Dual Original Zarge - Ja oder Nein?

  • Genau :)

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

  • Stimmt. Das Holz kommt aus dem gleichen Stall. Würde mich mal interessieren mit welchen Haubenscharnieren deine Zarge funktioniert. Sieht man leider auf dem Foto nicht.
    VG Martin

    Meine Zarge ist ohne Scharniere, das wollte ich so, es ist hinten nur eine Nut eingefräst um die Haube einzustecken, ist ja ne Klapp- Schiebehaube und muss nicht abgenommen werden.
    Bei mir sind auch keine Anschlußbuchsen verbaut.


    Ich habe aber noch eine andere Zarge mit den gleichen Scharnieren und der gleichen Haube wie Du, allerdings sieht es auf den Bildern aus als ob die Haube bei deiner Zarge ziemlich weit vor steht.

    Do reggae mi doch gar net auf :)


    Viele Grüße
    F. Bad

  • Ist halt eine normale 505 Haube bei mir. Mit 100'% Funktion. Normale Dual Scharniere verwendbar. Sie schließt sicherlich ein Stück weiter vorne als wenn man sich ein Haube malen könnte. Ist aber m.E. nicht tragisch. Das täuscht vielleicht aweng auf den Bildern. Hat er schon gut gemacht der Erbauer. Ansonsten müsste man so einen dicken Holzrand rumlaufen lassen wie beim 505-2. Da ist es so schon besser.


    VG Martin

  • Ein 701/1 passt auch ganz gut zum den SABA Steuergeräten. Und eine Revox A77III, die graue Front passt sehr gut zu den SABA 8035/8040/8050/8080/8120 von ca 1970-1972/1973.
    Der SABA 785 mit Dual 1229 ist für den SABA 8050G vorgesehen, der 1228 zum 8100 Stereo K. Der 8100 bekommt auch das C919-1, ggf. einen 1246, beide mit der Badewanne-Konsole und alle in Nussbaum.


    So, Update: Vor etwa 2 Wochen ist der SABA 785 mit Dual 1229 gelandet. Eine neue Blende wird noch nachgeliefert. Derzeit ist ein einfaches Shure vormontiert, ein M91 MGD mit Nachbaunadel ist da.


    Imposantes Teil ;) Die SABA-Sets sehen so aus:


    "Set 1" geht zu meinen Eltern
    Saba 8050G (Erstbesitz) plus einen 8120G, ein Saba 785 (Dual 1229), Dual MV61 2-2-4 Quadro, ein Revox A77-4 Zweispur-Tonbandgerät, an den alten heco SM520 und einfachen Sony Lautsprechern. Ich denke das Steuergerät 8120 wird hauptsächlich betrieben. Das 8050 bleibt daneben stehen, einen Satz Lautsprecher kann man umstecken. Es fehlt dann eventuell noch ein Saba Sonorama (Nachhallgerät / "Raumklang"), fast entbehrlich durch den Dual MV61


    "Set 2" (mein Set):
    Saba 8100K, Dual 1246, Dual C919-1 an ITT-Lautsprechern, (auch der 8100 geht mit Sonorama).


    "Set 3":
    9141 Silber mit Dual CS650RC Silber an Revox Piccolo (dieses Set geht vielleicht weiter).


    Um Irritationen vorzubeugen: Der 1229 verdrängt weder meine Thorens-Riemenantriebler, die 505er und noch, gut festhalten, ein Linn LP12 (pure). Er ist in gutem Zustand, funktioniert, alleine schon die imponsante große Saba-Konsole mit Haube. Statt Shure Nachbaunadel kommt da irgendwann was passendes drauf (1/2").
    Der große Reibradler passt allerdings sehr gut zu den Saba (mit dem berüchtigten Taunussound, die Bassanhebung ist schon ordentlich). Auch haben die Saba 8050/8120 Rumpelfilter, das passt in die Zeit und zu den Reibradlern.


