Alternative zur At-VM 95 ML (Zischlaute)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alternative zur At-VM 95 ML (Zischlaute)

      Hallo Zusammen,

      ich hoffe Ihr seid gut durch die Weihnachtstage gekommen. Konntet vielleicht eure Familie wieder sehen und möglicherweise auch einige gute Gespräche führen.

      Zur Zeit betreibe ich an meinem 604 die im Betreff genannte Nadel. Der Plattenspieler wird auf kurz oder lang gegen einen 721 ausgetauscht.

      Als Phonoverstärler kommt eine Aikodo Phono 1 zum Einsatz. Ich bin von der Nadel absolut angetan und höre mit ihr alles was mir in die Hände kommt.
      Leider werden mit dieser Nadel die Zischlaute zum Teil sehr deutlich verstärkt. Es muss definitiv an der Phonokette liegen. Da ein gleicher Songtitel über die gleichen Lautsprecher dies nicht aufweist, wenn ich über Spotify etc. abspiele.
      Klar, es kann natürlich auch an der Platte selber liegen, habe aber im Moment am ehesten die Nadel in Verdacht.

      Gibt es vielleicht eine ähnliche Nadel, die weniger bekannt dafür ist, eben diese sogenannten Zischlaute zu verstärken?

      Einen schönen Abend

      Noel
    • Noel schrieb:

      Leider werden mit dieser Nadel die Zischlaute zum Teil sehr deutlich verstärkt.
      Also ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass die Zischlaute (Du meinst die "S" Laute die zischeln, ja?) bei dem ML
      weniger sind als bei "Standard" elliptischen Nadeln.

      Hast Du ein System zum Gegenchecken? Also um wie Klaus schrieb die Platte zu checken?

      Und warum meinst Du, ein 721 kann mehr als dein 604? Wegen der Höhenverstellung?
      Wäre in meinen Augen der einzige Grund, wenn es nötig ist.
      Liebe Grüße
      Martin

      ...bedenken muss man als aktiver Musiker immer eins: Sobald der Drummer einsetzt, ist das alles wurscht!
      "SloeGin"
      (Resümee bei der Suche der optimalen Einstellung von Musikinstrumenten)
    • HI Noel,
      fällt das denn nur bei einer bestimmten Platte auf oder allgemein?
      Falls es nur bei einer bestimmten Platte auftaucht, poste doch mal bei welcher. Vielleicht hat die hier auch jemand und die Pressung ist einfach so. Dann könnte man das mal gegen checken. Ich habe auch einige Platten, die nervige sounds haben, egal wo und womit ich sie spiele und die digitale Aufnahme ist nicht so.
      Gruß Andreas
    • Hallo Noel,
      das VM95ML fahre ich auch und mit Zischlauten gibt es überhaupt keine Probleme.
      Ich würde auf den Vorverstärker tippen.
      Die hohen Frequenzen treten bei der Wiedergabe mit hohen Pegeln auf und eventuell gerät der Aikido dadurch in Schwierigkeiten.
      Vielleicht liegt es auch an einer zu niedrigen Versorgungsspannung.
      Schöne Grüße
      Günter
      Hört abwechselnd mit Dual 701, 721, 606, Nordmende RP1400, Lenco L75. Aktuell nur digital über Sonos ZP90
      Suche verschlissene oder abgebrochene Nadel für AT-100E, AT-120E, AT-120Eb, AT-440Mla AT-440MLb, AT-150MLX, AT150SA
    • spacelook schrieb:

      Vielleicht schon mal daran gedacht, das die Pressung deiner Platte nicht mehr hergibt?
      Gruß Klaus
      Tatsächlich nicht, mir ist es sowohl bei einer gebrauchten als auch bei neuen Platten aufgefallen. Aber da kannst du natürlich recht haben.

      Palisander schrieb:


      Noel schrieb:

      Leider werden mit dieser Nadel die Zischlaute zum Teil sehr deutlich verstärkt.
      Also ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass die Zischlaute (Du meinst die "S" Laute die zischeln, ja?) bei dem MLweniger sind als bei "Standard" elliptischen Nadeln.

      Hast Du ein System zum Gegenchecken? Also um wie Klaus schrieb die Platte zu checken?

      Und warum meinst Du, ein 721 kann mehr als dein 604? Wegen der Höhenverstellung?
      Wäre in meinen Augen der einzige Grund, wenn es nötig ist.
      Wenn du sagst, dass die ML da eher unkritisch ist, wird es wohl wirklich nicht an ihr liegen. Vielen Dank für die Einschätzung.

