• Hallo zusammen,


    Ich bin hier neu und bräuchte mal eure fachmännische Hilfe, bin leider in der Suche nicht fündig geworden.


    Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Dreher und bin nach langer Suche bei einem 601 mit Ortofon M20E oder alternativ einem 704 mit Shure M91 oder M95 gelandet.


    Beide Modelle wären fachmännisch generalüberholt, preislich liegen ca. 100 Euro dazwischen.


    Lohnt es sich, die 100 Euro mehr für den 704 zu investieren oder ist man mit dem 601 schon gut dabei?


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Gruß,

    Dennis

    Einmal editiert, zuletzt von DennisW ()

  • Dennis, das sind beides gute Dreher, jedoch konzeptionell komplett unterschiedlich:


    Ein Automatik - Riementriebler gegen einen manuellen Direkttreiber.

    Ich hab sie beide, aber der 704er ist für mich der robustere, spassbringendere Alltagsdreher.

    Der 601 fasziniert auch, möchte aber genauer penibel mechanisch gewartet werden, während der 704

    meistens nur den Ersatz von ein paar Kondensatoren fordert.


    ein 704 ist mi daher schon ein paar Euronen mehr wert, als ein 601er...


    Grüsse

    Florian

    Dreher : CS721; CS 704; CS 621; CS 604; CS 601; 1229; 1219; 1019; 1218: 1209

  • Hallo Florian,


    vielen Dank für deine Antwort! Ich denke dann ist der 704 für mich der besser geeignete, da ich auch zugegeben noch nicht wirklich tief in der Materie (wartungstechnisch) stecke und grundsätzlich einen Direktantrieb bevorzuge. dieser für mich daher wohl mehr Spaß bringen wird!


    Gibt es Erfahrungen mit den genannten Tonabnehmer? Wie groß ist der Unterschied zwischen dem M91 und dem M95 ?(ich habe zwei 704 gefunden, der Preis ist gleich, der Unterschied liegt lediglich im TA). Sind die grundsätzlich gut oder gäbe es besser passende Empfehlungen zu dem 704?


    Vielen Dank!

  • Moin Dennis!


    Herzlich Willkommen hier im Board!


    Sicherlich gibt es zu deiner Frage die verschiedensten Antworten/Meinungen, aber ich würde dir immer eher zu einem 704er raten. :thumbup:


    - - - der 704er ist kein manueller sondern ein Halbautomat! - - -


    Leider bin ich in dieser Frage nicht subjektiv weil ich den 601er optisch schon nicht mag und einen Direkttriebler technisch immer den Vorzug geben würdet. ;)


    Die Frage des Systems würde ich da am Anfang eher ausblenden, denn das kann man "schnell" wechseln aber den Dreher -wenn man ihn erstmal hat- eher nicht.


    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hi Didi,


    Danke für deine Antwort und das Willkommen! Dann werde ich mich für den von beiden entscheiden, der den besseren Gesamteindruck macht! Wie bereits geschrieben, sind beide technisch generalüberholt. Ich freue mich schon auf meinen ersten Dual, werde dann wahrscheinlich noch das ein oder andere mal eure Hilfe suchen (müssen) ? ich habe bis dato einen"geerbten" Thorens TD325 der einiges an Überholungsbedarf hat, für meinen persönlichen Geschmack ist der jedoch zu "minimalistisch".


    Ich danke euch für eure Hilfe!

  • sind beide technisch generalüberholt.

    Sorry!

    Dies wird von vielen Verkäufern immer mal wieder gern behauptet, aber in der Realität seht das dann ganz anders aus (außer "putzen" nchts gewesen!). :S


    Frage doch mal an was denn genau da technisch an den Drehern im Einzelnen gemacht wurde!? :/


    Dann ist da immer noch die Frage was denn der Dreher kosten soll:?:

    In diversen Fällen kann man einen wirklich überholten Dreher hier im Board nach einer Suchanfrage im "Marktplatz"günstiger bekommen wie im "Netz" :!:

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Es wurden wohl alle Kondensatoren getauscht, alle beweglichen Teile geschmiert, die Nadel ersetzt und komplett gereinigt. Preislich liegt der bei 280 Euro.