    Gruß


    Wolfgang


    Nachtrag: Der Linn LP12 ist übrigens ein Basismodell (heißt bei denen Majik, gibt es schon seit Jahren, davor gab's den LP12 Basik), also 33 1/3 mit Aufsteckpulley. Wie der Linn-Gründer das vorsah: Für 45 UPM hält man sich einen Linn Axis (ich halt die Thorens und die 505-er). Oder man nimmt halt das Aufsteckpulley, ist natürlich etwas ungewöhnlich, geht aber, zumal auch gebrauchte Lingo-Netzteile mit elekr. Drehzahlumschaltung eine Menge Geld kosten. Ein Linn MM kam mit, jedoch ein anderer Tonarm (eine der vielen Jelco-Ableger, die wurden fleißig um-gebrandet). Tja nun.... der olle Thorens mit dem SME 3009 und Denon DL103 ist nun merklich auf Platz 2, auch der alte TD166 Rega mit Ortofon VMS20 oder der Dual 505-3 mit OM40 liegen hinten dran, am gleichen PreAmp durchgehört. Auch das Dual ULM/Ortofon auf dem CS650RC klebt hinten am 505-3. Die Ortofon-Kurznasen und ich waren und werden keine Freude. Das Linn MM mit Gyger-Schlff ist wirklich saugut, der Jelco-Ableger (einer der größeren Modelle, 3xx/7xx) trägt auch dazu bei. Tonarm/Abnehmer harmonieren gut, das Laufwerk selbst ist handwerklich sehr schön verarbeitet, feines Ausschwingen des Schwingchassis. Auch gebraucht sind LP12er kein Sonderangebot. Lohnt aus meiner Sicht. Lingo 4 aus meiner Sicht zu teuer (dafür genial gelöst mit dem Soll-/Ist Vergleich am Teller), ältere Lingo 3 kosten auch ein paar Hunderter.

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

    Einmal editiert, zuletzt von analogi67 ()

  • Noch ein Nachtrag: Mit dem Linn LP12 und einem CS741Q (ja, richtig gelesen), dem Thorens TD160 Super/SME 3009 habe ich die Spitze meiner Sammlung erreicht. Ich werde demnächst eine Reihe von Geräten aussondern, darunter einige Dual, z.B. HS152 mit 1246.


    Dual-Bestand ist/bleibt:
    Ein DD ( 741Q und / oder CS650RC)
    Riemen (505-2/-3 und/oder 1246)
    Das genügt (max. 3 Geräte).
    Edit: Für die ULM-Player habe ich die 1/2"-Adapter, sodass der verbliebene DD mit einem guten Abnehmer wieder vorne positioniert werden wird, da finde ich was passendes, leichten Hang habe ich zum 650RC. Auch guter PreAmp wäre da, sodass ein Dual DD mit in die Kette neben dem LP12 und einem Thorens an der "Hauptanlage" stehen wird. Drei nebeneinander gehen.


    Zwei Thorens (gehen wird TD240-2 und/oder TD160 Super, der TD166 Rega bleibt).
    Also maximal zwei Thorens


    The one and only Linn LP12: Bleibt.


    Wer was sucht kann sich vorab per PN melden. Auch gehen einige Elektronikgeräte, so u.a. britische Amps. Ich miste kräftig aus.


    Aktueller Bestand nach der Liste.
    Dual: HS152/1246, CS1246 Nussbaum , CS505-1 Satin, -2 Schwarz, -3 Nussbaum, CS522 Schwarz, CS650RC Silber, CS741Q Satin.
    Thorens: TD160 Super Mahaghoni, TD166Rega Schwarz, TD320 Schwarz, Thorens TD2001BC Schwarz, TD240-2 Nussbaum.
    Technics: SL-BD3 Antrazit.


    Gruß


    Wolfgang

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

    2 Mal editiert, zuletzt von analogi67 ()

  • Ich finde die Original Zarge eher zweckmäßig als schön (Wobei das im Auge des Betrachters liegt). Es spiegelt sehr gut den Zeitgeist wider, in so fern ist es okay.


    Richtig toll ist, dass man sich selber eine Zarge bauen kann, oder eben bauen lässt. Ich denke ein Schreiner hat die nötigen Maschinen und das Knowhow, dass es nicht gebastelt aussieht.
    Die originale bleibt erhalten und kann bei Bedarf wieder verwendet werden.


    Jeder wie er mag.

    Alla Hopp
    Jo

  • Klar, ein guter Schreiner macht was Ordentliches.


    Kommen wir aber kurz zurück in die Zeit frühen 1970er Jahre. Ein 1219 oder ein 701 kostete gut und gerne das Monatsgehalt eines Industriearbeiters. Ich erinnere mich dunkel das ein gehobener Bankangestellter so um 900-1000 DM Monatsnetto lag, Industriearbeiter (kein Vorarbeiter) so um 500-600 DM. Betrachte ich mit die durchaus gute handwerkliche Arbeit der Saba-Konsole des 785 (Dual 1229), oder CK20/CH20 für den Dual 1219, oder 701/1 sind die Konsolen ansprechend genug gemacht.


    Edit: http://www.hifi-archiv.info/Saba/1973/0035.jpg , 785 in Nussbaum mit einem 1229 und Shure M91 kostete 678 DM, in Weiß 694 DM. Also gut und gerne etwa 3/4 eines Bänkers, das wäre in Kaufkraft über den sehr dicken Datum heute wohl um 1.500 - 2.000 EUR plus/minus.


