Das Ende von Dual

  • Zitat

    Laut Telefonbucheintrag lebt Jochen Steidinger im ca. 15 km von St. Georgen entfernten Villingen-Schwenningen geschockt . Du kannst ihn ja mal anrufen


    Meinst Du der will Mitglied im Dual-Board werden ?( :D


    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • Zitat

    Original von turntablefreak
    [Meinst Du der will Mitglied im Dual-Board werden ?( :D


    Hallo Peter,


    wir sollten mal eine Umfrage starten, ob man hier überhaupt bereit wäre Ihn aufzunehmen :D .


    Bei der Vergangenheit bin ich mir da gar nicht so sicher, schließlich war er doch an den Managementfehlern mit beteiligt 8o .


    Gruß


    Stephan

    hört mit 2 Ohren und diese mit


    CV 1500 + CT 1540 + C 830 + CS 731Q + CL 730 + CL 720 oder mit CV 1700 + CT 1740 + C 830 + CS 721 + CS 1229 + CL 730 + TL 1000 oder mit CV 121 + CT 19 + CS 701 + CL 100

  • Er hat aber im Wesentlichen (auch durch die Pleite) dazu beigetragen, dass Dual Kult-Kult-und nochmals-Kult geworden ist. :D


    Also ich hätte nichts dagegen. ;)


    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • Zitat

    Original von turntablefreak
    Dual ist Kult-Kult-und nochmals-Kult geworden. :D (Satz umgestellt)


    Ich habe die Tage übrigens beim Wal*Mart grosse Dual-Fernis mit grossem alten Dual (also das pre-Karstadt-Logo) drauf gesehen.


    Irgendwann bekommen sie die "Kult"-Marke auch noch ganz verbraucht...


    Gruss,
    Volker

    Meine Dreher: 1225, 601*, 701, 721*, 731Q*, 741Q - *aktiv


    BIETE: Dual HS-25 mit 420 & Dual 430 (Haube mit Mängeln)
    SUCHE: (T)Reibrad für Dual 1225


  • Wie bei Weltbild, Markenqualität :rolleyes:


    Ja Ja, traurig, traurig das Ganze. Aber trotzdem Kult, für mich bis 1982. ;)



    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

    Einmal editiert, zuletzt von giradischi ()

  • Zitat

    Aber trotzdem Kult, für mich bis 1982.

    - ich PROTESTIERE! Für mich sind die letzten Geräte, die das traditionsreiche Logo verdient haben, die Komponenten der "Audiophile Concept"- Serie - auch wenn sie nicht mehr aus dem Schwarzwald kommen! Zumindest sind einige Geräte dieser Serie so gebaut, dass sie dem einstigen Qualitätsanspruch noch hätten gerecht werden können.
    ... aber ich verstehe schon, was du meinst... :]


    Gruss
    Phil

  • Zitat

    Original von dualforever

    - ich PROTESTIERE! Für mich sind die letzten Geräte, die das traditionsreiche Logo verdient haben, die Komponenten der "Audiophile Concept"- Serie - auch wenn sie nicht mehr aus dem Schwarzwald kommen! Zumindest sind einige Geräte dieser Serie so gebaut, dass sie dem einstigen Qualitätsanspruch noch hätten gerecht werden können.
    ... aber ich verstehe schon, was du meinst... :]


    Gruss
    Phil


    Klar verstehts Du das :]


    Ich persönlich habe mit diesen Geräten keinerlei Erfahrung, ---- aber wer weiß was noch kommt. :D


    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • Zitat

    Original von DUALIST
    wir sollten mal eine Umfrage starten, ob man hier überhaupt bereit wäre Ihn aufzunehmen
    Bei der Vergangenheit bin ich mir da gar nicht so sicher, schließlich war er doch an den Managementfehlern mit beteiligt


    Ich denke mal nicht, daß irgendein Dual-Geschäftsführer die Managementfehler absichtlich gemacht hat, es trifft jeder Mensch in seinem Leben im Nachhinein gesehen falsche Entscheidungen. Manchmal mit weittragenden Folgen, manchmal mit weniger schlimmen.


    Dual ist heute (für uns) Kult - aber ganz ehrlich - die Zeit, in der mit hochwertiger Unterhaltungselektronik Made in Germany richtig und nachhaltig Geld verdient werden kann, sind lange vorbei. Geiz ist geil, es lebe billig ... eine Meisterstunde eines Reparaturbetriebs kostet mehr, als die meisten DVD-, CD-, MP3-Player oder diese Brüllwürfel mit 5.1 Dolby Sorround und 500 Watt PMPO.
    Traurig oder nicht - das ist der Lauf der Dinge.