  • servus...ist jetzt nur meine meinung, ich würde den thorens revidieren (passende kits öl/riemen gäbs zb von joel)


    ...das minimalistische hat auch den vorteil einer einfacheren fehlerbehebung und wartung...


    romme

  • Moin Dennis!


    Reden "wir" über den 704er ?

    alle Kondensatoren

    ???? - Hm . . .:/

    ALLE!? Irgendwie für mich eher unwahscheinlich!? :/


    280€ ist da schon eine Ansage und da habe ich ein wenig "Bedenken"!


    Kenne da im Augenblick nur einen "einzigen" der einen 704er "wirklich" vertrauensvoll von A - Z überholt und dann sogar noch evtl. (je nach System und Zustand der Haube) sogar unter dem Preis angeboten hat!?)

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Hallo romme,


    Danke für den Hinweis. Den Thorens hatte ich auch geplant zu überholen (bzw. zu lassen). Ich werde den auch zunächst behalten. Dennoch würde ich gerne mal einen guten Dual als Vergleich heranziehen wollen, um für mich das richtige "Gesamtpaket" zu finden. Der Thorens war mein erster Dreher, den ich nun auch ein paar Jahre im Einsatz hatte. Kenne sonst nur als Vergleich von meinem Vater Rega und Pro Ject. Ich habe jedoch viel Gutes über Dual (natürlich modellabhängig) gehört, und würde schon gerne mal einen ausgiebig testen und hören wollen.


    Reden "wir" über den 704er ?

    Ich fürchte ich kann dir da nicht so ganz folgen :huh:

    Einmal editiert, zuletzt von DennisW () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von DennisW mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • ...der vergleich riemengetriebener dual gegen thorens würde dich vermutlich enttäuschen...da würde ich dann doch zum 704er raten, das ist mit die oberste qualitätsstufe, die dual produziert hat.


    romme

  • Ich denke ich werde mich dann auf einen 704 konzentrieren und weiter schauen, was ich an Angeboten finde! Oder gäbe es noch weitere Modelle, die in der gleichen Liga spielen? Auch im Vergleich zu dem Thorens. Sollte preislich jedoch in überholten Zustand 300 Euro nicht übersteigen

  • Hallo,


    hol ihn aber ab.

    Ebay-Künstler und Plattenspielerversand ist keine gute Paarung.

    Es gibt Verkäufer die nicht mal den Plattenteller abnehmen oder das Gegengewicht abbauen.


    Peter

    Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
    Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
    (Tucholsky)

  • Hallo zusammen,


    Danke für die zahlreichen Tipps! Ich werde mir den 701 auch mal genauer ansehen, jedoch von der Anzeige lieber Abstand nehmen. Wie bereits beschrieben stecke ich noch nicht so tief in der Materie und möchte daher unbedingt einen fachmännisch instand gesetzten Dreher haben.


    Gibt es denn empfehlenswerte Händler? Eine andere Frage, die ich noch hätte wäre, ob der Einsatz eines Pre-Amps sich lohnen würde (mein Verstärker hat einen integriertem). Irgendwie scheinen sich da auch ein wenig die Geister zu scheiden. Falls ja, auf was müsste man achten oder gibt es vielleicht auch Tipps?


    Ich danke euch allen für eure Hilfe! Das macht es einem Laien wie mir schon einfacher, den ganzen Wust zu durchblicken :D

  • guten morgen..das kommt ein wenig darauf an, wie gut der interne phonoverstärker ist....wichtiger ist erstmal ein guter plattenspieler, der auch gut funktioniert.


    dann kann man sich gedanken über ein passendes system machen, womit vermutlich der grösste klanggewinn machbar ist. danach käme evtl erst die optimale verstärkung für den tonabnehmer.


    romme

  • Danke für die zahlreichen Tipps! Ich werde mir den 701 auch mal genauer ansehen, jedoch von der Anzeige lieber Abstand nehmen. Wie bereits beschrieben stecke ich noch nicht so tief in der Materie und möchte daher unbedingt einen fachmännisch instand gesetzten Dreher haben.


