Beiträge von Schneemann

    Normalerweise kannst Du am Laptop die Lautstärke des Kopfhörerausgangs ja regulieren. Den Kopfhörerausgang des Laptops über Tape-Monitor am CV1460 angeschlossen müsste gute Lautstärke bringen.


    Liebe Grüße


    Stephan



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Ja es gab die Dinger mal einzeln, vor gut 12 Jahren, als es DSS in Bad Wörishofen (Schneider) noch gab. Damals habe ich meinen 741 gerade hergerichtet (an dem waren die auch ab und einige Tasten haben gefehlt) und bei DSS welche davon für ein paar Cent bestellt. Ich habe noch drei Stück davon, gebe sie aber nicht ab, weil ich meine beiden 741er am Laufen halten will und die Dinger einfach gern mal brechen, wenn man die Knöpfe abmacht.
    Liebe Grüße Stephan



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

    Hallo Ihr Lieben,


    ich häng mich mal hier unter den Post dran ...


    Nun ist's passiert, der Bowdenzug von meinem CV 1460 ist ab.


    Zivi - Du hast mir mal gesagt, Du könntest den zerlegen und gangbar machen - aber wenn er ab ist, ist er nicht mehr reparabel, oder?


    Hat zufällig irgendjemand einen Schlacht-CV 1460, aus dem ich den Eingangswahlschalter samt Bowdenzug haben könnte?


    Ansonsten bleibt nichts anderes als tschüss über ebay ...


    Liebe Grüße


    Stephan

    Hey Ihr Lieben,


    ich hab am Wochenende günstig eine Pfanstiehl/Shure N140HE ergattern können, die war heute da und ich hab sie kurz ausprobiert. Ich war ja bislang schon immer vom TKS 390E mit Originalnadel überzeugt, aber die N140 setzt da nochmal einen drauf. Eine solch saubere Abstastung, besonders bei sehr hoher Stimme (meine Referenzscheibe als Single: Woman in Love von Barbara Streisand) habe ich zuletzt am 721 mit V 15 III und VN 35 MR-Nadel gehört.


    Wahnsinn - was aus dem "ollen Plastikbomber" (ich liebe meinen 741Q) für ein Sound kommt!


    Liebe Grüße!


    Stephan

    Hey Ihr,


    der 621 ist im Prinzip nicht schlechter, als ein 721 ... von daher hat er aus meiner Sicht ein gutes System verdient. Was sich gut macht, ist ein AT 120 E (kann man gut aufrüsten mit einer ATN 140 LC), ein M 95 mit originaler ED-Nadel oder sogar ein Shure V 15 III.


    Liebe Grüße


    Schneemann

    Servus Tommy,


    echt das funktioniert? Jetzt bin ich schon so lang hier im Board ... und hab noch net ausgelernt :thumbsup:


    Liebe Grüße


    Stephan

    Der 621 von meinem Nachbarn hat ähnliche Anwandlungen, da stimmt etwas mit der Mechanik der Automatik nicht - mein Nachbar hat mal den Tonarm mit Gewalt zurückgedrückt, weil ihm die Automatik zu langsam ging, seitdem tritt das sporadisch auf ... ich hab mich da noch nicht hingetraut.


    LG


    Stephan

    Tach Helmut,


    da bist Du am besten unter "Kleinanzeigen" --> "Suche" aufgehoben - für einen Umrüstsatz auf Halbzoll (da sehr gesucht) musst Du aber irgendwo zwischen € 50,00 und € 80,00 mindestens rechnen ...


    Liebe Grüße


    Stephan

    Einspruch: das ist z.B. bei den 12xx festgeschraubt, man kann wenn man will das jederzeit tauschen, allerdings muss man sich dann ein bisschen mit der Kontaktplatte und den Kabelanschlüssen auseinandersetzten. Ein kpl. neuer Tonarm ist ausdrücklich nicht notwendig.

    Ja klar, Du hast natürlich recht ... dennoch braucht man genau das passende Ersatzteil - ein Headshell aus einem 1219 oder 1229, ich glaub ein Tonarm ist schneller getauscht als das Headshell (ich hab das einmal gemacht).


    Hallo,


    ich suche bewußt ein alternatives Headshell - bei diesem Dreher soll dauerhaft ein System montiert werden, da möchte ich auf den TK Wechselmechanismus verzichten.


    Gruss, Michael.

    Ich hab noch nie gesehen, dass an einen Dual-Tonarm ein Universalheadshell mit Schraubverschluss montiert worden ist, wobei ich nicht sage, dass das grundsätzlich unmöglich ist ... aber ne Patentlösung gibts dafür sicher nicht, denn es ist prinzipiell nicht vorgesehen. Außerdem stellt sich die Frage, ob Neigungswinkel, Überhang usw. dann noch passt.


