Beiträge von maicox

    Hallo Christian,

    Das hört sich sehr gut und sieht auch klasse aus.


    Vielen Dank für das Lob. :thumbup:


    So langsam mausert sich das Board zu einem Sammelbecken von Ersatzteilproduzenten


    Na ja....


    Ich betreibe weder ein Gewerbe, noch habe ich es vor.


    Von daher wird es wohl eher eine reine Eigenproduktion für den eigenen (privaten) Gebrauch bleiben. Ich habe z.B. keine Lust auf "Anscheißer", die einen anschwärzen wenn man sowas als Privat-Person hier anbieten würde. Sei es aus Neid oder anderen Gründen. Leider habe ich mit solchen Sachen schlechte Erfahrungen gemacht. Daher werde ich mich hüten .....


    Auch wenn ich weiß dass man mit einem ausgereiften Nachbau sicherlich etwas Geld verdienen könnte. Die Dinger sind halt selten und wenn überhaupt zu bekommen recht teuer. Also baue ich mir "den Kram" selbst. :)


    PS: "Original-Fetischisten" mögen mir die typische "3D-Druck-Oberfläche" verzeihen. Das ist eine 3D- Bastelei und kein kommerzielles Produkt. ;)^^


    Sicherlich könnte man hier noch schleifen und lackieren. Mir gefällt es auch so. .... Und sicherlich ließe sich noch ein "Brocken" Acrylmaterial in Schwarz Hochglanz im Keller finden ..... habe aber momentan keine Lust ..... ;)


    Mit anderer gedruckter Front:


    Hallo,


    Ich habe mich mal um einen 3-D- Druck "Nachbau" des Systemträgers bemüht. Die Teile sind rar, oder nur in "Gold aufgewogen" zu ergattern.


    Wie schon hin und wieder versucht, ist es nicht ganz so einfach so ein Teil zu "Basteln". Mit etwas Suchen findet man hier im Forum etwas dazu. Ich habe den einen sehr interessanten Thread leider erst später gefunden, bzw. wurde auf diesen hin gewiesen (Danke nochmal an unseren "Hardi"). Aber es wurde wohl eher eine "Einzellösung", die man nicht so eben Mal ohne weiteres nachfertigen kann.


    Dabei wurde auch versucht den "Nachteil" des originalen Systemträger auszubügeln: Das System kann nur "fix" am Tonkopfträger montiert werden, eine Justage ist nicht möglich.


    Über diese "Unzulänglichkeit" bin ich auch gestolpert, habe dann aber versucht eine Lösung dafür zu finden. Machbar wäre es schon, aber nur mit der Einschränkung zukünftig nur noch sehr flach bauende Systeme verwenden zu können. Ich habe da was herum probiert, was auch grundsätzlich funktionieren würde. Allerdings eher mäßig. Dazu wären sehr kleine M2- Schrauben und Muttern nötig und die Stabilität des "Zwischen-Trägers" ließe zu wünschen übrig. Also eher eine "Einzellösung". Man könnte diesen "Zwischen-Träger" stabiler machen, indem man die Materialstärke entsprechend anpasst. Dann leider mit den oben genannten Nachteilen.


    Also habe ich mich auf die "originale" Befestigungs-Position konzentriert.


    Mein Ziel:


    - Möglichst wenig Einzelteile (also in möglichst in einem Stück drucken)

    - gute Passform (wie original)

    - Optik anpassbar (andere/ unterschiedliche "Fronten")



    Also habe ich mich dran gesetzt und mal einen "Nachbau" gezeichnet, was sich als nicht so einfach heraus stellte. Sehr viele Winkel, Schrägen, Abflachungen usw. Selbst die Frontplatte (vorn mit "Griff") war ein Teil für sich, da hier unterschiedliche Winkel und Seitenlängen im Original vorhanden sind.


    Ich habe mich dazu entschieden das Teil aus zwei Teilen zu Drucken. Die Frontplatte wird dann später einfach gegen den "Grundträger" geklebt. Klar wäre es auch in einem Teil möglich, dann müsste man aber viel zu viel am Druckstück nacharbeiten.


