701 statt 621

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 701 statt 621

      Da stehe ich wieder vor einem Tausch Problem.
      Der einzige und erste Direktdrive in meinem Leben war ein 604 den ich vor einer Weile durch einen 621 tauschen konnte.
      Ist ja eigentlich das Selbe.
      Jetzt kann ich an einen 701 kommen. Klar ! Aus Sammlersicht und Willhabengefühl muss der 621 gehen (ist super in Schuss) und
      der 701 kommen.
      Aber ich habe so meine Zweifel ob ich da das Richtige mache.
      Die Elektronik vom 621/604 ist übersichtlich. Da baue ich im notfall die ganze Platine auf Lochraster neu. Einen Ersatzmotor habe
      ich im Schrank liegen.

      701 -> Elektronik deutlich aufwendiger, ok bin ja inzwischen vor nix mehr Bange. Netzteilwartung ist so ziemlich gleich mit 621.
      ROEs raus ,wenn drinn und die AC (ich weiss gerade nicht) habe ich mir auch schon auf Halde gekauft wenn mir denn mal ein 701
      zuläuft. Aber wie sieht es tatsächlich mit der Elektronikersatzteilversorgung für den 701 aus.

      Es ist nicht einfach.
      Vor Allem sieht der 621 cool mit dem blauen LED-Strobo aus. Das würde bei einem alten Herren wie dem 701 nicht passen.
      Sieht ja auch keiner durch das Bullauge.

      Ulli
    • Hallo Ulli,

      wenn Du die AC188 schon hast dann ist nur manchmal der kleine OP noch ein Thema. Aber das habe ich noch 10 aus DDR Produktion auf Lager. Mann kann also Alles lösen, alle anderen Bauteile sind noch ohne Probleme erhältlich. Ansonsten ist mein 701/1 das absolute Sahnestück (nachdem ich dank Peters Hilfe der kalten Lötstelle auf die Spur gekommen bin). Das Einstellen der Automatik verlangt aber Geduld, wenn man da ran muss.
      Gruss
      Michael
      ___________________________
      Gruß aus Franken


      Einen Dual CS 601 (Dual M20 E) an Marantz 2238B mit Selbstbau Boxen
      Einen Dual CS 704 (Shure V15 III-LM mit Jico Nadel) und ein Revox B77 an Revox B780 mit Pioneer HPM60
      Einen Dual CS 701/1 (AT 440 Mlb) an Revox B750/760 mit Magnat All Ribbon 10
      Revox B739 und Revox A740 an Magnat All Ribbon 10
    • LM709
      Michael
      ___________________________
      Gruß aus Franken


      Einen Dual CS 601 (Dual M20 E) an Marantz 2238B mit Selbstbau Boxen
      Einen Dual CS 704 (Shure V15 III-LM mit Jico Nadel) und ein Revox B77 an Revox B780 mit Pioneer HPM60
      Einen Dual CS 701/1 (AT 440 Mlb) an Revox B750/760 mit Magnat All Ribbon 10
      Revox B739 und Revox A740 an Magnat All Ribbon 10
    • beeblebrox schrieb:

      Es ist nicht einfach.
      kommt es Dir auf den Sammelstatus an? Dann nimm den 701, er ist so gesehen die Spitzer der "alten" Duals. Wenn es Dir nur um gutes Musikhören geht, dann kannst Du getrost beim 621 bleiben. Ich hatte damals die Wahl zwischen 704 und 604. Geblieben ist der 604 da der 7er im VK mehr gebracht hat. Klanglich konnt ich bei gleichem System keinerlei Unterschiede hören. Die 6er Reihe ist so ausentwickelt, dass es ohenhin schwer wird noch eine "Schippe" draufzulegen.

      Ich hatte in meiner Duallaufbahn zwei 701er, sehr schöne Gerärte die nach etwas Aufwand liefen wie die schnurrenden Kätzchen. Beide habe ich abgegeben und mir vom Erlös dann wieder was schönes anderes geleistet. Vermisse ich sie? ehrlich gesagt nö. ;)
      VG
      Kai


    • Mir gefällt der Tonarm mit dem halbrunden Bogen an 601, 701 oder auch am 1228 einfach nicht, rein optisch, technisch gibt es da ja nichts zu mäkeln. Der 621, den ich aub besitze, ist schon ein sehr guter Plattenspieler, mir persönlich würde der 604, von dem ich schon zwei besessen habe, völlig ausreichen. Ich habe trotzdem noch einen 704, auch ein sehr schönes Gerät, an das ich relativ billig gekommen bin.. Klanglich tun die sich, glaube ich auch, nix. Mein 704 hat noch den ersten, den Sägezahnteller. Der Teller klingt, wenn man ihn beklopft, deutlich nach, wie eine Glocke. Das macht der Teller vom 621/604 absolut nicht, in der Hinsicht ist der also rein technisch betrachtet die bessere Wahl, für 704 wie 721 gab es ja beide Varianten.