    Ich würde Headshell oder Tonarm als Ersatzteil besorgen und austauschen - geht schneller und funktioniert sicher.


    Gruß


    Stephan

    Hi Michael,


    das Headshell ist durchgebrochen? Wie genau müssen wir uns das vorstellen? Vielleicht postest Du mal ein Bild!


    Das Headshell (also nicht das TK 14 oder TK 24, das eingeklippst wird und an dem das System befestigt ist) kannst Du bei keinem Dual einfach abschrauben ... da braucht's wahrscheinlich einen kompletten neuen Tonarm ...


    LG


    Stephan

    Ich habe 2 140er bestellt, er meldet sich aber nicht wegen der Portomodalitäten. Ich muß wohl mal anrufen.
    Ist die Differenz 6h?

    Replacements=Ersatz, dafür das es keine Originalnadeln sind ist der Preis doch gar nicht so günstig, oder?
    Bin aber trotzdem sehr auf Deinen Test gespannt. Mit welcher Auflagekraft werde die 120 und 140er eigentlich betrieben?

    Servus,


    auf der Website steht doch deutlich zu lesen: "All 777 needles are products of Shure" - nachzulesen auch in dem Thread hier Bezugsquelle: Original Shure VN-35E (für das V15III) für 28 Euro Neu!!!! , dass Pfanstiehl original Shure unter eigenem Namen vertreibt bzw. vertrieben hat ... ich hab mal testweise ein paar bestellt, lief problemlos, die Kommunikation per email mit dem Verkäufer war flott, die Abwicklung über paypal auch, das Paket ist unterwegs und braucht vermutlich ein paar Wochen.


    Ja der Zeitunterschied liegt bei 6 Stunden zurück - dort ist's also jetzt viertel nach 3 mitten in der Nacht.


    Von der Auflagekraft hab ich keine Ahnung, vielleicht ist ja irgendwo im Nirwana das Internets ein Datenblatt für die Nadeln zu finden. Mit 1,0 - 1,25 macht man normalerweise aber nichts falsch.


    Liebe Grüße


    Stephan


    Wenn es denn etwas mehr sein soll, kann man sogar eine original Shure "Micro Ridge"-Nadel vom Shure Ultra 400 einbauen. Die gibt es noch bei LP-Gear in USA. Sie passt einwandfrei, wenn man das Ultra Emblem entfernt. Hier habe ich mal etwas dazu gepostet: TKS390 (TKS380) baugleich zu Shure ML120?


    Gruß Alfred

    Hier gibt es sie auch noch sehr günstig sogar:


    http://www.thevoiceofmusic.com…MfgName=Shure&Categories=


    Ich hab ja bei dem eine offene Bestellung - wenn das alles gut läuft, bestell ich wieder und teste an meinem TKS 390 E mal eine von den beiden Nadeln.


    Liebe Grüße


    Stephan

    Hallo,


    wie gesagt, der Shure M97xE läuft bei mir sowohl im Automatik- als auch im Handbetrieb einwandfrei. Ist halt ne ganze Kante günstiger als der Ortofon, siehe z.B. http://www.amazon.de/Shure-M97…TF8&qid=1319478725&sr=8-1


    Gruß
    Torsten


    Hey Torsten,


    wie liegt denn der Tonarm, wenn Du eine Platte mit dem montierten M 97 xE abspielst? Der sollte exakt parallel zur Platte liegen - sonst ist der Winkel der Nadel zur Rille nicht optimal.


    Ich hab mit dem Umrüstsatz vor vielen Jahren rumexperimentiert und das einzige Halbzoll-System, das ich hatte, bei dem der Tonarm exakt parallel zur Platte lag, war das Ortofon (und scheinbar das Yamaha-MC von Passat). Bei allen anderen Systemen fiel der Tonarm nach hinten zum Gegengewicht leicht ab, weil Tonabnehmer + Umrüstsatz einfach zu hoch gebaut hat.


    Das M 97 xE hab ich auch seit vielen Jahren und mag es als Shure-Liebhaber sehr gerne. Mit etwas Geduld findest Du aber in der Bucht oder hier im Kleinanzeigenmarkt ein TKS 390 E (auch ein Shure, sehr empfehlenswert!).


    Liebe Grüße


    Stephan

    Hi Dirk,


    ich kenn das Problem - der 741Q läuft nur mit den originalen Systemen TKS 60 E, TKS 390 E oder MCC 120 optimal... die einzigen niedrig bauenden Systeme, die mit Umrüstsatz drunter passen, sind Ortfon's - z.B. das hier http://www.williamthakker.eu/O…c32-317-319_p12315_x2.htm.


    Vielleicht stellst Du hier im Kleinanzeigenmarkt mal ein Gesuch nach TKS 390, TKS 60 oder MCC 120 ein.


    Liebe Grüße und viel Spass!


    Stephan