    Nach ein paaaaaaaar verschiedenen Versuchen passte es dann einwandfrei.



    Vorn ein Originalteil. Links mein erster Entwurf der "Grundplatte". Dann verschiedene "Optimierungen" zur Anpassung der "Gabel" (führt das Teil über die kleine Kontaktplatte im Tonkopf), der Halterung für die Frontplatte usw.


    Auch ein Versuch über eine "Clip-Montage-Funktion" der Front war dabei. Diese könnte man noch optimieren und anpassen, damit man eine Frontplatte anklipsen kann - muss aber nicht sein- Kleben hält besser. :) (Außerdem könnte man die Frontplatte auch aus anderen Materialien herstellen. Die einen optisch mehr ansprechen und / oder auch als Gewicht funktionieren.)


    Hier mal der Prototyp mit verschiebbarer System- Halterung (mit den oben genannten Nachteilen):


    Grundsätzlich würde das gut funktionieren, wenn man Aluminium verwenden würde. Aber eben nur mit maximal M2 kleinen Schrauben. M2,5 oder gar M3 ist eher nicht mehr möglich, da dann wie oben beschrieben, die Bauhöhe eingeschränkt wird.


    Also habe ich mich auf die originale Befestigung konzentriert. Das sah dann so aus:



    Hier habe ich M2,5 Gewinde zur Befestigung des Systems eingeschnitten. Das Passt so wunderbar. Die Löcher sitzen halt sehr weit außen, dazu auch noch in den "Schrägen". Eine alternative Frontplatte habe ich mal danebengelegt.



    Ich habe hier erst einmal, nur um eine Funktion her zu stellen, Kontaktfedern aus einem ollen 1009er Dual- TK verwendet. Sieht doof aus, funktioniert aber.


    Es ist halt "nur" ein Prototyp!



    Hier mal am PEE 33 montiert beim ersten Einsatz:



    Dann habe ich mir einen Schwarzen Prototyp 1.2 gedruckt. Auch hier war die "Kleinteilekiste" wieder einmal Gold wert. Aus einem alten Stecker habe ich mir Kontakt-Stecker ausgebaut, zurecht gebogen und montiert.



    Passt sehr gut! Genug Druck auf die Kontaktplatte - saubere Verbindung hergestellt. Die "Kontaktfedern" wurden einfach mit etwas PLA- Filament "Eingeschmolzen".


    Die 3D- Druckteile müssen so gut wie nicht nachgearbeitet werden. Außer die beiden M2,5- Gewinde. Die müssen halt sein.


    System montiert, Halter mit System in den Tonkopf eingeschoben - funktioniert einwandfrei. :thumbup:

    Hallo,


    das hat man nun davon, wenn man diesen Thread durchliest...


    Warum sollte es Dir besser ergehen als anderen? ;)8o:)


    Glückwunsch und viel Spaß mit dem ollen 33er


    Versuche mal ein ADC QLM 30 MK III mit 4g Auflage


    Dem kann ich mich nur anschließen! Das olle ADC passt da "wie Arsch auf Eimer". HAbe ich momentan als "Dauer-System" auf dem 33er. PASST!


    Aber auch das M44 macht Spaß! ;)

    Hallo,


    Tiefe Lunken bekommt man mit 800-1000er nass (!) am besten (r)aus- geschliffen. Dann, wenn man mag, mit 1500er oder 2000er hinterher. Per Hand!


    Dann bekommt man das Ganze auch recht "einfach" mit der Maschine hinterher ordentlich poliert.


    PS: Alles unter 600er macht nicht viel Sinn. Damit zieht man sich nur erst richtig "Schrammen" in die Haube. Und diese dann ordentlich wieder raus zu bekommen, ist eine wirklich unangenehme Arbeit.

    Hallo Peter,


    Leider habe ich nicht bedacht, daß die beiden Phono-Eingänge am CV1200 so nah zusammen liegen, daß da nur Stecker mit geringem Durchmesser dran passen...


    Ich würde da nicht mit irgendwelchen "Verlängerungen" arbeiten. Bau Dir einfach Stecker dran, die einen guten Kontakt herstellen und möglichst ordentlich Halt bieten.