    Stephan

    Das Leben kommt auf alle Fälle
    aus einer Zelle.
    Doch manchmal endet's auch
    -bei Strolchen-
    in einer solchen!


    (Heinz Erhardt)

  • Guten Morgen!


    Ich kann auch nur behaupten, daß ich "echt-Dual" erst seit kurzer Zeit kenne. Angefangen hats bei mir bei der vorletzten (?) SM-Serie mit C 826, CS 627, CV/CT 1460er... Und nach wie vor bin ich von der Qualität dieser Produkte überzeugt, auch wenn nicht 100%ig Dual, aber Dual war meiner Meinung nach doch maßgeblich an der Entwicklung beteiligt, oder hat wichtige Vorgaben gesetzt. Bei diesen Serien fing es halt schon parallel an mit Billigzeug, aber verglichen mit dem heutigen Schrott wohl immer noch hochwertig....


    Hmm, so ein Steidinger in Live wär schon mal was, find ich. Also ich hätt nichts gegen ihn, man sollte vielleicht auch mal sehen, daß sie die Fehler wahrscheinlich nicht absichtlich gemacht haben, und daß auch unter den letzten Steidingern auch qualitativ die besten Produkte hergestellt wurden.


    Und denkt doch mal, Dual gäbe es heute noch! Was wäre daraus geworden? Ein Voodoo-High-End-Hersteller? Paßt nicht! Wär Dual Dual geblieben? Unvorstellbar! Eher nach Media-Markt: Billigschrott. Und warum? Weil es die Gesellschaft so will! Man muß sich doch nur rechtfertigen, wenn man mal was besseres kauft. Nur weils teurer ist. Daß ich deswegen günstiger fahr, weil ich es deutlich länger verwenden kann, interessiert doch keinem mehr :-)

    #allesdichtmachen

  • Zitat

    Und denkt doch mal, Dual gäbe es heute noch! Was wäre daraus geworden?


    Keine Chance. Dual hatte keine Chance. Alles was einen Guten Namen hatte ist verkauft bzw pleite. Zumindest was Unterhaltungselektronik anbelangt.


    Saba-Dual-Graetz-Loewe-Grundig-Schaub-Lorenz-Nordmende-WEGA-Blaupunkt-
    Telefunken-usw-usw.....


    man kann sich das nicht vorstellen, weil die Gegenwart dann eine ganz andere wäre. 8).....


    ......und deswegen interessieren wir uns auch für die alten Duals. :D




    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • PS:


    Ach, der Schneemann hats ja scho geschrieben, hab ich nicht gesehen.


    Mir kam auch eben meine komische Erinneurng an letzte Woche, wo ich hier in Stuttgart in so ein großes HiFi-Geschäft ging mit gelber Schrift, weiß nicht, wie der Laden hieß. MetroMarkt?? Weiß net... Ich war in so einem Geschäft fast noch nie, und hab mir neulich das Zeug angeschaut, das es da so gibt.


    (Da gibts jetzt Videorekorder von Philips HiFi-6-Kopf für 99 Euro. Also da kauf ich vielleicht einen. Aber mal zum Thema:)


    Es ist immer wieder schlimmer, als ich dachte :-) Alles Plastik. Und lauter komische Marken, die ich nicht kenne. Aber es sind ja gar keine Marken! SEG ist doch keine Marke! Sowas traute man sich vor 10 Jahren nicht mal auf ein Gerät zu schreiben! Und sogar alte Leute kaufen sich sowas, lassen sich von angeblicher High-Tech beeindrucken, die ihnen irgendwelche jungen Kasperlverkäufer verkaufen...


    Bin dann wieder rausgegangen und hab mich gewundert. Sehr komisch ist das gewesen... Wie beim Kaufland irgendwie, da war ich auch nur zweimal im Leben... Ist mir zu groß, da verlier ich den Überblick. Da muß man ja schon beim Reingehen schauen, wo die ganzen Kassen stehen, damit man wieder rausfindet. Beim Möbelix irrte ich neulich ne halbe Stunde rum, weil ich den Ausgang nicht fand. Mußte dann die Veräuferin fragen, der das auch schon auffiel, und dann wars klar: Es war ein Einbahnstraßensystem!

