Tonarm lässt sich nicht aufsetzen

  • Hallo an alle


    Ich bin neu hier im Forum angemeldet. Mein Name ist Gerd. Lese aber schon eine ganze weile mit. Mein Dual 1249 den ich schon über 35Jahre besitze und lange eingemottet war macht mir seid kurzem Schwierigkeiten. Die Bestehen darin das sich der Tonarm nicht auf die Platte senken möchte. Selbst wenn ich das Gewicht abmache bleibt der Tonarm immer oben. Der Lift funktioniert aber. Das Sieht man wenn man ihn Betätigt. Hat aber keinen Einfluss auf den Tonarm. Der Steht einfach nur hoch als ob er von einer Feder am hinteren Ende heruntergezogen wird. Einen neuen Steuerpimpel hab ich schon eingesetzt. Seid dem Besteht das Problem. hab ich was Falsch gemacht?

    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

    :?:

  • Hallo Gerd


    und willkommen hier im Forum.


    Kannst du den Arm denn per Hand (vorsichtig) auf die Platte drücken? Sprich geht er leichtgängig oder hat er einen mechanischen Widerstand?


    Wenn er leichtgängig ist, kann es sein, dass sich das Gegengewicht verstellt hat und nach hinten gerutscht ist. Du solltest also zuerst den Tonarm genau ausbalancieren. Wie das geht, steht in der Bedienungsanleitung und zwar hier.


    Nach dem Ausbalancieren muss dann das Auflagegewicht und das Antiskating neu ein gestellt werden. Die Werte dafür hängen von deinem Tonabnehmer ab. Auch da der Verweis auf die Anleitung.


    Gruß Martin

    Martins Lieblingsdreher: Dual 1229, Dual 1000/1001, Dual 300 Siesta, Luxor GW1. Alles Weitere im Profil.

    Einmal editiert, zuletzt von MaxB ()

  • Hallo Martin


    Danke für die schnelle Antwort.

    Der Arm ist Leichtgängig. Ausbalancieren geht nicht da der Arm auch wenn das Gewicht ganz eingeschoben ist von der Platte abhebt bis zum Anschlag. Das gleiche macht er auch ohne Gewicht

  • Moin Gerd Und Martin.

    Wenn der Arm sich nicht absenkt könnte die Stellhülse gerissen sein oder das Gewinde hält den Stift nicht mehr.

    Das Problem beim 1249 ist, daß diese Stellhülse nur gewaltfrei gewechselt werden kann wenn, man den Tonarm ausbaut... Mann könnte es von oben versuchen, aber da läuft man Gefahr den Lift zu verbiegen oder was anderes zu beschädigen.

    Eine weitere Ursache könnte das Teil 252 im Service Manual sein. Ist dies gebrochen baut die schiene Dauerdruck auf den lift auf.

    Wenn Glück hast ist bloß der sicherungsring Teil 251 runtergeflogen....

    http://www.hifi-archiv.info/Du…l%201249%20Service/16.jpg


    Gruß Carsten

  • Hi Gerd,

    "Einen neuen Steuerpimpel hab ich schon eingesetzt. Seid dem Besteht das Problem.", da würde ich mal ansetzen. Evtl. ist dabei was schief gelaufen. Bilder würden den Cracks hier sicher helfen.


    Gruß Felix

  • könnte die Stellhülse gerissen sein

    Hey Carsten,

    da Gerd geschrieben hat

    Der Lift funktioniert aber. Das Sieht man wenn man ihn Betätigt.

    wird es das wohl nicht sein.

    Auch irritiert mich dies

    der Arm auch wenn das Gewicht ganz eingeschoben ist von der Platte abhebt bis zum Anschlag.

    Gerd, der Lift hat also keinen Kontakt zum Tonarm und dennoch bleibt er oben?

    Und wenn du ihn vorsichtig runterdrückst schwuppt er danach wieder hoch?

    Die einzige weitere Kraft, die das bewirken kann, wäre die Tonarmverkabelung (sofern der Lift raus ist als Ursache).