    Alles andere ist meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig. ;)

    Hallo,


    Bei den ollen Lencos war mir häufiger mal aufgefallen dass einige Platten nur sehr "stramm" auf den Dorn wollten.


    Bei zu viel Spiel auf dem Dorn: Mal mit dünnem "tesafilm" probiert?

    Hallo,



    (Stand 10.08.2020 - 18:09 Uhr)



    Serie 1.1:


    010263 - emma (D)

    010281 - Dennis R. (D)

    010308 - ErwinB (D)

    010603 - Peter Honig (D)

    012450 - Schmolz (D)

    012526 - tillschweiger (D)

    013204 - Tinkaroo (CDN - über Vinyl Engine)

    013506 - tillschweiger (D)

    015583 - pantograph001 (D)

    015602 - prinzle (D)

    015851 - grabmonster (D)

    017504 - ErwinB (D)

    017607 - pantograph001(D)

    018058 - Buthoff (D)

    019628 - mixographer (USA - über Vinyl Engine)

    020421 - Lars (SWE - über Vinyl Engine)

    020471 - Zinger (BEL - über Vinyl Engine)

    020614 - std-dual (D)

    021455 - boozeman1001(D)

    021456 - kalle004 (D)

    021478 - Heinz2 (D)

    021592 - dirtiest (D)

    021918 - mickdry (D)

    021721 - ulrich1966 (D)

    022736 - Jean (CDN - über Vinyl Engine)

    023514 - Mike13 (D)

    023614 - Bricks (D)

    023653 - Dualfuzzi (D)

    023814 - Schmolz (D)

    024127 - hase71gp (A)

    024626 - Heiko69 (D)

    024685 - Berry (BEL - über Vinyl Engine)

    025061 - bobhund + (D)

    025873 - prinzle (D)

    025940 - Jeet (NL - über Vinyl Engine)

    028462 - Zinger (BEL - über Vinyl Engine)

    028706 - noko (D)

    028912 - Languste68 (D)

    029876 - ivcalsc - (SRB - über Vinyl Engine)

    029930 - Schlippo (D)

    030386 - DexterGordon (CH)

    030596 - olsza (D)

    030641 - Refresch (D)

    031099 - Peter Honig (D)

    032405 - Dave (USA - über Vinyl Engine)

    033832 - Alex_1990 (D)

    034564 - Schmolz (D)

    035414 - dirtiest (D)

    035756 - HarryH (D)

    035929 - bobhund (D)

    036081 - Wacholder (D)

    036666 - olsza (D)

    037942 - LA100 (D)

    038148 - Johnny_ (D)

    038906 - olsza (D)

    039346 - Dualfuzzi (D)

    039923 - pantograph001(D)

    040693 - Bromosel (D)

    041588 - Audioliff (USA - über Vinyl Engine)

    042909 - rillenspurter (CH)

    046305 - mauri (CH)



    Serie 1.2 (CD4):


    042364 - mulder84 (D)

    042394 - Lars (SWE - über Vinyl Engine)

    042527 - Alex_1990 (D)

    043507 - ritchearth (Aus - über Vinyl Engine)

    043739 - DSJR (G.B. - über Vinyl Engine)

    045069 - Lars (SWE - über Vinyl Engine)

    045796 - Armin-202 (D)

    046139 - Fu**ing Bad (D)

    047166 - Mattipatti (D)

    047292 - romme (AUT)

    048195 - Benutzername001 (D)

    049190 - Deichgraf63 (D)

    049992 - Wolfgang- dualist (D)

    050103 - Ivo (D)

    050633 - Klguy (D)

    050731 - deep thought (D)

    050855 - Andre.S (D)

    051570 - custom-hell (D)

    053223 - Stu (D)

    053818 - Vertigo Swirl (D)

    054428 - Friesenplatte (D)

    054472 - steamboy (D)

    054593 - dirtiest (D)

    054866 - Plattenmax (D)

    054985 - wollie (D)

    055018 - G. S. (D)

    055612 - groove (D)

    057574 - Armin-202 (D)

    057983 - Deprider (USA - über Vinyl Engine)