    #allesdichtmachen

  • Zitat


    Keine Chance. Dual hatte keine Chance. Alles was einen Guten Namen hatte ist verkauft bzw pleite. Zumindest was Unterhaltungselektronik anbelangt.


    Saba-Dual-Graetz-Loewe-Grundig-Schaub-Lorenz-Nordmende-WEGA-Blaupunkt-
    Telefunken-usw-usw.....


    man kann sich das nicht vorstellen, weil die Gegenwart dann eine ganz andere wäre. 8).....


    Außer dem ehemaligen Konkurrenten Elac ist anscheinend wirklich nicht mehr viel übriggeblieben, und die machen (? oder Handeln?) nur noch Boxen...
    Hat jemand ne Ahnung, wie die Elac - Boxen sind? Rein interessehalber, bin selbst eigentlich überzeugter Nubert - Anhänger in dem Bereich (auch das einzig Neue an meiner Anlage :D )

  • Moin!


    Elac ist ein Kieler unternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern, die Lautsprecherboxen und Chassis in sehr guter Qualität selbst entwickeln und fertigen.

    HIER tägl. ab 19.30 Uhr Dual- Chatstammtisch! =)
    Daniels Schnauze - die wirklich wirkliche Wirklichkeit - wirklich! NEU! Update 17.07.2006

  • Wobei ELac auch Pleite war, und dann wieder neu auf anderen Gebiet angefangen hat.
    Die Diskussion über die Brüder geht ja eher in die Richtung, wie weit von diesen noch Bereitschaft bestand, ein unternemerisches Risiko zu tragen. Prizipiell war das ja die erste große Kriese des Unternehmens, und man hätte neues Geld hineinstecken müssen, den Kernbereich des Unternehmens hätte man bestimmt retten können (wenn auch nur für einige Jahre, wie wir heute sehen). Wie man hört sind die beiden immer noch Besitzer der Immobilien, Geld wäre also noch vorhanden gewesen. Vielleicht liegt auch darin die Reserviertheit der St. Georger.

  • Zitat

    Original von luisi_nini
    Gibt es Informationen darüber was die ehemaligen Geschäftsführer von Dual (z.B. Edgar und Jochen Steidinger) heute machen ?


    Wie uns in St. Georgen mal gesagt wurde, lebt Klaus-Peter Anton wohl noch in St. Georgen (dies stimmt auch lt. Eintrag im Telefonbuch), wobei die Dorfbewohner sagen, dass er ein passionierter Jäger sei. Er arbeitet übrigens wohl auch noch in irgendeiner Form bei der Spedition "Kraftverkehr Müller" in der Industriestraße 19.


    Edgar Steidinger lebt - wie ich glaube - in der Schweiz; vor ca. 2 Jahren konnte man dazu noch was im Internet finden (Grundbucheintrag), den ich aber jetzt nicht mehr über Google finde...


    Rolf Steidinger steht auch noch - ohne Adresse - im Telefonverzeichnis von St. Georgen mit dem Vermerk "Ing.".


    Jochen Steidinger lebt - wie bereits an anderer Stelle gesagt wurde - offenbar in Villingen, das ja nur unweit von St. Georgen liegt.


    Gruß!
    Michael

    Viele Grüße!

    Michael


    2 Mal editiert, zuletzt von vinylonline ()

  • Zitat

    Original von turntablefreak


    Keine Chance. Dual hatte keine Chance. Alles was einen Guten Namen hatte ist verkauft bzw pleite. Zumindest was Unterhaltungselektronik anbelangt.


    Saba-Dual-Graetz-Loewe-Grundig-Schaub-Lorenz-Nordmende-WEGA-Blaupunkt-
    Telefunken-usw-usw.....


    Stimmt so nicht.
    Blaupunkt ist immer noch Blaupunkt.
    Die haben bloß ihre wenig profitable Heim-Unterhaltungselektroniksparte aufgegeben (Zuletzt waren es ja nur noch zugekaufte Geräte mit Blaupunkt-Logo) und bauen seit dem nur noch Unterhaltungselektronik für den KFZ-Bereich.


    Auch Loewe gibt es noch in nahezu unveränderter Form.
    Ein weiterer Hersteller aus der "alten" Zeit, der noch existiert, ist Metz.


