Dual 721 Geschwindigkeitsprobleme

  • Ich brauche Ihren Rat. Ich habe eine Dual 721 mit einer V15 III und JICO VN 35 E SAS. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Setup.


    Vor einigen Monaten entwickelte meine 721 Geschwindigkeitsprobleme. Ich habe online gelesen, dass dies ein ziemlich häufiges Problem ist. Ich habe jetzt den Pitch Pot und den Drehzahlwahlschalter mit Kontaktspray behandelt. Ich habe dies mindestens 7 Mal wiederholt, und die Geschwindigkeitsprobleme bleiben bestehen.


    Der 721 war ziemlich billig, und ich bin mir nicht sicher, ob es sich lohnt, in die notwendigen Reparaturen zu investieren. Ich kenne hier (am Bodensee) niemanden, der dieses Problem zu vernünftigen Kosten beheben könnte.


    Die Frage ist nun, was Sie mir für meine TK136 mit Shure V15 III und JICO VN 35 E SAS empfehlen ? Diese Kombination ist zu gut, um sie zu entsorgen oder verkaufen. Meine anderen Plattenspieler sind ein Dual 1219 und ein Rega Planar 3. Vor Ort steht ein Dual 621 zum Verkauf, aber ich möchte wirklich nicht mit einem neuen Plattenspieler anfangen, der auch Geschwindigkeitsprobleme entwickeln könnte. :(

  • Morgen???
    Die Direktangetrieben können alle Geschwindigkeitsschwankungen entwickeln, da die Elektronik das regeln tut. Bei den Riementriebler und Reibradantrieb hast die sorgen nicht, da kann bloß der Riemen ausleiern oder eben das Reibrad fertig sein.
    Beim 721 wird es wahrscheinlich eines der Poti auf der Platine des Motors sein.
    Hat er bei beiden Geschwindigkeiten Geschwindigkeitsschwankungen oder bloß bei 33 oder 45?


    Gruß Carsten

  • Hallo BigJim,


    vorab, wir sind duzen uns im Forum und sprechen uns mit Vornamen an. Also, ich heiße Richard und meine Hobbys sind... Dual-Plattenspieler natürlich.


    Gerade wenn der 721 "billig" war, dann lohnt es sich erst recht, ihn instand zu setzen oder instand setzen zu lassen. Der 721 war um 1977 das Spitzenmodell der Dual-Plattenspieler-Modelle. In gutem Zustand ist der 721 in seinen Eigenschaften noch heute vielen neuen Plattenspielern mit hohen dreistelligen Kaufpreisen und darüber hinaus überlegen.


    Probleme beim Motor-Gleichlauf beim 721 sind im Forum wohlbekannt und meistens mit relativ wenig Aufwand zu lösen. Wenn dein 721 noch im Werkszustand ist, sollten in der Regel die über 40 Jahre alten Elektrolytkondensatoren auf der Motorplatine erneuert werden sowie der sogenannte "Knallfrosch" im Trafogehäuse. Damit wäre ein Anfang gemacht und meist war es das auch schon.
    Mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann man das selbst machen. Hier im Forum bekommst du wenn gewünscht auch eine Schritt-für-Schritt Live-Anleitung.


    Gruss
    Richard

    _____________________________


    "First make it work, then make it pretty"

  • dann als nächstes den Geschwindigkeitsumschalter überbrücken um sicher zu gehen, dass es kein Kontatkproblem des Schalters ist.
    Auch kurz beschreiben, wie sich das ganze äußert. Tatsächliche Gleichlaufschwankungen oder wird die Geschwindigkeit sporadisch stark erhöht?

    Viele Grüße
    Alois



    Dual 721 mit Ortofon OM30 und getrennten Massen, Hitachi HCA 7500, Hitachi HMA 7500, Saba MT201, RFT CD9000, Canton GLE 409

  • Danke für all die Antworten und es tut mir leid, Deutsch ist nicht meine Muttersprache.


    Die 721 spielt ein oder zwei Lieder ohne Probleme und beschleunigt dann plötzlich Mickey Mouse massig und kehrt dann zu 33 1/3 zurück. Manchmal schaffe ich es ohne Probleme durch drei LPs und dann passiert es wieder. Mit 45 habe ich es noch nicht versucht.


    Ich weiß, dass sich das vielleicht negativ anhört, aber ich habe in letzter Zeit so viel Zeit damit verbracht, alte Dual-Plattenspieler zu reparieren, und ich weiß, dass ich im Austausch von Komponenten nicht geübt bin. Meine Zeit und Geduld ist begrenzt !! Deshalb bin ich nicht so motiviert, es selbst zu tun, so dass die einzige Möglichkeit darin besteht, für eine Reparatur zu bezahlen oder einfach einen Ersatz-Plattenspieler zu kaufen.

    Einmal editiert, zuletzt von BigJim ()

  • Hi !


