Dual 731 umrüsten auf 1/2-Zoll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual 731 umrüsten auf 1/2-Zoll

      Hat schon einmal jemand versucht, einfach den Tonkopf an einem 731 durch ein etwas kompatibleres Modell zu ersetzen, wo man ohne TK26 oder gar 1/2"-Adapter auskommt?
      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • maicox schrieb:

      Hallo Helge,

      Guck mal HIER


      EDIT: Ich sollte die Frage genauer Lesen.... :S Sorry. Siehe Beitrag von Kai.
      Das macht doch nichts ;) Ich sehe das eher als Ausdruck der ausgeprägten Hilfsbereitschaft hier, wenn man überstürzt etwas antwortet :)

      tpl1011 schrieb:

      ich hab an meinem 714 das Headshell vom 510 dran, passt problemlos. Manche finden das klobig, allerdings trägt es auch nicht mehr auf als dieser unselige Adapter. Andere Variante wäre das von einem 505-3.


      Der 510 ist natürlich seinerseits wieder ein bisschen zu schade zum Schlachten. Ich schaue mal, ob ich noch etwas passendes in der Bastelkiste habe...
      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • Ich hab noch einen 504 in der Bastelkiste. Das könnte passen. Schau ich mir dir Tage mal an.
      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • tpl1011 schrieb:

      bobhund schrieb:

      Der 510 ist natürlich seinerseits wieder ein bisschen zu schade zum Schlachten. Ich schaue mal, ob ich noch etwas passendes in der Bastelkiste habe...
      ähm... ich schlachte keine Dreher nur wegen des Headshells, der 510 war ein Totalschaden.Es passen natürlich ALLE von den großen Platinen.
      Ja genau. Deswegen nehme ich auch den 504, da ist das Chassis total verrostet, das war mir zu aufwendig zu restaurieren. Ich habe jetzt schon Lust aufs Wochenende ;)
      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • Das ging ganz gut. Ein bisschen Gefriemel mit dem Tonarmkabel, aber er läuft jetzt :) Danke!

      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • einsteiger schrieb:

      Schön, daß es funktioniert. Es sieht aber nicht gut aus.
      Ich finde die lange Kopfplatte und das silberne TK24 viel formschöner.
      Ja, da gebe ich dir Recht. Aber da ich weder die lange Kopfplatte noch ein TK24 habe, war mir das eine zu große Investition. Vielleicht läuft mir ja noch einmal zufällig etwas über den Weg. Der Umbau ist ja reversibel.
      Gruß,
      Helge

      Im Betrieb: 1219
      In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31
    • Hallo,

      ich beschäftige mich gerade mit dieversen Umbaumöglichkeiten von "ULM-TKS-Duals" auf Halbzoll. Hier habe ich mal die möglichen TK24-Lösungen für ULM1-Spieler (ohne Original-Umrüstsatz) in Bildern gegenübergestellt.

      Mit einem Tonarmkopf für TK24 für Tonarme mit 221mm Länge (z.B. CS510) an einem Dual CS714/73 passt die Tonarmgeometrie (eff. Lange und Kröpfung), aber der Rohrdurchmesser nicht.



      Mit einem Tonarmkopf für TK24 für Tonarme mit 211mm Länge (z.B.CS461, 1236 ...) an einem Dual CS714/731 passt die Tonarmläge nicht ganz und auch die Kröpfung ist nicht ganz passend. Dafür passt der Tonarmkopf vom Duechmesser direkt auf das Tonarmrohr.


      Bei der Verwendung vom Tonarmkopf z.B. vom CS510 kann man sich mit einer Rohrhülse helfen. Dann sitzt der Tonarmkopf perfekt.


      Der Umbau funktioniert übrigens auch bei den anderen Drehern der ersten ULM-Serie, wie z.B. 506, 522, 606, 622 usw.. Da braucht man auch keine Kontaktplatte im Tonarmkopf. Das TK24 dient dann nur als Systemträger. Die Kabel kommen direkt aus dem Armrohr. Da kann man also ein defektes TK24 wieder verwenden.



