(Gebraucht-)Kaufberatung

  • guten tag aus österreich ins forum,


    ich hatte mal ein paar jahre einen linn axis, den ich aufgrund mangelnder betätigung wieder verkauft habe. vielleicht ein fehler. aber so kam ich auf dual :)


    ein audiophiler freund aus wien meinte: hol dir doch einen dual... also hab ich mich hier im forum angemeldet und viel gelesen.


    die grundsätzliche meinung scheint ja zu hier sein, dass ein gebrauchter plattenspieler den heute produzierten modellen überlegen ist, das kann ich irgendwie nachvollziehen.


    das problem: ich bin mir nicht sicher, in welchem zustand geräte sind, die ich in wien bekommen könnte.


    daher wollte ich ein paar fragen an die dual-gemeinde stellen:


    modell: ich schwanke zwischen 7XX oder 1219 - direktangetriebene plattenspieler haben schon ihren reiz, ich finde sie irgendwie besser als riemenbetriebene, weil weniger wartungsintensiv... was sagt ihr? oder gleich ein moderner 518?

    mein preisrahmen ist beschränkt - da ich nicht viel platte höre, möchte ich nicht unsummen ausgeben, ein einfacher phono pre kommt ja auch noch dazu (musical fidelity, oder project (tube?) oder?)


    das system würde ich gerne recht einfach wechseln wollen, da bekanntlich ja die nadel die musik macht und ich da vielleicht in zukunft ein wenig experimentieren möchte.


    gebrauchtpreise in wien für den 704 liegen bei etwa 150-200.- für den 1219 darunter. ein gebrauchter technics 1210 mk2 liegt da deutlich drüber.


    auch thorens 150/160 kosten deutlich mehr.


    ich bin aber offen für eure anregungen und dankbar für hilfe! und falls jemand von euch ein angebot hat, das ich nicht ablehnen kann, dann bitte gerne.


    herzliche grüße!

  • Hallo Festsinger,


    verrate uns bitte noch Deinen Vornamen, nicht jeder wurde in seiner Schulzeit mit Latein geplagt :) .


    Mit dem 704er hast Du schon den Kandidaten genannt, den auch ich empfohlen hätte.

    Warum?


    • Zeitloses Design
    • Direktantrieb
    • Halbautomat
    • Höhenverstellbarer Tonarm
    • Lässt mehr Tonabnehmersysteme zu als U.L.M

    Zarge ist Geschmacksache.

    Das ist meine persönliche Meinung, andere Forumskollegen empfehlen Riemen oder Reibrad,

    warum nicht, Dual bietet alle drei Möglichkeiten.

    Gruß Peter

  • danke peter,


    für deine rasche antwort!

    ein bisschen recherchiert habe ich ja, gut dass du auch den 704 nennen würdest. mir gefällt er auch gut. was darf er denn kosten? das wäre meine erste frage. und schaffe ich es auch als (noch) nicht dual-kenner, ggfls ihn zu servicieren?


    herzliche grüße, horst

  • servus...ich glaub nicht, dass man einen ungewarteten dual reibradler empfehlen kann...die chance, dass die zufriedenstellend funktionieren ist nicht sehr gross und die wartung ist zb bei einem 1219er oft recht aufwändig.



    zu den 7xx...hier ist der wartungsaufwand kleiner und empfehlen kann man die auch...nur wenn es probleme gibt, sind die oft nicht so einfach zu beheben..günstig bekommt man die hierzulande auch kaum.


    in wien umgebung wird alles, was günstig angeboten wird, gleich aufgekauft und teurer verhökert...


    romme

  • und noch ein post scriptum, womöglich im falschen forum ;):


    sind thorens zb 145/146/160, die es um etwa 300.- euro gibt, besser als zb ein 704? ich weiss, ich vergleiche wieder unterschiedliche antriebsarten, aber generell?


    danke und grüße an die vinyl-kenner!


    horst


    haha danke romme, auch +1 für den 704.

    vielleicht mag ja hier wer seine sammlung verkleinern? ;)

    Einmal editiert, zuletzt von cantusfirmus () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von cantusfirmus mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • ...ich kenne diese thorens und die sind nicht besser, allerdings deutlich einfacher gebaut und leichter zu servicieren. wenn der motor leise und gut läuft, gibts da kaum probleme...


    romme

  • Moin!


