Beiträge von oremilac

    Moin!


    Wie bei vielen anderen Dingen vertraue ich hier auch auf die Kompetenz der alten Dualingenieure.

    An meinem 604 hängt eine AT 440 mlb. Diese habe ich nur nach Skala eingerichtet, Auflagegewicht 1,4g, antiskating CD4-Skala 1,4. Kein Zischen, kein hörbares verzerren.


    Anmerkung zu den rillenlosen "Testplatten".

    Meiner Meinung nach machen die wenig Sinn, da die Rille fehlt.

    Warum?

    Die Kräfte, die auf eine Nadel in einer Rille wirken und diese nach innen "ziehen" sind deutlich größer, als wenn nur die Nadelspitze aufliegt. https://www.fairaudio.de/lexikon/anti-skating/


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Ich hab ja bekanntermaßen den 650, der ja fast Baugleich zum 626 ist. Also wäre dieser Umbau denkbar.

    Leider wäre damit wohl auch der ULM-Vorteil weg.... Ach, zwei Herzen schlagen in meiner Brust...

    <3 :/  <3


    Danke


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Eine Frage Alfred, müsste man auch die Tonarmverkabelung erneuern, wenn man diesen Kopf anbringt?


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Wirklich toll wie du die Mängel des CS 600 behoben hast.

    Gruß an Fehrenbach mit der Frage, dass ist doch wohl ein Scherz, dass bei einem 1200 € Gerät der Motor zu hören ist, von den anderen Unzulänglichkeiten ganz zu schweigen.

    Ich hab bei mir einen Onkyo/Hanpin CP-1050 als Drittgerät stehen, den Motor hab ich nie gehört!


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Woidschrat

    Ja, das sind sie.

    Wie gesagt, ich habe wohl großes Glück gehabt, dass beide mich an meinem 650er überzeugt haben. Aber vielleicht ist die Fertigungsqualität verbessert worden.


    Ich habe übrigens noch nichts davon gelesen, dass die Swiss Nude/Black Diamond für Plattenschäden verantwortlich gemacht wurden. Aber vielleicht kann jemand mal einen Link dazu reinstellen.


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Grundsätzlich sehe ich drei Wege deine Tonabnehmersituation zu verbessern.


    a) eine entsprechende Swiss nude von Thakker oder eine Black Diamond von MrStylus aufstecken. Da die Fertigungsstreuung von Schrott bis göttlich geht muß man etwas Glück haben. Ich hatte mit beiden Glück. Meine Spielen auf einem deutlich höheren Niveau als die 155e.


    b) ein OM-System von candela oder dualfred besorgen und eine OM 20, 30 oder 40 aufstecken.


    c) einen 1/2 Zoll-Adapter zulegen und ein beliebiges System anbringen. Achtung auf das Gewicht und den VTA achten.


    Eigendlich gibts noch d) einfach beim 155e bleiben.


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Auf den Fotos 2, 3 und 4 s

    ieht es so aus, als dass der Nadeleinschub nicht richtig sitzt. Das Spaltmaß vergrößert sich von links nach rechts. Also als erstes richtig einsetzen.

    Außerdem scheint die Nadel nach links leicht verdreht. Aber vielleich erscheint das nur so, weil der Einschub nicht richtig sitzt.


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Ich hatte dasselbe Problem.

    Ich habe einfach ein passendes Stück Schaumstoff unter das Gewicht geschoben.

    So hatte ich den Resonator nicht ganz stillgelegt.


    Aber war nicht irgenwo hier im Board jemand, der die Federn nachgefertigt hat?


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Ich habe mich schon länger davon verabschiedet Digitalanhängern die Vorzüge von Plattenspielern und Schallplatten erklären zu wollen.

    Ich habe meine Wahl getroffen und spüre bei jeder neuen Platte, ja es ist die richtige Wahl.

    Darum, liebe Digitalfreunde, ja, toller Dynamikumfang, toll, kein rauschen, toll, tausende Musikstücke auf der Festplatte/in der "Cloud", usw.

    Aber, irgendwie..., ist der analoge Klang doch Cooler. Hier spielt die echte Musik und keine Einsen und Nullen.


    Gruß

    Thomas

    Moin!

    Mein Erfahrung beim Kauf alter Duale.


    604

    Habe ich vor ca. 3 Jahren bei einem Münchener Händler über Ebay erworben.

    Mit ihm habe ich mehere sehr fundierte

    Telefonate geführt.

    Der 604 kam dann vorbildlich verpackt, komplett überholt (alle Knallfrösche gewechselt, innen und außen Sauber wie neu, frisch geölt/gefettet, u.s.w.) mit einer nagelneuen Haube bei mir an. Aufgebaut, angeschlossen, Musik hören, fertig.

    Zwei Sachen musst ich noch machen, Umlöten auf Chinch und einen AT 440 mlb drunterschrauben. :thumbup:


    650

    Den habe ich vor etwa 1,5 Jahren bei einem Forenkollegen hier über die Kleinanzeigen bezogen. Hatte vor und nach dem Kauf einen Super Support. Kostete etwas mehr als die Hälfte des 604.

    Kam Topverpackt, überholt (alle Knallfrösche gewechselt, innen und außen Sauber wie neu, frisch geölt/gefettet, u.s.w.) an.

    Aufgebaut, angeschlossen, Musik hören, fertig. Nur den Steuerpimpel musste ich nach einem Jahr wechseln. :thumbup:


    Fazit für mich, der Händler war absolut Seriös, trotz Ebay. Kaufen werde ich allerdings wohl jetzt immer von Forenkollegen und das nicht nur wegen dem Preis. Die Kommunikation ist erste Wahl.


    Gruß

    Thomas

    Moin!


    Stimmt, bei den BD muß man noch ein bisschen gucken, aber wenn alles Ok ist,

    steckt sie die 145er und die 155er (beide getippt) locker in die Tasche.

    Die Black Diamond (MrStylus), oder die Baugleiche "DN 155 E Swiss Nude" (Thakker) ist eine nackte Ellipse.

    An meinem 650 spielt sie großartig auf.


    Gruß

    Thomas