Beiträge von Ernst3510

    Moin,


    Auch ich habe festgestellt das eine leichte Verzerrung auftritt bei manchen LPs.

    Neuerdings gehts wieder und wird seltener, wird auch an meinen Ohren liegen.

    Inzwischen leider gemerkt das die zwischen 10 und 11Khz im Keller gehen...

    Hier vielleicht was interessantes um das Gehör zu testen.


    Um zu sehen ob die Antiskating korrekt ist, gebrauche ich immer diese Aufnahme; und die ist sehr kritisch...



    Tja, weiter kann ich nur bestätigen das ein Tangentialer sauberer abtastet. Bei mir dreht ein Revox B790

    auch seine runden und der arm wird nicht "nachgeschoben" wenn die Rille etwas weiter von der Nadel entfernt wird.

    Und heiße Wechselkandidaten beim CR 120 sind auch die kleinen roten Tantalkondensatoren

    Die fliegen bei mir immer raus, auch die Roedersteine...

    Drehkondi sitzt bei mir auch bombenfest, gebrauche die stationstasten , die funktionieren noch.

    Wo darf ich mit WD40 beim drehelko ran?

    Hallo Michael,


    Den kannst Du ersetzen mit einen 0,047uF X2 Entstörkondensator.

    Habe auch ein CR120 hier im Regal, leider optisch nicht mehr so schön...



    Vor längere zeit angefangen zu revidieren, ist soweit fertig. Konnte jedoch nicht weiter machen,

    da ich meine Messgeräte verkauft hatte (wegen Gesundheitsprobleme).


    Hier noch ein paar Bilder:

    https://photos.app.goo.gl/CBSpskK9P8tuqU8E9

    Problem gelost!



    Beim weissen Punkt ist das Pin abgebrochen, Blech läuft durch zur Öse, also einfach den Draht drauf löten...

    Alle andere Pins haben auch eine wo das Blech durchläuft.

    ich hab sonst noch jede menge Ersatzteile und könnte mal heute Nachmittag in den Keller gucken gehen :) also auch falls du noch mehr teile benötigst

    Danke fürs Angebot, Matthias. Werde erst mal ein bisschen rum probieren.

    Und die Strobo-Lampe funzt auch noch...


    ich meine, die Pinne sind aus Messing.

    Brechen bei roher Gewalt schon mal ab.

    Der 1249 ist nie aus der Zarge gewesen, Kabel und Pin waren los. Darum bekam er keinen Strom.

    Im Strobo Gehäuse habe ich auch einen geplatzten 0,047uF Rifa gefunden. Den habe ich im moment einfach

    raus geknipst, da ich kein X2 ersatz mehr hier habe. 0,047uF MSK habe ich noch, oder zu gefährlich?

    Na, da hätte ich eigentlich selber drauf kommen müssen...


    Werde mal "durchklingen"


    Der 1249 ist sehr mitgenommen und hat warscheinlich irgendwo gestanden wo er nicht sollte, frage mich

    nur wieso der Pin ab ist. Abgerostet oder minder wärtiges Material?

    Nabend Zusammen,


    Habe mir einen 1249 gefangen mit dem defekt das er manchmal nicht läuft...



    Kein wunder, wenn ich den Stromverteiler öffnete kam mir das hier entgegen...


    Frage: kann ich den einfach abknipsen und an die Lötöse dahinter ranlöten?

    Ein Ersatz wird ja schwierig zu bekommen sein...

    Trotzdem, wenns ein goldener Roe ist, raus damit! Früher oder spater gibt der doch seinen Geist...


    Und ja, ich habe auch mal gepfuscht: die 2 axialen Kondis auf dem Switchboard von einer Revox A77...



    Da kommt man kaum ran ohne die ganze Mühle aus einander zu nehmen...

    9Guten Morgen HaJo,


    Vor dem einbauen habe ich sie mal so aufs Auge verglichen, einen grossen Unterschied habe ich nicht fest gestellt.

    Auch das gummimaterial fühlt sich gleichwertig an. uberhaupt nicht steif oder zäh oder dickere Aussenränder.

    Der einzige Unterschied ist das die alten Riemen schlaffer waren.

    Ich finde es einen Versuch wert, bei mir hat es auf jeden Fall geklappt.

    Das RC hat bei mir gestern den ganzen Abend gespielt mit einer Maxell C90.

    Ohne zu meckern...

    das ist leider ein Standardübel des Laufwerkes. Ein neuer Riemen bringt m.M.n. auch keinen 100%tigen Erfolg, die neuen Riemen (von mehreren Anbietern) entsprechen nicht der damaligen Spezifikation, sie sind breiter und dicker und demzufolge steifer.

    Dadurch ist der Grip schwächer und der Motor wird nicht genügend abgebremst. Das ist jedoch für die Band-Endeerkennung zwingend erforderlich.

    Hallo HaJo,

    Dann habe ich heute mal ein bisschen "Schwein" gehabt.

    Vorige Woche mal das Deck auf gemacht und die Riemen gescheckt, waren alle sehr schlapp...

    Am vergangenen Freitag einen neuen Satz bestellt bei Thakker, heute Morgen schon im Briefkasten.



    Gerade eingebaut und die Daumen gedrukt, und was soll ich sagen? Funktioniert!

    Autereverse, Endabschaltung, einfach Alles...


    So macht es wieder Spass! Und klänglich den anderen Decks weit überlegen.

    Moin,


    Bei meinem frish revidierten 704 sind die alten Tantals alle "gegangen", ein beiregeln der Poti war nicht nötig.


    Letzlich war so ein kleiner grüner Teufel hops gegangen (mit Knall) in meiner grossen Uher 631,

    der hatte auch direkt 2 logic ICs mitgerissen.

    Hab Sie nun alle raus geschmissen und seitdem ist ruhe im Stall...

    Beschreibe mal bitte den Fehler etwas genauer.

    Guten Morgen Wolfgang,


    Das Gerat funktioniert, lauft, spult und klingt Gut, nur:

    Beim Bandende bleibt die Spielrichtung an und schaltet nicht ab sowie auch die Autoreverse, die funzt auch nicht.


    Ich gebrauche im moment ein revidiertes C824, ist klänglich jedoch nicht das selbe...