      Diethelm :)
      "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.
    • Hallo zusammen!

      tpl1011 schrieb:

      kommt es Dir auf den Sammelstatus an? Dann nimm den 701, er ist so gesehen die Spitzer der "alten" Duals. Wenn es Dir nur um gutes Musikhören geht, dann kannst Du getrost beim 621 bleiben.
      Ich habe kürzlich einmal einen 1228 gegen den 701 gehört - beide mit gleichem System (Shure V15). Einen großen Unterschied gab es da nicht, lediglich in den Leerrillen ist der 701 leiser als der etwas rumpelnde 1228. Ansonsten komplette Patt-Situation.

      Der 1228 ist dennoch verkauft - der 701 läuft hier weiterhin. Das ist nun einmal der größte und schwerste Dual, der jemals gebaut wurde, er strahlt eine unglaubliche Wertigkeit und Solidität eines Spitzenmodells aus. Und das kann ein 1228 nicht, ein 621 wahrscheinlich auch nicht!

      Gruß Roland
    • Kaum zu glauben aber es hat geklappt 8o
      Ich habe nach nur 5 Jahren Wartezeit meinen 701. Preis sehr OK.
      Zustand würde ich mit 2.0 beschreiben (bis jetzt :D ).
      Auch wenn es schwer fällt ich lass ihn gerade in Ruhe.
      Morgen kommt erst mal die Grundwartung. Knallfrösche, Netzteilelko und Suche nach
      ROE-Tonnen. Steuerpimpel, vernünftiger Cinch-Umbau. Erste Grundreinigung.
      Mechanik säubern und bei Bedarf abschmieren. Lift ist Gott sei Dank super da muss
      ich nicht bei. Der Antiresonator ist auch im Lack. Teller reinigen und das Gummi so
      behandeln das es schön schwarz wird. Ich denke so um 22:00 Uhr morgen Abend kann ich
      mit ihm hören :P .
      Kleine Geschmacksfrage. Mein M20E steckt im 621 im flachen TK würdet ihr das in
      den BackenTK umbauen? Ich finde optisch geht das mit dem flachen.
      Ich Zaudere inzwischen mit M20E umbauen nachdem mir bei dem ersten eine Spule
      gestorben ist. Nee ich lass das so.
      Aus meinem Blickwinkel auf den Dreher sehe ich die Seite vom TK eh' nicht.
      Frage habe ich schon im Tonabnehmerbereich gestellt. Watt taucht datt AT3050
      was da verbaut ist. Ist das ein High Output MC ?

      Ulli
    • Ich mache für die Frage kein neues Thema auf.
      Forumssuche habe ich scheinbar mit den falschen Begriffen gemacht.
      Wie erkenne ich denn jetzt ob ich einen 701 Version 1 habe ?

      Ulli
    • Wollen auf jeden Fall. Brauchen !?Glaube ich kaum ! Da ich tierisch vergrippt bin, bin ich noch nicht
      dazu gekommen ihn betriebsklar zu machen. Aber ich erwarte nicht das er besser klingt wie der 621.

      Aber ich denke da wird der "Das Auge hört mit Faktor" zuschlagen.

      Ulli
    • Ist das gemein ! Seit zwei Tagen habe ich den 701 hier rumstehen aber meine wirklich
      ätzende Erkältung hindert mich dran zu gehen. Ich habe noch nicht mal Lust Musik zu
      hören und hier liegt noch einiges rum was gehört werden will !
      Das einzige was ich bisher geschafft habe ist den 621 aus der Anlage auszubauen.
      Drückt mir mal die Daumen das ich morgen endlich Zeit habe das Teil zu warten.

      Ulli
    • beeblebrox schrieb:

      Jupp,
      wenn die Form des Antiskatingreglers ein zweiter Hinweis ist dann habe ich
      die Version 1 erwischt
      So jetzt bin ich mir doch nicht mehr sicher ob ich version 1 habe.
      Auf diesen beiden Fotos ist die Pitch-Beschriftung bei Version 1 silber auf schwarz und
      Version 2 hat dieses silberne Schildchen mit gravierter schwarzer Schrift.
      Nu habe ich auch ein Bild gesehen mit dem silbernen Pitch-Schildchen aber dem AS-Regler
      der Version 1. Scheint da einige Kombinationen zu geben.

      Ulli