    Gruß Wolfgang


    PS: Was wiederum den Preis eines heutigen, hochwertigen Plattenspielers rechtfertigt. Nehmen wir z.B. einen Technics SL1200G ( der große um 3 Kilo), ein PE2525 oder einen Linn LP12 (die so um 3,5 Kilos). Da ist im Vergleich ein rega Planar 3 (Super Long Seller) ein Dual 505-4 usw. ja nun wirklich kein Geld mehr, bei guter Qualitität!

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

    Einmal editiert, zuletzt von analogi67 ()

  • Ich finde die Original Zarge eher zweckmäßig als schön (Wobei das im Auge des Betrachters liegt). Es spiegelt sehr gut den Zeitgeist wider, in so fern ist es okay.

    Deshalb habe ich angefangen mir für meinen CS 721 auch eine neue Zage zu "basteln".
    Wenn sie so gut wird wie an meinem 626er bin ich auf alle Fälle zufrieden. Und das ist doch das wichtigste bei der Sache. ^^
    Noch ein paar Bilder.



    Viele Grüße


    Peter

  • Ich hab einfach beides stehen... :-)



    Die MPX Optik gefällt mir nicht, daher wird die Zarge irgendwann noch funiert. Für das originale Gehäuse warte ich auf eine Nachbauhaube hier aus dem Forum. Das bleibt dann so.

    nix


    Gruß Matthias

    Einmal editiert, zuletzt von Maad ()

  • Ich hab einfach beides stehen... :-)



    Die MPX Optik gefällt mir nicht, daher wird die Zarge irgendwann noch funiert. Für das originale Gehäuse warte ich auf eine Nachbauhaube hier aus dem Forum. Das bleibt dann so.

    Schick :)
    zweimal der gleiche Dreher?

    Alla Hopp
    Jo

  • Hallo,


    ja ich war so begeistert vom 721 das ich noch einen gekauft habt. Ich bin aber auch noch recht günstig dran gekommen. Hab auch noch 5 weitere Plattenspieler... 2x Technics Sl Q 2, 1x Technics SL Q 3, 1x Telefunken 950 und einen Reloop 2000 als Plattenwaschmaschine. Aber die Duals habe ich besonders ins Herz geschlossen.

    nix


    Gruß Matthias

  • Ich betone bei diesem Thema immer gerne (mit zugegebener Impertinenz :whistling: ), daß meine Originale, schwarze Wannenzarge des CS 604 mE nen ausgeprochen schlanken Fuss macht :thumbsup: . Ich finde, jeder Dual gehört möglichst in seine Originalzarge, um den H-Status zu erhalten und zu betonen. Gerade die schlanke, wenig auftragende Wanne lässt den 604 noch heute sehr elegant erscheinen. Kann sich mE mit allen heutigen Designs noch messen.


    Die hochmodernen Projects etc. gehen gar nicht, das ist wie ne Yamaha SR500 im Vergleich mit ner Kawa Ninja. Letztere waren bei uns "Joghurt Becher", erstere Kult.


    Machen wir uns nichts vor, wesentlich ist, dass alles intakt ist und gut klingt. Zumindest mir gehts so 8o

  • ..schlanke, wenig auftragende Wanne lässt den 604 noch heute sehr elegant erscheinen. Kann sich mE mit allen heutigen Designs noch messen.

    .. plus den Vorteil in einigen Dual-Racks mit abgesenkter Bodenwanne einen schlanken Plattenspieler on Top stellen zu können. (z.B. Dual-Rack 5050, Topplatte 180 Grad drehbar)

    Dual: 505-2(Sw.),505-3(Nuss.), CS650RC(Si.),C919-1(Nuss.), MV61(Nuss.)
    Linn: LP12 Majik, Thorens: TD160, TD240-2 (Nuss.)

    SABA: Freiburg tc, 8050, 8120, alle Nuss.
    Abzugeben:alle Geräte mit roter Kennzeichnung
    Ehemalige Dual:CS504,CS505-1,CS522,1214,1219,1229(2x,darunter SABA 785),1246 (3x),1249 (2x),704,CS627q,2*CS741q Satin,CR60,C810,C812,CR1730,C824,komplette 1462er-Serie in Braun

  • Ich betone bei diesem Thema immer gerne (mit zugegebener Impertinenz :whistling: ), daß meine Originale, schwarze Wannenzarge des CS 604 mE nen ausgeprochen schlanken Fuss macht :thumbsup: . Ich finde, jeder Dual gehört möglichst in seine Originalzarge, um den H-Status zu erhalten und zu betonen. Gerade die schlanke, wenig auftragende Wanne lässt den 604 noch heute sehr elegant erscheinen. Kann sich mE mit allen heutigen Designs noch messen.


