Beiträge von Gratwanderer

    Hier sollte das Schreiben gesperrt werden, bis auf einen Moderator. Und der darf keine Spezialkenntnisse haben. 😂

    1. Waschen ohne überschwemmen

    2. Das das und das prüfen.

    3. Volksmusik Platte nehmen und hören.

    ...


    Wir Laien brauchen es immer so einfach wie es nur geht. 😁😁😁


    Cheers Ronny

    Ich denke auch, man traut sich etwas zu oder nicht. Ein anlernen vor Ort ist dann nochmal was anderes.

    Wenn ich in deine Lage kommen werde, werde ich hier die Suche anwerfen. Da bekommt man was Gutes revidiertes.

    Allerdings schiele ich dann Richtung 621,721,626 mit sme Tonarm. 😁


    Reizend sind Schnapps allemal. Schnapperl, meine nicht Schnaps. 😁


    Cheers Ronny

    Sei gegrüßt,


    Stelle Dir vor, Du kaufst Dir ein Auto.

    Das Auto ist im Vergleich zu anderen Händlern ein Schnapp. Nur die Reifen sind runter.

    Da kannst Du jetzt weiter sparen und kaufst welche im Supermarkt oder Continental.


    Die Reifen berühren die Straße, sorgen die Lauf und Bremseigenschaften.


    So ist es mit der Nadel beim Plattenspieler.


    Cheers Ronny

    Moin,


    ich höre mit der ML weniger typische Verschleißerscheinungen alter Platten als mit der SAS Nadel. Warum und wieso sind Dinge die mich nicht jucken. Sorry. Ich bin in HiFi Sachen kein analytisch veranlagter Typ.“Dreck“ würde ich nicht vermuten. Alle meine (alten) Platten sind gewaschen. Die SAS Nadel hat unter 100 Spielstunden und sitzt an einem Klick V15. Das System ist laut Azimutschablone gerade.

    So ähnlich ging es mir auch. Kam an eine atn 14 Shibata ran, aber das ml klingt für mich besser.

    Ein denon dl 103 liegt bereit kam aber noch nicht in Wechsellust. Vielleicht bleibt es auch verschweißt. 😁


    Cheers Ronny

    Ja Brent, so ist es. Es ist aber wie überall.

    Du fragst nach einem Winterreifen und es endet bei Schneefallrichtung mal Geschwindigkeit und wie sich das in Afrika auswirken würde, wenn es da Schnee gäbe. 😂

    Menschen vom Fach interessiert das Simple nicht.

    Jemand will einen neuen TA, wenn man Glück hat, sagt er auch an welchem Spieler.

    Dem kann man noch erklären, warum die Kette, der Vorverstärker wichtig ist, vielleicht noch das Gewicht des Tonarm, aber dann schaltet ein normaler Hörer schon ab. 😂

    Es endet eigentlich immer so, daß der Fragende nach Zeit x verschwunden ist, ohne eine Lösung zu finden und die Wissenden sich schlachten, welche Methode die Bessere ist. 😂

    Und ich dachte das e steht für elliptical? Also den Schliff.

    Gib mal bitte die genauen Bezeichnungen der Kette an. Das Kabel vom Player zum Verstärker muss kurz sein, wenn es der Platz nicht zulässt, dann einen Vorverstärker dazwischen klemmen. Dann muss nur der Weg vom Player zum Vorverstärker kurz sein. Kabel gibt es viele Möglichkeiten, einfach mal in die Suche eingeben.


    Cheers Ronny

    Grüße. Als erstes das service manual besorgen und lesen. Da steht fast alles drin.

    Hier in der Suche findet man auch viele Threads zu dem Thema. 🙂


    Bei der Nadel kann es passieren das du die wieder zurück schicken kannst. Es gibt Unterschiede zwischen einem at 13ea und einem at13e. Die Nadeln heißen auch einmal Atn13 und ats13.


    Das ml habe ich selber, das ist klasse.


    Cheers Ronny

    Eine sas ist natürlich ein Brett, kostet aber ab 220 Euro im Allgemeinen.

    Vielleicht einen komplett neuen Tonabnehmer kaufen?

    Ein at vm 95 ml für 150. Und vielleicht bekommst du für den elac noch 100. Dann rentiert sich das.


    Am Anfang die jetzige Nadel ordentlich reinigen, das System sauber einstellen und hören wie es klingt. Danach handeln. 😉

    Wenn das goobay Kabel wirklich nur 47 pF hat,

    Für AT Tonabnehmer ja, was macht er aber ohne einstellbaren Phonopre bei einem Shure TA, der hätte gerne mehr Kapazität. Ich verstehe langsam nicht mehr diese pauschale Panik vor Kapazität größer 0. Es gibt halt verschiedene Anforderungen und Dual hat mit seinen Kabeln einen Mittelweg bestritten.

    Ich wollte hier gar keinen Aufstand entfachen. Das war einfach nur ein Tipp.

    Nicht mehr.

    Ich mache doch nur Spaß. Ich wollte damit sagen, wie umfangreich das Hobby ist. Es reicht ein Spieler, eine Nadel und Platten um glücklich zu sein,aber nein, man liest ständig nach neuen Tonabnehmer, neuen Spielern und man kann 3 Stunden damit verbringen, zu recherchieren, welche Schablone und warum jene und dann liest man plötzlich Kapazitätskritisch und als man aufschaut, ist es dunkel und die Frau ist mürrisch. 🤣


    Cheers Ronny

    Ich habe da auch mal versucht durchzublicken. Es gibt dann auch Unterschiede ob man mehr Singles oder lp's hört. Eigentlich ist das Thema Plattenspieler sehr gut geeignet, um am Ende in der Klapper zu landen, weil man verzweifelt alles perfekt machen will. 🤣

    Ich nutze die von ortofon, Musik kommt raus. Überlege aber mal mit einer schön zu spielen, ist dann aber mehr für den Spieltrieb. 😉