    058172 - Peter (USA - über Vinyl Engine)

    059141 - bricks (D)

    059772 - mulos (D)



    Serie 2:


    063355 - groove (D)

    063460 - emma (D)

    063583 - Fraggle (D)

    065165 - Bob (USA - über Vinyl Engine)

    067450 - Fu**ing Bad (D)

    067819 - beeblebrox (D)

    068742 - Aziz (LB - über Vinyl Engine)

    068997 -Tapsa (FIN - über Vinyl Engine)

    069914 - Dennis R. (D)

    072348 - Handtuch (D)

    072885 - Peter Honig (D)

    073680 - Schmolz (D)

    073925 - jickmagger (D)

    074100 - Platten- Uwe (D)

    075856 - Rob Randall (D)

    075868 - custom-hell (D)

    075912 - pn88 (D)

    077822 - Schmolz (D)

    078341 - ernst3510 (D)

    078793 - noko (D)

    079209 - prinzle (D)

    081173 - mg_guzzi (D)

    081821 - 66er (D)

    083958 - G. S. (D)

    084018 - bricks (D)

    085443 - mickdry (D)

    086742 - Jan(NL - über Vinyl Engine)

    086973 - rockyou (D)

    087030 - Buthoff (D)

    087030 - Burkhard (D)

    087326 - Lars (SWE - über Vinyl Engine)

    087392 - ZRX (D)

    087588 - dirtiest (D)

    087705 - vinylfieber (D)

    087776 - Schmolz (D)

    088650 - pn88 (D)

    090945 - mauri (CH)

    091113 - dermint (D)

    091882 - drescher (D)

    091975 - dexter69(D)

    092566 - groove (D)

    093087 - spacelook (D)

    093493 - tlc630 (USA - über Vinyl Engine)

    094138 - oldfi - (CAN - über Vinyl Engine)

    094425 - G. S. (D)

    095930 - scott (USA - über Vinyl Engine)

    098501 - Audiohiffle (USA - über Vinyl Engine)

    098800 - mo0501 (D)

    Moin,


    VORSICHT! NETZ- SPANNUNG!


    Sollte man um-Löten können. Normalerweise waren die Geräte damals wohl baugleich, nur dass man bei 110V- Chassis die Motoren wohl "parallel" angeschlossen vorfindet. Bei 220V wohl in "Reihe".


    Bei Deinem 220V- Gerät sollten Grün und Rot und Blau und Weiß zusammen sein. Beim 110V- Gerät Rot und Blau bzw. Grün und Weiß.


    Du hast doch ein "220V- Muster" - bau halt genau so um. ;)

    Hallo,


    Sehr schön, Maico, meinen Glückwunsch zum PE33!


    Vielen Dank für die Glückwünsche!


    Das Ding ist einfach eine Augenweide, optisch, wie haptisch.


    Ja, in der Tat. Das Teil macht einfach Spaß!


    An meinem gefällt mir tatsächlich das ADC am besten, es hat irgendwie etwas besonderes, kann das nicht mal in Worte fassen.


    Dem kann ich mich nur anschließen.


    Ich hatte (nur mal kurz) mein Ortofon MC25E und auch mal (aber wirklich nur ganz kurz) mein Yamaha MC5 drunter. Passte beides nicht wirklich.


    Dann auch noch einmal mein M95 mit verschiedenen Nadeln und auch ein olels Elac EMM170 ..... habe am Ende das ADC wieder drunter geschnallt.


    Das bleibt jetzt so.


    Dann habe ich mal meinen "Nachbau TVV47" rausgekramt und mal dran gehangen. Mit rockiger Musik geht es dann richtig ab. 8):thumbup:



    Jedenfalls: willkommen bei den PE33-Bekloppten!


    Vielen Dank - fühle mich schon "heimisch". :)


    Auf einem meiner anderen 33er habe ich ein M44 dran. Das geht auch ganz prima

    In der Tat, das hatte ich auch als erstes drunter, allerdings das etwas weichere „-G“, nicht das „-7“. Das war schon gut, aber das ADC ist irgendwie eine eigene Liga.


