Beiträge von beeblebrox

    So,

    gerade aus dem Schlacht CR die ZF umgebaut uuuund ..... Nix. Die Sender kamen zwar wieder ein Stück runter auf der Skala

    aber es krachte immer noch und nichts war stabil. Dann aus dem Schlacht CR den UK-Tuner umgebaut. Und jetzt sieht

    es wieder gut aus. Empfang (laut Messgerät) wieder stärker. Nix kracht und Sender sind stabil ! Jetzt lasse

    ich ihn mal wieder den Abend laufen. Und wenn er Morgen nach Abkühlung dann immer noch geht will ich glauben

    es gefunden zu haben.


    Eventuell mache ich die Endstufe aus dem Schlachti noch fit. Eventuell hat die ja keine Ruhestromprobleme.

    Im vorherigen Posting habe ich gelogen. Die alte CR50 Endstufe hatte BD207 verbaut.

    Sind denn alle 3 Varianten gleichzusetzen ? Also BD243A, BD607 und BD207 ???? Ich überlege nämlich

    die CR50er zu nehmen weil ich die schon gewartet hatte. (Keine Ahnung warum ich die noch habe).


    Ulli

    Jetzt habe ich einen Schlacht CR61 bekommen in der Hoffnung das da die ZF in Ordnung ist.

    Was mir aufgefallen ist: Das Schlachtgerät hat BD607 in der Endstufe und meiner hat deutlich kleiner BD243A verbaut.

    Hat da einer gefummelt oder ist das auch eine Originalbestückung ? (ich hab noch eine CR50 Endstufe rumliegen da sind auch

    die Dicken drin).


    Und noch eine Zweitfrag : Auf den ZF-Dioden schweben 2 Dioden. Unter denen ist ein Schaumstoffknubbel. Dieser

    ist auf der neuen ZF-Platine zerbröselt. Ist der wichtig ????


    Ulli

    :cursing::cursing::cursing::cursing::cursing: Zu früh gefreut :cursing::cursing::cursing::cursing::cursing:


    Dienstag Abend lief er stundenlang ohne Probleme. Gestern keine Zeit gehabt. Heute wollte ich die

    Front mal abbauen und schön reinigen und das sollte es gewesen sein.

    Kurz angemacht. Da ging die Kacke wieder los. Inzwischen sind "unten" auf der Skala keine Sender mehr

    und oben haben den gleichen Effekt wie vorher. Auf dem ganzen Band ist irgendwie ein Summen zu hören

    das mit dem Tunen auf- und abschwillt. Auch auf LW/MW und SW ist das zu hören nur viel lauter und in anderen

    Abständen. Die Spannung am Abstimmpoti ist immer noch super konstant. Da schwankt nix.


    Watt nu. wacholder : Peter kannst du doch mal schauen ob du eine ZF-Platine für mich hättest. Oder kann es doch noch

    was anderes sein ? Auf der Platine mit den Tasten hängen von unten ja auch noch ein paar Transistoren rum. Haben die

    noch was mit FM zu tun ?


    Ulli

    Nach Waage einstellen. Auf keinen Fall mit dem Gewicht korrigieren sonst bist du den Vorteil von Dualspielern los das

    der Spieler nicht unbedingt absolut gerade stehen muss ! Der Tonarm sollte immer brav ausbalanciert sein.

    Die 10% tun keinem weh.


    Ulli

    Haaaaah :);):) ! SUCCESS !

    T310 war der Bringer ! Wahrscheinlich gar nicht kaputt. Aber als ich mal auf den alten drauf gedrückt habe war kurz alles

    i.O. und dann nix mehr. Schweigen. Ausgelötet und dann kam mir auch schon ein Lötauge entgegen ! Trotzdem den Neuen

    rein. Von dem kaputten Auge ein Käbelchen zum nächsten Lötpunkt. Eingeschaltet uuuuuuund er läuft 8)8)8)!


    Mit der Empfangsstärke können die beiden neuen Transen ja nix zu tun haben, oder ? Ich hatte den Eindruck(aber das liegt an meiner

    Behelfsantenne) das er vorher etwas besser war. Aber ist wahrscheinlich Zweibildung.


    Mit dem Ruhestrom forsche ich jetzt nicht mehr weiter. Nachdem ich jetzt eine Stunde den Tuner laufen lassen habe habe ich

    nochmal gemessen. Der eine Kanal kommt auf 15.8 jetzt und der Andere auf fast gut 18.9. Lasse ma so !!


    Was mich nur wundert ist (richtig laut gemacht habe ich nicht und Loudness war auch raus) das der ohne Sicherungen absolut

    normal klingt. Kenne ich sonst nur über den Kopfhörer. Ich hoffe das ist kein Defekt. Klingt gut und wird nicht heiß.

    Also alles im Lack denke ich.


    Mal wieder vielen herzlichen Dank Peter :!::!::!::):):)8)

    Ulli

    Ne, verhält sich alles gleich. Gegen Masse messe ich an dem großen Poti am Drehkoh auch genau

    die angegebenen 21V. Messe ich von Masse gegen den andern Pin am Poti kann ich wunderbar von

    - ich glaube - 3V bis 21V durchstimmen.


    Hast du eventuell noch so eine ZF-Platine da ? Dann könnte man man tauschen und schauen ob das wirklich an der

    liegt. Ich bin auch immer noch ein wenig skeptisch was den Ruhestrom angeht. Als ich heute Morgen

    mal kurz auf 220V zurückgebaut habe ging der trotzdem auf dem einen Kanal kaum hoch. Lag so bei 13.8.


    Die Versorgungsspannung am dicken Elko liegt bei nur 37V wenn ich auf 240 umbaue. Bei 220 sind es immerhin 40.x.

    Ich finde der Unterschied ist für 220:240 etwas groß, oder ?


    Ulli

    Transistor ist getauscht ! Den 100nF kann ich nicht tauschen da ich keinen habe.

    Der Effekt ist geblieben, allerdings habe ich jetzt auch etwas weiter unten wieder Sender.

    Die Feldstärke wackelt wie ein Lämmerschwanz und kein Sender ist stabil. Dabei brummt und kracht es.

    Über dem 100nF messe ich aber sehr konstant 21.57V. 21.7 sollen es sein. Da wackelt auch nichts (im Rahmen

    der Trägheit meines Messgerätes).


    Kann ich den 100nF auch durch eine 0.1µF Elko ersetzen ? Da ist ja nur Gleichspannung !


    Ich habe auch keine Reserven mehr, so das ich da eine andere ZF-Platine reinmachen könnte.


    Ulli