Dual 1019 Tellermatte zum VTA Ausgleich - Hat das schon jemand gemacht?

  • Hallo Gemeinde,


    spiele mit dem Gedanken, mir für meinen Dual 1019 eine Acryltellermatte zum Höhenausgleich anfertigen zu lassen. Er hat ein M75 mit Klick-Anschluss. Hat das schon mal jemand gemacht? Wie hoch müsste die Matte zum optimalen Ausgleich denn sein?


    Danke schonmal.
    Daniel

  • Hallo Daniel


    bei mir funktioniert eine Filzmatte aus 3 mm Stärke sehr gut.

    Gruß aus dem Taubertal
    Helmut


    Höre mit:
    626 Silber mit ULM 45E, 626 Braun mit ULM 55E, 606 mit ULM 55E, 1218 mit M 20 E
    In der Bastelecke: CV 120, CT 18, 1237A mit M75
    In Reserve: CV 60, HS 130 ohne Dreher in Nußbaum und CT 17 in weiß,
    Grundig PS 4300 mit EPC P23


    verlässt die Sammlung:
    1019 mit M44 MG (Nachbaunadel)

    2 x Chassis 1224

  • Mein 1218 läuft mit zwei Gummimatten. Die zweite ist von irgendeinem anderen mittleren Dual.


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Moin!


    Weiß denn generell jemand, ob es irgendwo die Acryltellermatten für die mittleren Chassis zu kaufen gibt? Ich habe noch keine gefunden.


    Gruß Thorsten

    Beste Grüße - Thorsten



    Dual 1019, Dual 704, Dual 491, Dual 1218, Technics SL Q2

  • Ich finde die Option das System zu unterfüttern eleganter, als Matten zu nutzen.
    Zudem ist es auch günstiger.
    Da der 1019 ein 10fach Wechsler ist empfiehlt sich der Einsatz eines Keils.
    Wer natürlich ein paar Matten über hat und sich an dem Anblick nicht stört, kann natürlich auch den Höhenunterschied am Teller ausgleichen. Allerdings können das, je nach Bauhöhe des Systems, die Höhe von 5 Singles haben, um den optimalen VTA zu erreichen.
    Immer daran denken, dass der VTA bei einer Rundnadel nicht so ins Gewicht fällt wie bei einer elyptischen.
    Gruß Frank

    • Vinyl gehört auf den Teller! :)
  • Hallo,


    Ich hatte meinen ehemaligen 1019 teilweise auch mit einer 5mm Acryl- Tellerauflage im Betrieb. Das passte recht gut und sah ohne Platte drauf auch schick aus.




    Frag einfach mal bei einem Acryl- Verarbeitenden Betrieb in Deiner Nähe nach. Die können Dir so ein Teil sicherlich anfertigen (entweder Laser- geschnitten oder gefräst).

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Und dann legst die du Platte direkt auf das Acryl oder kommt da noch die normale Tellermatte drauf?


    Diethelm :-)

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.

  • Hallo Diethelm,



    Direkt druff mit der Platte! :thumbsup:


    Wichtig: Beides sollte gründlich gereinigt sein!

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Hallo
    Plattentellerauflagen findest du bei bei Ebay in allen Stärken.


    Gruß Wolfgang

  • Moin,


    als fertige Acrylmatte und dann für's kleine Chassis wohl nicht. Da wird man sich etwas anfertigen (lassen) müssen.


    Gruß Thorsten

    Beste Grüße - Thorsten



    Dual 1019, Dual 704, Dual 491, Dual 1218, Technics SL Q2

  • Moin,


    als ich noch einen 1019 hatte, habe ich das auch gemacht.
    5mm Acrylauflage bei phonophono besorgt.
    Problem: Der Mitteldorn wird somit fast vollständig eingeholt.


    Gruß
    Patrick

  • Hallo,


    Problem: Der Mitteldorn wird somit fast vollständig eingeholt.


    Das stimmt. Man sollte die Mitlaufachse etwas herausziehen und dann mit der Acryl- Auflage wieder etwas "eindrücken", dann sollte es keinerlei Probleme mehr geben.



    Bei einer drei Millimeter Unterlage passt es noch besser.




    Hier allerdings mit einer 300mm- Acrylscheibe

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • also, wenn der Vta so eingestellt ist, das es mit 10 Platten noch funktioniert, dann müsste er ja theoretisch bei 5 Platten genau in der Mitte sein. In diesem Fall, müsste dann eigentlich auch der Tonarm parallel zum Teller liegen.
    Ich finde ich den 7 Grad Keil eleganter.

    Entwicklung von low noise Stromversorgungen für Phono preamps
    Telefunken Musikus TW509 Studio TV mit Abwurfsäule PE 45/72 und Stanton 680
    1219 modifiziert mit 13" Eigenbau-Tonarm mit Ortofon OMB10
    HS32 mit 1010F/ CDS640

    1010 mit einem neuen asean Keramik System in einem Grundig Musikschrank
    Thorens TD124 mit SME3012, Ortofon MC10

    1009 mit shure M75 an high output mono phono pre und Graetz Sinfonia

    HS36 mit 1210/ CDS660

    P80 mit 1234 shure M75 mit high output MMpre

  • Ich habe mir eine Holzwäscheklammer zurecht gefeilt. Es gibt nicht den ultimativen Keil für alle Systeme, da die Bauhöhe unterschiedlich ist.
    ...., sondern darauf achten, dass die Nadel senkrecht eintaucht, nicht dass der Arm gerade ist, wenn man mit einem Keil arbeitet.
    Der gerade Arm dient nur als optisches Hilfsmittel, wenn man mit geraden Unterfütterungsmaterialien, wie Muttern Hülsen etc. arbeitet.
    Also kurz: Korrekter VTA=Systemunterseite parallel zur Platte.
    Gruß Frank

    • Vinyl gehört auf den Teller! :)
  • Hallo Frank,


    Ich habe mir eine Holzwäscheklammer zurecht gefeilt.


    Das habe ich auch schon gemacht. Klappt auch gut, ist nur optisch nicht so fein. :P


    Auch habe ich schon mit Zahnstochern und anderem "Kram" gebastelt. Funktionieren tut einiges ....... sieht nur hin und wieder bescheiden aus... :D;)

    ---------------------------
    MFG: Maico


    ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...

  • Hallo Frank,


    Das habe ich auch schon gemacht. Klappt auch gut, ist nur optisch nicht so fein. :P


    Auch habe ich schon mit Zahnstochern und anderem "Kram" gebastelt. Funktionieren tut einiges ....... sieht nur hin und wieder bescheiden aus... :D;)

    Oh ja...., einen Zahnstocher am Ende unterlegen hat auch oft gereicht....
    Wenn man die Enden abknipst sieht man da nicht viel von..., sonst....., mit ganzem Stocher hat das System die Anmut einer Seiltänzerin :D
    Jeder wie er mag..., Hauptsache es klingt gut ;)

    • Vinyl gehört auf den Teller! :)
  • Ich finde ich den 7 Grad Keil eleganter.

    Der Keil ist gut, aber beachtet das ihr längere TA Schrauben benötigt.
    Ich habe bei meinem 1019 ein M95 mit Keil montiert; da musste ich doch schon suchen um passende Schrauben zu bekommen.
    Gruß Klaus

    Vernünftig ist wie tot. Nur vorher.

  • Und ich habe eine Philips Gummimate mit Stroboskopring auf dem 1019.
    Passt, sieht gut aus und ist nützlich.


    Grüße Raphael

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.