    Da das nach dem Erneuern des Pimpels geschah wäre es etwas, wonach ich schauen würde. Ob die Strippen

    plötzlich irgendwo hin geschoben wurden und nun eingeklemmt sind.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

  • So hab jetzt mal genau hingeschaut. Also der Arm lässt sich ganz leicht runterdrücken geht dann aber wieder sofort nach oben. Ich hab einen Sicherungsring und eine kleine Feder im Gehäuse gefunden. Keine Ahnung wo das hin gehört


    Hier noch ein Foto vom Tomarm und Lift

  • Hi Gerd,

    da bist du dem Fehler ja schon auf der Spur. Die Profis hier können die Teilchen bestimmt identifizieren und Dich in die richtige Richtung lenken.


    Gruß Felix

  • Hallo Gerd,

    einen 1249 hatte ich bisher noch nicht auf dem Tisch. Die Explosionszeichung in der Serviceanleitung sollte Dir weiterhelfen.


    Schau hier

    Beste Grüße

    Christian

  • Dank des Forums und der Fotos die es hier zu genüge gibt hab ich die passenden Stellen für die Teile gefunden eingesetzt und nun dreht er wieder fast wie neu :):):) .

    Hab noch ne Kleinigkeit festgestellt. Im Stillstand das heißt wenn der Tonarm auf der Stütze liegt und der Teller dreht nicht hab ich ein leichtes Brummen in der Anlage.

    Als Verstärker dient der Denon AVR -x 4100 w und ein Vorverstärker Phono Box DS und Din Anschluss Adapter auf Chinch. Während er läuft ist nichts zu hören.

    Am Phono Anschluss ist mein 704 Angeschlossen. Der ist Ruhig. Wenn ich den 1249 da Anschliesse ist das Brummen auch zu hören genau wie an der Box.

    Vielleicht könnt ihr mir da auch noch weiterhelfen. Danke

  • Hi Gerd,

    Dreher läuft wieder, super!

    Brummprobleme gab es schon häufiger. Manche der DIN - Cinch Adapter sind da eigen. Andere Baustelle Oxidation der Kontakte/Kontaktplatte am Tonkopf. Manche Verstärker-/Plattenspielerkombinationen sind mehr anfällig für Brummprobleme als andere.

    Solange der Tonarm bewegt wird ist der Kurzschließer aktiv, daher wahrscheinlich kein Brumm zu hören. Nach dem Aufsetzen auf die Patte übertönen evtl. die Nebengeräusche den Brumm. Bei Ablage des Tonarms auf die Stütze wird der Kurzschließer wieder freigeschaltet und der Brumm wird hörbar.

    Zu den Brummproblemen gibt es eine ganze Menge Beiträge hier im Forum. Einige Tipps kommen bestimmt gleich noch von den Kollegen. Die Suche gibt auch einiges her.


    Gruß Felix

  • die passenden Stellen für die Teile gefunden eingesetzt

    Hallo Gerd,

    feine Sache, freut mich für dich!

    Vielleicht magst du ja schreiben. was es nun genau gewesen ist. Wenn irgendwann ein anderer Dualer diesen

    Thread hier findet mit dem gleichen Problem weiß er, wie und wo er ansetzen muss.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

  • Hallo Ludwig


    Wo genau nun das Problem war kann ich so recht gar nicht sagen. hab wohl beim einsetzen des neuen Steuerpimpel nicht genug aufgepasst und dabei die Feder und Scheibe irgendwie gelöst so das sie abfallen konnten. Nachdem ich beides wieder eingesetzt hab funzt er wieder. Obbacht ist die Mutter .......... ;) Aber erst nach Tips hier aus dem Forum genau hingeschaut mit Lupe.

    Das war dann wohl das Problem

  • Danke Gerd,

    und dabei die Feder und Scheibe irgendwie gelöst

    meine Frage ist, welche Feder und Scheibe? Ich habe mal fix über das Manual geschaut und die nicht gefunden.

    Welche Nummer haben die?, oder wo genau sitzen die?

    Und, da ich keinen 1249 habe, was genau bewirken die? Also so frei nach deiner Beobachtung.

    Liebe Grüße
    Ludwig


    Ich vermisse den Dislke Button

  • Als Scheibe meine ich den Sicherungsring Nr 251 und die Feder finde ich in der Manual auch nicht aber auf Bildern kann man sie ganz gut erkennen.

  • Hallo,


    schön das er wieder läuft.


    Schau Dir in Ruhe mal den Mode Selector an, das wird auf kurz oder lang auch ne Baustelle.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.