TVV 46 mit Cinch

  • Moin,

    das nenne ich mal einen konsequent revidierten TVV 46


         


    Mit Printtrafo und Cinchanschlüssen. Wenn ich sowas bloß selbst könnte, habe noch zwei hier rumliegen.

    Ist übrigens gerade im Angebot in der großen Bucht.

  • Hi Lutz,


    ich wollte Dich gerade loben, da lese ich den letzten Satz.

    Brauchst Du Hilfe?

    Gruß Peter

  • Hi Peter,


    ja, eindeutig!


    Es gab hier mal eine gut bebilderte Doku über die Restaurierung eines TVV47, der bin ich gefolgt

    wurde aber irgendwann ob meines Nichtwissens abgehängt. Es ist nicht so, dass ich nicht löten kann.

    Aber wie in Helges Fred um seinen Kenwood Reciever, man macht die Sachen, weiß aber nicht wieso.


    Auch der TVV46 soll ja ein guter Phono Pre sein, aber die E-Teile müssen erneuert werden und vor allem

    die Bratwiderstände müssen gegen einen Printrafo ersetzt werden.


    Und so darben zwei dieser TVV46 in einem Schrank und ich nutze sie nicht.


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Kopmpletthilfe brauche, also jemand macht es und ich zahle dafür,

    oder ob eine Einkaufsliste mit den zu erneuernden Dingen reicht und ich tausche dann nur nach Ansage.


    So ist dat mit mir ;)

  • Moin Lutz,

    Und so darben zwei dieser TVV46 in einem Schrank und ich nutze sie nicht.

    Schätze liegen oft im Verborgenen. Bei mir liegt schon etwas länger ein MC200 von Ortofon rum,

    passen aber wegen dem SME Anschluss zu keinem Dual.


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich eine Kopmpletthilfe brauche, also jemand macht es und ich zahle dafür,

    oder ob eine Einkaufsliste mit den zu erneuernden Dingen reicht und ich tausche dann nur nach Ansage.

    Diese Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen, melde Dich, wenn Du etwas brauchst.

    Gruß Peter

  • Hallo,
    danke.

    Schön das es gefällt, so wie ich das mache.
    Das ist meine letzte Revisions-Stufe,

    mit DIN und RCA Anschluß, wahlweise.
    Vom TVV 46 ist nur noch Platine und Gehäuse, übrig geblieben.

    Bisher habe ich die meisten TVV46 / 47 Immer nur mit DIN revidiert.

    Die Idee ist entstanden, als ich bei einem Boardkollegen,
    einen ähnlichen Umbau, in einem TVV47, gemacht habe,
    mit einem zusätzlichen Mono/Stereo Schalter,
    daher den Trafo in ein Steckernetzteil, verbannt, (kein Platz).
    Ich habe daher mein bisheriges Revisions-Prinzip ein wenig verändern müssen,
    damit die RCA-Buchsen zusätzlich reinpassen.

    Ich revidiere, neben den Dual VVs natürlich auch alte PE - Elac - Philips - Telefunken VVs.
    Hier z.B. ein alter Telefunken bzw. PE-TV 206 eines Board-Kollegen.
    Telefunken hat viele VVs für PE, Elac und Andere gefertigt

    --

    Telefunken - PE TV206 ,mit Germanium-Transistoren.

    --

    Neu aufgebaut.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    9 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Guten Morgen,

    mir geht es ähnlich, ich kann zwar löten aber ganze Platinen traue ich mir da nicht zu, bisher habe ich nur die Knallfrösche getauscht und Kabel nachgelötet. Ich habe hier noch zwei TVV47 rumliegen, von denen ich gerne mindestens einen gerne so umgebaut hätte wie oben gezeigt.

    VG Matthias

    VG

    Matthias

  • Hallo,

    wenn man einen TVV46 Umbau so macht,
    wie auf den oben gezeigten Bildern,

    ist es notwendig, für die neuen, bzw. anders angeordneten, Bauteile,

    ein Lochraster, in die alte Platine zu bohren.

    Mittlerweile, habe ich mir, ein Art Bohrschablone dafür angefertigt.


    Es ist also nicht nur Bauteile tauschen und löten.
    Zumal die neuen Bauteile, weitaus kleiner, oder anders designt sind, als die original Teile.
    Da müssen, beim Bauteilwechsel, noch ein paar zusätzliche Löcher in die Platine gebohrt werden.
    Beim TVV47 gelten, noch andere Voraussetzungen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Moin Zusammen,


    Gernot hat die meiste Erfahrung mit der Revision von TVV`s :thumbup:

    Gruß Peter

  • Hab neulich einen unrevidierten TVV in die HS meines Bruders eingebaut. Sah aber alles noch gut aus. Jetzt hab ich wieder das Gefühl, dass man das besser hätte machen können, indem man das Ding auffrischt. Ich guck mal weiter mit einem Auge zu hier, auch wenn ich jetzt gar keinen TVV mehr herumliegen habe.

    Gruß,
    Helge


    Im Betrieb: Marantz 2238 – Dual 1219 – Marantz 5220 / Kenwood KR-6160 – Thorens TD 146
    In den Fingern gehabt: 1019 - 1209/14/16/18/19/20/28/29/37/41/46/49 - 415/35/50/55/91/96 - 502/04/05/10/21/40 - 601/04/06/20/21/22/26/50 - 701/04/14/21/31/50

  • Sah aber alles noch gut aus.

    Hallo,
    ein elektonisches Bauteil nach dem Aussehen zu begutachten,

    ist wohl nicht unbedingt, state off the art.

    Das Einzige was man nach dem Aussehen beurteilen kann,
    sind die Bratwiderstände.



    Im Übrigen, brauchen, beim TVV46/47 die Widerstände bis auf ein paar davon,

    nicht getauscht werden. Das mache ich nur,
    weil ich die Widerstände, für rechts und links, auf gleiche Werte selektiere.
    Original sind die Widerstände, mit 10% Toleranz.

    Ich baue auf Widerstände mit, 1% Toleranz.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Ich habe meinen TVV 47 von Gernot revidieren lassen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Er hat jetzt ein ausgelagert Netzteil und kann nicht mehrcabfackeln. RCA-Buchsen brauchte ich allerdings Keine und einen Stereo-/Mono-Umschalter hatte er schon, der ist wohl nicht geändert worden.

    Ein netter Mensch ist er übrigens auch, wie sich beim Besuch in seiner kleinen Kellerwerkstatt herausstellte, das hatte ich aber schon vorher vermutet.

    "Leeve Mann!", sach ich für die Frau.


    Diethelm :|

  • Hallo,

    heute morgen, habe ich mal, in eine Serviceanleitung (habe ich schon länger hier liegen), zum Lenco VV7, geschaut. :rolleyes:
    Welcher von der Schaltung her, ähnlich den Phono Pres aus dieser Zeit
    Was dort geschrieben wird, trifft natürlich auch für andere Phono PreAmps zu



    Die haben sich zumindest schon mal Gedanken, über das Altern des Phono Pres gemacht.

    --

    Phono Pre Lenco VV7,



    irgendwann habe ich schon mal Einen, revidiert und auf 24 Volt DC umgerüstet.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    3 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.