      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de
    • einsteiger schrieb:

      Ich finde die lange Kopfplatte und das silberne TK24 viel formschöner.
      Geschmackssache würde ich sagen. Mit Umrüstsatz ist das m.M. einfach nur ein klobiger Klotz. Dieses ganze ULM Geramsche war ein Irrweg allein um die Leute an ein properitäres System zu binden. Da aber Dual nicht Apple war, hat es ihnen unterm Strich mehr geschadet als genutzt.

      dualfred schrieb:

      Mit einem Tonarmkopf für TK24 für Tonarme mit 221mm Länge (z.B. CS510) an einem Dual CS714/73 passt die Tonarmgeometrie (eff. Lange und Kröpfung), aber der Rohrdurchmesser nicht.
      Ist korrekt, wobei wir bei der Dicke des Armes von einer Abweichung im Bereich von 1mm sprechen. Das sieht man nicht mal wirklich wenn man es nicht weiss und einbauen lässt es sich einwandfrei ohne Anpassungen.

      Und natürlich braucht man nicht unbedingt die Kontaktplatte, man kann das auch mit Steckerchen machen. Da aber ich z.B. fast alle meine Systeme auf Tks habe, würde es mich ja um den Vorteil des schnellen Wechsels bringen.
      VG
      Kai


    • Hallo Alfred,

      Vielen Dank für die Informationen. Ich möchte auch noch etwas in die "Runde werfen".

      Wer die "TK- Headshell" am ULM- Arm nicht mag, kann ja z.B. auch auf die Tonarmköpfe anderer Modelle, welche ohne diesem TK- System ausgeliefert wurden, verwenden.

      Beim 410, 415-2, 435-1, ASP130, ASP135, 505-3 und evtl. weiteren wurden 1/2 Zoll- Headshells verwendet. Ob diese nun in effektive Länge, Kröpfung und Befestigungsdurchmesser des Tonarmrohres grundsätzlich passen, kann ich nicht genau sagen.

      Hast Du hier noch weitere Erfahrungswerte Alfred?


      Ich hatte vor einiger Zeit einen 505 umgerüstet. Hier hatte ich einen Tonarmkopf von einem 415-2 bzw. wohl baugleichen Grundig- Spieler verwendet. Das passte genau. Ich hatte einfach die Verkabelung etwas (vorsichtig!) nachgezogen und Stecker für den Tonabnehmer angelötet. Diese wurden dann direkt aufs System gesteckt. Bei einigen Spielern sind die etwas längeren Tonarm- Kabel unter dem Chassis als kleine "Schlaufe" gelegt und mit Klebeband fixiert. Daher ist meistens etwas Spiel vorhanden.


      EDIT:

      @ Kai: Ich habe die Kontaktplatte auch einfach abgelötet. Dann bekommt man die Kabel besser wieder an Stecker angelötet.

      Ich habe meine Systeme mit TKs alle auf das gleiche Gewicht abgestimmt. So brauche ich nur die Auflagekraft ändern. ;)
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Vielen Dank an die Beteiligten, inbesondere Alfred für die gute Erklärung!
      Möchte auch noch etwas zum Umbau des Dual 606 und Konsorten auf 1/2" beitragen:
      Vor einigen Jahren gab es von einem DF-Kollegen für wenig Geld die Platine links auf dem Bild. Wird mit der Schraube an der Headshell am 606 befestigt. Erscheint mir sehr geeignet, da flach und leicht. Allerdings bevorzuge ich die ULM-Systeme wegen der vom Werk eingestellten Geometrie.
      Der Adapter rechts auf dem Bild kam mit einem 741, ist dann der gesuchte 1/2" Adapter für ULM2, oder?
      Beste Grüße
      Günter
      Bilder
      • Halbzoll-Adapter (Custom).jpg

        193,89 kB, 1.024×858, 197 mal angesehen
      Hört abwechselnd mit Dual 701, 721, 606, Nordmende RP1400, Lenco L75. Aktuell nur digital über Sonos ZP90
      Suche verschlissene oder abgebrochene Nadel für AT-100E, AT-120E, AT-120Eb, AT-440Mla AT-440MLb, AT-150MLX, AT150SA
    • Neu

      Inspiriert von einem anderen Thread suchte ich im Board und fand diesen etwas in die Jahre gekommen Fred.