    Beim 721 sind es immer wieder die selben alten Sachen, die Probleme machen.


    1. Das Pitchpoti ist intern vergammelt. Kontaktspray bringt nichts, nur ersetzen.
    Das ist ein 2K Poti mit - wenn ich mich recht entsinne - 4mm Achse. Da nehme ich gern die mit Plastikachsen, weil die sich mit einem scharfen Seitenschneider auf Maß bringen lassen, damit nachher der Drehknopf wieder in der richtigen Höhe sitzt.


    Zum Beispiel dieses:
    https://www.conrad.de/de/p/pot…-w-2-2-k-1-st-457694.html


    (Das ist mit 2K2 angegeben, aber das ist Latte. Man muß nach einer Renovierung der Elektronik sowieso einen Drehzahlabgleich für 33 und 45 bei Pitch=0 machen.)


    2. Der Geschwindigkeitsschalter hat massiv Oxyd aufgebaut. Das ist ein silberhaltiges Kontaktmaterial, was eine sehr zähe Schicht aufbaut, die die meisten Kontaktsprays auch nicht wegkriegen. Da hilft auseinandernehmen und mit dem Glasradierer den alten Plaque entfernen. Dauert so zehn Minuten im Schnitt, wenn das Gerät offen ist (und man das schon mal gemacht hat).


    3. alternde Kondensatoren. Die Geräte sind 40+ Jahre alt. Die Entwickler haben nicht berücksichtigt, daß die Dinger *so lange* leben und noch betrieben werden. In der Hauptsache sind von Alterung die Elektrolyt-Kondensatoren und Tantal-Elkos betroffen. Ich habe mal eine Liste kompiliert, wo die alle drinstehen:


    +------------------------------------------------------------------------------+
    | 721 Kondis |
    +------------------------------------------------------------------------------+ .+------+---------------------------------------------+---------------+---------+
    | C1 | 22nF / 50V Keramik | KERKO 22N | 531808
    | C2 | 22nF / 50V Keramik | KERKO 22N | 531808
    | C3 | 1000µF / 40V axial | AX 1.000/40 | 446181 <
    | C4 | 47µF / 16V (50V) radial | M-A 47U 50 | 1281345 <
    | C5 | 1,5µF / 16V Ta. (35V) radial | | 447029
    | C6 | 0,15µF / 50V 10% (50V 5%) Folie RM 7.5 | | 1569901
    | C7 | 1 µF / 16V Ta. (Elko 50V) radial | | 1281655 <
    | C8 | 47µF / 16V Ta. (Elko 50V) radial | M-A 47U 50 | 1281345 <
    | C9 | 10µF / 16V Ta. (Elko 50V) radial | | 1280695 <
    +------+---------------------------------------------+---------------+---------+
    | C51 | 68nF / 275V~ X2 (Strobo) | PME271M68N275 | 450221 <
    | C52 | 47nF / 275V~ X2 (über Trafo) | PME271M47N275 | 1564954 <
    | Cxx | 10nF / 275V~ X2 (im Schalterkasten) | PME271M10N275 | 1566329<
    +------+---------------------------------------------+---------------+---------+


    (Die letzten Nummern in der Zeile sind die Conrad-Bestellnummern ... davor die von Reichelt ...)


    Die ganze Liste ist lesbarer hier: http://www.mcamafia.de/images/dual_7xx_kondis.txt


    Das sind in der Hauptsache fünf, die mit hoher Wahrscheinlichkeit schon so weit hinüber sind, daß sie Probleme machen könnten. C3 ist die dicke Rolle, C4, C7, C8 und C9 sind kleinere, vorbeugend würde ich noch C5 machen, das ist eine Tantalperle. Die Kondis unten (C51, C52 und Cxx) sind z.T. die berüchtigten "Knallfrösche" von Rifa, die gern mal in die Luft gehen. C51 ist oft ein weißer Plastikkondi, der bei mir noch nie auffällig war und meistens drin bleibt.


    4. Bei den 704 und 721 habe ich überproportional viele BC17x Transistoren gehabt, die fehlerhaft waren.
    Der 721 hat davon zum Glück nur einen: T9, einen BC172B, den man durch einen BC546B ersetzen kann.



    Und wenn jetzt nicht gerade Corona und Reise- bzw. Besuchsbeschränkungen wären, würdest Du notfalls auch jemanden finden, der irgendwo bei Dir um die Ecke wohnt und der sich berufen fühlen könnte, zu assistieren. Ich bin hier oben in meinem nordlippischen Exil etwas weit vom Schuß weg - obwohl ich das auch machen würde. (Hab' ich ja schon öfters. Früher.)


