Beiträge von Schlack

    Hallo,

    die Service Anleitung kann ich Dir per Mail als PDF zukommen lassen. Dort findest Du auch eine Explosionszeichnung.

    Oder eben oben unter "Anleitungen". Der Scan dürfte aber auch von mir sein. Ob es qualitative Unterschiede gibt, weiß ich nicht.

    Ich nehme immer Sonax und wische den Kram wieder ab. Aus den Rillen bei der Matte vom z.B. 621 puste ich das Zeug mit einem Kompressor. Allerdings ist das mit dem Trocknen eine gute Idee. Werde ich mal testen.



    Beide mit Sonax behandelt.

    Hallo Christian,

    sieht gut aus.

    ich habe allerdings mehrfach Plattenspieler ganz ohne Gehäuse gekauft. Darum habe ich dann die Einbaurahmen selbst hergestellt. Und die Zarge drumherum auch. Die Hauptarbeit war das Furnieren der Oberflächen. Allerdings fehlen nun die Hauben und die Scharniere. Da muss ich mir was einfallen lassen..

    Gruß,

    Rainer

    Hallo Rainer,

    Dankeschön. Solche Zargen habe ich anfangs auch gebaut und habe verschiedene Duals darin verkauft. Allerdings habe ich nicht furniert und fehlten mir auch die Scharniere. Da nun einige Zargen übrig habe, habe ich den Einbaurahmen verwendet oder eben nur den Rahmen gebaut.

    Hallo,

    ich bin kein Schreiner, aber ich habe schon einige Zargen oder neue Rahmen gebaut. Das ist kein Hexenwerk, sofern man keine zwei linken Hände hat. Hier mal Bilder von einem Prototyp (billiges Weichholz aus dem Baumarkt). Demnächst wird das Ding aus Kirsch- Eisbuche oder Nussbaum gebaut.

    Hier ist lediglich der Einbaurahmen original und somit aus Plastik. Der Rest ist Holz.


    Ansonsten macht man einfach einen neuen Rahmen für die Wanne.

    Diese hier sind auch noch nicht ausgereift, für mich aber schonmal ganz gut.

    Hallo,

    500.000er ist halt in kühlen Räumlichkeiten, etwas träge, da geht der Arm eher langsam nach unten.

    Das wäre der einzige Unterschied.

    Guten Morgen,

    zumindest beim Lift denke ich auch, dass das der einzige Unterschied sein sollte. Deshalb habe ich bisher auch immer 500.000er genommen. Egal, ich habe den Lift jetzt mal mit 300.00er geschmiert und schau mal, wie der sich so verhält wenn im Wohnzimmer der Ofen an ist. Dann kann es schonmal ziemlich warm werden.

    Dankeschön.

    Hallo Thomas,

    immerhin wurden hier schon 4 mögliche Fehlerquellen genannt. Vielleicht findet sich in Deiner Gegend ein nettes Forumsmitglied und geht Dir helfend zur Hand?

    Hallo,

    von der Elektronik habe ich leider auch keinen Plan. Da das Teil lange gestanden hat und manchmal dann doch die Geschwindigkeit hält, könnte ein zu gammeln beginnender Poti die Ursache sein. Als "Schnelltest" den Poti mal reinigen oder sehr oft (50 oder 60 mal oder öfter) von Anschlag zu Anschlag drehen. Vielleicht wird der Schleifkontakt dann wieder erstmal kurzzeitig frei. Bei mir war es jedenfalls schon einmal das Problem. Läuft bis heute! Beim nächsten mal wird der Pitchpoti eben getauscht.

    Apropos: Welchen Poti braucht der 704?

    Jo ist hier übrigens wieder aktiv ;)

    besten Dank euch Beiden, der Teller sitzt ja in der Regel bombenfest, ich vermute daher, er hat sich auf einen sehr schlanken Kegel so festgezogen, hatte ihn wohl deshalb noch nie runter bekommen.

    Eigentlich sollte sich der Teller recht leicht abheben lassen. Darunter findest Du das Kurvenrad ;)

    Aus der Dose heißt doch gesprüht, oder? Das ist doch leichter als zu pinseln. Welche Schwierigkeiten gibt es dabei? Was hast Du mit den Buchstaben und Zahlen gemacht?

    Ja, die habe ich gesprüht. Beim Hochglanzlack ist es unheimlich schwierig (zumindest für mich) ein sauberes und vor allem staubfreies Farbbild hinzubekommen, wenn man keinen staubfreien Raum hat. Ich habe in einem Tomatengewächshaus (die billigen Plastikdinger mit Reißverschluss für 12 €) lackiert. Gesprüht und vorsichtig verschlossen.

    Die Schrift habe ich mit einem feinen Lacktupfer getupft. Allerdings soll es hier auch andere Möglichkeiten, z.B. mit einem Radiergummi, geben. Hab ich aber noch nicht getestet.

    Die Front von meinem in hochglanz schwarz war gerissen. Also ja, spachteln, schleifen und lackieren. Der Lack kam aus der Dose. Das machte die ganze Geschichte nicht leicht. bei einem 731 / 714 habe ich das auch nur einmal gemacht. Für alle anderen baue ich die Zargen selbst.

    Jetzt verstehe ich.

    Eimer = Plattenspieler.

    Bei mir waren die Knöpfe der Front zwischen der schwarzen und der silbernen Zarge nicht kompatibel. Hat lange gedauert bis ich drauf gekommen bin. Die der silbernen bzw. der bronze Front sind wohl nen Tick länger.

    Was meinst du mit "schwatte Zarge für den Eimer?"

    Ich verstehe es so, dass Du eine schwarze Zarge hast, die in den Müll wandert. Deshalb die Frage, ob die dazugehörige schwarze Blende auch reif für den Müll ist.