Plattenspieler wahlweise an zwei Verstärker anschließen ?

  • Wenn es so ist, dann meinen herzlichen Glückwunsch zu deinem Gehör. Ganz ernst gemeint!

    Hallo Winfried,

    was wir hier diskutieren, sind ja auch Empfehlungen, welche in einem öffenlichen Forum geschrieben werden.
    Wichtig,

    ob ich das hören kann oder ob Du das hören kannst, steht ja garnicht zur Debatte.


    Es gibt mit Sicherheit genügend User im Forum, welche das mit Sicherheit unterscheiden können,
    weil sie jünger sind und, oder ein besseres Gehör haben.
    Das Forum besteht ja nicht nur aus Ü50-Usern.

    Daher kommentiere ich immer, wie die Schaltung richtig sein sollte. Da bin ich auf der sicheren Seite
    und muss mir letztendlich nicht sagen lassen, "bei mir funktioniert das nicht".


    Man sollte einfach, Probleme mal von dieser Seite betrachten und über den eigenen Tellerrand hinaus schauen.

    Letztlich gibt es auch Beiträge im Forum, woraus hervorgeht,
    daß sich solche Schalter vor enem Phono-Pre, einfach von selbst verbieten. <X

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    2 Mal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Ich habe vorhin ein paar Bilder von meinem alten Selbstbau-Umschalter gemacht.

    Wie wahrscheinlich alle hier im Board wissen, ist an mir kein Fotograf verloren gegangen... ;)

    Mit diesem Umschalter kann ich wahlweise 2 Plattenspieler an wahlweise 2 Phonoeingänge (=Verstärker/Receiver) anschliessen. Auch LINE-Geräte(CD-Player/Tapedeck) kann man damit schalten

    An IN werden die beiden Plattenspieler angeschlossen. An OUT kann man 2 Phonoeingange anschließen.

    oder

    An IN werden die beiden LINE-Geräte angeschlossen. An OUT kann man 2 LINE-Eingänge anschließen.


    Wenn man auf Abenteuer aus ist, kann man auch an OUT zwei Plattenspieler anschließen. Ist egal. Beschriftung habe ich nur mit IN / OUT bezeichnet, damit ich den Überblick behalte. :)

    Sinnigerweise sind die Cinch-Buchsen farblich unterschiedlich. Schwarz=Linker Kanal, Rot=Rechter Kanal. Wie im richtigen Leben eben. OK, hätte statt Schwarz auch Weiss wählen können.

    Nun zum Innenleben...

    Ein Meisterwerk der Heisenberg'schen Unschärferelation. Rechte Kanäle habe ich mit roten Kabeln geführt, Linke Kanäle mit weissen Kabeln. Nur diese "heissen" Drähte werden geschaltet.

    Die Massen sind alle gebrückt und werden nicht geschaltet:

    Für die beiden Massebrücken links und rechts habe ich ein Kupferkabel "entmantelt" und komplett verlötzinnt. Die "Hängebrücke" in der Mitte verbindet diese beiden Brücken.


    Dieser Umschalter funktioniert tadellos für Audio(LINE & PHONO). Vermutlich wird er auch mit Video-Signalen funktionieren.


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • das gefällt mir.

    Die Schalter sind gewöhnliche on/off/on Schalter ?

    Gruß Andy


    Wahnsinn ist, immer wieder das gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.( angebl. Albert Einstein)

  • Dieser Umschalter funktioniert tadellos für Audio(LINE & PHONO). Vermutlich wird er auch mit Video-Signalen funktionieren.

    Wobei es bei der ganzen Diskussion, nicht um den Schalter an sich geht,

    sondern um eine, nicht gerade unwichtige, Kapazitätsveränderung
    des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

    Einmal editiert, zuletzt von papaschlumpf ()

  • Doch schon der! Wenn man den Weg des y-adapter wählt, dann muss ich den von mir verlinkten Adapter nehmen.

    Und warum diesen Adapter. Was macht er anders oder besser als die anderen?

    Es grüßt

    der Bernd


    und wird nicht müde an Massa zu erinnern, den Westliche Flachlandgorilla (* 1971 in Kamerun; † 1. Januar 2020 in Krefeld) einer der bedauernswerten Affen, die in der Silvesternacht 2019/20 beim Brand des Affenhauses im Krefelder Zoo ums Leben kamen.

  • Ernst möchte zwei Plattenspieler an einen Verstärker anschließen. umschalten.

    Eh Gernot, EIN Plattenspieler an ZWEI Verstärker...



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt:


    Dual/Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • In der Studiotechnik setzt man Patchbays ein. Ein preiswerte und sehr gut Lösung ist die Behringer PX3000, bei Thomann für 65€. Also, Lötkolben rausholen, cinch gegen TRS tauschen, oder Adapter nehmen, und los geht's :). Ist auf jeden Fall flexibel, kann ich auch mal einen EQ oder ähnliches einschleifen.