    Gibt es denn empfehlenswerte Händler? Eine andere Frage, die ich noch hätte wäre, ob der Einsatz eines Pre-Amps sich lohnen würde (mein Verstärker hat einen integriertem). Irgendwie scheinen sich da auch ein wenig die Geister zu scheiden. Falls ja, auf was müsste man achten oder gibt es vielleicht auch Tipps?

    Hallo Dennis,


    es gibt schon ein paar Händler, die generalüberholte Duals verkaufen. Aber da kosten die 7er Duals über 400 Euro, was über Deinem Budget liegt.
    Ich würde an Deiner Stelle hier am Marktplatz des Dualboards eine Suchanzeige zu Deinem gewünschten Dual schalten.
    Hier bekommst Du meist besser gewartete Duals als irgendwo anders, und günstiger als auf den Verkaufsplattformen obendrein.


    Einen Pre-Amp brauchst Du nur, wenn Dein Verstärker keinen guten integriert hat, oder wenn Du mit Kapazitäten spielen willst bzw. diese anpassen willst.


    Verbastelt, weil jemand die Automatik nicht Funktiontüchtig bekommen hat.

    Muss nicht sein. Es gibt ja wirklich Leute, die solch tolle Dreher verunstalten, weil sie ernsthaft glauben, dass die Automatik klangmindernd wirkt.

  • Verbastelt, weil jemand die Automatik nicht Funktiontüchtig bekommen hat.

    Muss nicht sein. Es gibt ja wirklich Leute, die solch tolle Dreher verunstalten, weil sie ernsthaft glauben, dass die Automatik klangmindernd wirkt.

    Es gibt nichts, was es nicht gibt!... Ich tendiere aber auch eher zu Michas Einschätzung. Blödsinn ist es in jedem Fall, da die Auswirkungen der Automatik sich im Betrieb eigentlich eh auf die Bewegung der Abstellschiene beschränkt, wenn sie nach abgesetztem Tonarm "auskuppelt" Ich würde folglich auch eher von einem solcherart "modifizierten" Dreher Abstand nehmen. Wenn´s denn minimalistisch sein soll, wär da eher noch ein 505, egal welcher Bauserie, interessant. Zudem als Riementriebler nicht viel dran ist, was kaputt gehen kann. Denn auch daran sollte man denken: egal, ob und wie gut gewartet: Es handelt sich um Geräte, die zwischen 40 und 50 Jahren auf dem Buckel haben und insofern sollte man schon in Erwägung ziehen, dass da mal was kaputt gehen kann.... Bei Reibrad- und riemengetriebenen ist das zwar auch möglich, aber relativ einfach zu reparieren, beim Direkttriebler sollte man hingegen in einem solchen Fall schon über entsprechende Elektronik-Kenntnisse verfügen. (Solche Leute gibt´s hier aber auch...?) Ich will dir, Dennis, damit aber keine Angst machen. Die absolute Mehrheit der Direkttriebler tut absolut zuverlässig ihren Dienst, so dass du deine Entscheidung auch davon abhängig machen soltest, was denn so , möglichst in deiner Nähe, gerade an guten Angeboten auf dem Markt ist.

    Die Angst vor Defekten an einem Dreher verringert sich allerdings bekanntermassen auch dadurch, dass man sich Alternativen bereithält; deshalb verfügen viele hier auch wohl um etwas mehr ^^ als einen Plattenspieler. Auf jeden Fall Gutes Gelingen für die Suche bzw. Anschaffung!

    Und wenn man was unbesehen kaufen will, dann bieten sich in der Tat die "üblichen Verdächtigen" hier im Board an, deren Angebote du öfter mal in der "Biete" - Rubrik findest.


    Gruß Gerhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.