M97xE richtig ausrichten

  • hallo an alle


    hab heute meinem cs 1246 o.g. system spendiert (oder besser gesagt meinen ohren). beim einbau hab ich mich nach dem vorigen system (DMS 220 in headshell geklickt) gerichtet. ich hab ja hier oft genug gelesen, dass die klcksysteme auf anhieb richtig sitzen.


    nachdem ich fertig war und alles verschraubt war, hab ichs nochmals überprüft und dann eingesetzt. in der box vom shure war allerdings noch so`ne justierungsschablone drin. mit der hab ichs nochmal überprüft und gemerkt, dass es (innen) nicht ganz stimmt.


    wonach soll man sich denn nun richten?


    zumindestens klingt es nicht, als wäre es falsch (also z.b. kein zerren bei zischlauten bei den inneren rillenbereichen)


    ...


    ansonsten (trotz aller widersprüchlichen meinungen hier) - ich finde, es ist ein deutlich hörbarer unterschied zu den anderen systemen, die ich hab (DMS 220 und FF 15D MK 2). scheint sehr viel genauer abztasten und plötzlich sind feinheiten zu hören, die ich vorher garnicht wahrgenommen habe.


    auch finde ich`s angenehm, dass im vergleich zum DMS (allerdings nicht mit org.-nadel) das basszugematsche weg ist.


    hab jetzt ein paar platten quergehört: bei der "80/81" von pat metheny scheint viel mehr dynamik drin zu stecken als vorher und vor allem fingen beide anderen systeme immer im letzten stück von seite eins an zu zerren (nur an einigen stellen und auch nur bei bestimmten noten, die der bass dort fast solo spielt) - wech! - am verblüffendsten fand ich`s bei "roxy and elsewere" von frank zappa. die scheibe hab ich selbst in meinem früheren plattensammelleben nie besessen - nur später auf cd. ich erkenne die scheibe fast nicht wieder (!!!)


    wer braucht noch cd`s?


    gruß
    thomas

    Für die Platten: Dual CS 721 (Ortofon 2M Black), für die Ohren: Quadral Ascent 90 am Denon PMA-1510AE & Beyerdynamik DT770 (der alte), für`s Digitale: Tascam US-144 MK II & Mac Mini (Audition)



    http://www.discogs.com/user/thtr63/collection

  • also ich antowrte mir mal selber:


    hab das system nach der mitgelieferten shureschablone nochmal korrigiert und (autosuggestion oder nicht) es klingt noch `nen tick besser.


    so lass ich`s


    gruß
    thomas

    Für die Platten: Dual CS 721 (Ortofon 2M Black), für die Ohren: Quadral Ascent 90 am Denon PMA-1510AE & Beyerdynamik DT770 (der alte), für`s Digitale: Tascam US-144 MK II & Mac Mini (Audition)



    http://www.discogs.com/user/thtr63/collection

  • Es kann sein, dass Shure und Dual verschiedenen "Philosophien" anhängen. Dual hat mbWn. nach DIN ausgerichtet, Shure wird wohl was anderes haben...


    Auch mein M97xe hat andere Winkel, ob ich es nach Shure oder Dualfred (geile Justagehilfe) ausrichte...

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil

  • wenn Du das TK von der Seite aus ansiehst, siehst Du eine Kante. Richte die Nadel vom System mittel Millimeterpapier in einer Flucht zu dieser Kante aus, dann hast Du die exakte Position die auch die Justagelehre liefert.
    So lange du es auf einem Dual verwendest, solltest Du auch die Dual Einstellungen verwenden.


    VG
    Kai

    VG

    Kai







  • da isser wieder, der anfänger - das versteh ich nicht


    im moment siehts so aus - wie gesagt, die position entspricht der eines geklickten systems (nadelspitze)


    danke
    thomas

  • Hallo Thomas,


    wird es mit diesem Bild klarer, was Kai meint?



    Die Haupt-Aussage ist einfach: Die Nadelspitze muss sich genau auf der Höhe des Absatzes im TK befinden. Der Tonabnehmer selbst muss genau parallel (nicht verdreht) im TK sitzen.



    Gruß
    Benjamin

    Plattenspieler in Verwendung: *Dual 1019, 1219, 1229, 1249, 701 "MK1", 721* *Perpetuum Ebner 2020 L* *Kenwood KD3100* *Hitachi HT-500* *Elac 50H* *Philips 312 Electronic*

  • ... ich finde beim dualfred auf der seite keine justagehilfe.


    Das hatte auf der Phonobörse "Weltpremiere". Wann Fred es auf seiner Seite einpflegt, weiß ich nicht...


    Die "Kantenpeilmethode" geht aber auch.

    Mit bestem Gruß - Stefan


    meine Dreher und sonstiges Hifi-Geraffel: im Profil


  • jepp, Bilder sagen mehr als 1000 Worte :D

    VG

    Kai







  • vor allem bei leuten, die "visuelle typen" sind (oder zu faul zum lesen)


    ... alles gebastelt und jetzt belohne ich mich mit ummagumma (obwohl ich eigentlich euch belohnen müßte)


    danke euch
    thomas

    Für die Platten: Dual CS 721 (Ortofon 2M Black), für die Ohren: Quadral Ascent 90 am Denon PMA-1510AE & Beyerdynamik DT770 (der alte), für`s Digitale: Tascam US-144 MK II & Mac Mini (Audition)



    http://www.discogs.com/user/thtr63/collection

    Einmal editiert, zuletzt von thtr63 ()

  • jetzt hab ichs auch verstanden,


    Gerd deine Bilder sind :thumbsup: danke
    und schon hab ich mir eine Einbaulehre gespart

    Gruß
    Albert

    Einmal editiert, zuletzt von hetasa ()

  • Moin,



    auch wenn das hier schon ein paar Tage alt ist, möchte ich mich für die hilfreichen Fotos bedanken.
    Endlich hab ich es auch verstanden.


    Gruß Evil

    Dreher: 601, 627Q, 731Q, Sony PS20FB, Denon DP45F
    LS: Audio Physic Sitara, Needle Deluxe Bamboo, Crazy, CT280

  • Hi Mädels :D ,


    Jetzt fehlt nur noch eine Information wie: Beim TK 14/24 muss der Abstand von derundder Kante oben bis zur Nadelspitze unten xy Millimeter betragen.
    LG



    Robert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.