    ^^

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • Hallo Jim,



    von Wacholder hast du ja schon das volle Programm bekommen, deshalb
    möchte ich nur noch ergänzen, dass auf der Motorplatine zwei Pitch-
    Potis sitzen, die auch etwas oxidiert sind. Um die solltest du dich vorab
    kümmern. Die ein Paar mal hin und her drehen und danach damit die
    Drehzahlen richtig einstellen, kann helfen.
    Den Austausch von Bauteilen kann man dann immer noch vornehmen oder
    vornehmen lassen. Der oder die Entstörkodensatoren sind aber Pflicht.



    Gutes Gelingen, Micha

  • Moin,

    ich habe gestern den Dual 721 von meinem Vater ausgegraben und in Betrieb genommen.

    Jetzt ist mir aufgefallen, das er zu langsam läuft. Habe bereits nachgelesen das man mit dem Pitch ein wenig regeln kann, aber die Stroboskoblampe leuchtet nicht. Diese wollte ich nun einmal rausnehmen und die Kontakte reinigen, umdrehen und wieder reinsetzten wie im forum schon öfter erwähnt wurde.

    Jedoch find ich keine Anleitung wie ich am besten ans Innenleben vom Spieler komme. Möchte ungern was kaputt machen.

    Achso, ich bin neu in der Branche das ist quasi mein erster Spieler.

    Liebe grüße Hannes

    3 Mal editiert, zuletzt von LeFlair ()

  • Hallo LeFlair (oder wie du auch heißen magst),


    das Vorgehen ist bei den alten Duals mit dem Chassis (der Platine) auf Federn eigentlich immer gleich:

    1. Tonarm verriegeln, dann und das Tonabnehmersystem und das Gegengewicht abnehmen und gut weglegen, damit nichts dran kommt

    2. Plattenteller abnehmen (bei einigen kann man den einfach nach oben abziehen, bei einigen muss man erst die Sicherung an der Achse lösen.

    3. Transportsicherungsschrauben ein Stück rausdrehen, so dass sie schräg gestellt werden können. Dann nacheinander die Schrauben aus dem Gehäuse heben.


    Hier ein Video. Das ist zwar ein anderes Modell mit nur zwei Sicherungsschrauben, aber das Vorgehen ist, wie schon gesagt bei allen gleich. Wichtig ist, dass man einmal gesehen hat, wie die Sicherungsschrauben funktionieren:

    https://www.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk


    viele Grüße,

    Horst

    2 Mal editiert, zuletzt von Raccoon ()

  • Noch was vergessen:

    Die Anleitungen sind ganz oben in der Titelzeile des Forums unter dem Punkt Anleitungen verlinkt. Dort kommt du auf eine Seite für alle möglichen Marken, Da auf Dual klicken und dann das jeweilige gerät in der Liste suchen. Um es schneller zu machen:

    http://www.hifi-archiv.info/dual.html

    Dort zum 721 gehen und die Bedienungsanleitung und das Service-Manual runterladen. In der Bedienungsanleitung sind die Transportsicherungsschrauben auch erklärt.


    Viele Grüße,

    Horst

  • Vielen Dank! Das werd ich dann gleich mal in Angriff nehmen. Entschuldige das ich meinen Namen vergessen habe ?

    Viele Grüße,

    Hannes

  • Hi,

    die Blattfeder, erstes bild, isr für den einzel oder wiederholsabspielen zuständig. das ist das kleinste problem, die wieder einbauen.
    deine antiskatingscheibe ist defekt, die muss getauscht werden. hier im board ist jemand der hat davon nachbauten. mal die suche nach AS-Scheibe nutzen hier im board.

    gruß

    dirk

  • Hi,

    zwei Fragen hab ich dann erstmal noch, was nutzt ihr um eure Vinyls zu entstauben, da wird man ja im netzt erschlagen von angeboten.

    Und gibt es ein wie „stelle ich mein 721 am besten ein“ Tutorial in diesem Forum?


    Gruß Hannes


    PS: Anfrage für Ersatzteile laufen! Danke nochmal.

  • Moin,

    ich hab die 2 Boardmitglieder die die Antiskatingscheibe herstellen beide angeschrieben.

    Oli62 hat leider keine aktuell und der hephaistos hab ich gesehen war seit Februar nicht mehr im Forum.

    Habt ihr eine Idee wo ich die Scheibe sonst noch herbekommen könnte?


    Liebe Grüße

    Hannes

  • da fällt mir nur Christian Noll in Montabaur ein, der hat auch Ersatzteile und sollte sowas haben, einfach mal Tante Google anwerfen

    grüße und einen sonnigen Tag

  • da fällt mir nur Christian Noll

    Da isser


    Ich habe schon gesehen, wie die AS Scheiben mit einer "Hefterklammer" repariert werden.

    Man klebt die AS Scheibe mit Sekundenkleber, bohrt an entsprechender Stelle links und rechts neben dem Bruch

    zwei kleine Löcher und setzt da mit Kleber zusätzlich noch die Hefterklammer ein.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.