      Mir ist schon klar, dass der 721 jetzt nicht besser klingen wird. Möchte den 604 aber gerne in der Familie weitergeben und einfach mal das damalige High End Gerät hier stehen haben :)
    • luebeck schrieb:

      Die hohen Frequenzen treten bei der Wiedergabe mit hohen Pegeln auf und eventuell gerät der Aikido dadurch in Schwierigkeiten. Vielleicht liegt es auch an einer zu niedrigen Versorgungsspannung.
      Bist du dir sicher? Dann diskutier das mal mit Herrn Otto aus, ob die 48V Versorgung seines Netzteils unzureichend ist.
      Gruß Klaus
      Vernünftig ist wie tot. Nur vorher.
    • Hallo,

      die ML Nadel hat einen scharfen Schliff, Verzerrugen/Zischlaute können bei unsauberer Justierung des Tonabnehmers entstehen.

      Am erstes würde ich das kritisch überprüfen. Überhang, Azimuth, Auflagekraft (Waage - nicht Rädchenskala) ect. Benutzt Du eine dicke Tellermatte, stimmt vielleicht der VTA nicht mehr, der reagiert bei einem ML-Schiff sensibler als bei einer Ellipse/Rundnadel. Nimmt das zur Plattenmitte hin zu? h

      Im Zweifel bestelle Dir einen neuen Nadeleinschub, hast ja Rückgaberecht, und teste. Es kann auch einfach mal ein Produktionsfehler sein. Bei AT eher selten, aber das VM95 ist ein Billigsystem (sorry!), da wird sicher nicht zu viel Zeit für Qualitätskontrolle verschwendet.

      Der Aikido ist ganz sicher nicht das Problem, das Netzteil ist überdimensioniert.

      Viel Erfolg
      Jörg
      Nein, das ist kein Rumpeln, das ist eine liebenswerte Eigenschaft meines Plattenspieler...
    • bauerw schrieb:

      Hallo,

      die ML Nadel hat einen scharfen Schliff, Verzerrugen/Zischlaute können bei unsauberer Justierung des Tonabnehmers entstehen.

      Am erstes würde ich das kritisch überprüfen. Überhang, Azimuth, Auflagekraft (Waage - nicht Rädchenskala) ect. Benutzt Du eine dicke Tellermatte, stimmt vielleicht der VTA nicht mehr, der reagiert bei einem ML-Schiff sensibler als bei einer Ellipse/Rundnadel. Nimmt das zur Plattenmitte hin zu? h

      Im Zweifel bestelle Dir einen neuen Nadeleinschub, hast ja Rückgaberecht, und teste. Es kann auch einfach mal ein Produktionsfehler sein. Bei AT eher selten, aber das VM95 ist ein Billigsystem (sorry!), da wird sicher nicht zu viel Zeit für Qualitätskontrolle verschwendet.

      Der Aikido ist ganz sicher nicht das Problem, das Netzteil ist überdimensioniert.

      Viel Erfolg
      Jörg
      Die Nadel habe ich tatsächlich nur nach diesem Trick mit dem TK-System eingestellt. Mehr nicht. Kann natürlich daran liegen.
      Ob das zur Plattenmitte zunimmt werde ich einmal ausprobieren. Neuen Nadeleinschub bestellen....ich weiß nicht, ob ich das dem Händler antun will, die Nadel kann er dann ja nicht mehr als neu verkaufen.

      Billig....nun gut, da ich erst seit Juni wirklich in der Materie drin bin, erscheinen mir die meisten Nadeln als eher zu teuer. Ist dann immer die Frage, ob man da von Billigsystem sprechen kann. aber natürlich, man merkt an der Plastikanmutung, dass hier gespart worden ist :D

      Liebe Grüße

      Noel
    • Noel schrieb:

      mir ist es sowohl bei einer gebrauchten als auch bei neuen Platten aufgefallen
      Dann würde ich doch mal dies machen:

      bauerw schrieb:

      Am erstes würde ich das kritisch überprüfen. Überhang, Azimuth, Auflagekraft
      Das Ausrichten ist schon wichtig bei der ML (und anderen scharfen Schliffen). Als Dualbesitzer ist man verwöhnt von
      den originalen Klicksystemen. Ein anderes System an einem TK auszurichten macht auch keinen Spass und kann schon mal
      eine Stunde dauern.
      Wenn Du mal eine Alternative probieren möchtest, die Nagaoka Systeme (MP 110 und aufsteigend) sind vom Body her so gebaut,
      dass sie perfekt in ein TK hinein passen (also kein Verdrehen möglich) und man nur noch die Nadelspitze an der TK Markierung ausrichten muss.
      Eigentlich echt geil, wenn einem der Sound dieser Japaner gefällt.
      Liebe Grüße
      Ludwig

      Ich vermisse den Dislke Button :evil:
    • Hallo,

      das ist ein Billigsystem, glaub es mir. Auch wenn es hier im Forum übern Klee gehypt wird. Der Schliff ist außergewöhnlich gut und gehört eigentlich da nicht hin. Das macht das System aber nicht besser.