    Guck mal hier CS 604.


    Der "kleine Bruder" vom 704.

    Direktantrieb, Halbautomat, Wartungsfreundlich und von einem Forenkollegen, watt willste mehr!

    Und der Preis ist echt fair.

    Einzig eine neue Haube, ansonsten...


    Gruß

    Thomas

    Was wir brauchen, sind verrückte Leute;
    seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
    (George Bernard Shaw)


    Meine Anlage klick hier... ;)

  • danke thomas,

    aber gibt es nicht vorteile des 704ers gegenüber dem 604er? (ich meine da etwas gelesen zu haben...)

    Grüße, Horst

    Der 604er hat keinen höhenverstellbaren Tonarm…


    LG

    Matthias

    Der Niederrheiner hat von nix Ahnung kann aber alles erklären :rolleyes:
    (Hanns Dieter Hüsch)

  • hallo Horst


    Ich bin aus Wien , romme hat recht, die günstigen Sachen werden rasch aufgekauft, und teuer verhökert...

    Außer ich war schneller wie die Wiener Geier.

    Eigentlich hab ich gerade nichts passendes für dich.

    Ein 1219 Chassis hab ich noch, das ich aber erst noch komplett zerlegen muss und eine Konsole muss ich noch auftreiben.

    Aber ich habe Spiel bereit verschiedene Dreher ( Marke und Antrieb) stehen.

    Wenn du tagsüber Zeit hast kannst du gerne mal vorbeikommen und schauen/hören was dir Zusagen würde.

    Vielleicht fällt dann die Entscheidung leichter.

    In Wien über willhaben gibt es ein paar Kandidaten bei denen man genau schauen muss was die einem andrehen.

    Wie gesagt , wenn du magst einfach per PN melden

    Gruß Andy


    Wahnsinn ist, immer wieder das gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.( angebl. Albert Einstein)

    Einmal editiert, zuletzt von schrauber71 ()

  • Hallo horst

    also ich stehe -seit ich ihn habe- auf einen 714Q, quasi der halbautomatische Nachfolger des 704. Begründung: Der Plattenspieler stammt noch aus der Hochzeit der Fa. Dual, einzig die Zarge wirkt billig, kann man aber aufhübschen. Der Dreher hat lediglich eine Endabschaltung, Vollautomatik brauche ich nicht, kann folglich auch nicht kaputt gehen ( Steuerpimpel.) Bis auf die nach Drehzahlen getrennte Feinregulierung ( wer braucht das ? ) und den zusätzlich an der Zarge bedienbaren Tonaramlift sind keine überflüssigen Teile an Bord. An meinem musste ich nur den sogenannten " Knallfrosch" erneuern ( 49 Cent) und die Absenkgeschwindigkeit des Tonarmliftes nachstellen. Ich hatte wirklich Glück, meiner ist in einem Top-Zustand mit dem originalen ULM 60, für lau auf dem Sperrmüll gefunden. Vergleichbares bekommt man bei Ebay ab 250 Euro. Wenn es unbedingt automatisch sein muss, nimm einen 731Q, zB sowas hier:

    https://www.ebay.de/itm/333928…b4d108:g:0h4AAOSwUJtgV1GA.

    Ich habe auch noch einen Revox B795 mit Elac ESG 796H , der Dual klingt deutlich besser, weshalb ich auch den Revox verkaufen werde.

    Liebe Grüße

    Wolli

  • Ich hab mal einen Saba 910 (eigentlich ein Sanyo) quasi als Beifang zu einem Elac 22H bei ebay für rund 10 Euro ersteigern können (wollte sonst keiner, hab einfach spaßeshalber den Mindestbetrag geboten, musste ja sowieso hinfahren, um den ELAC abzuholen), Direktantrieb, Halbautomat, sicher nicht so gut wie ein Dual 704, aber ein durchaus solider Plattenspieler.

