HS142 - Ruhestromeinstellung mit Problemen.

  • Hallo,

    ich habe eine HS142 aus dem Lager geholt und wollte vor Inbetriebnahme den Ruhestrom noch einmal prüfen. Davor habe ich die alten 500er Trimmer gegen Piher ausgetauscht.

    Beim linken Kanal ist alles in Ordnung, beim rechten komme ich nicht klar.

    Die neuen Trimmer wurde auf den Wert der alten eingestellt (125 Ohm). Messe ich jetzt den Strom, so liegt der bei ca. 200mA. Beim drehen am Trimmer zeigt das Messgerät plötzlich "OL" und anschließend nur noch 3 mA an. Drehe ich zurück, steigt der Strom bis auf ca. 10 mA und springt plötzlich auf 200 mA.

    Was passiert da, oder ist bloß der neue Trimmer hin?

    Ratlos grüßt


    Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,


    • sind beim rechten Kanal alle Transistoren original (sprich keine Ersdatztypen)? Wenn Ersatztypen verwendet wurden, kann die Endstufe ggf. schwingen, was den Effekt sehr gut erklären würde.
    • dann kann irgerndwo eine kalte Lötstelle vorliegen oder ein Kurzschluß, der beim Drehen amPoti auftritt.
    • Lautsprecher waren nicht angeschlossen?`
    • Dann beschreibst du nur ungenau, was bei welcher Drehrichtung passiert ist. Lässt sich der Wert 0 einstellen?
    • Wie mißt du den Ruhestrom?
      - mA-Meter an Stelle der Sicherung?
    • Hast du die Messung über den Spannungsfall an den Emitterwiderständen der Endtransistoren auch versucht?
      Über 2x0,33Ohm müssen für 20mA ca. 13mV abfallen.

    Gruß

    Norbert

  • Guten Morgen Norbert,


    augenscheinlich wurde noch nichts an der Endstufe gemacht, es sieht alles original aus.

    Die Lautspecher waren nicht angeschlossen und es war auch keine Quelle aktiv.

    0 ließ sich nicht einstellen. Die erste Drehrichtung war von 0 Ohm zu 500 Ohm, wobei der Trimmer auf ca. 125 Ohm eingestellt war.

    Ich messe mit dem mA-Meter anstatt der Sicherung. Die Variante der Spannungsmessung an den Widerständen funktioniert auf Grund der Widerstände und des Platzes nicht wirklich gut.


    Viele Grüße


    Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,


    ist der Spannungsabfall über jeder der drei in Serie liegenden Dioden D60 bis D62 identisch und bei je etwa 0,6 Volt?


    Beste Grüße, Uwe

    »Geld allein macht nicht glücklich. Du musst schon Wein dafür kaufen.« (unbekannter Autor)

  • Hallo Uwe,


    das habe ich noch nicht geprüft.

    werd ich am WE mal machen.


    Danke und gute Nacht


    Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,

    du kannst den Spannungsabfall über beide Widerstände direkt an den Leistungstransistoren messen. Siehe Bild

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Moin moin,

    heute war die HS142 dran. Ich habe noch einmal die Einsteller für den Ruhestrom gewechselt und die vorgeschriebenen 500 Ohm eingelötet. Vorher waren welche mit 1K drin.

    C63 waren noch die alten orangen Elkos und sind auch gleich rausgeflogen. Ebenso die 1000er Elkos C67.

    Ja und dann begannen wieder die gleichen Probleme bei der Ruhestromeinstellung.

    Ich drehe links von 12 Uhr gegen und rechts in Uhrzeigerrichtung. Das Ganze von der Front aus gesehen.

    Der Ruhestrom über den Sicherungshaltern steigt bis ca. 18 mA, dann zeigt mein Multimeter kurz OL an und es geht bei knapp 100 mA weiter :(

    Die Endstufentransistoren sind alle vier BD241, also nicht original .

    Der Spannungsabfall über den drei Dioden beträgt jeweils 0,6V.

    Die Einstellung über den Spannungsabfall an den Emitterwiderständen der Endstufentransistoren (danke an HaJo für den Hinweis zum messen) lässt rechts nur einen Wert von 15 mV zu, dann ist der Trimmer am Ende :|

    Ich habe jetzt beide Endstufen auf 15 mV eingestellt und lasse die HS gerade im Probebetrieb laufen.

    Kann ich noch irgend etwas tun oder sollte ich die HS jetzt einfach in Ruhe lassen?


    Viele Grüße und einen schönen Nachmittag


    Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,

    Ich habe jetzt beide Endstufen auf 15 mV eingestellt und lasse die HS gerade im Probebetrieb laufen.

    ich habe nochmal nachgerechnet. Der von mir angegebene Wert von 20mV ist etwas zu hoch.