    Die hochmodernen Projects etc. gehen gar nicht, das ist wie ne Yamaha SR500 im Vergleich mit ner Kawa Ninja. Letztere waren bei uns "Joghurt Becher", erstere Kult.


    Machen wir uns nichts vor, wesentlich ist, dass alles intakt ist und gut klingt. Zumindest mir gehts so 8o

    ...stimmt schon. Grundsätzlich. - Oregenool ist nie verkehrt, zeitgenössischer Umbau geht aber auch! (Deshalb fahr´ ich auch meine ´73er Bonneville mit Roadster-Rohren, BSA-Seitendeckeln und offenen Ansaugtrichtern... - und hab´ kein schlechtes Gewissen dabei! :D )
    Hinzu kommt, dass bei mir die (angeschlossenen) Dreher öfter mal wechseln und mein Schwerpunkt da eher auf der Performance als auf der Optik liegt. Mein 721er ist mir in der Originalzarge auch lieb und wert, aber wenn es der einzige in meiner Wohnung aufgestellte Dreher wäre, so würde ich durchaus auch über eine andere, gefälligere "Behausung" nachdenken, denn "schön" finde ich die Badewannenzargen auch nicht gerade....


    Gruß Gerhard

  • Ja Gerhard - und zudem ist ja alles Geschmacksache. Wenn man ne feine Zarge baut, mit edlem Furnier kann das schon reizvoll sein. Keine Frage! Manche mögen die Zargen auch gegen Trittschall massiver auslegen. Jeder nach seinem Geschmack.
    Ich find den alten 604er halt heute noch sexy :love: - den kenn ich sogar noch länger als mein Weib :thumbsup: #
    Mhh - deine Bonnie scheint auch so ein Herzstück zu sein :D


    Alles Gut schönen Feiertag


    PS: hab gerade meine Hollywood Vampires Doppel LP per Post bekommen, wird gerade ausgepackt und der Receiver glüht schon vor, es gibt eiskalten sauergespritzten Apfelwein dazu - Hessen halt :saint:

  • In der Tat stehe ich vor dem selben Gewissenskonflikt. Einerseits bin ich ein Verfechter des Originalen, andererseits sehe ich von meinem Sofa völlig entspannt auf die furchtbar hässliche Plastikwanne vom Plattenspieler, was mich wiederum ärgert und unentspannt werden lässt ... ein Teufelskreis.

    Also flux den PS vermessen, einige Tage später eine Echtholzwanne über die Kunststoffwanne gestülpt und schon ist die optische Wirkung ( für mich) eine ungeheuerliche. Im positiven Sinne. Parallel habe ich nichts desto trotz noch ein parallel laufendes Zargenprojekt am Start. Mir war fad und hab das dann einfach mal begonnen ... bin gespannt ob der PS im neuen Kleid genau so hübsch wird, wie diese schnelle Lösung. (Hätte sogar noch ein Dual Schildchen für die Holzwanne übrig ...:/)


    Gruß, Micha




    Diese Signatur kann in Ihrem Land nicht gelesen werden !


    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Zu veräußern : nix mehr ...

  • ...ach...mach doch wie es DIR gefällt...das ist wirklich keine gewissensfrage.


    diese badewannen sind ausreichend aber optisch nicht sehr ansprechend...die plattenspieler wirken darin billiger als sie es eigentlich sind...


    romme

  • Hallo,


    diese badewannen sind ausreichend aber optisch nicht sehr ansprechend...die plattenspieler wirken darin billiger als sie es eigentlich sind...


    Da kann ich mich nur anschließen! :thumbup:


    Es ist alles eine reine Geschmacksache. Der eine möchte es original beibehalten, der andere pfeift drauf und passt sich seinen Spieler so an wie es ihm gefällt. Gut so!


    Noch immer besser als wenn die Teile auf dem Wertstoffhof landen. ;)



    Also flux den PS vermessen, einige Tage später eine Echtholzwanne über die Kunststoffwanne gestülpt und schon ist die optische Wirkung ( für mich) eine ungeheuerliche. Im positiven Sinne.


    Schaut doch prima aus!


    Wobei ich persönlich dann entweder die Zarge an das Design der "Echtholzwanne" angepasst hätte, oder eben die Wanne der Zarge. ;) Dann noch eine klare Haube oben drauf und jut is es. :)

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • die plattenspieler wirken darin billiger als sie es eigentlich sind

    das hat sich mir nie erschlossen, warum Dual zumindest für seine hochwertigen/preisigen 700er keine vernünftige Zarge (gegen Aufpreis) angeboten hat. Alle in der gleichen Wanne :/ von günstig bis teuer, ist eine seltsame Politik

    Alla Hopp
    Jo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.