gute Erfahrungen gemacht.

    Es ist nun nicht super brilliant, aber dafür sehr gutmütig. Habe es unterschiedlichen Drehern ausprobiert und dazu an eingebauten und externen Vorverstärkern betrieben.

    Es ist in kener Richtung aufdringlich. Liefert wirklich gute Details und macht das auf eine schon fast langweilige Art. Es tut einfach.

  • Marsilio: ich empfehle mal xy, kenne es aber nicht... halte ich für wenig zielführend, sorry :/


    Im Zuge der Neustrukturierung des Forums hätte man eigentlich auch einfach einen Textbaustein "AT VM95 ML - die Allzweckwaffe" implementieren können...

    Einmal editiert, zuletzt von bauerw () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von bauerw mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hallo Uwe,


    Ich habe selbst das m97xe mit Jico Sas Nadel im Einsatz an meinem CS5000. Ich kann sagen, die Nadel harmoniert super mit dem Shure. Gegen die Kombi kommt mein AT VM95 ML nicht an. Ich finde, das V15 /4 mit der original Microline Nadel an meinem 731q kommt ungefähr gleich.

    Ich würde immer wieder zur Jico Sas am m97xe greifen, einfach tolle Auflösung und satte Bässe. Ich habe damals auch lange überlegt, aber habe den Kauf nie bereut.

    Gruß
    Henning


    Hier könnte ihre Werbung stehen! :P

  • Hallo,


    Als Verstärker habe ich einen Sony TA-F570ES.

    Der Vorverstärker ist ein Projekt vom Analog-Audio-Forum.

    Forum-Thread

    Ich weiß jetzt nicht, ob Ihr das lesen könnt oder nur angemeldete das sehen und ob es erlaubt ist. Wenn nicht löscht den Link wieder.

    Es ging in etwa darum, ob man einen Vorverstärker der 400€-Klasse für vernünftige 80€ bauen kann. Jedenfalls hab ich einen von den gut 80 Dingern abbekommen. Hatte bisher auch keinen Grund zur Klage - aber nur mit MM ist der ja auch kaum gefordert... Klingt jedenfalls auch so schon besser als wenn der Dual direkt am Sony hängt...

  • Marsilio: ich empfehle mal xy, kenne es aber nicht... halte ich für wenig zielführend, sorry :/


    Im Zuge der Neustrukturierung des Forums hätte man eigentlich auch einfach einen Textbaustein "AT VM95 ML - die Allzweckwaffe" implementieren können...

    :?:


    Wenn man mich schon zitiert dann bitte richtig. Ist nicht schwer mit der Zitatfunktion. Ich habe das AT-VM95ML nicht als Allzweckwaffe bezeichnet sondern ausdrücklich einen nicht unbedeutenden Vorbehalt geäussert.



    @ Uwe, weisst Du, was Dein Vorverstärker für eine Eingangskapazität (in pF) hat?


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

    3 Mal editiert, zuletzt von Marsilio () aus folgendem Grund: Tipfehlerverschreibsel korrigiert

  • In einem anderen Faden wurde übrigens darauf hingewiesen, dass das Sumiko Pearl gerade bei fono.de im Angebot für 99€+VSK ist.

    Ansonsten bin ich einer der Jubelperser des ATVM95 ML hier im Forum. Das gefällt mir einen Ticken besser als mein Goldring 1012.


    Grüße

    Albert

    (nein, kriege keine Tantiemen von fono...)

  • ...aja ich hab auch bei weitem noch nicht alle systeme durch :) trotzdem gibt es ein paar systeme, die man so im hinterkopf als option gespeichert hat...weil günstig und angeblich gut.


    denke da darf man auch ne empfehlung mit vorbehalt abgeben.


    wenn jemandem das system xy am dreher yz gefällt, muss es dem uwe noch lang nicht gefallen, aber er hat halt um tipps gebeten und kriegt die auch reichlich :)


    romme


    Ps...ich kenn zwar das nagaoka jt333 nicht, aber der verkäufer hat sich bei meinen bisherigen käufen als zuverlässig und freundlich erwiesen.

    Einmal editiert, zuletzt von romme ()

  • Ja und?


    ich sehe DEIN Problem nicht. Ich deklariere sauber, dass ich das System selber nicht kenne. Wenn ich auf Tonabnehmersuche wäre und ein kleines Budget hätte, würde ICH diesen TA genauer anschauen.


    Und zum AT-VM95ML: Bei einem Budget im Bereich von ca. 150.- ist das aus meiner Sicht ein sehr interessantes Angebot, bekommt man doch bereits einen nackigen Diamanten mit sehr fein auflösenden Nadelschliff. Beim Shure M97xE für am Schluss rund 130.- gab's nur eine gebondete, immerhin scharf geschliffene Ellipse. Dito übrigens beim Sumiko Pearl. Dass das AT-VM95ML nicht die eiermilchlegende Wollmilchsau verkörpert, ist klar: Deshalb weise ich ja auch auf Aspekte wie die Kapazitätenfrage hin - ein Punkt, der bei den weniger kritischen Shure-Systemen entsprechend weniger zentral war.


    Im Übrigen ist die Kapazitätenfrage auch beim Goldring G1022 nicht ganz unwesentlich - auf diesen Punkt gehst Du ja partout nicht ein. Zu einer Kaufberatung gehört meines Erachtens aber auch das dazu.

    Hier einige Infos: http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-1364.html


    LG

    Manuel

    Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.