    <3 1229 - 704 - Denon DL-103 <3

  • das gefällt mir.

    Die Schalter sind gewöhnliche on/off/on Schalter ?

    Hallo Andy,


    nein, keine ON/OFF/ON -Schalter. Es sind sogenannte EIN/EIN-Schalter. (Habe ich eben erst gegoogelt).

    Jeder der beiden verbauten 2-Wege-Schalter hat 9 Pins, davon nutze ich jeweils 6 Pins. Vermutlich hätten also auch 6-Pin-Schalter gereicht.

    Prinzip ist: 4 Kabel( 2x L/R) von den Eingängen kommen an, 2 Kabel (L/R) gehen ab zum anderen Schalter. Mit diesem kann man dann das einkommende Signal(L/R) wieder auf 4 Kabel (2x L/R) schalten.

    Die Schalt-Richtung ist dabei total egal. Hauptsache ist, daß an der einen Seite nur Eingänge angeschlossen werden und an der anderen Seite nur Ausgänge.


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Dieser Umschalter funktioniert tadellos für Audio(LINE & PHONO). Vermutlich wird er auch mit Video-Signalen funktionieren.

    Wobei es bei der ganzen Diskussion, nicht um den Schalter an sich geht,

    sondern um eine, nicht gerade unwichtige, Kapazitätsveränderung
    des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre.

    Hallo Gernot,


    wenn ich mir den Eingangsbeitrag von Ernst durchlese geht es ihm nicht um die "Kapazitätsveränderung des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre."

    Er will einfach nur 1 Plattenspieler an 2 Verstärkern betreiben.

    Mit meinem Eigenbaudingsbums kann er sogar wahlweise 2 Plattenspieler an wahlweise 2 Verstärkern betreiben. Ohne irgendetwas umstecken zu müssen.

    Man kann sich für diesen Schalter auch ein hübsches Holzgehäuse bauen und anders beschriften. Ich habe damals beim Elektronik-Fachgeschäft eben dieses Plastik-Gehäuse mit Lüftungsschlitzen erworben. Letztere sind für die Schaltung selbst absolut unnötig. Ich betrieb das Ding jahrelang nur, um 2x Eingang und 2x Ausgang zu schalten. Hatte ich schon im Thema geschrieben.


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Er will einfach nur 2 Plattenspieler an einem Verstärker mit 1 Phonoeingang betreiben.

    Dirk,


    EIN Plattenspieler an ZWEI Verstärker...



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt:


    Dual/Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Eh Gernot, EIN Plattenspieler an ZWEI Verstärker...


    wenn ich mir den Eingangsbeitrag von Ernst durchlese geht es ihm nicht um die "Kapazitätsveränderung des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre."

    Habe ich mittlerweile auch mitbekommen, danke. ?(
    Irgenwann bin ich auf den falschen Zug aufgesprungen. <X


    Aber, gleiches Problem, Schalter nur nach einem VV.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Hallo Gernot,

    nimmt denn die Phonovorstufe irgendeinen Schaden, wenn im gesamten Signalweg (ca.1,20 Meter oder weniger) vom Plattenspieler zum Verstärker ungefähr mittig ein Schalter sitzt?

    Ich mit meinen 51 Jahren höre keinen Unterschied. Ob mit oder ohne Schalter.

    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • wenn ich mir den Eingangsbeitrag von Ernst durchlese geht es ihm nicht um die "Kapazitätsveränderung des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre."

    Hallo Leute, wir drehen uns im Kreis.

    1. Ein Phone Pre befindet sich extern, oder auch hinter dem Phono Anschluß eines Vertärkers oder Receivers.

    2. Einen Umschalter vor die vorgenannten Anschlüsse zu installieren und mit weiteren Kabeln zu verteilen,

    verändert die Kapazität der gesammten Kabel inkl. Schalter, was grundsätzlich nicht sein sollte.
    Da die Kapazität von Magnetsystemen bestimmte Veraussetzungen erfüllen sollte,
    ist eine solche Installation erst nach einem externen Phono Pre vorzunehmen.

    Grüße Gernot
    Es soll ja Leute geben, die hören, ob das Lautsprecherkabel rot oder blau ist.

    >>> Bitte keine technischen Fragen per PN, nutzt das Board, dann hat Jeder was davon <<<

  • Moin @ All aber insbesondere Gernot!

    Wobei es bei der ganzen Diskussion, nicht um den Schalter an sich geht,

    sondern um eine, nicht gerade unwichtige, Kapazitätsveränderung
    des Anschlusskabels vor einen Phono-Pre.