    Stelle auf 13mV im warmen Zustand ein, also nach ca. 10 Minuten bei Zimmerlautstärke. Dann passt es.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Danke HaJo,

    das werde ich tun -wenn die Endstufe repariert ist.

    Mittlerweile ist nämlich der rechte Kanal ausgefallen :-(

    Der Dreher lief ständig, was an einem defektem Knallfrosch lag. Also musste er wieder raus. Beim letzten einbauen des Drehers ist der rechte Federteller dann unbemerkt auseinandergefallen und die enthaltene große Unterlegscheibe hat einen Kurzschluss im rechten Kanal verursacht.

    Viel bescheuerter geht es doch gar nicht!


    Es grüßt leicht genervt

    der tommy

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Murphy lässt grüßen. Wenn etwas schief gehen kann dann tut es das auch. Das ist fast jedem schon mal passiert.

    und die enthaltene große Unterlegscheibe hat einen Kurzschluss im rechten Kanal verursacht.

    tja, mann schaltet bei so einer Bastelei das Gerät eigentlich vorher aus. ;)

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Ich weiß, HaJo und habe die HS nicht nur abgeschaltet sondern auch jedesmal den Stecker gezogen.

    Der Federteller ist beim reinhängen des Drehers auseinander gefallen so das ich es nicht wirklich sehen konnte.

    Erst beim erneuten Einschalten :(

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Um die Verwirrung zu komplettieren: alle Transistoren der rechten Endstufe, T60 bis T65, wurden ausgelötet und funktionieren :/

    Der rechte Kanal war nach Feststellung des Defekts nur noch leise und knarzig zu hören. Die Spannungen laut SM passten alle, nur der Spannungsabfall über den Endstufen Transistoren war 0 mV.

    Was kann hier hochgegangen sein?

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,

    ich weiß, ist blöd aber: Die Sicherung ist in Ordnung? Spannung am Auskoppelelko ca 15 V ?


    Gruß,

    Rainer

  • Hi tommy !

    Viel bescheuerter geht es doch gar nicht!

    Wetten ?


    Ich hatte einen fertig restaurierten CV1400 auf dem Tisch stehen, an dem die letzten Feinarbeiten gemacht wurden.

    Dann habe ich eine Plastikkiste mit Schrauben aus dem Regal gezogen und die ist mir aus der Hand gerutscht und hat den Inhalt im offenen Gerät verteilt. Feuerwerk ist ein Dreck dagegen.


    Ich war dann erstmal eine Weile ziemlich demotiviert ...


    <X

    Peter aus dem Lipperland


    Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.

  • OK, Peter, Du hast gewonnen :S

    Meine Motivation war bis zur gescheiterten Fehlersuche noch ganz gut, jetzt ist sie aber auch im Keller...

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Rainer, an die Sicherung habe ich mit keiner Silbe gedacht :|

    Danke für den Tip, die ist natürlich hin.

    Und, genauso natürlich, habe ich keine 1A Sicherung da.

    Soll ich drüber (1,6A) oder drunter (630mA) gehen?

    Viele Grüße, Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

  • Hallo Tommy,

    Hallo Rainer, an die Sicherung habe ich mit keiner Silbe gedacht :|

    Danke für den Tip, die ist natürlich hin.

    Ich denke die Spannungen sind alle OK?

    Das kann ja dann nicht sein.

    Soll ich drüber (1,6A) oder drunter (630mA) gehen?

    Erstmal drunter. Die 1,6A muss Vollast aushalten, also nicht voll aufdrehen.

    Viele Grüße
    HaJo


    >>> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail.<<<
    >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<


  • Hallo Tommy,

    Hallo Rainer, an die Sicherung habe ich mit keiner Silbe gedacht :|

    Danke für den Tip, die ist natürlich hin.

    Ich denke die Spannungen sind alle OK?

    Das kann ja dann nicht sein.

    Ja HaJo, da werd ich wohl Mist oder nicht richtig gemessen haben.

    Jetzt, mit zwei Angstwiderständen, läuft die HS erst einmal wunderbar.

    Da habe ich sozusagen noch einmal Glück im Unglück gehabt.

    Danke an alle die mir geholfen haben.


    Viele Grüße vom

    Tommy.

    Ich bin auf der Suche nach Teilen, Unterlagen oder kompletten Tonbandgeräten von Akai, GX-260, 265, 266, 267 und Akai GX-77


    CV1500 mit CT1641, CS650RC, C939, Technics SL-PG 320A und Akai GX77
    CV1600 mit CT1641
    CV62 mit CT 17, CS1249 und Toshiba XR-35
    HS152 mit Toshiba XR-35

    Yamaha AX-2000 mit CS1229, CS731, Akai GX75 und Marantz UD7007

    Technics SA-GX 530, SL-PS 770D, RS-BX 727, SL-QL 15

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.