    Ja, da M44 mit der "G"-Nadel macht auch Spaß. Mit einer N55E auch. Kann man echt nicht Meckern.....


    Ich hatte auf noch einem anderen mal das Denon DL 103...


    Ich habe es ja bei Dir gehört ...... wie waren meine Worte? "Nehm mal die Wolldecken von den Lautsprechern". So klang es für meine ollen Holzohren. Als wenn da jemand eine mehrfach zusammengefaltete Wolldecke über die Lautsprecher gelegt hatte. Dumpf, "matschig", "leblos" .....


    Ob es nun am System lag, oder an dessen Nadel - Keine Ahnung. Passte einfach nicht. Um es mal "platt" auszudrücken: Jedes Shure M44,75 passt besser an den PE als das Denon. Aber das ist, wie vieles, eine reine Geschmacksache.

    Hallo,


    Der PE hat nun vorerst (s)einen "Stammplatz" erhalten und macht sich gut!



    Obwohl der Pioneer PL-41 schon ein recht großer "Klopper" ist, "stinkt" der 33er rein optisch nicht ab.




    Das passt so! :thumbup:

    Hallo,


    Die Hebel vom 1229 sind ja, wie Du bereits feststellen konntest, aus Kunststoff. Wenn Du die wieder in "hübsch" haben möchtest, hilft nur der Austausch gegen neuwertige Hebel oder eben das Lackieren.


    Ausbauen, komplett in Schwarz Seidenmatt lackieren und oben dann halt in Silber. Schöner wird es, wenn Du dann beide Hebel bearbeitest.

    Hallo,


    Hier noch ein paar kleine Nachträge:


    Bei der Motorwartung hatte ich die Reste der "Schaumstoff- Dämpfer" entfernt und für einen Ersatz gesorgt. Hierzu habe ich mir einen Küchenschwamm zurecht geschnippelt und kleine tonnenförmige Schaumstoff-Puffer geschnitzt. Diese wurden in die Federn eingebracht.


    Ebenso habe ich mir kleine "Puffer" für die Chassis- Federn angefertigt und in die Federn eingebracht. Nun "wabbelt" da nichts mehr. Die Feder vorn links (Motorseite) hing etwas durch. Aber das Chassis lag noch nicht auf. Da ich aber auf solche Kleinigkeiten achte, wurde die vordere linke Seite um ca. 1mm erhöht. Eine passende Unterlegscheibe liegt nun im "Federtopf". Nun steht das Chassis wunderbar gerade über der Zarge.


    Die alte geklebte Haube habe ich vorerst grob gereinigt und nutzt diese vorerst als Staub- Schutz.

    So sieht das Ganze mit der ollen Haube momentan aus:




    Dass diese Haube da nicht lange drauf hocken bleiben wird, ist schon beschlossene Sache.


    Was auch beschlossene Sache ist: Der PE 33 Studio wird bleiben!



    Allerdings: Diese "Holz-Sachen" passen nicht wirklich in meine Wohnzimmer- Einrichtung. Und ja, so gehört der Spieler im Originalen Zustand - das ist mir klar.


    Ich bin allerdings ernsthaft am überlegen dem 33er eine neue Zarge (und eine neue klare Haube) zu spendieren. Die originale Zarge und Haube werden dann halt erst einmal eingelagert.

    Gut vorstellen könnte ich mir eine schwarze Zarge in der Kombination mit einer klaren Haube. Chassis oben aufgesetzt, wie im Original.


    Ich habe mal ein paar Reststücke Acrylmaterial (in Schwarz Hochglanz) dran gelegt - schaut schon echt toll aus. :)





    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    In Sachen Tonabnehmer kann ich mich nach wie vor den häufig geäußerten Meinungen der User weiterhin anschließen. Das ADC QLM 30 MK3 spielt am PE33 echt klasse auf!


    So schaut es unterm Tonkopf unten raus. Schön ist was anderes :):whistling:





    Da ich ja aber auch sehr gern selbst noch vieles ausprobiere und gern "alten Kram" verwurschtel, kam mir eine Shure M75-6S- "Alles-Fresser" in die Finger. Auch dieses wurde mal montiert und mit einigen unterschiedlichen Nadeleinschüben angehört. Das macht auch Spaß am PE.