    Habe ja auch einen mechanischen Umschalter bei mir zwischen den Plattenspielern und dem Phonoeingang meines Verstärkers.

    Habe damals mal alles ausgemessen mit 2 verschiedenen Kapazitätsmessgeräten und auch einem Widerstandsmessgerät.

    Die Erhöhung der von mir gemessenen Werte dieser Verbindung waren aus meiner Sicht verhältnismäßig klein und für mich (in Bezug zu meinen Systemen) vernachlässigbar gegenüber einer Dirktverbindung.

    Leider habe ich die genauen Werte nicht mehr greifbar.

    Das Kabel von der Umschaltbox zum Phonoeingang ist nur ca. 50cm und hat wohl um die 30pF und die zusätzlichen Kontakte-Schalter-Kabel des Umschalters meine ich hatten irgendwas zwischen 10 und 20pF

    Die Widerstandserhöhung habe ich als marginal in Erinnerung.

    Das also die Erhöhung dieser Werte den Klang bei den meisten Systemen für den normal Hörenden hörbar verändert halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

    Aber bei kapazitätskritischen Systemen und bei den Personen die mit einem etwas besseren Gehör als evtl. der Durchschnittsmensch ausgestattet sind mag das natürlich anders sein was ich auch nicht abstreiten werde.

    Mit Gruß Dietmar M. aus W.

    Höre Musik (Stand Juli 2021) unten im kleinen Musikzimmer mit:
    Dual 731Q -Tonarm-Umbau + Goldring G1020 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - Dual 731Q + AT VM95 ML oder über:
    18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
    mittels
    Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1

  • Doch schon der! Wenn man den Weg des y-adapter wählt, dann muss ich den von mir verlinkten Adapter nehmen.

    Und warum diesen Adapter. Was macht er anders oder besser als die anderen?

    Nur, dass ein 2*F auf 1*F Adapter praktikabler ist als ein 2*F auf 1*M, da man eher Male-Cinch Kabel daheim hat als ein Kabel mit Female auf der einen Seite. Ist natürlich kein "Muss", aber einfach einfacher :)


  • Es war natürlich nicht meine Absicht um hier verschiedene Discussionen zu generieren, jedoch habe ich hier

    mal wieder das eine und andere dazu gelernt...


    Nächste Woche kommt mein neuer Phono-Pre-Amp an, und bis dann werde ich es erst mal versuchen mit

    Manfreds (Lini) Ratschlag, -721-Marantz Phono - Marantz TapeOut - CV1500 Line in.


    Wie schon oben mal geschrieben, mit meinen (fast) 65Jahren weiss ich nicht ob ich diesen Unterschied noch

    höre. Mein Gehör ist noch Gut, habe jedoch den eindruck, das die Höhen langsam flöten gehen...

    Nah, bis 13Khz geht es ja noch.

    Wenn einer interessiert ist, mache den Selbstest: Onlinetongenerator


    Selbstverständlich weiss ich das ein eventueller Schalter oder ähnliches erst nach dem Pre kommt, über Verlust mache

    ich mir dann auch keine Sorgen.


    Vorerst einmal Dankeschön fürs mitdenken...



    LG, Ernst


    Tja, infiziert mit "Dualitis"


    Im Moment spielt:


    Dual/Marantz/Luxman/Revox Freak!

  • Er will einfach nur 2 Plattenspieler an einem Verstärker mit 1 Phonoeingang betreiben.

    Dirk,


    EIN Plattenspieler an ZWEI Verstärker...

    Ernst,


    Einigen wir uns doch einfach auf wahlweise 2 Plattenspieler an wahlweise 2 Verstärkern. ^^


    Gruß,

    Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Was für ein Tanz. Bei zwei Verstärken an einem Phonopre ist ein Umschalter hinter dem Pre doch völlig unkritisch.

    Und genau das will Ernst doch.


    Ulli

  • Was für ein Tanz. Bei zwei Verstärken an einem Phonopre ist ein Umschalter hinter dem Pre doch völlig unkritisch.

    Und genau das will Ernst doch.


    Ulli

    Naja, der Phono-Pre kam erst im Laufe des Fadens dazu.

    Die Ausgangssituation war 1 Dreher und 2 Verstärker mit Phono-Eingang. Somit wäre der Umschalter VOR dem Pre gewesen, was Gernot ja jetzt mehrfach erläutert hat, warum das messtechnisch suboptimal ist. Seit dem diskutieren wir, wer in welchem Alter noch welche Frequenzen hören kann und ob man ab 75 nur noch Knäckebrot essen sollte (natürlich eingeweicht, wegen der Dritten) weil man ja sowieso nix mehr schmeckt und man sich das teure Steak vom Weiderind schenken kann.

    Oder so ähnlich 8o

    Einmal editiert, zuletzt von mazzel ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.