    Grüsse
    Roman

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Zitat

    [i]
    Blaupunkt ist immer noch Blaupunkt.
    Die haben bloß ihre wenig profitable Heim-Unterhaltungselektroniksparte aufgegeben (Zuletzt waren es ja nur noch zugekaufte Geräte mit Blaupunkt-Logo) und bauen seit dem nur noch Unterhaltungselektronik für den KFZ-Bereich.



    Grüsse
    Roman


    Blaupunkt baut in erster Linie Studioequipment für Fernsehstudios.
    Kameras, Videomischer AD Umsetzer etc und gehört zur Boschgruppe.

    Schöne Gruße Udo
    arbeitet bei Europas größtem LP, MC, CD,DVD,SACD und CD-Rom Replikator
    http://www.sonopress.de/

  • Hallo,
    ich sehe die Sache ähnlich, wie Schneemann.
    Hauptsache "geiz ist geil" und "Ich bin blöd". Die Märkte und Ansprüche der Konsumenten haben sich eben geändert. Und Dual hat die Kurve zum Billighersteller oder zum Nobelhersteller nicht bekommen. Es gibt schließlich auch heute noch eine Fa. Revox, die es irgendwie geschafft hat, eine Niesche zu besetzen.
    Heute wird nach Dolby5 und Soundprozessor und Mikroboxen und Subwoofer gefragt. Computer, Multimedia, Mobiltelefone, Windows, Ballerspiele, Digitalphotographie, Plasma, TFT und Heimkino sind die Dinge, für die Geld ausgegeben wird.
    Damals war HiFi auch etwas Neues, das man sich kaufte. Heute ist das Thema abgefrühstückt und kaum einer interessiert sich für Klirrfaktoren, den Frequenzgang seiner Anlage oder Verzerrungen der Lautsprecher.
    500W PiMPO aus Plastik reicht eben.
    Die Altforderen würden sich im Grabe umdrehen, bei dem, was einem heute im HiFi-Bereich vorgesetzt wird. Und das betrifft nicht nur Plastikbrüllwürfel, sondern auch Musikproduktionen und den technischen Standard der Rundfunk und Fernsehanstalten.
    Ich kenne fast keinen Sender mehr, der seine Ausdünstungen nicht durch einen Soundprozessor durchmatscht und dynamikkomprimierten Standardbeklopptensound ausstrahlt. Die Intermodulationswerte will ich lieber nicht sehen. Und es wird immer besser: Jetzt wird auch noch begrenzt.
    Die Phonoindustrie eifert dem Schwachsinn fröhlich nach und nivelliert auch alles auf 0dB. Immer nach dem Motto: "Bei +3dB beginnt der amtliche Sound".
    Ergebnis: Es wird doppelt komprimiert. Klar. Dann brauche ich keine hochwertige HiFi-Elektronik, ein Telefonhörer reicht aus. Geiz ist angesagt.
    Ich benutze einen B760 als Tuner. Ich weiß nicht wozu!
    Und damals war man bemüht, eine hohe Klangtreue sicherzustellen.


    Auf das sinnlose Komprimieren angesprochen bekommt man von den Technikern zu hören: "Die Hörer wollen das so haben".
    Wenn der Konsument so kritiklos ist, reicht eben ein Plastikgrammophon.


    Und kaufen alle Leute MP3-Player, dann gibt es bald vielleicht kein Radio oder keine CD-Dreher mehr.


    Gruß
    Norbert

  • Zitat

    Original von briegel
    Ich benutze einen B760 als Tuner. Ich weiß nicht wozu!


    Dann gib her - ich weiß, wozu ch den brauch :D


    Heißt es überhaupt noch Hifi, oder jetzt nur noch Homecinemadolbysurroundsystem?


    So gehts mir, wenn ich mal einen Saturn betrete. Es gibt ja keine Verstärker mehr für die breite Masse, die nur noch Verstärken - alles Geräte, die außer blasen und fliegen alles können um sich nach 3 Jahren selbst dem Elektroschrott zuzuführen.


    Bei der ganzen Diskussion muß ich auch an die Automarke Borgward denken, dessen Ingeneur Carl Borgward sich auch lieber über Qualität gedanken gemacht hat, als übers Finanzielle.

    Es spielen für Sie:
    Wohnen: Dual 604 (OM20E)
    , Philips CD 930, Yamaha r-s700, Beyerdynamic DT770
    Kochen: Grundig RTV 380(R.I.P), Sangean WR-1

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.