    Nikotinbeläge schrubben, Entstörkondensator tauschen, etwas schmieren und ein neues System montieren, mehr Aufwand war nicht.

    Von daher könnte man z. B. auch gezielt nach solchen weniger gefragten umgelabelten Sanyos suchen, wenn das Budget begrenzt ist.

    Momentan in Verwendung:

    Dual 701, 704, 1229, ELAC Miracord 50H II

    Onkyo TX-NR900E, A-8670, A-8780

    Canton Ergo91 DC, GLE 470.2, ELAC ELX 8070

  • Ich würde ja den 621 bevorzugen, der passt optisch und technisch.

    Aber auch ein Saba psp 350, nen Sony psx 35, nen Grundig PS 4500 könnte man kaufen.

    Service würde aber allen Spielern die ü30 sind, gut tun. 😉

  • danke für eure vielen antworten und anregungen!


    Zitat


    Der 604er hat keinen höhenverstellbaren Tonarm…

    damit fällt für mich der 604er raus, weil er nicht ganz so kompatibel mit anderen systemen ist, stimmts?


    Zitat

    ...ich kenne diese thorens und die sind nicht besser, allerdings deutlich einfacher gebaut und leichter zu servicieren. wenn der motor leise und gut läuft, gibts da kaum probleme...

    gut, damit bleiben der td145 und td160 auch noch im rennen.


    andy hat auch angeboten, mir seine schätze zu zeigen und darauf werde ich gerne zurückkommen.


    somit bleiben dual 704/714 und thorens 145/160 im rennen.


    weitere anregungen werden gerne entgegengenommen!


    herzliche grüße, horst

  • Ich selbst stehe auf einen 731Q - und zwar mit dem dualeigenen Umrüstsatz auf 1/2 Zoll, d.h. also mit der langen Tonkopfhalterung. Der Dreher ist ein Direkttriebler mit Quarzregelung. Zudem kann man mit dem langen Tonkopf auf recht einfach die Systeme wechseln, wenn man Spieltrieb entwickelt - wie ich z.B.


    Bei mir ist der 731Q der Hauptdreher. Ich habe zwar noch ein paar andere, wie z.B. einen 728Q und einen 741Q - aber bei denen isthalt der systemwechsel schwieriger. Einen meiner beiden 741Q habe ich deshalb in der Dualklinik auf ein 1/2-Zoll-Headshell umbauen lassen. Technisch ist ein 741Q absolut top - allein seine Kunststoffzarge ist nicht jedermanns Sache. Dann steht bei mir auch noch ein Golden 1 - auch ein sehr schönes Gerät, aber irgendwie bleibt der 731Q mein Lieblingsdreher ...

    freundliche Grüße


    Ralph

  • Hallo Horst!


    Wenn Du auf einen höhenverstellbaren Tonarm wert legst, dann bleiben nur 704 und 721 aus dem DUAL-Programm übrig!

    Alle anderen fallen raus!


    MfG Gerd

  • Aber ist denn die Höhenverstellung so wichtig? Bei den gängigen Systemen müsste das doch auch ohne gehen.

    Kann mal jemand Beispiele nennen, wo die ganz wichtig ist?

  • hi gerd,


    meinst du damit auch die thorens dreher? meines wissens sind die ausbaufähig, sowohl was den arm betrifft, als auch ein systemwechsel wollte möglich sein.

    oder bin ich da eingeschränkt? möglicherweise verstehe ich auch irgendwas beim thema systemwechsel nicht ganz, was mir als anfänger hoffentlich nicht übel genommen wird ;)


    grüße, horst

  • Wenn Du auf einen höhenverstellbaren Tonarm wert legst, dann bleiben nur 704 und 721 aus dem DUAL-Programm übrig!

    Das stimmt - aber ich habe bisher noch nie einen höhenverstellbaren Arm gebraucht - und ich habe schon sehr viele systeme am Arm des 731 gehabt ...


    Dennoch Ein 704 oder ein 721 sind tolle Dreher. Den beiden Modellen hat der 731Q allerdings den quarzverriegelten Antrieb voraus.

    freundliche Grüße


    Ralph

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.