      Aber ich hatte die Teile die man brauchte, die Inspiration und das Missfallen eines Adapters. Ich gestehe, zwar "nur" ein Selbstbauadapter aber auch die richtig professionell Gemachten tragen mir zu dick auf.

      Ich hatte noch ein Headshell. Ich vermute eins von einer der kleinen 12er Reihe. Da die Aufnahme tatsächlich 7mm Rohre passgenau aufnehmen konnte. Allerdings war das Originalrohr des 714 ein Hauch zu lang. Also musste dies gekürzt werden.

      Ich bin mit dem Ergebnis nunmehr sehr zufrieden. Und das System steht perfekt über der Platte.
      Bilder
      • IMG_20200211_165441_copy_992x744.jpg

        148,49 kB, 992×744, 14 mal angesehen
      • IMG_20200214_170256_copy_744x992.jpg

        151,84 kB, 744×992, 12 mal angesehen
      • IMG_20200214_170401_copy_992x744.jpg

        144,61 kB, 992×744, 15 mal angesehen
      • IMG_20200214_170320_copy_992x744.jpg

        103,11 kB, 992×744, 14 mal angesehen
      • IMG_20200214_170240_copy_992x744.jpg

        125,85 kB, 992×744, 14 mal angesehen
      * Kenwood KD-7010 - ACE Benz H MC
      * Technics SL-M1 - Denon DL-110 MC
      * Denon DP-47F - "Room Cantilever" ala Jo Soppa
      * Dual 714Q - Denon DL-110 MC


      Derzeit zu verkaufen:

      - 1219 & 1229 Einzelteile / Ersatzteile
      - Zarge in schwarz 714Q
      - Dual 606 Plattenspieler (überholt)
    • Neu

      Hallo,

      Dirk S. Quincy schrieb:

      Ich bin mit dem Ergebnis nunmehr sehr zufrieden. Und das System steht perfekt über der Platte.

      Ich mag solche Umrüstungen. Allerdings: Sollte der Tonkopfträger (also das Teil was am Rohr befestigt ist) von einem "kleinen" Modell stammen, sollte der Kröpfungswinkel nicht wirklich passen. Dazu noch das Rohr gekürzt..... Stimmt die Geometrie denn nun wieder/ noch?
      ---------------------------
      MFG: Maico

      ... Die Musik entsteht durch die Pausen zwischen den Noten ...
    • Neu

      Um ganz ehrlich zu sein. Ich hab's wie die Hummel gemacht. Physikalisch kann sie nicht fliegen. Sie weiß das nicht und macht es einfach. Ich habe keine Ahnung von Kröpfungswinkeln und Geometrie. Ich habe es mit dem Auge angepasst hier und da mit Millimeterpapier abgeglichen, so wie Alfred das oben im Thread erklärt, bzw. darstellt. Für mich passte das alles und dann habe ich es einfach umgesetzt. Mein Empfinden ist, dass das System rein optisch besser im Headshell hängt als mit meinem vorherigen Adapter. Der aus einem alten TK geformt wurde.

      Ums kurz zu machen. Der 714 hört sich prima mit dem System an. Er funktioniert wie er soll und sieht dabei noch prima aus.

      Was will man mehr? Ich benötige keine physikalischen Daten. Ich höre und es sagt mir zu.
      * Kenwood KD-7010 - ACE Benz H MC
      * Technics SL-M1 - Denon DL-110 MC
      * Denon DP-47F - "Room Cantilever" ala Jo Soppa
      * Dual 714Q - Denon DL-110 MC


      Derzeit zu verkaufen:

      - 1219 & 1229 Einzelteile / Ersatzteile
      - Zarge in schwarz 714Q
      - Dual 606 Plattenspieler (überholt)