    Nun wurde der "Allesfresser" halt auch mal mit etwas kombiniert, was so wohl nie vorgesehen war. MC Gyver lässt grüßen. ^^


    In der "Nadel-Kiste" fanden sich noch ein paar, für meine Ohren recht gut klingende Technics EPS 205/6/7C (elliptische) Nachbaunadeln aus dem Hause Pfeifer. Ein EPS 206C habe ich hier auch am Laufen, daher kenne ich das System ganz gut.


    Also wurde einfach mal probiert ob das runde Nadelträgerröhrchen in den Vierkantausschnitt des "Allesfressers" passt. Passt saugend und schmatzend!

    Allerdings kamen vorab zwei Fragen zur technischen Machbarkeit auf. Wie sichert man das Teil gegen Verdrehen und wie hällt das Genze ordentlich. Und wie klingt es nachher?!?


    Also musste das Ganze erst einmal mechanisch passend gemacht werden.


    Das EPC-Plastikgehäuse ist zum einen mit diesen beiden länglichen "Auslegern" zu lang und der Platz dazwischen für das eigentliche System zu eng. Kurzerhand wurde die Säge ausgepackt und die beiden "Ausleger" abgesägt. Dann noch einmal ein wenig mit der Nagelfeile nachgearbeitet - schon passte der Nadeleinschub wunderbar. Der vorn übriggebliebene Kunststoff sichert das Ganze gegen Verdrehen. Somit kann das Ganze einfach in den Vierkant- Ausschnitt des Systems eingeschoben werden. Sieht erst einmal optisch recht schräg aus. :huh::)



    Nach etwas Anpassungs- Arbeiten des System im Tonkopfschlitten (Winkel anpassen) passt auch der Nadelwinkel wunderbar.


    Und es sieht montiert am Tonkopf so aus:


     


    Tonarm neu justiert, knappe 2 Gramm Auflagegewicht drauf und los. Ich würde es mal grob so beschreiben (persönliches Empfinden):

    Etwas feinere Auflösung in den Höhen und den etwas "satteren Shure-Bass". Allerdings nicht so ausgeprägt wie beim M75 mit einer N75ED- Nadel.


    Klanglich dem ADC QLM 30 KM3 recht ähnlich, mit etwas feinerer Auflösung im Hochton und etwas mehr "Bums" im tieferen Bassbereich. In den Mitten sehr nahe "zusammen". Das ADC ist etwas leiser als der Allesfresser. Was ja aber mit dem Drehen am Lautstärkeregler ohne Probleme zu beheben ist.


    Halt nur mit knappen 2 Gramm Auflagegewicht und (für mich) etwas gefälligeren Optik. Die Endabschaltung funktioniert mit den knappen 2 Gramm einwandfrei.


    Es bleibt spannen................ 8):)

    Hallo,


    Danke, ich dachte eher an die Platine oder ist das Dreck?


    Sorry, falsch angekommen. Das war Schmutz/ Dreck. ;)



    Schreibe hier nicht aus Begeisterung für den Dreher (denn er spricht mich Null an), aber möchte dir sagen, dass deine ersten Bilder nicht zu sehen sind


    Danke für den Hinweis! War beim erstellen irgendwie recht komisch. Da hat was nicht geklappt. Ich kann sie komischerweise sehen.


    Hier die genannten Bilder:



    Moin,


    Manchmal muss man jemand zum Glück zwingen!


    Ihr habt ja auch lange genug auf meinem Haupt rum gedengelt. :P:)


    MAico, wie hast Du die ausgebrochene Ecke vorn rechts repariert?


    Viele kleinere Macken kann man vorsichtig raus schleifen. Wenn genug Furnier stehen bleiben kann. Geht das nicht, verwende ich dafür meistens eine Holzpaste aus dem Hause "CLOU". Das Zeug kann man fast wie eine "Spachtelmasse" verwenden. Danach auch sehr gut mechanisch bearbeiten.


    Man bekommt davon auch diverse unterschiedliche Farbtöne. Ich habe hier "nussbraun dunkel" verwendet.