      However - einfach dranschrauben und loslegen reicht bei anspruchsvollen Schliffen nicht. Lass Dir von jemandem helfen, der Ahnung hat oder besorge Dir den hyperelliptischen Nadeleinschub. Der ist nicht ganz so zickig und nervt auch nicht so schnell, wie die ML :D

      VG
      Nein, das ist kein Rumpeln, das ist eine liebenswerte Eigenschaft meines Plattenspieler...
    • bauerw schrieb:

      Es hört sich vor allem nach AT an
      zum Glück, würde es sich nach Ortofon anhören wäre es auch nicht zu gebrauchen :D :D :D

      Im Ernst: wieder mal eine völlig sinnfreie Diskussion. Die Billigheimer wie z.B. ich und die "alles unter 250,- taugt nix Fraktion" wird sich eh nie einig und dem Threatersteller nutzt das auch nicht wirklich.

      @Noel: kontrolliere mal ob das System wirklich 100% paralell im Headshell sitzt. Position in der Längsachse ist erstmal nicht so wichtig, aber es darf nicht verdreht sein. das bekommt man auch ohne Schablone mal eben zwischen Tür und Angel hin. Denn Verzerren sollte das AT eigentlich nicht. Ich habe weder mit dem ML noch mit der stinknormalen 45,- E-Nadel das Problem und ich bin wahrlich nicht sehr penibel beim Justieren.
      VG
      Kai


    • Ich habe erst gestern in einem anderen Thread 2 Frequenzgangverläufe zum VM95ML reingestellt. So lange es nicht mit zu hoher Kapazität abgeschlossen wird, gibt es schonmal keine Frequenzbereiche, die überbetont werden, eher andersrum. Ich habe dieses System seit einem halben Jahr, und mir hat von Anfang an der warme Klang gefallen, höherpreisige AT-Systeme klingen viel heller. Auch im Vergleich zu gut gemasterten CDs waren die S-Laute bei mir nie überbetont. Sind die S-Laute nur verstärkt, aber sauber, ohne Verzerrungen? Oder sind die S-Laute unsauber und zischeln? Im letzteren Fall hilft nur eine genaue Justage, die Microridge-Nadel reagiert empfindlich auf Fehlstellungen. Korrekt justiert sind alle AT-Systeme mit diesem Nadelschliff Systeme, denen zischelnde S-Laute oder Verzerrungen zum Plattenende völlig fremd sind. Sind die S-Laute hingegen unverzerrt, und nur überbetont, könnte eine Absenkung der Abschlusskapazität helfen.
    • Moinsen,

      Ich möchte auch gerne mal mein gemahlenes Gewürz .. sprich Senf ... dazugeben ...

      Ich habe auch einen Aikido Phono 1+ in der Kette ... CS 621 mit AKG P8ES SUPERNOVA und Nude Shibata...

      Da zischelt nix ... wichtig ist nur eine ganz pingelige Ausrichtung des Systemes ...
      Anfangs hatte ich das auch .. dann mal richtig justiert ... und Ruhe ist ...

      Das ist auch ein Grund warum meine ganzen AKG auf TK montiert sind .. Betriebsfertig...

      Hilfsmittel: u.a. Dual Überhanglehre... Digitalwaage und kritische Platten.. hören und wiederum hören ...

      Vg
      Ludger
      Die Signatur wurde ins Profil ausgelagert ... :D

      dual-board.de/index.php?user/43629-ludgernrw/#about
    • Hallo zusammen,

      vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Hilft mir auf jeden Fall weiter.

      Wenn ich die Antworten zusammen fasse, bleibt unterm Strich tatsächlich die suboptimale Ausrichtung der Nadel übrig.


      Da werde ich jetzt mal rangehen.
      Kann mir jemand sagen wo ich günstig so eine Überhanglehre herbekomme?

      Liebe Grüße

      Noel
    • Hallo Noel ...

      rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F143449647581

      Das ist die besagte Überhanglehre...

      29,90 ist zwar kein Schlapper, aber hilft sehr bei der Justage... und kein rausgeworfenes Geld ... brauchst du bei allen Tonabnehmer, die auf TK 14, 24 ... montiert werden sollen
      .... und bewahrt vor grauen Haaren...

      Vg
      Ludger
      Die Signatur wurde ins Profil ausgelagert ... :D

      dual-board.de/index.php?user/43629-ludgernrw/#about
    • Hi Noel,

      ich weiß nicht, ob Dir das hilft, ich habe mein ML mit dieser Anleitung ausgerichtet

      Klick

      Dann die korrekte Lage anhand der Langschlitzlöcher überprüft, als gleiche Position der Schrauben nachgeschaut.

      Später dann, als ich mir auch diese Überhanglehre gekauft hatte, das gegen gecheckt und es passte.
      Geht in meinen Augen also so.